#klimaretten

Jetzt Politik und Leben ändern. Empfohlen ab 14 Jahre.
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Family Sharing
Dieses eBook können Sie mit bis zu 5 Familienmitgliedern über tolino Family Sharing teilen.
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1
Die Klimakrise ist da, auch schon in Deutschland zu spüren, und endlich kommt Bewegung in die satte und träge Gesellschaft. Fridays for Future sei Dank. Aber wie kann die Klimaerhitzung gestoppt werden? Ein radikaler ökologischer und zugleich sozialv … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
eBook epub

15,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
  • Bewerten
  • Empfehlen
#klimaretten als eBook epub

Produktdetails

Titel: #klimaretten
Autor/en: Rainer Grießhammer

EAN: 9783784132051
Format:  EPUB
Jetzt Politik und Leben ändern.
Empfohlen ab 14 Jahre.
Familiy Sharing: Ja
Lambertus-Verlag

9. Dezember 2019 - epub eBook - 260 Seiten

Beschreibung

Die Klimakrise ist da, auch schon in Deutschland zu spüren, und endlich kommt Bewegung in die satte und träge Gesellschaft. Fridays for Future sei Dank. Aber wie kann die Klimaerhitzung gestoppt werden? Ein radikaler ökologischer und zugleich sozialverträglicher Strukturwandel ist nötig - im Energiesektor, bei der Mobilität, bei Landwirtschaft und Ernährung, und im Gebäudebereich. Verhalten und Verhältnisse müssen geändert werden - das eine geht nicht ohne das andere.
Rainer Grießhammer, Experte für Umweltpolitik und Konsum, beschreibt die wichtigsten politischen Forderungen, sowie Verhaltensmaßnahmen, die wirklich "was bringen" und Druck auf die Politik ausüben.
Das gut strukturierte Buch enthält Fakten- und Infoboxen, die auch für sich allein gelesen werden können:
Klimachecker-Grafiken, Klartexte zur missratenen Klimapolitik, positive Zukunftsvisionen, FAQs, Aktionsvorschläge und Prima-Klima-Tipps.

