Logistische Engpässe im Rahmen der industriellen Produktion und Möglichkeiten zu ihrer Beseitigung als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Logistische Engpässe im Rahmen der industriellen Produktion und Möglichkeiten zu ihrer Beseitigung

von Marc Butz
Darstellung und betriebswirtschaftliche Beurteilung. Paperback.
Buch (gebunden)
Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:
In Industrieunternehmen werden in der R … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (gebunden)

38,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
Logistische Engpässe im Rahmen der industriellen Produktion und Möglichkeiten zu ihrer Beseitigung als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Logistische Engpässe im Rahmen der industriellen Produktion und Möglichkeiten zu ihrer Beseitigung
Autor/en: Marc Butz

ISBN: 3838616936
EAN: 9783838616933
Darstellung und betriebswirtschaftliche Beurteilung.
Paperback.
GRIN Verlag

5. September 1999 - kartoniert - 92 Seiten

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:
In Industrieunternehmen werden in der Regel auf ingenieurwissenschaftlicher Grundlage Sachgüter zur Fremdbedarfsdeckung hergestellt, was sie auch von anderen Unternehmen unterscheidet. Diese typische Form der Produktion in Industrieunternehmen wird häufig mit zusätzlichen Dienstleistungen wie Kundendienst oder Transportleistungen verbunden und verursacht den Einsatz und Verbrauch von eingekauftem Material und fremdbezogenen Teilen in einem großen Umfang.
Eine zentrale Aufgabe für Industrieunternehmen stellt die Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit dar, da sie sich im Zuge der Globalisierung der Märkte einem immer stärker werdenden Wettbewerb ausgesetzt sehen. Mittlerweile entscheidet immer häufiger die Leistungsfähigkeit u.a. im Bereich der Logistik über die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, da die Konkurrenzsituation und der Preisdruck des Marktes das Ausschöpfen aller Potentiale erfordern. Die Anforderungen an die Logistik sind derart gestiegen, daß unterschiedliche Qualitäten logistischer Leistungen eine direkte Marktwirkung und damit Erlöswirksamkeit besitzen. Die Differenziertheit der logistischen Anforderungen erhöht sich beispielsweise durch eine steigende Produktvielfalt bei gleichzeitig kürzer werdenden Produktlebenszyklen. Im Zuge des Zusammenwachsens der Märkte und des steigenden internationalen Wettbewerbsdrucks ist in der Wirtschaft ein Trend zur Verringerung der Fertigungstiefe zu beobachten, der einen vermehrten Zukauf von Halbfertigfabrikaten, Bauteilen und ganzen Komponenten nach sich ziehen wird. Dies führt zu einer starken Zunahme von Material- und Güterströmen und damit zu einer Vermehrung und einem Bedeutungszuwachs von logistischen Prozessen. Ihnen kommt große ökonomische Bedeutung zu, da eine Güterherstellung oder -verteilung ohne Logistik nicht möglich ist.
In vielen Branchen, wie z.B. der Automobil- oder Konsumelektronikindustrie, existieren Möglichkeiten zur Differenzierung von Wettbewerbern vor allem in Kriterien wie der (Liefer-) Zeit und Qualität logistischer Leistungen.
Angesichts dieser gestiegenen Marktdynamik, einer hohen Markttransparenz mit zunehmend individuellen Kundenwünschen, der Verringerung der Fertigungstiefe, Globalisierung und einem verstärkten Einsatz von Informationstechnologien wird es immer schwerer, Wettbewerbsvorteile mit den traditionellen Stategien Kostenführerschaft bzw. Differenzierung zu erlangen.
Dieses Wettbewerbsszenario verursachte den Wandel des logistischen Leistungsvermögens eines Unternehmens zu einem kritischen Erfolgsfaktor und relativierte die bisher vorherrschenden Faktoren Preis und Produktqualität, da in preis- und qualitätsempfindlichen Marktsegmenten kurze Lieferzeiten, hohe Lieferqualität und Termintreue gefordert werden. Somit entscheiden nicht mehr allein Qualität und Kosten über die Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch die Reaktions- und Anpassungsgeschwindigkeit an neue Markt- und Nachfragesituationen. Allerdings lassen sich bei der wachsenden Variantenvielfalt und bei schwankendem Nachfrageverhalten die Ziele Flexibilität und Lieferbereitschaft nicht durch den Aufbau von Lagerbeständen verwirklichen, sondern müssen durch eine kundenorientierte Produktion und Zulieferung mit kurzen Durchlauf- und Wiederbeschaffungszeiten erreicht werden. Dabei reicht es aus der Sicht des Unternehmens nicht aus, eine Nullprozent-Fehlerrate im Fertigungsprozeß anzustreben, wenn parallel im logistischen Umfeld des Verkaufs, der Produktion und des Einkaufs eine Dreißigprozent-Fehlerrate eine nicht unübliche Quote darstellt. Dies verdeutlicht auch eine Marktanalyse eines Unternehmens der Elektroindustrie, die nach Qualität und Preis die Logistikleistung als w...

