Epiphanie

Sieh, was du getan hast, Eddie!.
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Family Sharing
Dieses eBook können Sie mit bis zu 5 Familienmitgliedern über tolino Family Sharing teilen.
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Sieh, was du getan hast, Eddie! Der forensische Psychiater Doktor Phillip Meiners soll Eddie Quinn, einen vermeintlich psychisch gestörten Serienmörder, begutachten und dessen Schuldfähigkeit beurteilen. Im Gefängnis von Grubingen treffen die Männer … weiterlesen
Aktionspreis bis 24.11.2021 4

0,99*

inkl. MwSt.
Statt: € 4,99 4
Preis vom Verlag gesenkt
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
  • Bewerten
  • Empfehlen
Epiphanie als eBook epub

Produktdetails

Titel: Epiphanie
Autor/en: Nicole Siemer

EAN: 9783752124866
Format:  EPUB ohne DRM
Sieh, was du getan hast, Eddie!.
Familiy Sharing: Ja
Illustriert von Chris Gilcher
Empire-Verlag

14. Dezember 2020 - epub eBook - 216 Seiten

Beschreibung

Sieh, was du getan hast, Eddie! Der forensische Psychiater Doktor Phillip Meiners soll Eddie Quinn, einen vermeintlich psychisch gestörten Serienmörder, begutachten und dessen Schuldfähigkeit beurteilen. Im Gefängnis von Grubingen treffen die Männer zum ersten Mal aufeinander. Eddie schwört auf seine Unschuld. Immer wieder erwähnt er eine Gestalt, die er den "Unheimlichen Mann" nennt. Er ist bereit, Meiners seine Geschichte zu erzählen. Doch er warnt ihn auch. Hat der Unheimliche Mann ihn erst einmal bemerkt, wird er bleiben. Und er wird jeden umbringen, der sich zwischen sie drängt. Mit jeder Sitzung wird Doktor Meiners tiefer und tiefer in den Fall hineingezogen, erkennt Parallelen zu Eddie, denn wie dieser, trägt auch er eine Bürde. Schon bald beginnt Meiners zu zweifeln. Ist Eddie tatsächlich unschuldig? Gibt es den Unheimlichen Mann? Und falls ja ... Psycho-Horror, der unter die Haut geht.

Portrait

Nicole Siemer hat schon in der Grundschule unheimliche Geschichten geschrieben. Nachts schlich sie sich vor den Fernseher und sah sich heimlich Horrorfilme an. Tagsüber las sie R. L. Stine und Stephen King. Angst fasziniert Nicole, nun möchte sie ihren Lesern ebenfalls das Fürchten lehren. Wenn sie nicht gerade für Angst und Schrecken sorgt, oder durch Wälder wandert, lebt Nicole zusammen mit ihren Stubentigern und ihrer Mitbewohnerin im schönen Emsland.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Der Unheimliche Mann
von SaintGermain - 17.05.2021
Der forensische Psychiater Dr. Phillip Meiners soll Eddie Quinn auf seine Schuldfähigkeit hin beurteilen. Eddie soll seinen Psychiater, seine Mutter und deren beste Freundin ermordet haben. Eddie behauptet, dass nicht er, sondern der Unheimliche Mann die 3 getötet hätte und warnt Phill vor ihm. Phill wird immer tiefer in den Fall hineingezogen, denn die beiden unterschiedlichen Männer ähneln sich doch auch sehr. Das Cover des Buches ist passend zum Buch und düster, wie das Buch auch selbst ist. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, Charaktere und Orte werden brillant dargestellt. Das Buch lebt von seiner düsteren Stimmung und den spannenden Charakteren. Der Spannungsbogen ist das ganze Buch über auf sehr hohem Niveau, auch wenn der geübte Thriller-Leser doch den Hauptteil der Auflösung schon erraten kann. Das Buch endet doch etwas offen - was mich normalerweise stört. In diesem Fall allerdings machte es mir nur sehr wenig aus, denn der Fantasie bleiben so keine Grenzen gesetzt - und selbst eine Fortsetzung könnte man sich sehr gut vorstellen. Klar, man hätte die Geschichte noch mehr ausarbeiten können und noch ein paar mehr Seiten schreiben können, aber man kann die Story auch so lassen. Ich flog nur so durch die Seiten und habe das Buch so sehr schnell gelesen - aufgrund seiner Pageturner-Qualitäten. Fazit: Toller Psycho-Thriller mit Horrorelementen. 5 von 5 Sternen