Portrait

Prof. Dr. Rainer Grießhammer ist Professor für Nachhaltige Produkte und Bestseller-Autor ("Der Öko-Knigge", "Der Klima-Knigge"). Er war langjähriger Geschäftsführer des Öko-Instituts und Mitglied im WBGU, dem Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für globale Umweltänderungen. Schon früh forderte er politische Maßnahmen gegen die Klimaerhitzung und einen klimaverträglichen Konsum ("Ozonloch und Treibhauseffekt", 1989; Der "Klima-Knigge", 2007). 2010 wurde er mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Eine Chance für uns alle
von S.Kuehn - 28.06.2020
Mit dem Buch [*]klimaretten von Prof.Dr. Rainer Grießhammer gibt es hier ein Sachbuch, dass in verschiedene Kapitel gegliedert ist. Es geht um die Themen Energie, Mobilität, Ernährung und Wohnen. Es wird geschildert, wie die Situation sich im Moment darstellt, was daran falsch läuft und was zur Lösung des Problems getan werden kann. Die Tipps sind teilweise mit kleinen oder größeren Mitteln und Aufwand selber umsetzbar, teilweise ist unsere Politik und Wirtschaft gefragt. Auch hier ist es sehr wichtig, dass jeder einzelne seinen Einfluss gelten macht und auch in seinem Umfeld für Aufklärung sorgt. Teilweise ist es etwas langatmig zu lesen, weil viel mit Wiederholungen gearbeitet wird, deren Sinn ich aber auch nachvollziehen kann, weil es sehr wichtig ist, dass das Thema wirklich von jedem verstanden wird. Im Mittelteil wird hier auch sehr viel mit Zahlen und Daten hantiert, die mir fremd bleiben, da fehlen etwas die Beispiele aus der Praxis. Im Buch sind Tabellen und Diagramme zur Veranschaulichung enthalten und ein umfangreiches Glossar und Stichwortverzeichnis. Persönlich finde ich auch die vielen Verweise auf weitere hilfreiche Websites und Organisationen sehr gut.
Teilweise aufschlussreich, andererseits sehr ermüdend geschrieben
von BücherwurmNZ - 31.05.2020
Ich fange mal mit dem Positiven an. Es gibt einige interessante Aspekte in dem Buch, vor allem wenn der Autor Zahlen nennt und man eine Ahnung von den Größenordnungen bekommt. Das war manchmal überraschend und sehr aufschlussreich. Wie etwa der beispielhafte Vergleich der gesamten CO2-Emissionen eines Diesel-Autos und eines Elektro-Autos. Grießhammer beschreibt in #klimaretten vor allem die aktuelle Situation bezüglich der Energienutzung, -gewinnung, des Verkehrs und der Ernährung und geht auf die erwünschten Veränderungen ein. Oft wird nicht nur das Ziel eines klimaneutraleren Lebens genannt, sondern auch Vorschläge zu dem Weg dorthin gegeben. Vieles kann jeder Einzelne ändern, aber es wird auch klar, dass vieles von Gesetzen, Bestimmungen, Subventionen/Förderungen abhängt, was nur die Politik ändern kann. Jetzt zum Negativen. Die Einleitung, die fast ein Viertel des gesamten Buches ausmacht, war durch viele Wiederholungen sehr langweilig. Zudem ist der Autor hier sehr wertend, aber dies nicht auf eine sachliche, sondern sehr vorwurfsvollen und anklagenden Art. So verbittert, dass man sich fragt, wieso er nicht selbst in die Politik geht und etwas ändert, statt nur alles zu kritisieren. Rainer Grießhammer ist Professor für Nachhaltige Produkte an der Universität Freiburg, war langjähriger Geschäftsführer des Öko-Instituts und Mitglied im "Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für globale Umweltänderungen". Lassen wir das mal so stehen. Manchmal werden Behauptungen aufgestellt, dass etwas so sei, aber nicht erklärt wieso das so sein soll oder es werden sehr allgemein gehaltene Formulierungen verwendet mit denen man nichts anfangen kann. Auch kommt es vor, dass von falschen Informationen ausgegangen wird, dass z. B. etwas überall so sei. An anderen Stellen wird mir zu viel dramatisiert und Effekthascherei betrieben. Wenn man zu oft "(!)" in den Text einbaut, verliert es seine Wirkung. Auch wenn man eine Zahl in Ziffern nochmals ausschreibt unterstreicht das nicht die große schockierende Erkenntnis, wie hoch die Zahl doch ist. Was mich am meisten genervt hat und wodurch ich nur sehr widerwilig zum Buch gegriffen habe, ja micht fast schon zwingen musste, sind die vielen, vielen Wiederholungen. Mal innerhalb eines Kapitels, mal von vielen Seiten zuvor. Das Lesen wird dadruch sehr anstrengend und ermüdend. Wenn es nicht ein Buch über Maßnahmen gegen Klimaerwärmung wäre und ich mich nicht dafür interessieren würde, hätte ich es längst abgebrochen!
von Archer - 18.04.2020
