Verdauungsschlauch als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Verdauungsschlauch

Dritter Teil. Softcover reprint of the original 1st ed. 1929. Paperback.
Buch (kartoniert)
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschic … weiterlesen
Buch (kartoniert)

54,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von 3 bis 5 Werktagen
Verdauungsschlauch als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Verdauungsschlauch
Autor/en: H. Borchardt, R. Borrmann, E. Christeller, A. Dietrich, W. Fischer

ISBN: 3642480888
EAN: 9783642480881
Dritter Teil.
Softcover reprint of the original 1st ed. 1929.
Paperback.
Springer Berlin Heidelberg

9. April 2012 - kartoniert - 1092 Seiten

Beschreibung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Inhaltsverzeichnis

1. Atrophie und sogenannte Degenerationen des Magens und Darmes.- I. Magen.- 1. Atrophie des Magens.- 2. Sog. "Degenerationen" des Magens.- a) Fett- und Lipoidstoffwechsel.- b) Eiweißstoffwechsel.- c) Kohlenhydratstoffwechsel.- d) Kalkstoffwechsel.- e) Pigmentablagerungen.- f) Ablagerungen aus Arzneimitteln.- Schrifttum (vgl. auch Darm).- II. Darm.- 1. Einiges zur normalen Anatomie und Histologie.- a) Der Dünndarm (Duodenum und Jejuno-ileum.- b) Der Dickdarm und Mastdarm.- 2. Die Atrophien der Darmwand.- a) Atrophien der Schleimhaut.- b) Die Atrophien der Muskulatur.- ?) Die gleichmäßig ausgebreiteten Muskelatrophien.- ?) Die umschriebenen Muskelatrophien.- 3. Die sogenannten Degenerationen des Darmes.- a) Fett- und Lipoidstoffwechsel.- b) Eiweißstoffwechsel.- c) Kohlenhydratstoffwechsel.- d) Die Kalkablagerungen.- ?) Die Kalkablagerungen in der Darmwand.- ?) Die Kalkablagerungen in der Lichtung.- e) Die Ablagerung von Pigmenten und farbig erscheinenden Stoffen.- ?) Die Eisenpigment(Hämosiderin-)ablagerungen.- ?) Die Gallenfarbstoffablagerungen.- 1. Die Ablagerung von Abnutzungspigmenten.- 2. Die Melanosis (Ochronosis) coli.- 4. Die exogenen Pigment- und farbig erscheinenden Ablagerungen.- a) Die Anthrakose des Darmes.- b) Die Chrysosis des Darmes.- c) Das Vorkommen gasförmiger Stoffe (die Pneumatosis cystoides).- Schrifttum.- 2. Die erworbenen Lage- und Gestaltsabweichungen des Darmrohres (Hernien, In- vaginationen, Volvulus, Divertikel und andere pathologisch-anatomische Grund- lagen der Wegstörungen des Darmkanals).- A. Einleitung.- B. Die Unterleibsbrüche (Hernien).- I. Allgemeine Pathologie der Hernien.- a) Begriffsbestimmung.- b) Bruchpforte.- c) Bruchsack.- d) Bruchinhalt.- e) Fettbrüche.- f) Gleitbrüche (Darmgekrösebrüche).- g) Brucheinklemmung.- h) Bruchsackentzündung.- i) Entstehung der Brüche.- II. Die einzelnen Bruchformen.- a) Leistenbrüche (Hernia inguinalis).- b) Schenkelhernie (Hernia femoralis, cruralis).- c) Hernia obturatoria.- d) Mediale und laterale Bauchwandhernien.- 1. Die Nabelschnurbrüche.- 2. Nabelbrüche bei Kindern.- 3. Die Nabelbrüche der Erwachsenen (Bauchnarbenbrüche).- 4. Hernia epigastrica. Hernien der Linea alba.- 5. Seitliche Bauchwandbrüche, Lendenbrüche (Hernia lumbalis).- e) Brüche des Beckenbodens.- f) Hernia ischiadica.- g) Zwerchfellhernien.- h) Innere Hernien.- 1. Hernien der Regio duodenojejunalis. Hernia mesocolica.- 2. Hernien der Recessus pericoecales.- 3. Hernien der Recessus intersigmoideus.- 4. Die Hernien der Bursa omentalis.- C. Darmeinklemmung in intraperitonealen Lücken und Taschen.- a) Innere Einklemmungen in Mesenteriallücken.