Portrait

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:
In Industrieunternehmen werden in der Regel auf ingenieurwissenschaftlicher Grundlage Sachgüter zur Fremdbedarfsdeckung hergestellt, was sie auch von anderen Unternehmen unterscheidet. Diese typische Form der Produktion in Industrieunternehmen wird häufig mit zusätzlichen Dienstleistungen wie Kundendienst oder Transportleistungen verbunden und verursacht den Einsatz und Verbrauch von eingekauftem Material und fremdbezogenen Teilen in einem großen Umfang.
Eine zentrale Aufgabe für Industrieunternehmen stellt die Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit dar, da sie sich im Zuge der Globalisierung der Märkte einem immer stärker werdenden Wettbewerb ausgesetzt sehen. Mittlerweile entscheidet immer häufiger die Leistungsfähigkeit u.a. im Bereich der Logistik über die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, da die Konkurrenzsituation und der Preisdruck des Marktes das Ausschöpfen aller Potentiale erfordern. Die Anforderungen an die Logistik sind derart gestiegen, daß unterschiedliche Qualitäten logistischer Leistungen eine direkte Marktwirkung und damit Erlöswirksamkeit besitzen. Die Differenziertheit der logistischen Anforderungen erhöht sich beispielsweise durch eine steigende Produktvielfalt bei gleichzeitig kürzer werdenden Produktlebenszyklen. Im Zuge des Zusammenwachsens der Märkte und des steigenden internationalen Wettbewerbsdrucks ist in der Wirtschaft ein Trend zur Verringerung der Fertigungstiefe zu beobachten, der einen vermehrten Zukauf von Halbfertigfabrikaten, Bauteilen und ganzen Komponenten nach sich ziehen wird. Dies führt zu einer starken Zunahme von Material- und Güterströmen und damit zu einer Vermehrung und einem Bedeutungszuwachs von logistischen Prozessen. Ihnen kommt große ökonomische Bedeutung zu, da eine Güterherstellung oder -verteilung ohne Logistik nicht möglich ist.
In vielen Branchen, wie z.B. der Automobil- oder Konsumelektronikindustrie, existieren Möglichkeiten zur Differenzierung von Wettbewerbern vor allem in Kriterien wie der (Liefer-) Zeit und Qualität logistischer Leistungen.
Angesichts dieser gestiegenen Marktdynamik, einer hohen Markttransparenz mit zunehmend individuellen Kundenwünschen, der Verringerung der Fertigungstiefe, Globalisierung und einem verstärkten Einsatz von Informationstechnologien wird es immer schwerer, Wettbewerbsvorteile mit den traditionellen Stategien Kostenführerschaft bzw. Differenzierung zu erlangen.
Dieses Wettbewerbsszenario verursachte den Wandel des logistischen Leistungsvermögens eines Unternehmens zu einem kritischen Erfolgsfaktor und relativierte die bisher vorherrschenden Faktoren Preis und Produktqualität, da in preis- und qualitätsempfindlichen Marktsegmenten kurze Lieferzeiten, hohe Lieferqualität und Termintreue gefordert werden. Somit entscheiden nicht mehr allein Qualität und Kosten über die Wettbewerbsfähigkeit, sondern auch die Reaktions- und Anpassungsgeschwindigkeit an neue Markt- und Nachfragesituationen. Allerdings lassen sich bei der wachsenden Variantenvielfalt und bei schwankendem Nachfrageverhalten die Ziele Flexibilität und Lieferbereitschaft nicht durch den Aufbau von Lagerbeständen verwirklichen, sondern müssen durch eine kundenorientierte Produktion und Zulieferung mit kurzen Durchlauf- und Wiederbeschaffungszeiten erreicht werden. Dabei reicht es aus der Sicht des Unternehmens nicht aus, eine Nullprozent-Fehlerrate im Fertigungsprozeß anzustreben, wenn parallel im logistischen Umfeld des Verkaufs, der Produktion und des Einkaufs eine Dreißigprozent-Fehlerrate eine nicht unübliche Quote darstellt. Dies verdeutlicht auch eine Marktanalyse eines Unternehmens der Elektroindustrie, die nach Qualität und Preis die Logistikleistung als w...
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.