Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover
Band 1

One Dark Window - Die Schatten zwischen uns

(59 Bewertungen)15
169 Lesepunkte
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert)
16,90 €inkl. Mwst.
Zustellung: Mo, 22.07. - Mi, 24.07.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Empfehlen
»Ich bin der Wind in den Bäumen, bin Schatten und Schrecken. Das Echo in den Blättern - der Nachtmahr, dich zu wecken.«Wer von der Magie befallen ist, die im Nebel von Blunder lauert, wird von der Königsgarde vernichtet. Doch Elspeth Spindle hat überlebt, dank des düsteren Wesens, das in ihrem Geist gefangen ist und ihr enorme Kräfte verleiht. Eines Nachts begegnet sie im Wald einem geheimnisvollen Mann. Ravyn Yew, Hauptmann der königlichen Streiter, will den Fluch des Nebels brechen. Dazu benötigt er zwölf magische Karten, die nur Elspeth finden kann. Und so muss sie nicht nur dem Mann vertrauen lernen, den sie immer als ihren größten Feind sah, sondern sich auch der Anziehung zwischen Ravyn und ihr stellen. Und es gibt noch eine Wahrheit, der sie nicht entrinnen kann: Das Wesen in ihr droht alsbald ihren Geist zu verschlingen ...»Eine Geschichte mit Zähnen und Klauen, die ganz und gar verzaubert. Gilligs Sprache wird euch in ihren Bann ziehen.« ALLISON SAFTBand 1 der THE SHEPERD KING-Dilogie

Produktdetails

Erscheinungsdatum
28. Juni 2024
Sprache
deutsch
Auflage
1. Aufl. 2024
Seitenanzahl
490
Reihe
The Shepherd King, 1
Autor/Autorin
Rachel Gillig
Übersetzung
Katrin Reichardt
Verlag/Hersteller
Originaltitel
Originalsprache
englisch
Produktart
kartoniert
Gewicht
596 g
Größe (L/B/H)
215/135/44 mm
Sonstiges
Großformatiges Paperback. Klappenbroschur
ISBN
9783736322165

Portrait

Rachel Gillig

Rachel Gillig


wuchs an der Küste Kaliforniens auf und hat Literaturtheorie und -kritik an der UC Davis studiert. Wenn sie nicht unter kuschligen Decken über ihre neuesten Roman nachdenkt, findet man sie in ihrem Garten oder auf Spaziergängen mit ihrem Mann und ihrem Sohn - und natürlich ihrem Pudel Wally.


Bewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
15
43 Bewertungen von LovelyBooks
Übersicht
5 Sterne
37
4 Sterne
18
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Mixitack - am 17.07.2024

fantastisch und mystisch!

