Warenhaus, Massenkonsum und Sozialmoral als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Warenhaus, Massenkonsum und Sozialmoral

Zur Geschichte der Konsumkritik im 20. Jahrhundert. 2. Auflage. Paperback.
Buch (kartoniert)
In den 1950er Jahren setzte in der Bundesrepublik die so genannte Konsumrevolution ein, die die individuellen Konsumgewohnheiten sowie die gesamte soziale und wirtschaftliche Ordnung grundlegend veränderte. Die Geschwindigkeit des Übergangs in den Ma … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (kartoniert)

79,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von drei Wochen
  • Bewerten
  • Empfehlen
Warenhaus, Massenkonsum und Sozialmoral als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Warenhaus, Massenkonsum und Sozialmoral
Autor/en: Detlef Briesen

ISBN: 3593367300
EAN: 9783593367309
Zur Geschichte der Konsumkritik im 20. Jahrhundert.
2. Auflage.
Paperback.
Campus Verlag

7. Oktober 2020 - kartoniert - 302 Seiten

Beschreibung

In den 1950er Jahren setzte in der Bundesrepublik die so genannte Konsumrevolution ein, die die individuellen Konsumgewohnheiten sowie die gesamte soziale und wirtschaftliche Ordnung grundlegend veränderte. Die Geschwindigkeit des Übergangs in den Massenkonsum hat schon die zeitgenössischen Beobachter überrascht. Detlef Briesen zeigt, wie die Konsumrevolution bereits seit der Jahrhundertwende gesellschaftlich präsent war. Er beleuchtet die historischen Debatten zu den neuen Möglichkeiten und Gefahren des Konsums und sieht im Wandel der Diskurse eine bedeutsame Ursache für die tatsächliche Modernität der frühen Bundesrepublik.
Unveränderter Nachdruck

Inhaltsverzeichnis

Das moralische Dilemma im Konsumzeitalter
Einleitung
Eine "hassenswerte Betriebsform": Die Warenhausdebatte um die Jahrhundertwende
Thesen und Methoden

Wandel im Handel. Die Entstehung des modernen Warenhauses
Das Warenhaus - eine internationale Innovation des Einzelhandels
Die Warenhaus-Betriebe im deutschen Einzelhandel zwischen Reichsgründung und Zweitem Weltkrieg
Die Warenhaus-Konzerne in der frühen Bundesrepublik

Kleptomanie - oder das Stehlen im Warenhaus
Die Ursprünge der Debatte
Rechtsgeschichtliche Grundlagen
Beginn der psychiatrischen und medizinischen Diskussion
Die Kleptomanie in Deutschland
Das Wiederaufleben der Diskussion nach 1890
Weibliche Kriminalität
Die Entstehung der Kriminologie und die (verhinderte) Strafrechtsreform
Die Diskussion über Warenhaus-Kriminalität zwischen 1890 und der Mitte der 1920er Jahre
Der Warenhausdiebstahl als kriminalwissenschaftliches Problem von der Mitte der 1920er Jahre bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges
Rechtliche Grundlagen
Kriminologische Diskussionen
Die Rechts- und Psychiatrie-Entwicklung von 1945 bis zur Mitte der 70er Jahre
Allgemeine Entwicklungen des bundesdeutschen Strafrechtes bis zur Mitte der 70er JahreEntwicklungen beim Ladendiebstahl
Von der Kleptomanie zum Shoplifting
Die Diskussion nach dem Ende der Kleptomanie-Debatte

Die Warenhausfrage im politisch-wirtschaftswissenschaftlichen Diskussionsfeld
Die interessenpolitischen Hintergründe der Warenhausdebatte
Die Politisierung der Debatte: Vom Deutschen Kaiserreich zur späten Weimarer Republik
Die Interessenpolitik des Einzelhandels in der Weimarer Republik
Von der Weltwirtschaftskrise bis 1945
Das Warenhaus in der NS-Zeit
Intentionen der NS-Einzelhandelspolitik
Die Entwicklung nach 1945
Die Veränderungen in der wirtschaftswissenschaftlichen Sichtweise nach 1945
Die Entwicklung der Einzelhandelsorganisationen nach 1945
Die Wiederaufnahme der parteipolitischen Debatte im ersten Bundestag
Die Wirtschaftspolitik im Einzelhandel und der bundesdeutsche Korporatismus

Zusammenfassung
Die Chronologie einer Debatte über die Kulturzustände in Deutschland
Thesen
Desiderate

Literaturliste
Hilfsmittel, Zeitschriften, Quellen
Bibliographien
Zeitschriften und Periodika
Quellen
Allgemeine Literatur

Portrait

Detlef Briesen, Dr. phil., lehrt als Privatdozent an der Universität Siegen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Ihr Gutschein SCHULE15 gilt bis einschließlich 31.07.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.10.2021.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.