Dieses Buch tut weh. Nicht, weil es so schlecht wäre, im Gegenteil. Gnadenlos führt uns Rainer Grießhammer vor Augen, dass es an uns - an jedem einzelnen - liegt, dass unser Klima immer weiter krachen geht. Natürlich ist die Klimapolitik ein Witz und es ist zum größten Teil ihre und die Schuld großer Unternehmen, die nur auf kurzfristigen Gewinn und nicht langfristig die Welt im Auge haben (kein Wunder, sind doch 99 Prozent der Vorstände alte, weiße Männer, die eine Nach-mir-die-Sintflut-Attitüde vertreten). Aber tatsächlich ist es auch unsere Bequemlichkeit, die diesen Unternehmen und dieser Politik in die Hände spielen. Wir wollen billiges Fleisch - wen interessierts, wo es herkommt, wie die Tiere gehalten wurden oder wie viel CO2-Verbrauch dadurch entsteht - wir wollen billige Klamotten, wir wollen die neueste Technik, wir wollen nicht auf unsere Flugreisen, auf unsere fetten Autos, auf unseren Luxus verzichten. Ich habe mir bei dem Buch tatsächlich öfter an die Nase gefasst, als mir lieb war. Dachte ich doch eigentlich, dass ich so ziemlich ein Öko-links-grün-versiffter Mensch bin, aber auch bei mir gibt es noch Handlungsbedarf, und zwar einiges. Der Autor zeigt klare Wege, die gegangen werden müssen, um das Klima zu retten. Immer wieder gibt es auch Tipps, die jeder selbst umsetzen kann (zugegeben, manche, gerade wenn man seine Vermieter ansprechen soll, kommen mir blauäugig vor, aber andererseits: Wer nicht fragt, bekommt keine Antworten!). Das ist kein Buch, das man mal so in einem Ritt wegliest. Ich habe es abschnittsweise abgearbeitet , weil ich viel über das, was er zu sagen hat, nachdenken musste. Ich glaube auch, dass er vielen Leuten damit auf die Füße steigt. Man sieht es schon an den Rezensionen, schon dort fangen wieder die ersten Erklärungen, Verteidigungen und Angriffe gestartet, man merkt, wie unwohl sich diese Leute fühlen, weil sie genau wissen, dass auch sie schuld sind, aber zu bequem, ihr Leben zu ändern. Ich werde sicherlich auch nicht alles umsetzen, was hier vorgeschlagen wird, aber viele, kleine Schritte unternehmen, um meinen Input aufs Klima zu verbessern.
Verständliche Darstellung
von Elise - 02.04.2020
Die Rettung des Klimas ist ja eine der großen Aufgaben die uns die Zeit momentan stellt, egal in welchem Lebensbereich. Mir war es wichtig ein Buch dazu zu endecken welches sowohl für mich als Erwachsene als auch für ältere Kinder (und in meinem Fall die Enkel) ein bißchen Licht in das dunkel bringen. Als Fazit kann ich sagen: Das ist Rainer Grießhammer durchaus gelungen. Er erläutert verständlich die Zusammenhänge von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und hat auch so manchen guten Tip parat wie man mit enfachen Mitteln und ohne sich im Alltag sehr verändern zu müssen (denn das fällt ja vielen schwer) einen positiven Effekt zur Klimarettung erreichen kann. Er zeigt auch auf wo noch Handlungsbedarf besteht. Alles in allem ein gelungenes Buch auch für Nicht-Wissenschaftler die sich gerne informieren möchten und dank der konkreten einleuchtenden Tips auch gleich etwas in die Tat umsetzen können.
Am #klimaretten kommt keiner vorbei
von Lesemama - 28.03.2020
Bewertet mit 3 Sternen Zum Buch: #klimaretten Die Klimakrise ist da, weltweit, auch ik Deutschland. Wir müssen was tun und zwar alle. Nicht nur Greta mit ihrem Friday for Future. Aber wie kann die Klimaerhitzung gestoppt werden? Ein radikaler ökologischer und zugleich sozialverträglicher Strukturwandel ist nötig ¿ im Energiesektor, bei der Mobilität, bei Landwirtschaft und Ernährung, und im Gebäudebereich. Verhalten und Verhältnisse müssen geändert werden das eine geht nicht ohne das andere. Rainer Grießhammer, Experte für Umweltpolitik und Konsum, beschreibt die wichtigsten politischen Forderungen, sowie Verhaltensmaßnahmen, die wirklich "was bringen" und Druck auf die Politik ausüben. Das gut strukturierte Buch enthält Fakten- und Infoboxen, die auch für sich allein gelesen werden können: Klimachecker-Grafiken, Klartexte zur missratenen Klimapolitik, positive Zukunftsvisionen, FAQs, Aktionsvorschläge und Prima-Klima-Tipps. Meine Meinung: Ich habe mir mehr erwartet und mehr erhofft. Das Buch ist eine Quelle des Wissens, viele, sehr viele wissenschaftliche Texte, nicht gerade immer leicht zu lesen und sehr trocken. Und natürlich der erhobenen Zeigefinger. Was in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts noch belächelt wurde, ist heute hip. Es ist hip Freitags auf die Straße zu gehen, aber es ist auch hip ein noch größeres Auto zu fahren als der Nachbar. Man muss ja schließmich sehen, wie gut es einen geht. Solange wir alle, ich nehme mich da nicht aus, nicht anfangen unser Leben radikal zu ändern können wir noch tausend Bücher lesen über die Klimakatastrophe, den Klimaschutz und und und Aber zu diesem Buch ist gesagt, es war gut gemeint, aber leider nicht so gut gemacht. Ich nehme zwar den ein oder anderen Tipp mit, aber die Zeilgruppe spricht es meiner Meinung nach nicht an, dafür ist es zu langatmig und trocken.
