Inselgewitter

eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Psychologischer Roman aus der Sicht eines 12-jährigen: Eine...Kriminalgeschichte: Der ehemalige Leiter des VEB plastboot ist nun Geschäftsführer der German shipping GmbH. Auf dem letzten gemeinsamen Urlaub der Belegschaft auf einer Ostseeinsel findet … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
eBook epub

3,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Inselgewitter als eBook epub

Produktdetails

Titel: Inselgewitter
Autor/en: Hans-Ulrich Lüdemann

EAN: 9783869922331
Format:  EPUB
AtheneMedia-Verlag

5. Dezember 2014 - epub eBook - 129 Seiten

Beschreibung

Psychologischer Roman aus der Sicht eines 12-jährigen: Eine...Kriminalgeschichte: Der ehemalige Leiter des VEB plastboot ist nun Geschäftsführer der German shipping GmbH. Auf dem letzten gemeinsamen Urlaub der Belegschaft auf einer Ostseeinsel findet man den Geschäftsführer plötzlich tot; alles deutet auf einen Mord hin. Das große Misstrauen greift um sich, wobei die versteckten Emotionen und Aggressionen der Belegschaftsmitglieder zum Vorschein kommen. Dabei spielt nicht zuletzt die ungewohnte Konkurrenzsituation auf dem freien Markt, Versuche zur Abwerbung und zur Übernahme der Firma eine Rolle...

Portrait

Hans-Ulrich Lüdemann, studierte Sportwissenschaften und Germanistik. Bis 1969 arbeitet der Autor im Verlag Junge Welt Berlin (DDR). Er war u.a. tätig als Journalist, TV-Kameramann und Schriftsteller. 1977 erleidet Hans-Ulrich Lüdemann einen Unfall, der ihn zeitlebens an den Rollstuhl fesselt. Lüdemann ist Autor von 20 Hörspielen und 28 Buchtiteln sowie ausgewiesener Szenarist von TV-Filmen.

Leseprobe

Herr Schwarz schlug ärgerlich mit der flachen Hand auf den Tisch: Kontaktbereichsbeamter Hauptwachtmeister Schwarz als Detektiv? Deine Phantasie geht mit dir durch, Gerda!"

Wenn ich deine Fachzeitschriften bezahlen darf, Roland, dann lese ich sie auch. Wenigstens hin und wieder", antwortete Frau Schwarz mit ironischem Unterton.

Roland Schwarz antwortete nicht. Er überlegte. Um Zeit zu gewinnen, trank er seinen Kaffee. Dann erkundigte sich Jans Vater: Wissen die anderen schon Bescheid, Fridjof?"

Einige, Herr Hauptwachtmeister."

Ein Fensterflügel des Bungalows quietschte. Frau Schwarz stürzte zum Vorhang und zog ihn beiseite. Jan?!" Ihren Mann anblickend, hob Gerda Schwarz die Schultern und liess sie wieder fallen. Als wollte Jans Mutter sagen: Siehst du, jetzt hat er es doch geschafft!

Wer hat den Toten gefunden, Fridjof?, fragte Herr Schwarz.

Fräulein Berthold."

Frau Schwarz stieß plötzlich einen leisen Schrei aus, so dass beide Männer sichtlich erschrocken zusammenfuhren: Und Ottos Frau? Mein Gott! Jemand muss sich doch um die Arme kümmern, Roland!"

Fridjof kratzte sich den Hinterkopf. Die Sache ist die bislang hat sie keiner gesehen.

Brümmers Frau ist also weg?"

Der Alte nickte.

Hauptwachtmeister Schwarz pfiff durch die Zähne. Als seine Frau ihm einen missbilligenden Blick zuwarf, räusperte er sich verlegen. Dann verließen beide Männer den Bungalow.

Verstört blieb Gerda Schwarz am Frühstückstisch sitzen. Was wusste man eigentlich über
Frau Brümmer? Otto Brümmer, dieser Name war ein Begriff, aber Frau Brümmer?

 

 

14

 

Mach mal die Fenster zu, Junge!, rief Herr Langhans, den Lärm seines alten Elektrorasierers übertönend.

Die Mutter nahm Rolf das Frühstückstablett aus den Händen und er lief zum Fenster. Der Junge unterdrückte einen Wutschrei: jemand hatte seine Schilfrohrflöte als Stopper benutzt! Durch das Öffnen der Bungalowtür war kräftiger Luftzug entstanden und hatte die Läden zuschwingen lassen! Mit aller Vorsicht, als wäre das Instrument noch zu retten, befreite Rolf seine geknickte Schilfrohrflöte aus dem Scharnier. Er setzte das Mundstück an die Lippen, aber kein Ton liess sich entlocken. In diesem Augenblick betrat Chris den Bungalow und die Fensterflügel schlugen erneut zu.

Hab ich das nicht gerade gesagt!, fuhr Herr Langhans herum. Weil der Vorhang aufgezogen war, schaute er wütend zu seinem Sohn hinüber. Steht neben dem Fenster rum wie ein Ölgötze!"

Rolf rührte sich noch immer nicht von der Stelle. Die Mutter kam näher:

Was ist denn, Junge?"

Rolf hielt der Mutter die Rohrpfeife hin. In seinen Augen glänzte es feucht.

