Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover

Hannovers Besetzung durch die Preussen im Juni 1866

(1 Bewertung)15
40 Lesepunkte
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert)
3,99 €inkl. Mwst.
Zustellung: Mo, 29.07. - Do, 01.08.
Versand in 6 Tagen
Versandkostenfrei
Empfehlen
Freiherr von Hodenberg, Carl Iwan Bodo (1826 - 1907), Staatsbeamter im Königreich Hannover und Kultusminister unter Georg V. von Hannover kommentiert die unrechtmäßige Besetzung des Königreichs Hannover durch die Preußen im Juni 1866.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
13. Juli 2021
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
30
Autor/Autorin
Carl Iwan Bodo Freiherr von Hodenberg
Herausgegeben von
Stefan Ottermanns
Verlag/Hersteller
Produktart
kartoniert
Gewicht
59 g
Größe (L/B/H)
210/148/3 mm
Sonstiges
Paperback
ISBN
9783752690385

Portrait

Carl Iwan Bodo Freiherr von Hodenberg

Carl Iwan Bodo Freiherr von Hodenberg:

Freiherr von Hodenberg, Carl Iwan Bodo (1826 - 1907), Staatsbeamter im Königreich Hannover, 1857-1859 hannoverscher Geschäftsträger bei den Hansestädten, 1860-1865 hannoverscher Gesandter in den Niederlanden, ab 1865 hannoverscher Kultusminister unter Georg V. von Hannover.

Stefan Ottermanns:

Stefan, Jahrgang 1971, ist Baccalaureus (NL) der bildenden Künste und hat Kunst an der Akademie der Universität Maastricht, Niederlande studiert.

Bewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
15
Übersicht
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Phillipe am 24.08.2021

Historisches Dokument deutscher Geschichte.

Im Antiquariat selten anzufindende Veröffentlichung des Königlich- Hannoveranischen Kultusministers von Hodenberg (1826 - 1907), erstmals als Neuauflage veröffentlicht. Von Hodenberg kommentiert die Vorgänge der unrechtmäßigen Okkupation, kritisiert jedoch vorrangig das menschliche Versagen als bekennender Christ, dabei richtet er sich nicht gegen die Preußen als Menschen, sondern gegen das hegemonisch agierende System. Zitat: "Es ist der Kampf Deutschlands wider (...) das Preussenthum, das Deutschland zerreissen, deutsche Freiheit und deutschen Geist in bureaukratisch-centralisirte Formen einzwängen, die Selbstständigkeit und das frische Sonderleben der einzelnen deutschen Stämme von den Zänkereien mit einer demokratischen Parlamentsmajorität abhängig machen will. Wir wollen nichts wissen von deutscher Einheit, die auf Unterdrückung der schwächeren Nachbarn, von militärischer Kräftigung, die auf Eroberungskriege ausgeht."