Klassischer Horror mit psychologischem Twist
von Franziska G. - 24.02.2021
Ich fand die Story um die Dreiecksbeziehung zwischen Eddie, Dr. Meiners und den unheimlichen Mann sehr spannend. Ein für mich interessante Version des "Boogeyman" und die Macht des menschlichen Geistes und Unterbewusstseins. Tatsächlich hätte ich mir gewünscht, dass Meiners Geschichte etwas mehr ausgearbeitet wird. Ich finde da wäre noch mehr Potential gewesen, aber Eddie ist sehr tiefgründig ausgearbeitet und man freut sich über jeden Informationsschnipsel, der nach und nach aufgedeckt wird. Sehr kurzweilig und flüssig zu lesen - ein Stil, den man inzwischen von der Sutorin gewohnt ist und den ich sehr zu schätzen gelernt hab. Ich persönlich mag besonders den psychologischen Aspekt des Buches, aber auch Freunde des klassischen Horrors kommen hier auf ihre Kosten.
Der Unbekannte
von Buecherseele79 - 20.02.2021
Phillip Meiners ist forensischer Psychiater und soll Eduard Quinn begutachten. Eddie hat 3 Menschen in seinem nahen Umfeld getötet...doch ist er voll Schuldfähigkeit? Oder war es doch der Unbekannte, ein Mann, der Eddie seit seiner Kindheit begleitet und nicht mehr verlassen möchte...die Grenzen beginnen zu verschwimmen. Also gut, ich erzähle Ihnen meine Geschichte. Entweder glauben Sie mir am Ende, oder eben nicht. Ich weiß, dass ich kein Mörder bin, aber ich bin dennoch schuldig . Wer hat die Morde begangen, Eddie? Der Unheimliche Mann . (Seite 15) Ein neuer Psycho Horror aus der Feder von Nicole Siemer. Und auch hier bin ich nur so durch die Seiten geflogen und war ständig am rätseln und etwas am gruseln. Die Autorin hat eine sehr bildhafte Fantasie und setzt sie gekonnt in ihrem Schreibstil um. Wir werden mit Eddie konfrontiert der 3 Menschen getötet haben soll. Der letzte Mord kann man ihm uneingeschränkt nachweisen. Eddie hatte oft Blackouts oder Tagträume, ihm fehlen Erinnerungen. Doch eines ist sicher - seit der Unbekannte Mann in Eddies Kindheit auftauchte, seitdem wird alles nur noch schlimmer. Meiners selbst ist kein ungeschriebenes Blatt. Hat er seine Wut und Aggressionen nicht unter Kontrolle. Dies hat ihm Ehe und sein grosses Ansehen gekostet. Mit ihm muss man ständig kämpfen denn seine Wut kommt oft explosionsartig und macht einen fassungs- und ratlos. Was ist hier die Wahrheit? Kann ein Unbekannter Morde begehen? Nur Eddie sieht ihn. Ganz klar - die Beweislage ist dürftig. Beide Protagonisten konnten mich mitnehmen, beide haben schon in der Kindheit ähnliche Umstände erlebt. Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven erzählt, rundet das Bild also sehr gekonnt ab. Wir erfahren gewisse Dinge die den Weg zu den Umständen bereitet haben könnte....aber sicher ist man hier nie. Die Autorin spielt mit dem dunklen Unbekannten, mit Eindrücken und Sinneswahrnehmung. Das gefällt. Das Ende hat mich umgehauen, schockiert und doch war es komplett logisch, keine Fragen blieben offen. Ich mag die Bücher der Autorin da sie einfach mit dem Leser und seinen Sein spielt, es fällt ihr erschreckend leicht. Aber das macht es so spannend und lesenswert. Ich empfehle auch Epiphanie gerne weiter.