- b) Innere Einklemmungen durch Taschen, Falten und Stränge entwicklungs- geschichtlicher Herkunft.- c) Innere Einklemmungen durch Taschen, Falten und Stränge postoperativer und entzündlicher Herkunft.- d) Mechanismus der Einklemmung, Abknickung und Torsion.- D. Invagination, Evagination, Darmprolaps.- E. Gekröse-Achsendrehungen.- a) Volvulus des Dünndarms.- b) Volvulus der Flexura sigmoidea.- c) Cökalvolvulus.- d) Magen volvulus.- e) Verknotung zweier und mehrerer Darmabschnitte.- f) Anhang: Torsion des Netzes.- F. Andere anatomische Grundlagen des Darmverschlusses (Obturation, Kompression, Darmatonie, Darmspasmus, HirschsprungscheKrankheit).- a) Verschluß durch Obturation.- b) Verschluß durch Kompression.- c) Funktionelle Verschlußmechanismen.- d) Die Hirschsprungsche Krankheit.- G. Divertikelbildungen des Dünn- und Dickdarmes.- Schrifttum.- 3. Einfache Entzündungen des Darmrohres.- I. Bemerkungen über den Bau und die aufsaugende Tätigkeit der Darmschleimhaut als Einleitung.- II Allgemeines über die Entstehung der Darmentzündungen.- III. Die verschiedenen Formen der akuten Darmentzündungen.- a) Die katarrhalische Entzündung.- b) Membranöse und nekrotisierende Entzündungen.- c) Eitrige Entzündung.- IV. Die chronischen Entzündungen.- V. Geschwürsbildung und Heilung.- VI. Die Beteiligung des lymphatischen Gewebes des Darmes an entzündlichen Veränderungen.- Anhang: Veränderungen der Darmwandganglien.- VII. Spezielle Ursachenlehre einiger Darmentzündungen.- a) Entzündliche Darmveränderungen auf dem Boden mechanischer, physikalischer und chemischer Einwirkungen.- b) Darm Veränderungen bei Allgemeinerkrankungen, Grippe, Diphtherie, Skorbut.- c) Darmveränderungen bei Sepsis.- d) Die Darmveränderungen bei den Ernährungsstörungen der Säuglinge..- Schrifttum.- 4. Spezifische Entzündungen des Darmrohres.- Tuberkulose, Syphilis, Aktinomykose, Lymphogranulomatose, Gasbrand, Milzbrand, Pneumomatosis cystoides intestini, Darmver- änderungen bei leukämischen Erkrankungen.- a) Tuberkulose des Darms.- 1. Der tuberkulöse Primärkomplex im Darm.- 2. Sekundäre Darmtuberkulose.- b) Syphilis des Darmes.- 1. Angeborene Syphilis.- 2. Die erworbene Syphilis.- 3. Die Mastdarmsyphilis.- c) Aktinomykose.- d) Lymphogranulomatose.- e) Gasbrand des Darmes.- f) Milzbrand.- g) Pneumatosis cystoides intestini.- h) Darm Veränderungen bei Leukämie.- i) Darmveränderungen bei Myosis fungoidis Rotz und Lepra.- Schrifttum.- 5. Ruhr und asiatische Cholera.- A. Ruhr.- 1. Die Bazillenruhr.- 2. Die Amöbenruhr.- Metastatische Erkrankungen.- 3. Balantidienkolitis.- B. Asiatische Cholera.- Schrifttum.- 6. Wurmfortsatzentzündung (Appendizitis).- A. Anatomie.- I. Makroskopischer Bau.- II Mikroskopischer Bau.- III. Gefäße.- IV. Nerven.- B. Entwicklungsgeschichte.- C. Vergleichende Anatomie und Pathologie des Wurmfortsatzes (einschließlich Anthropologie).- 1. Vergleich der Wurmfortsatzlänge.- 2. Vergleich des Wurmfortsatzverlaufs.- D. Variabilität einschließlich Anomalien und Mißbildungen.- I. Lage und Verlauf des Wurmfortsatzes.- II. Form des Wurmfortsatzes.- 1. Erage der sog. GERLACHschen Klappe.- 2. Frage der sog. physiologischen Obliteration.- III. Größe des Wurmfortsatzes.- IV. Variabilität der Bestandteile.- 1. Epithel.- 2. Lymphatisches Gewebe.- 3. Bindegewebe, Fettgewebe und Muskulatur.- 4. Mesenteriolum.- 5. Variationen der Gefäße.- E. Physiologie des Wurmfortsatzes.- I. Beweglichkeit.- II. Absonderung.- III. Zellbewegung.- F. Zur Geschichte, Benennung und Literatur der Appendizitis.