One Dark Window ist der Auftaktband von der Shepherd King-Dilogie von Rachel Gillig und kann mit einem mystischen und einzigartigen World Building glänzen. Im Nebel von Blunder, lauert Magie und wer sich mit dieser Magie infiziert wird von der Königsgarde verfolgt und vernichtet. Elspeth Spindle hat die Infektion überlebt und versteckt sich nun im Schatten und in der Dunkelheit, um nicht entdeckt zu werden. In ihr schlummert seitdem der Nachtmahr, ein Wesen, das in ihrem Geist gefangen ist und doch ihr selbst ungeahnte Macht verleiht. Eines nachts begegnet sie im Wald einem geheimnisvollen Mann. Ravyn Yew, Hauptmann der königlichen Streiter, will den Fluch des Nebels brechen. Dazu benötigt er zwölf magische Vorhersehungskarten. Fortan hilft sie ihm diese Karten zu finden und begibt sich selbst immer wieder in große Gefahr nicht doch als Infizierte entdeckt zu werden und im Kerker des Königs zu landen. Neben ihren eigenen Gefühlen zum Hauptmann der Streiter muss sie sich immer wieder die Frage stellen, was das Wesen in ihren Kopf ist und wie sie verhindern kann, dass dieser ihren Geist nach und nach zu verschlingen droht. Die Autorin schafft es eine unglaubliche düstere Atmosphäre zu schaffen, die Grausamkeit gegen die Infizierten und die ständige Angst ist allgenwertig. Die Vorhersehungskarten haben alle ihre eigene Macht, aber auch ihre Tücken, sodass immer wieder Spannung erzeugt wird. Ich finde, dass es noch hier und da Lücken gibt, die mit dem Nebel zu tun haben, aber die werden sicher noch im nachfolgenden Band erklärt. Aber immer wieder begleiten uns auch poetische Reime von der Autorin die gut und die Geschichte und Mystik der Story hineinpassen. Ihr Schreibstil ist sehr bildlich, detailreich und sehr atmosphärisch. Ich bin sehr schnell in der Story angekommen und noch schneller in der wundersamen Welt abgetaucht, sodass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Trotz relativ vielen Nebencharakteren, bleibt die Handlung übersichtlich und jeder Charakter fügt immer wieder etwas zur Handlung dazu. Dabei hat mir Elspeth, als junge Frau, besonders gut gefallen. Sie ist klug und sehr vorsichtig in ihrem Handeln und doch gesteht sie sich auch Gefühle ein. Die Liebesgeschichte ist hier sehr gut in die Handlung eingebettet worden und geschieht sehr natürlich und nachvollziehbar. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Wobei in One dark Window eher der Fantasy Anteil überwiegend ist als der Romance Anteil. Neben dem Buch mit dem wunderschönen Cover, kann ich auch das Hörbuch mit der Sprecherin Nina Reithmeier empfehlen, die es schafft aus der Story die passende atmosphärische Stimmung heraus zu holen. Einfach spannend und mitreißend erzählt!
Von flowerylinesoftravel am 14.07.2024