Erinnere dich nicht!
von rewa - 03.02.2021
Eddie Quinn, wegen mehrfacher Morde verhaftet, lernt im Gefängnis den forensischen Psychiater Philip Meiners kennen. Dieser soll nun herausfinden, ob oder wie weit Eddie für seine Taten zur Verantwortung gezogen werden kann. In vielen Sitzungen passiert das, was für eine professionelle Arbeit nicht gerade förderlich ist. Beide spüren nämlich, dass es zwischen ihnen ein unsichtbares Band gibt, das sie anscheinend verbindet. Es entsteht fast schon eine Art Freundschaft, die aber darin getrübt wird, dass Eddie immer wieder von einem Unheimlichen Mann spricht, der für die Morde verantwortlich ist und vor dem sich Meiners in Acht nehmen soll. Da sich Meiners selbst gerade in einer schwierigen Situation befindet und sich immer mehr Parallelen aus seinem und Eddies Leben erkennen lassen, dauert es nicht lange, bis er selbst nicht mehr weiß, was er glauben soll und was nicht. In dem Psycho- Horror ,, Epiphanie" nimmt die Autorin Nicole Siemer den Leser wieder einmal auf eine unheimliche und nervenaufreibende Reise in die menschliche Seele mit, wo man froh ist, dass man geschützt und sicher die furchtbaren Erlebnisse von Eddie Quinn und Philip Meiners miterleben kann. Es ist ein Eintauchen in eine gruselige Welt, wo man als Leser selbst nicht so genau weiß, was der Wahrheit und was der Fiktion entspringt. Eddie ist ein sympathischer Mann, der viele schlimme Kindheitserinnerungen in sich trägt und bis ins Erwachsenenalter mit seinen Ängsten und Sorgen behaftet ist. Man leidet als Leser mit, man hofft, dass ihn die dunklen Schatten, die ihn begleiten nicht übermannen und man ist einfach in seiner Lebensgeschichte gefangen. Ihm gegenüber hat die Autorin einen kongenialen Partner in der Gestalt des Psychiaters Philip Meiners gegenüber gestellt, wo Nicole Siemer selbst den Profi auf seinem Gebiet mit Wahnvorstellungen und teils unprofessionellen Verhalten gegenüber seinem Patienten ausgestattet hat. Ihr Schreibstil ist wie immer flüssig und lässt bei vielen Szenen ein herrliches Kopfkino entstehen, sodass man von Beginn weg in der Geschichte gefangen ist. Sie hat gekonnt den Spannungsbogen bis zum Ende durchgehalten und ich habe mitgelitten und gehofft, dass alles gut ausgeht. Dass sie natürlich anders denkt als ich, ist klar und so war das Ende wieder einmal eine Überraschung. Wer also in eine unheimliche und auch emotionale Geschichte eintauchen möchte ist bei Nicole Siemer, wie immer, gut aufgehoben.