- G. Einteilung der Appendizitis.- H. Pathologische Anatomie der Appendizitis.- I. Die vorwiegend exsudativen Vorgänge (akute Appendizitis).- 1. Wurmfortsätze, bei denen der Vorgang auf die Schleimhaut beschränkt ist.- a) Die Appendicitis superficialis catarrhalis.- b) Die Appendicitis superficialis exulcerans.- c) Die Appendicitis superficialis haemorrhagica.- 2. Wurmfortsätze, bei denen der Vorgang tiefer greift.- a) Der Primärinfekt.- b) Die tiefe phlegmonöse Entzündung (Appendicitis phlegmonosa).- c) Die phlegmonös-ulzeröse Entzündung (Appendicitis phlegmonosa- ulcerosa).- d) Verwicklungen.- ?) Wandabszeß.- ?) Miliarer Durchbruch.- ?) Dissezierende Appendizitis.- ?) Geschwüriger Durchbruch.- ?) Wandnekrose und Gangrän.- II. Die vorwiegend granulierenden Vorgänge (Ausheilungsstadium der akuten Appendizitis; die Frage der subchronischen und chronischen Appendizitis).- III. Folgen der Appendizitis (am Wurmfortsatz).- 1. Neubildung von lymphatischem Gewebe in den Außenschichten.- 2. Narbenbildung.- a) Verengung (Striktur) und Verödung (Obliteration).- b) Folgen der Narbenbildung.- IV. Kombinationsformen (granulierende Appendizitis mit akutem Schub; ausgeheilte Formen mit Rückfall).- Anhang: Die Darstellung RICKERS.- I. Übergreifen der Appendizitis auf.- I. das Bauchfell.- Appendizitis im Bruchsack.- II. andere Organe durch Vermittelung von Bauchhöhle und Bauchfell.- III. Beteiligung anderer Organe auf dem Lymph- und Blutwege.- K. Wechselwirkungen zwischen Wurmfortsatz und anderen Organen.- 1. Wechselwirkungen mit dem Blinddarm.- 2. Wechselwirkungen mit den weiblichen Adnexen.- 3. Wechselwirkungen mit der Gallenblase, dem Magen, dem Ganglion coeliacum usw.- L. Ursachen und Entstehungsweise der Appendizitis.- I. Der bakterielle Faktor.- 1. Die Bakterienbefunde im Wurmfortsatz und ihre Bewertung.- 2. Der etwaige Infektionsweg (hämatogene oder enterogene Entstehung).- II. Nichtbakterielle Faktoren.- 1. Örtliche Faktoren.- a) Kotstauung.- b) Fremdkörper einschließlich Kotsteine.- ?) Verschluckte nackte Fremdkörper.- ?) Kotsteine.- c) Parasitäre Würmer.- ?) Morphologisches.- ?) Statistisches.- d) Gewalteinwirkungen (Traumen).- 2. Allgemeine Faktoren.- a) Vorkrankheiten.- b) Epidemiologie.- c) Ernährungsfaktoren.- d) "Familiäres" Auftreten.- e) Geschlecht.- f) Alter.- M. Experimentelle Appendizitis.- Anhang: Spontane Appendizitis bei Tieren.- Schrifttum.- 7. Zusammenhangstrennungen und Fremdkörper des Magens und Darmes.- A. Zusammenhangstrennungen.- I. Angeborene Zusammenhangstrennungen.- II. Erworbene Zusammenhangstrennungen.- Allgemeines.- 1. Verletzungen durch äußere Gewalteinwirkung.- a) Stumpfe Gewalt.- b) Scharfe Gewalt.- c) Pfählungsverletzungen.- d) Schädigungen durch Heil- und Untersuchungszwecken dienende Werk- zeuge.- 2. Zerreißungen und Durchbrüche infolge innerer Ursachen.- a) Durchbrüche auf dem Boden bestehender krankhafter Veränderungen.- b) Berstung durch Schwankung des Innendrucks.- c) Verletzungen bei Schwangerschaft und Geburt.- d) Durchbohrungen durch Fremdkörper und Schmarotzer.- 3. Fisteln.- a) Äußere Fisteln.- b) Innere Fisteln.- B. Fremdkörper.- I. Die aus der Außenwelt stammenden Fremdkörper.- 1. Unbelebte Körper.- a) Durch die natürlichen Körperpforten eingeführte Gegenstände des täglichen Lebens.- ?) Mineralreich.- ?) Pflanzenreich.- ?) Tierreich.- b) Durch die Wandungen des Magen-Darmkanals (mit oder ohne Eröffnung der Bauchdecken) in den Verdauungskanal eingedrungene Fremdkörper.