Leitfaden für ein umweltverträglicheres Leben
von Balaena - 27.03.2020
Seit ungefähr sieben Jahren esse ich vegetarisch, ich besitze kein Auto und versuche auch sonst, auf ein - soweit es möglich ist - umweltverträgliches Leben zu achten. Natürlich ist dies nicht immer möglich: die Familie meines Anhängsels lebt in Übersee, und sie nie zu besuchen ist auch nicht das Gelbe vom Ei; ich kaufe zu viel (und besitze wahrscheinlich auch zu viel) und weiß immer noch nicht, wie ich den Plastikmüll am Besten minimiere. Gerade weil ich mir meiner eigenen Unzulänglichkeiten bewusst bin, bin ich immer interessiert an neuen Perspektiven und Impulsen - und genau diese gibt Rainer Grießhammer in [*]klimaretten - Jetzt Politik und Leben ändern. Anhand von Transformationsmatrixen beleuchtet Grießhammer die Themenbereiche Strom, Mobilität, Ernährung und Wohnen aus verschiedenen Perspektiven. Was kann jeder persönlich tun, was tut die Politik und was muss sie noch tun? Es ist ein gelungener Überblick über die verschiedenen Themenbereiche: informativ, gut recherchiert und immer optimistisch bleibend. Auch wenn [*]klimaretten sehr informativ ist und ich es auf jeden Fall für einen Überblick über Klimathemen im persönlichen Leben empfehlen würde, bleibt es nicht ohne Kritikpunkte. Viele der von Grießhammer geforderten Aktionen setzen mittlere bis große persönliche Investitionen voraus, die - wie er selber vorrechnet - sich zwar langfristig lohnen, für die aber viele Menschen im Hier und Jetzt einfach nicht das nötige Kleingeld haben. Zwar kritisiert Grießhammer an vielen Stellen das kapitalistische System, vom Neoliberalismus scheint er sich dann aber doch nicht so recht lösen zu können: Die ganze Aktion geht natürlich auch im Wettbewerb mit Freund*innen und Verwandten: Wer spart am meisten? Wer kann sich das größte PV-Modul kaufen? ([*]klimaretten, S. 118) Teilweise ist das Buch sehr spröde geschrieben (was der Wichtigkeit der Fakten keinen Abbruch tut) und scheint auf ein älteres oder zumindest universelles Publikum abzuzielen, doch in den gelben Kästen, die Impulse zum eigenen Leben geben sollen, wird der Leser oft als Heranwachsender angesprochen, der seine im Ölzeitalter steckengebliebenen Eltern missionieren soll. Dies fand ich etwas befremdlich und ich hätte mir etwas mehr generationenübergreifendes Verständnis gewünscht. Was für ein Unglück, dass dieses Buch ausgerechnet zum Beginn der Corona-Krise erschienen ist - dadurch dürfte es in der öffentlichen Debatte leider sehr untergehen, was es nicht verdient hat.
Vertane Zeit !
von stephanus217 - 12.03.2020
Um mit dem Unwichtigsten zu beginnen: Die genderkorrekte Schreibweise mit üppiger Verwendung des Gender*sternchens finde ich einfach nur ärgerlich; die Herren Grimm und Duden würden sich im Grab umdrehen. Vielleicht sollte man die Sprachgeschlechter der deutschen Sprache einfach ganz abschaffen: das Hund und das Katze oder das Student und das Musiker hätte doch was, oder müsste man dann trotzdem das Musiker*in schreiben? Ok, das ist jetzt nicht das eigentliche Thema, sondern der Klimawandel, das Zukunftsthema schlechthin. Nach der Lektüre des Klappentextes und des Inhaltsverzeichnisses/der Gliederung hatte ich die Hoffnung, endlich mal ein Buch in Händen zu haben, das konkrete Handlungsalternativen aufzeigt, sowohl für die Gesellschaft als auch für den Einzelnen. Und ich bin enttäuscht. Fast die Hälfte des Buches beschreibt der Autor die Dramatik des Ist-Zustandes und der aktuellen Handlungsversäumnisse. Das weiss man alles aus unzähligen Nachrichtensendungen, Talk-Shows, Zeitungsartikeln, Wissenschaftsmagazinen und woher sonst noch - dargestellt aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln mit unterschiedlichsten Schwerpunkten. Sicher, der Autor ist Experte, aber die unzähligen Daten, die er über dem Leser ausschüttet. sind für den lesenden Laien weder überprüfbar, noch zeigen diese allein Handlungsalternativen auf und für die Lesbarkeit sind sie auch nicht wirklich hilfreich. Ich hatte dann die Hoffnung, dass dann im 2. Teil der Autor endlich Konsequenzen aus dem theoretischen Überbau zieht, und mir eine Zukunftsperspektive aufzeigt. Dort wiederunm wird der Autor seltsamerweise