Psycho-Horror vom Feinsten - Eddie und der Unheimliche Mann
von chuckipop - 29.01.2021
Meine Rezension bezieht sich auf das Taschenbuch! Epiphanie von Nicole Siemer ist als Taschenbuch mit 216 Seiten im Dezember 2020 veröffentlicht worden. Zur Handlung: Der forensische Psychologe Dr. Phillip Meiners wird ins Gefängnis bestellt, um zu beurteilen, ob Eddie Quinn, der mehrerer Morde verdächtigt wird, schuldfähig ist. Eddie beteuert seine Unschuld und erwähnt immer wieder den Unheimlichen Mann . Er beginnt, Meiners seine Geschichte zu erzählen, allerdings nicht ohne die Warnung, dass der Unheimliche Mann seine Aufmerksamkeit auf ihn lenken wird - und er ist mordlüstern, wenn sich jemand zwischen Eddie und ihn drängen will...! Nicole Siemer hat hier einen weiteren Grubingen-Roman vorgelegt (auch Akuma spielt bereits in dieser unheimlichen kleinen Stadt irgendwo in Deutschland, die auf keiner Karte zu finden ist...), der sich sehen (besser lesen;) lassen kann. Der Schreibstil der Autorin lässt den Leser sich gruseln, an sich zweifeln , sich verstohlen umblicken und vor allem das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Sieh, was Du getan hast, Eddie! ...Der Plot bewegt sich irgendwo zwischen Schuld, Angst und Wahnsinn, und Eddie ist eigentlich ein ganz sympathischer Kerl, der eine Menge Pech hatte im Leben. Immer hat er versucht, alles richtig zu machen, und doch lief es immer schlecht für ihn! Auch Meiners ist ein an sich sympathischer Charakter, aber er hat an sich schon eine Menge Aggressionen in sich, die sich regelmäßig auch nach außen kämpfen und ein probelmatisches Privatleben. Kann der Unheimliche Mann schließlich auch ihm etwas anheben??! Klasse Story, ein echter Pageturner, der sich zu lesen lohnt!!
Düster und bedrohlich...
von MB - 27.01.2021
Mein größter Wunsch, nachdem ich das Buch gelesen habe, bezieht sich gar nicht auf das Buch, sondern auf meine gegenwärtig sehr begrenzten Zeitressourcen fürs Lesen... Soll heißen - dieses Büchlein darf man eigentlich kein einziges Mal aus der Hand legen... und ich hätte mir gewünscht, es an einem einzigen Schlechtwettertag, wenn es draußen regnet und stürmt, in einem Rutsch lesen zu können. Mein unterbrochenes Lesen hat dazu geführt, dass ich nicht ganz so sehr in die sehr dichte, düstere Stimmung des Buches einsteigen konnte. Die Idee für den Plot finde ich sehr gelungen; auch die Perspektivwechsel sind recht stimmig - schöne Idee Eddie Quinn, den vermeintlich psychisch gestörten Serienmörder, seine Geschichte im Rahmen der Anamnese durch den forensischen Psychiater Meiners im Gefängnis erzählen zu lassen; auch gelungen finde ich die Idee mit der außer Kontrolle geratenden Aggressionsproblematik von Dr. Meiners. Spannend wird die Beziehung zwischen Psychiater und Klient Eddie durch die Parallellen in der Biographie,was sich gegen Ende nocheinmal gut zuspitzt. An einigen Punkten war es mir zu hobbypsychologisch - da ist weniger Erklärung manchmal mehr... Und was ja wirklich gruselt ist, sich nach dem Buch die Frage zu stellen: Was wäre eigentlich, wenn Menschen in der Psychose gar nicht krank sind, sondern die Fähigkeit haben, andere Wirklichkeitsebenen wahrzunehmen, zu denen wir als vermeintlich Gesunde keinen Zugang haben... und würden wir nicht selbst - in einem Gefühl ständigen Bedrohtseins - verrückt??? Also: Mir hat das Buch gut gefallen - ich konnte mich gut auf die Strory einlassen; der Text erlaubt einen angenehmen Lesefluss und ist auch leicht zugänglich. Den Figuren hätte ich ein wenig mehr Tiefe, gewünscht und dem Buch insgesamt mehr Seiten, damit es einen so richtig tief hinabzieht und nicht nur bis knapp unter die Wasseroberfläche :-o
Raffinierte Psycho-Spielchen und dezenter Horror
von Lisa - 27.01.2021
Ein wenig Bedenken hatte ich vor der Lektüre von "Epiphanie" von Nicole Siemer schon. Denn wer weiß schon so genau was sich hinter dem Begriff "Psycho-Horror" alles verbergen kann. Als geübte Thrillerleserin war der Gruselfaktor aber gut auszuhalten, wobei die Handlung von Anfang bis zum Ende super spannend war. Die Autorin versteht es geschickte Fährten und Ablenkungen zu legen, so dass Realität und Einbildung mehr und mehr verschwimmen und man auch als Leser nicht mehr weiß, was man noch glauben soll. Darüber hinaus sind die Protagonisten interessant und vielschichtig angelegt und auch das Setting im Gefängnis fesselte mich sehr schnell. Die Handlung ist außerdem nur schwer vorherzusehen, was das Lesevergnügen in meinen Augen zusätzlich noch steigert. Wer also Lust hat auf einige gruslig-spannende Lesestunden, sollte unbedingt zu "Epiphanie" greifen!