Hast du das zwischen die Fenster gelegt?, wandte Frau Langhans sich an ihren Mann.

Das Stück Holz?"

Das ist kein Stück Holz! Herr Fridjof hat diese Flöte geschnitzt und mir geschenkt!, rief Rolf zornig.

Das hat Vati doch nicht mit Absicht getan", versuchte die Schwester zu vermitteln und setzte sich an den Tisch.

Da hab ich aber was von!, reagierte Rolf grob.

Beate
Langhans fuhr ihrem Sohn beruhigend über das Haar.

Wie ein Baby hat der Junge sich manchmal!, polterte der Vater aus seiner Waschecke: Nach dem Frühstück können wir ja mal nachsehen. Vielleicht lässt sich was reparieren?

Rolf hörte die Entschuldigung nicht, die in den letzten Worten klang. Er wollte sie einfach nicht wahrhaben.

Der Vater strich sich über das glattrasierte Kinn und schwärmte: Ihr wisst gar nicht, wie schön das ist Urlaub und ein gemeinsames Frühstück. Nicht morgens irgendwo in der Fremde sitzen, in einem tristen Hotel allein sein.

Herr Langhans stand jetzt am gedeckten Tisch und winkte einladend seinem Sohn. Rolf schaute noch einmal zum Fensterflügel, dann eilte er zur Tür:

Danke! Mir ist der Appetit vergangen!"

 

 

15

 

Ziellos lief der Junge zwischen den Bungalows hin und her. Als er Goofy bellen hörte, blieb Rolf stehen. Er lauschte, um dann in die Richtung zu gehen, aus der die kläffenden Laute kamen.

Als Jan und das Mädchen ihn bemerkten, stürzten sie auf ihn zu. Der Hund wollte an Rolf hochspringen, aber Mechthild riss ihn zurück: Goofy! Aus!, schrie sie unterdrückt.

Jan zog jetzt den anderen dicht an sich heran: Herr Brümmer ist tot!"

Verständnislos schüttelte Rolf Langhans den Kopf. Dann packte ihn die Wut: nachts feige sein aber schlechte Scherze machen! Ausgerechnet über Herrn Brümmer! Abstand von so was! Der Junge wandte sich zum Gehen. Jan hielt ihn zurück.

Rolf, es stimmt", sagte Mechthild.

Woher wisst ihr das?" Rolf spürte, dass seine S
timme ihm nicht geho
rchen wollte. Er zitterte plötzlich am ganzen Körper: Brümmer tot? Aber wieso denn?!

Ich bin aufgewacht, als Fräulein Berthold zu meinem Vater gelaufen kam", sagte Mechthild. Sie hat nämlich Herrn Brümmer gefunden!"

Wann war das?, fragte Rolf automatisch.

Gegen halb acht. Sie hat es Fridjof gesagt und der hat es Herrn Schwarz gemeldet, weil der in Grünerode Polizist ist!" Mechthild holte tief Luft.

Halb acht, sagst du?" Rolf überlegte. Seine Eltern hatten garantiert keine Ahnung von dem, was in der Nacht vorgefallen war. Aber was war mit seinem Vater ...

Fräulein Berthold hat gesagt, dass Herr Brümmer mit einer Petroleumlampe erschlagen wurde. Alles ist voller Blut!" Mechthild schüttelte sich.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann wie Brümmer sich mit einer Lampe erschlagen lässt", sagte Jan.

Erwartungsvoll schauten der Junge und das Mädchen auf Rolf. Er hatte noch immer Mühe, Brümmers Tod zu begreifen. Der große breitschultrige Mann würde nie mehr zu ihm kommen und nie mehr Schwarzer Dan zu ihm sagen können! Nie mehr ihm, Rolf Langhans, als Übungsfigur auf dem Wohnzimmerteppich zur Verfügung stehen! Nicht mehr Chris bei den verzwickten Matheaufgaben helfen ...

Dein Vater muss herausfinden, Jan, wem diese Lampe gehört. Der ist dann geliefert!, ereiferte sich Mechthild.

Als wenn das so einfach ist", gab Jan zurück.

Und wieso gerade sein Vater?, entfuhr es Rolf.

Du kannst doof sein! Hörst einem nicht zu: Herr Schwarz is
t P
olizist, habe ich gesagt!, erklärte das Mädchen. Hauptwachtmeister!

Petroleumlampe. Eisernes schweres Ding. Es pochte schmerzend in Rolfs Gehirn: sein Vater hatte diese Lampe bei sich gehabt, als er in das Zelt zu Herrn Brümmer ging! Bist du blöd, Rolf Langhans, dass du deinem Vater so etwas zutraust, schalt er sich sofort. Einer, der so gewissenhaft und noch dazu gegen Mutters Willen seinen Fernfahrer-Job versieht, tut so etwas nicht! Punktum! Aber da klangen dem Jungen noch des Vaters jähzornigen Worte am Abend gegenüber der Mutter im Ohr!

Was ist mir dir, Rolf, fragte Mechthild.

Machst du mit bei unserer Mörder-Jagd?, wollte Jan wissen.

Lasst mich doch in Ruhe, ihr Knalltüten!, rief Rolf...


Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.