aber plötzlich wenig konkret, bleibt vage. Die Forderungen, die er postuliert, sind bekannt und werden ohnehin gebetsmühlenartig wiederholt. Man könnte das vielleicht so zusammenfassen: - Benzin und Diesel sind böse, die Elektromobilität ist die Zukunft. - Fahre Fahrrad oder gehe zu Fuß - Nutze den ÖPNV - Fahre möglichst nicht mehr in Urlaub - Saniere Dein Haus - Nutze nur neueste Elektrogeräte mit höchster Energieffizienz - Kinder, treibt Eure Eltern vor Euch her und leitet sie zu besserem Handeln an. Das mag ja alles richtig und gut sein, aber: Wie groß ist der Bevölkerungsanteil derer, die ihre Elektrogeräte auf dem neuesten Stand halten und ihre Wohnung topenergetisch sanieren können.? Und wie sieht das im Rest der Welt aus? ÖPNV ist ja gut und schön, aber was macht eine 80-jährige Rentnerin im Bayerischen Wald oder irgendwo in Brandenburg ohne Geschäft vor Ort, wo der Bus 2x am Tag verkehrt, wenn überhaupt? Und aufs Fahrrad kann man die Oma ja wohl auch nicht mehr setzen. Wo soll der ganze Strom herkommen, wenn auch die erneuerbaren Hestellungsvarianten (Bsp. Windenergie) höchst umstritten sind? Und wo kommen die ganzen Akkus her, die für die e-Mobilität gebraucht werden? Ist es egal, dass diese weitgehend aus Asien kommen und die erforderlichen Rohstoffe oft unter menschenverachtenden Umständen in 3.Welt-Ländern gefördert werden? Übrigens, die für die Akkus erforderlichen Metalle werden deshalb Seltene Erden genannt, weil sie selten sind! Ach ja fff - Kinder dürfen in unserer Gesellschaft weder Verträge abschliessen, noch Auto fahren oder wählen etc., weil man davon ausgeht, dass sie die Tragweite ihres Tuns noch gar nicht erkennen können. Was bringt uns nun dazu, genau diesen Kindern in der komplexesten Zukunftsfrage der Menschheit die Meinungs- und Handlungshoheit einräumen zu wollen? Im Ergebnis ist das wieder ein Buch von einem gutverdienenden Großstädter für gutverdienende Grosstädter, die sich den Klimawandel finanziell und infrastrukturell, vielleicht mit kleinen Abstrichen, leisten können Aber was machen wir mit unseren Alten, die immer mehr werden und die immer mehr von Armut bedroht sind oder unseren Kranken? Und die oben beschriebene Oma ist auch nicht wirklich verdächtig, demnächst auf Kreuzfahrt zu gehen... Fazit: Enttäuschend
Sachlicher Umgang mit einem emotionalen Thema
von Bellis-Perennis - 29.02.2020
Dieses Buch hebt sich wohltuend von dem momentan boomenden Austoß von "Klimaretter-Büchern" hervor, die häufig ein wenig hysterisch und diktatorisch daherkommen. Der Autor Prof. Dr. Rainer Grießhammer ist Wissenschaftler und engagierter Umweltschützer. Beides schließt sich nicht aus, sondern ergänzt sich hier wunderbar. Nach einer recht langen Einleitung kommt der Autor zu den, in seinen Augen vier wichtigsten Kapiteln des Klimarettens. Strom - immer noch aus der Steckdose Geisterfahrer im Umweltschutz Umwelt und gesundheitsbewusste Ernährung Besser Wohnen Ein ausführliches Nachwort mit weiterführenden links ergänzt dieses gut recherchierte Sachbuch. Meine Meinung: Die Kernaussage, ein Zitat von Alber Camus gefällt mir sehr gut und spiegelt die momentane Situation wieder: "Wenn man etwas wirklich will, findet man Wege. Wenn man nicht will, findet man Gründe!" Das Buch enthält sehr viele ZDF (Zahlen, Fakten, Daten), die unaufgeregt und sachlich dem Leser nahegebracht werden. Der Autor zeigt auch, dass auch viele kleine Einzelmaßnahmen, die unsere Bequemlichkeit gar nicht einschränken, einen Beitrag leisten können. Gut gefällt mir der Hinweis, dass viele Schulen in Deutschland (und auch in Österreich oder anderswo) hohen Sanierungsbedarf, was die Bausubstanz betrifft, haben. Die Politik verlangt vom einfachen "Häuslbauer" den neusten Stand der Energietechnik, doch wie sieht es mit öffentlichen Gebäuden aus? Hier ist meiner ANsicht nach der Staat gefordert, mit gutem Beispiel voranzugehen. Immerhin geht es hier um Steuergeld. Zu Beginn werden die Investitionen zwar eine Menge Geld kosten, aber auf lange Sicht, amortisieren sich diese Kosten. Nebenbei könnten noch eine Menge Arbeitsplätze geschaffen werden. Man muss es nur wollen! Was mich allerdings echt nervt sind die Gendersternchen. Ich war jahrelang selbst Gleichbehandlungsbeauftragte und habe schon seinerzeit diese Vergewaltigung der deutschen Sprache abgelehnt. Dieses Übermaß an Gendergerechtigkeit mit den Sternchen kostet den 5. Stern.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein SPAREN10 gilt bis einschließlich 28.02.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.