Was hast du getan?
von Buchlandung_in_Muenchen - 26.01.2021
Inhalt: Der forensische Psychiater Dr. Philip Meiners soll Eddie Quinn, einen dreifachen Mörder, begutachten, der sich an seine Taten nicht erinnern kann. Bei beiden Gesprächspartner tun sich unheimliche Abgründe der menschlichen Seele auf. Meinung: Die Charaktere sind toll beschrieben, so dass ich das Gefühl hatte mit ihnen alles mitzuerleben. Es kam mir manchmal fast so vor als würde ich einen Film schauen. Die Spannung ist von Anfang bis Ende da, ohne dabei künstlich oder blutrünstig zu erscheinen. Nicoles Erzählstil ist echt topp! Das Ende ist gut gewählt, hat mich ganz schön mitgenommen und bleibt in Erinnerung. Zu bemängeln habe ich tatsächlich nur, dass sich - für mich persönlich - kein Horrorerlebnis eingestellt hat. Aber dieses Genre hat viele Facetten, so dass es jeder anders erlebt. Kurzum: Ein spannendes Leseerlebnis, welches ihr euch nicht entgehen lassen solltet!
Der Unheimliche Mann
von Martin Schult - 22.01.2021
Eddie Quinn sitzt im Gefängnis von Grubingen ein, da er für drei grausame Morde verantwortlich gemacht wird. Der forensische Psychiater Doktor Phillip Meiners soll nun die Schuldfähigkeit von Eddie feststellen. Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen beteuert Eddie seine Unschuld und erklärt sich bereit Dr. Meiners seine Geschichte zu erzählen, deutet aber darauf hin, sich vor dem Unheimlichen Mann in Acht zu nehmen, der daraufhin die Kontrolle über das Leben des Psychiaters übernehmen wird. Meiners stellt sich der Aufgabe und bemerkt schon nach den ersten Treffen, dass die Schicksale der Beiden durchaus Parallelen aufweisen. Wird ihn der Unheimliche Mann heimsuchen? Die junge Autorin Nicole Siemer hat mit Epiphanie aus meiner Sicht einen gelungenen Psycho-Horror-Roman geschrieben. Sie erzählt die Geschichte in einem atmosphärischen und sehr gut zu lesenden Schreibstil, der mich schnell in die düstere und bedrohliche Welt des inhaftierten Eddie Quinn entführt hat. Durch das Auftreten des Unheimlichen Mannes sorgt Nicole Siemers für einen ordentlichen Schub Thrill und verleiht der Geschichte einen mystischen Rahmen. Der Spannungsbogen wird mit den ungeklärten Tötungsdelikten um das Leben von Eddie Quinn gut aufgebaut und über seinen weiteren Schicksalsverlauf und dem mysteriösen Auftritten des Unheimlichen Mannes auf einem hohen Niveau gehalten. Bemerkenswert für mich, dass es der Autorin gelingt, der schwer durchschaubaren Geschichte einen gelungenen Plot zu verpassen, der den Thriller aus meiner Sicht hervorragend abrundet. Insgesamt hat mir Nicole Siemer mit Epiphanie einige schaurige Stunden beschert, was in erster Linie der clever aufgebauten Geschichte, den interessant charakterisierten Hauptprotagonisten und dem Erzähltalent der Autorin zu verdanken ist. Wer Lust auf ein wenig Grusel hat, dem sei das Buch ans Herz gelegt, welches ich hiermit gerne weiterempfehle und mit den vollen fünf von fünf Sternen bewerte.
