Klick ins Buch 3 Logik der Mächte. als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Logik der Mächte.

Europas Problem mit der Globalisierung der Politik. Überlegungen zur Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges.
Buch (kartoniert)
Der Zweite Weltkrieg war ein Produkt des unausgewogenen europäischen Mächtesystems der dreißiger Jahre, kein exklusives Ergebnis deutschen Landhungers. So lautet das Fazit des vorliegenden Buches von Stefan Scheil.

Der Autor zieht diesen Schluß am End … weiterlesen
Buch (kartoniert)

39,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
  • Bewerten
  • Empfehlen
Logik der Mächte. als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Logik der Mächte.
Autor/en: Stefan Scheil

ISBN: 3428095510
EAN: 9783428095513
Europas Problem mit der Globalisierung der Politik. Überlegungen zur Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges.
Duncker & Humblot

3. Juni 1999 - kartoniert - 241 Seiten

Beschreibung

Der Zweite Weltkrieg war ein Produkt des unausgewogenen europäischen Mächtesystems der dreißiger Jahre, kein exklusives Ergebnis deutschen Landhungers. So lautet das Fazit des vorliegenden Buches von Stefan Scheil.

Der Autor zieht diesen Schluß am Ende seines Essays, der sich in erster Linie als Versuch einer gesamteuropäischen Geschichte versteht, zugleich aber auch als Auseinandersetzung mit den Großtheorien über die Entwicklungsgesetze der Machtpolitik, wie sie von Francis Fukuyama (Das Ende der Geschichte), Paul Kennedy (Aufstieg und Fall der Mächte), Ludwig Dehio (Gleichgewicht oder Hegemonie) und Henry Kissinger (Vernunft der Nationen) vorgelegt worden sind. Seine eigene Position deutet der Autor mit dem Titel "Logik der Mächte" an, der sich an Karl Poppers "Logik der Forschung" anlehnt, aber als leise Ironie zu verstehen ist, da Machtpolitik nur sehr begrenzt logischen Mustern folgt und sich den großen Modellen wie auch den spezifischen Erklärungen der Geschichtswissenschaft immer wieder entzieht.

Das Buch entwirft ein eigenes Modell für das Verständnis der Zwischenkriegszeit aus gesamteuropäischer und globaler Perspektive. Es erörtert die Politik der aktivsten Länder in verschiedenen Entwicklungsphasen des Mächtesystems, vom allmählichen Ausklingen des Ersten Weltkrieges über die neu beginnende Umgestaltung bis hin zur unmittelbaren Vorkriegszeit und zeigt auf, daß sich selbst für einen gut erforschten und oft dargestellten Zeitraum wie die Jahre von 1919 bis 1939 ganz neue Einsichten in Ursache und Wirkung, in Täter und Opfer ergeben können.

Sprachlich zwischen wissenschaftlicher und literarischer Darstellung changierend, spricht der Text über die wissenschaftliche Öffentlichkeit hinaus ein breites Lesepublikum an. Die Handlungsstruktur folgt einem Spannungsbogen, der von einer zeitlich und räumlich großzügigen Auseinandersetzung mit den Trends der europäischen Geschichte bis zu einer detaillierten Beschreibung der letzten Tage und Stunden vor Kriegsausbruch reicht.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: A. Prolog: I. Zwischen Popper und Fukuyama, oder: Vom fortdauernden Elend des Historizismus - II. Vergleichbarkeit - III. Die Ambivalenz politischer Kultur - B. Ein Experiment: I. "Logik" der Mächte? - II. Der Weg zur Nachkriegszeit (I) - III. Zwischenbetrachtung: Kollektive Sicherheit in Mächtesystemen - IV. Der Weg zur Nachkriegszeit (II) - V. Nachkriegszeit - VI. Zwischenbetrachtung: Der Sozialismus in einem Land. Die UdSSR außerhalb des Staatensystems - VII. Vorkriegszeit: "Jeder für sich". Konzeptionen souveräner europäischer Machtpolitik - VIII. Bewegung - IX. Frühjahr 1939. Die Weltmächte melden sich zurück - X. Sommer 1939: Rußland und das Ende des europäischen Gleichgewichtes - C. Epilog - D. Literatur: I. Zeitgenössische Schriften, Dokumenteneditionen und Memoirenliteratur - II. Sekundärliteratur - E. Sach- und Personenindex

Portrait

Stefan Scheil ist Historiker. Er wurde 1963 in Mannheim geboren und studierte Geschichte, Soziologie und Philosophie in Mannheim und Karlsruhe. 1997 promovierte er in Karlsruhe mit einer Dissertation über den politischen Antisemitimus der wilhelminischen Zeit. Er ist Autor zahlreicher Buchveröffentlichungen zur Vorgeschichte und Eskalation des Zweiten Weltkriegs sowie zum Antisemitismus in Deutschland und Europa. Scheil ist freier Mitarbeiter u. a. bei der FAZ. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Pressestimmen

»Stefan Scheil versucht nun anhand einer Betrachtung des Zeitraumes von 1919 bis 1941 'eine in sich stimmige Gesamtsicht zu destillieren, die neben den gängigen Erklärungsmodellen 'Diktatur gegen Demokratie', 'Habenichtse gegen Etablierte' oder 'Notorische Verbrecher gegen die Menschheit' bestehen kann.' Ein neues Geschichtsbild soll dabei nicht geschaffen werden, vielmehr sollen die Ereignisse noch einmal unvoreingenommen in ihren Zusammenhängen betrachtet werden. Dieses Experiment gelingt in durchaus beeindruckender Weise; nicht durch die Anführung bisher unbekannter Tatsachen, sondern durch die Vorgehensweise des Autors.« Max Schulte, auf: www.politik-buch.de, Februar 2001

»[Scheils] Interpretationslinie liefert in der Tat Ansätze zu einer stärkeren Berücksichtigung gesamteuropäischer Vorgänge, auch wenn die weltpolitischen Zusammenhänge [...] vernachlässigt bleiben. Akzentsetzungen im einzelnen sind zu akzeptieren, neue und zum Teil sprechende Zitate werden in den Vordergrund gerückt.« Jost Dülffer, in: Historische Zeitschrift, Bd. 271, 1/2000
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein SPAREN10 gilt bis einschließlich 28.02.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.