Verbot der Bilder - Gebot der Erinnerung als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Verbot der Bilder - Gebot der Erinnerung

Mediale Repräsentationen der Schoah.
Buch (kartoniert)
Die Macht der Bilder in Geschichte und Gegenwart
Buch (kartoniert)

44,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
Verbot der Bilder - Gebot der Erinnerung als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Verbot der Bilder - Gebot der Erinnerung

ISBN: 3593374854
EAN: 9783593374857
Mediale Repräsentationen der Schoah.
Herausgegeben von Bettina Bannasch, Almuth Hammer
Campus Verlag

14. Juni 2004 - kartoniert - 418 Seiten

Beschreibung

Die Macht der Bilder in Geschichte und Gegenwart

In öffentlichen und wissenschaftlichen Diskursen um die Shoah ist die Frage der (Un-) Darstellbarkeit von Erinnerung zentral. Dabei werden immer wieder Bilder-Verbote formuliert. Sie verstehen sich als Ausdruck des Respekts vor den Ermordeten und vor der nicht mitteilbaren Leiderfahrung der Überlebenden. Andererseits bleiben mediale Darstellungen unverzichtbare Formen des Erinnerns. Diesen Widerspruch diskutieren hier AutorInnen aus Theologie, Judaistik, Philosophie, Geschichte, Soziologie, Pädagogik und Psychologie sowie Literatur-, Musik-, Medien-, Kunst- und Kulturwissenschaften.

Beiträge u. a. von Dan Bar-On, Manuela Günter, Matthias Heyl, Detlef Hofmann, Habbo Knoch, Jens Mattern, Bettina Schlüter und Moshe Zimmermann

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
Bettina Bannasch / Almuth Hammer

I. Begründungen des Bilderverbots
Philosophie

Hitlers 'Erinnerung' an die jüdische Existenz
Das Umschlagen antisemitischer Verfolgung
in metaphysische Erwählung im Denken
von Emmanuel Lévinas
Jens Mattern

Bildlichkeitsgebot
Jean-François Lyotards Relativierung
des Zeugnisses
Christina Pfestroff

Soziologie
Die Dialektik von Vernunft und Natur und ihre
bestimmte Negation
Zum Motiv des Bilderverbots in der kritischen
Theorie
Andreas Langenohl

II. Applikationen und Grenzen
Psychologie

Erinnern und Sprechen, Erinnern (?) und Schweigen
Eltern-Kind-Beziehungen während des Holocaust
Julia Chaitin / Dan Bar-On

Ambivalenz im Umgang mit der Schoah
Psychologische Perspektiven von Erzählgeboten und
Erzählverboten
Revital Ludewig-Kedmi

Pädagogik
Bildverbot und Bilderfluten
Matthias Heyl

Dimensionen des Bildes
Anthropologische Überlegungen mit einem Blick auf
die Schoah
Ursula Stenger

Geschichtswissenschaft
"Wohin die Sprache nicht reicht..."
Sprache und Sprachbilder zwischen Bilderverbot und
Schweigegebot
Christoph Münz
Technobilder der Tat
Der Holocaust und die fotografische Ordnung des Sehens
Habbo Knoch

III. Repräsentation und Ästhetik
Kunstgeschichte

Fotografische Repräsentationen der Schoah
Zur ikonoklastischen Kritik an ihrer bildmedialen
Vergegenwärtigung
Martin Schulz

Nach der Erinnerung
Transformation und Grenze des Symbolischen in aktuellen
künstlerischen und architektonischen Repräsentationen der
Schoah
Carsten Probst

Medienwissenschaft
Hollywoods Bilderverbot
Das 'Dritte Reich' in Real Time
Moshe Zimmermann

Augen machen
Rembert Hüser

Musikwissenschaft
Schweigen in der Musik
Eckhard Tramsen

'Hör-Bilder'
Mediale Substitutions- und Transformationsprozesse
in musikalischen Repräsentationen der Schoah
Bettina Schlüter

Literaturwissenschaft
Repräsentation im Schreiben Überlebender
Manuela Günter

Die hohe Kunst des Verdrängens
Literarische Inszenierungen der Grenzen von Erinnerung
Bettina Bannasch

IV. Begründbarkeit der Bilderverbote
Judaistik / Theologie
Bild und Bildlosigkeit in der synagogalen Architektur
Michael Tilly

"...kein Bildnis machen!" beim Erinnern?
Theologische Überlegungen zur ästhetischen
Repräsentationskritik
Paul Petzel

Kulturwissenschaft
Bildliche und bildlose Repräsentation
Detlef Hoffmann

"Vergessen oder Gerechtigkeit?"
Sakralitätskonzepte im Umgang mit der Schoah
Almuth Hammer

Autorinnen und Autoren 411
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TASCHE15 gilt bis einschließlich 22.09.2020 und nur für die Kategorie tolino Zubehör. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

11 Ihr Gutschein KALENDER2021 gilt bis einschließlich 27.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.