Der Mörder und sein Psychiater
von Cvp - 22.01.2021
Ein Psychiater und ein Serienmörder. Der eine beteuert seine Unschuld, der andere bemerkt mehr und mehr, wie die Grenze zwischen Arzt und Patient bröckelt. Stimmt es, was Eddie sagt? Wird der unheimliche Mann, der Eddie seit seiner Kindheit verfolgt, eine Gefahr für den Psychiater Meiners? Und was zur Hölle hat Eddie getan? Der Serienmörder Eddie und der Psychiater Meiners sind eine überaus interessante Konstellation. Beide haben ihr Päcklein zu tragen und manchmal stellt sich die Frage, wer therapiert hier eigentlich wen. Gänsehautmomente hatte ich keine, auch wenn der unheimliche Mann schon seinen Ekelfaktor mitbringt. Dafür haben mir die Interaktionen zwischen Eddie und Meiners richtig gut gefallen. Es war sehr spannend ihre Gespräche zu verfolgen. 'Akuma' ist nach wie vor mein Favorit, aber 'Epiphanie' ist sehr empfehlenswert und kommt dem recht nahe.
Was ist Einbildung und was ist Wirklichkeit?
von Birgit Peters - 21.01.2021
Inhalt: Dr. Meiners soll als Psychiater ein Gutachten über die Schuldfähigkeit von Eddie Quinn erstellen. Dieser soll angeblich drei Morde begangen haben und sitzt derzeit in Haft. Eddie fühlt sich für diese Morde jedoch nicht verantwortlich. Er behauptet das der "unheimliche Mann" die Taten begangen hat. Dr. Meiners glaubt erst an einer gespaltenen Persönlichkeit, doch dann zweifelt er, da auch ihm seine Gedanken einen Streich spielen. Gibt es den unheimlichen Mann wirklich? Fazit: Nicole Siemer hat in ihrem Psycho-Horrorbuch einen strukturierten Spannungsbogen aufgezeigt. Sofort erkennt man, das die Autorin schon viele Erfahrungen gesammelt hat. Der Leser kann sich sehr gut in den Protagonisten hineinversetzen und hat eine klare Vorstellung von den Orten und Handlungen. Der tolle Schreibstil und die Hinterfragungen machen das Buch einzigartig. Ich kann "Epiphanie" definitiv empfehlen und hoffe auf viele weitere Bücher von Nicole Siemer.
Spannender Psychothriller
von Jacky - 19.01.2021
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und ruck zuck war ich durch. Es war so spannend zu lesen, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Eddie und Dr. Meiners sind sehr interessante Charaktere und haben mehr gemeinsam als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Eddie erzählt seine Geschichte mit dem unheimlichen Mann. Gibt es diesen wirklich oder existiert dieser nur in der Fantasie von Eddie? Genau diese Frage stellt sich Meiners ebenfalls. Sehr authentisch dargestellt wie Meiners immer wieder zweifelt und sich nicht sicher ist, welche Diagnose er stellen soll. Mit ebenfalls genug Problemen belastet, weiß er selbst bald nicht mehr Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Ein absolut zu empfehlendes Buch.
