Das Wunderbare in der arthurischen Literatur als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Das Wunderbare in der arthurischen Literatur

Probleme und Perspektiven. Reprint 2011. HC runder Rücken kaschiert.
Buch (gebunden)

Die Artusforschung dient der Erschließung der gemeinsamen kulturellen Grundlagen Europas mit Blick auf eines der erfolgreichsten epischen Genres des europäischen Mittelalters. Bald nach ihren Anfängen wurde die Artusliteratur zu einem Feld der überre … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (gebunden)

109,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von 3 bis 5 Werktagen
Das Wunderbare in der arthurischen Literatur als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Das Wunderbare in der arthurischen Literatur

ISBN: 3484640243
EAN: 9783484640245
Probleme und Perspektiven.
Reprint 2011.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Friedrich Wolfzettel
De Gruyter

19. Dezember 2003 - gebunden - 392 Seiten

Beschreibung


Als konstitutives Merkmal arthurischer Literatur steht das Wunderbare von jeher im Mittelpunkt der- vorwiegend motiv-, quellengeschichtlich und strukturell orientierten- Forschung. Aber erst im Zuge mentalitätsgeschichtlicher Fragestellungen sind in jüngerer Zeit Probleme der Akkulturation und der Funktionalisierung in den Vordergrund getreten. Eine zentrale Rolle spielen dabei besonders die Thesen von Francis Dubost über das Phantastische. Die vorliegenden Akten eines interdisziplinären Forschungskolloquiums der Deutschen Sektion der Internationalen Artusgesellschaft stellen den Forschungsstand zur Diskussion und betonen die historische Funktionsbreite des Wunderbaren vom Hochmittelalter bis zur Neuzeit.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: I. Phänomenologie des Wunderbaren: Friedrich Wolfzettel, Das Problem des Phantastischen im Mittelalter. Überlegungen zu Francis Dubost. - Klaus Ridder, Die Fiktionalität des höfischen Romans im Horizont des Vollkommenen und des Wunderbaren. - Ulrich Ernst, Mirabilia mechanica: Technische Fantasmen in der mittelalterlichen Erzählliteratur. - Elisabeth Schmid, Da staunt der Held, oder der Leser wundert sich. Semantische Verunsicherung im Wald der Zeichen. - Matthias Meyer, Das defizitäre Wunder: Die Feenjugend des Helden. - Michael Schwarze, Vom Artushof nach Arkadien: Das merveilleux in Jean Froissarts "Meliador". - II. Rezeption und Wirkung des Wunderbaren: Ulrich Wyss, Über Vergnügen und Mißvergnügen an wunderbaren Gegenständen. - Jutta Eming, Reiz, Rausch, Remedium. Zur emotionalen Wirkung von Zauberkraft in höfischen Romanen des 12. und 13. Jahrhunderts. - Walter Haug, Die komische Wende des Wunderbaren: arthurische Grotesken. - Peter Ihring, Die Komik des Wunderbaren. Fallstudien aus zwei arthurischen Versromanen des 13. Jahrhunderts. - Fritz Peter Knapp, Herr Gawein lacht. Märchenkomik in den Verserzählungen "Das Maultier ohne Zaum" von Paien de Maisières und "Das Sommermärchen" von Christoph Martin Wieland. - Frank P. C. Brandsma, Wonderlike aventure. Was erstaunt und wundert Protagonisten mittelniederländischer Artusromane? - III. Funktion und Struktur des Wunderbaren: Johannes Keller, Fantastische Wunderketten. - Laetitia Rimpau, Wirklichkeit und Wunderwelt. Zu einem Strukturprinzip der "Lais" von Marie de France. - Brigitte Burrichter, Die narrative Funktion der Feen und ihrer Welt in der französischen Artusliteratur des 12. und 13. Jahrhunderts. - Cora Dietl, Wunder und zouber als Merkmal der âventiure in Wirnts "Wigalois". - Stephan Fuchs-Jolie, Bedeutungssuggestion und Fantastik der Träume im Prosa-Lancelot. - Joerg O. Fichte, Das Wundersame und seine Fuktionalisierung in den mittelenglischen Gawainromanzen. - Gerhard Wild, Zur Politisierung des Wunderbaren in der Iberoromania.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Jenseits der Epigonalität
Buch (gebunden)
Réécriture und Rezeption
Buch (gebunden)
Emotion und Handlung im Artusroman
Buch (gebunden)
Formen arthurischen Erzählens
Buch (gebunden)
Gattungsinterferenzen
Buch (gebunden)
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der kostenfreien Lieferung ausgeschlossen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.