- c) Die zu Heilzwecken oder bei Untersuchungsmaßnahmen im Körper (Verdauungskanal) zurückgelassenen Gegenstände.- 2. Lebende Fremdkörper.- II Die im Körperinnern gebildeten Fremdkörper.- 1. Körper, deren Bestandteile im wesentlichen aus der Außenwelt stammen.- a) Unverdauliche Speisen und Nahrungsreste.- b) Steine.- ?) Schellacksteine.- ?) Steine aus mineralischen Arzneistoffen.- ?) Die Bezoare.- 2. Körper, die im wesentlichen aus menschlichen St off Wechselerzeugnissen aufgebaut sind.- a) Gallensteine.- b) Blasen-, Nieren-, Bauchspeicheldrüsensteine.- c) Darmsteine (Kotballen).- 3. Lebende Schmarotzer als Fremdkörper.- Anhang: Der Wurmfortsatz als Fangort für Fremdkörper.- Schrifttum.- 8. Die tierischen Parasiten des Darmes.- A. Protozoen.- I. Klasse: Rhizopoden.- Ordnung: Amoebinae.- II. Klasse: Flagellaten.- Ordnung: Protomonadinae.- III. Klasse: Infusorien.- Ordnung: Heterotrichae.- Ordnung: Coczidien.- B. Trematoden, Saugwürmer.- C. Cestoden, Bandwürmer.- Ordnung: Cyclophyllidea.- D. Nematoden, Rundwürmer.- E. Blutegel-Hirudinei.- F. Acanthocephala (Kratzer).- G. Arthropoden.- a) Milben und Käfer.- b) Lingnatuliden und Porocephalen.- c) Fliegenlarven.- H. Fische.- Schrifttum.- 9. Die Geschwülste des Darmes.- Vorbemerkung.- Regeneration und Hypertrophie.- Myome, Myofibrome.- Myoma sarcomatodes.- Fitrome, entzündliche Fikrome, Myxome des Darmes.- Lipome.- Lipoidome.- Hämangiome.- Kleine sog. "Chylangiome".- Zystische Lymphangiome.- Große kavernöse Lymphangiome.- Neurome, Neurinome, Neurofibrome, Neurinofibrome, Rankenneurome, Ganglioneurome.- Die Sarkome.- Rundzellensarkome und Lymphosarkome des Darmes.- Spindelzellsarkome, polymorphzellige Sarkome, Angiosarkome, alveoläre Sarkome.- Sarkommetastasen im Darm.- Bösartiges Melanom (Melanosarkom und Melanokarzinom).- Endotheliome.- Geschwulstmäßige Epithelheterotopien.- Seroso-epitheliale Wucherungen.- Mukoso-epitheliale Wucherungen.- Dermoidkystome. Teratoide Gewächse.- Karzinoide.- Bösartige Karzinoide.- Polypen und Adenome des Darmes.- Die Polyposis adenomatosa diffusa.- Adenome.- Entstehungsursache der Darmpolypen und der Darmkarzinome.- Statistik der Darmkarzinome.- Einteilung der Darmkrebse.- Makroskopisches Verhalten der Darmkrebse.- Histologie der Darmpolypen und der Darmkrebse und ihre Histogenese. Ver- hältnis der Darmpolypen zu den Darmkrebsen. Präkanzeröse Veränderungen.- Veränderungen im Epithel der an die Krebse anstoßenden Schleimhaut.- Heterologe Karzinome.- Karzinome der einzelnen Darmabschnitte.- A. Dünndarmkarzinome.- 1. Krebse des Duodenums.- 2. Krebse des Jejunums und Heums.- B. Dickdarmkrebse.- 1. Krebse der Ileocökalgegend.- 2. Karzinome des Wurmfortsatzes.- 3. Karzinome des S romamim und des Rektum.- Seltenere Beobachtungen an Darmkarzinomen.- Blutungen in. Adenokarzinome, Kalkkonkretionen, Fremdkörpergranulome.- Spontanabstoßung von Krebsen.- Metastasen der Darmkarzinome.- Primäre Multiplizität von Darmkarzinomen, Darmkarzinome neben anderen primären Karzinomen.- Sekundäre Karzinome im und am Darme.- Schrifttum.- Namenverzeichnis.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein SPIEL10 gilt bis einschließlich 28.09.2020. Der Gutschein ist nur gültig für die Kategorie Spielwaren, ausgenommen sind der Luka® Vorlesefreund (EAN: 4063101190014) und Tonieboxen. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Ihr Gutschein KALENDER2021 gilt bis einschließlich 27.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.