Schaurig und zum gruseln
von Vanny09 - 17.01.2021
"Epiphanie" ist mein erstes Buch der Autorin Nicole Siemer und so viel sei bereits zu Beginn gesagt, ich wurde nicht enttäuscht. Bei der Covergestaltung wurden sehr wenige und zum größtenteils dunkle Farben verwendet, einzig der Titel hebt sich in Weiß davon ab. Wir sehen einen dunklen, einsamen Wald und die Umrisse einer Person in weiter Ferne. Bereits durch das Cover wird eine düstere und schaurige Stimmung erzeugt, die mich bestens auf die Geschichte eingestimmt hat. Der forensische Psychiater Dr. Phillip Meiners soll ein Gutachten zu einem Insassen verfassen und feststellen, ob dieser schuldfähig ist oder nicht. Bei dem Insassen handelt es sich um Eddie Qinn, den vermeintlichen Serienmörder, der immer noch von seiner Unschuld überzeugt ist. In ihren gemeinsamen Sitzungen kommt immer wieder der unheimliche Mann zur Sprache. Was hat es mit diesem unheimlichen Mann auf sich? Gibt es ihn wirklich und existiert er nur in seiner Vorstellung? Ein super fesselnder und packender Schreibstil, der mir auf Anhieb gefallen hat. So war ich direkt in der Geschichte drin, die mich mit jeder weiteren Seite immer mehr in ihren Bann gezogen hat. Auch der Aufbau der Geschichte hat mir super gut gefallen, so sind die Hauptkapitel noch mal in Unterkapitel unterteilt, die eine schöne, kurze Länge haben. Die Geschichte wird aus der Perspektive der beiden Hauptprotagonisten Eddie und Dr. Meiners erzählt. So wird die Geschichte nach und nach schlüssiger und wir erfahren immer mehr von den beiden. Durch die Rückblicke setzt sich das Puzzle Stück für Stück weiter zusammen. Fragen, die noch zu Beginn der Geschichte bestanden, werden nach und nach geklärt und runden die Geschichte ab. In den Therapiesitzungen erfahren wir Eddies Geschichte, wann der unheimliche Mann das erste Mal in sein Leben trat und auch wie sich die Morde ereignet haben, für die er im Gefängnis von Grubingen einsitzt.Die Geschichte hat zeitweilig echt für gewisse Gänsehautmomente bei mir gesorgt, weil die Autorin es geschafft hat, in gewissen Momenten noch mal einen obendrauf zu setzen und mich damit wörtlich auf dem falschen Fuß erwischt hat. Von Anfang bis Ende packend und auch die Auflösung der Geschichte habe ich mir zu Beginn so in keiner Weise gedacht. Mit Eddie und Dr. Meiners wurden zwei Protagonisten erschaffen, in die man sich aufgrund der Informationen und Erzählungen schnell hineinversetzen konnte. Das zu Beginn noch bestehende Patient-Doktor Verhältnis weicht immer mehr auf, denn mit jeder weiteren Sitzung wird Dr. Meiners tiefer in den Fall hineingezogen und somit wird es persönlicher. Schnell werden die Parallelen der beiden deutlich, denn beide haben eine Bürde zu tragen. "Sie, was du getan hast, Eddie!" ist ein Satz, der häufig in der Geschichte vorkommt und von großer Bedeutung ist. Im Laufe der Geschichte habe ich mich immer wieder gefragt, was es mit diesem Satz auf sich hat. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich sagen, dass ich weiß, warum dies so ist. Willst du auch wissen, was es damit auf sich hat, dann kann ich euch nur empfehlen, lest dieses großartige Buch. Fazit: Eine von Anfang bis Ende packende Geschichte, deren Auflösung sich die Autorin bis zu den letzten Seiten hin aufgespart hat. Für alle Fans von Psycho-Horror ein absoluter Muss.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein BOOK15 gilt bis einschließlich 01.11.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nur gültig für nicht preisgebundene fremdsprachige Bücher. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.10.2021.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.