Bildgewaltig, Spannend, Atemberaubend

Titel: One Dark Window Autorin: Rachel Gillig Verlag: LYX Preis: 16,00 Seitenzahl: 496 Seiten Inhalt: »Ich bin der Wind in den Bäumen, bin Schatten und Schrecken. Das Echo in den Blättern - der Nachtmahr, dich zu wecken.« Wer von der Magie befallen ist, die im Nebel von Blunder lauert, wird von der Königsgarde vernichtet. Doch Elspeth Spindle hat überlebt, dank des düsteren Wesens, das in ihrem Geist gefangen ist und ihr enorme Kräfte verleiht. Eines Nachts begegnet sie im Wald einem geheimnisvollen Mann. Ravyn Yew, Hauptmann der königlichen Streiter, will den Fluch des Nebels brechen. Dazu benötigt er zwölf magische Karten, die nur Elspeth finden kann. Und so muss sie nicht nur dem Mann vertrauen lernen, den sie immer als ihren größten Feind sah, sondern sich auch der Anziehung zwischen Ravyn und ihr stellen. Und es gibt noch eine Wahrheit, der sie nicht entrinnen kann: Das Wesen in ihr droht alsbald ihren Geist zu verschlingen ... Meine Meinung: Das Cover des Buches finde ich unglaublich schön. Es strahlt etwas düsteres aus, hat aber mit den verschiedenen Elementen von Gold und Grün und mit den Federn auch etwas das einen direkt neugierig macht. So erkennt man auch auf den ersten Blick das es sich hierbei um ein Fantasy Buch handelt und gerade auch durch das Grün und die Äste passt es in meinen Augen sehr gut zum Inhalt der Geschichte. Elspeth fand ich unglaublich symapthisch. Sie ist ein Protagonistin, die sehr vielschichtig ist und im Verlauf des Buches sehr über sich hinausgewachsen ist. Sie konnte mich immer wieder von sich überraschen. Dennoch hat sie Geheimnisse, die sie hier nun einzuholen scheinen. Für mich hat Elspeth es nicht immer leicht gehabt, gerade was ihre Vergangenheit betrifft, doch sie macht das beste aus ihrer Situation gibt nicht auf und vor allem entwickelt sie sich auch sehr gut weiter. Was ihr Ende im ersten Buch der Dilogie angeht, so muss ich sagen hoffe ich sehr das Band Zwei etwas an ihrer Situation ändern wird und bin gespannt, wie es weitergeht. Ravyn konnte ich am Anfang nicht ganz einschätzen, doch im Laufe der Geschichte ist er mir immer mehr an Herz gewachsen und so einem richtig tollen Charakter geworden von dem ich gerne gelesen habe. Auch um ihn haben sich bei mir so einige Fragen entwickelt und zudem habe ich ein Theorie auf die ich gespannt bin, herauszufinden ob sie wirklich stimmt. Er hat zudem auch in meinen Augen eine tolle Entwicklung durchgemacht. Aber auch der Nachtmahr war einer meiner liebsten Charaktere in diesem Buch. Er war einfach unheimlich spannend, da sich um ihn so viele Geheimnisse geräkelt haben, dass ich gar nicht aufhören konnte, mir die verschiedensten Theories über ihn auszudenken. Und auch wenn eine von ihnen am Ende wirklich gestimmt hat, muss ich trotzdem sagen, dass ich noch unglaublich viele Fragen habe und mir schnell Antworten wünsche, allerdings muss ich dafür noch etwas bis zum zweiten Band warten. Die Nebencharaktere fand ich allesamt interessant und haben gut zur Spannung der Geschichte beigetragen. Sowohl die guten als auch die bösen Charaktere, die wir hier hatten, haben eine gute Mischung ins Buch gebraucht und obwohl es einen Nebencharakter gibt bei dem ich von Anfang an nicht so genau wusste, wie ich zu ihr stehen soll, bin ich gespannt, ob sich meine Meinung vielleicht im zweiten Band doch noch ändern wird. Die Handlung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung war von Anfang an da und so war ich ständig am miträtseln und habe mir die unterschiedlichsten Theorien überlegt. Es gab zudem unglaublich viele tolle Themen, die Rachel Gillig mit diesem Buch angesprochen hat, wie Liebe, Verrat, Familie, Freundschaft, Zusammenhalt, Natur und Geheimnisse. Alles zusammen hat das einfach dafür gesorgt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte und einfach absolut gebannt war von dieser großartigen Geschichte. Die Liebesgeschichte stand hier nicht direkt im Vordergrund, es gab eine und wir haben auch immer wieder Funken zwischen unseren Charakteren fliegen sehen. Dennoch kam dieser erst so richtig in Fährt, als das Buch schon fast zu Ende war. Aus diesem Grund bin ich nur noch gespannter zu sehen, wie es im zweiten Band weitergehen wird. Die Welt, die die Rachel Gillig hier erschaffen hat, war für mich etwas komplett neues. Manchmal bin ich wirklich extrem davon überrascht, wie Autor*innen noch völlig neue Welten schaffen können und immer wieder spannende Ideen aus dem Hut zaubern. Die Idee mit den Vorsehungskarten, dem Nachtmahr und dem Hirtenkönig, sowie der Herrin des Waldes war etwas unglaublich interessantes. Ich war absolut begeistert von den Karten, der Suche nach ihnen und vor allem mehr über das zu Erfahren was damals wirklich passiert ist. Auch das Alte Buch der Erlen hat dabei eine tragende Rolle gespielt und hat mir vor allem durch die Gedichte am Anfang der Kapitel gefallen. So gab es einfach einige Sachen in diesem Buch, die dafür gesorgt haben das man miträtselt und viele Fragen aufgeworfen wurden, was aber nur zur Spannung beigetragen hat. Der Schreibstil von Rachel Gillig war einfach nur atemberaubend. Ich habe es geliebt von dieser Welt zu lesen und wollte am liebsten gar nicht mehr damit aufhören weiterzulesen. Die Charaktere, die Handlung und einfach die ganze Welt die die Autorin hier geschaffen hat, war der Wahnsinn. Ich konnte mir die ganzen Orte und alle beschriebenen Fähigkeiten sehr gut vorstellen und hatte regelrecht Bilder vor den Augen, was ich absolut geliebt habe. Obwohl ich immer fleißig am miträtseln war, konnte Rachel Gillig mich am Ende doch immer wieder sehr überraschen. Somit freue ich mich bereits riesig auf den nächsten Band der Dilogie und bin absolut gespannt, wie es weitergehen wird. Für mich war "One Dark Window" ein absolutes Highlight und lässt mich auf den nächsten Band hinfiebern, so dass ich mir diesen mit Sicherheit direkt zum Erscheinen holen werde.