Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
10% Rabatt10 auf Tonieboxen, Figuren & Zubehör
mit dem Code: TONIE10
10% Rabatt10 auf Tonieboxen, Figuren & Zubehör mit dem Gutscheincode: TONIE10
Jetzt einlösen
mehr erfahren
product
cover

Malibu Rising

Roman | Starautorin Taylor Jenkins Reid erzählt von der Party des Sommers

(1 Bewertung)15
110 Lesepunkte
eBook epub
10,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen
Das Sommerbuch des Jahres: laut, pulsierend und so unterhaltsam wie eine richtig gute Party
Malibu, 1983. Die jährliche Sommerparty von Nina Riva, Surfstar und Supermodell, steht bevor. Es ist das Event des Jahres, und niemand möchte die Gelegenheit missen, um mit den berühmten Riva-Geschwistern zu feiern. Nur Nina wünscht sich an diesem Tag so weit weg wie möglich: Nachdem ihr Mann sie betrogen hat, würde sie die Party am liebsten abblasen. Doch ihre Geschwister, Surfweltmeister Jay, Starfotograf Hud und das Nesthäkchen Kit stecken schon mitten in den Vorbereitungen und kurz darauf kommt der erste Überraschungsgast ...
In dieser wilden Partynacht kommen Familiengeheimnisse zum Vorschein, die seit Jahrzehnten unter der Oberfläche brodeln und drohen, das fragile Familiengefüge auseinander zu brechen. Weder Nina noch ihre Gäste ahnen, dass am Ende der Nacht alles in Flammen stehen wird ...

Produktdetails

Erscheinungsdatum
27. April 2023
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
380
Dateigröße
3,25 MB
Autor/Autorin
Taylor Jenkins Reid
Übersetzung
Babette Schröder
Verlag/Hersteller
Originalsprache
englisch
Kopierschutz
mit Wasserzeichen versehen
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783843728676

Portrait

Taylor Jenkins Reid

Taylor Jenkins Reid wurde in Massachusetts geboren, studierte am Emerson College in Boston und lebt heute mit ihrem Mann in Los Angeles. Bevor sie ihr erstes Buch Neun Tage und ein Jahr schrieb, war sie für verschiedene Zeitungen tätig. Ihr Roman Daisy Jones and The Six verhalf ihr zu internationalem Durchbruch, wurde in über zwanzig Länder übersetzt und stand auf zahlreichen Bestsellerlisten.

Bewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
15
Übersicht
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Buchliebhaber am 13.04.2023

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Teil eins gibt einen Überblick über das bisherige Leben der Familie Riva mit in sich stimmig wirkenden Hintergründen und ersten Andeutungen. Zwar ist Nina Riva die vorrangige Buch-Protagonistin, doch auch jedes andere Riva-Familienmitglied wird mittels eines Er-Erzählers beleuchtet, einschließlich der Großeltern. Die Ereignisse des ersten Buchteils werden nicht einfach chronologisch oder in Rückblenden erzählt, sondern in zwei sich abwechselnden Zeitsträngen: Einer spielt in der Gegenwart mit den Riva-Geschwistern und ihrer aktuellen Situation, der andere setzt beim Kennenlernen der Eltern an. Die beiden Stränge werden ab den gewählten Punkten chronologisch weitererzählt. Durch das schnellere Erzähltempo der Vergangenheit holt diese die Gegenwart zum Ende von Teil eins ein, woraufhin sie in einen gemeinsamen Handlungsstrang münden. Dies macht die Geschichte noch interessanter, Zusammenhänge noch deutlicher. Ich würde den ersten Teil als intensiv beschreiben. Bewusstes Lesen hat sich hier für mich gelohnt, um die Stimmung bei jedem hinzukommenden "Puzzleteil" auszukosten. Trotz der bereits vorhandenen Andeutungen war ich mir nicht sicher, was in Teil zwei auf mich zukommen würde. Dafür hätte die Handlung je nach Kombination und zusammen mit weiteren Entwicklungen in zu viele Richtungen getrieben werden können! In Teil zwei des Buchs findet die bereits im Klappentext angekündigte Party mit viel Starauflauf statt. Dieser Abschnitt spielt in der Gegenwart und beschäftigt sich mit Familie Riva und einigen Gästen. Die zuvor im ersten Teil gesponnenen Fäden werden hier geschickt verwoben. Auch wenn manche Geschehnisse grob vorhersehbar waren, hat es viel Spaß gemacht, die genaue Ausgestaltung zu lesen. Das Buch lebt von seinen Figuren. Die Charaktere sind gut beschrieben und wirken sehr real. Sie werden nicht nur oberflächlich behandelt, sondern bekommen Zeit, Raum und Tiefe. Selbst hinter die Fassade der Nebenfiguren wird geschaut. Durch dieses Geflecht wirken die Figuren lebendig und die Zusammenhänge werden klarer - wie zum Leben erweckt. Durch die sehr starke Charakterorientierung fand ich die Grundstimmung nicht im klassischen Sinn spannend. Dafür hat mich die Darstellung der Figuren und der Handlung fasziniert und begeistert. Anschaulich wird gezeigt, dass auch Stars und ihre Familien nur Menschen sind, die ebenfalls mit Fehlern, Problemen und Schicksalsschlägen zurechtkommen müssen. Oft neigt man dazu, sich vom schönen Schein blenden zu lassen. Doch dieser Schein kann trügen. Nicht alles ist Gold, was glänzt. Wer einen Mix aus Dokumentation und Reality-Sendung in Buchform möchte, ist mit diesem Buch gut beraten. Ich denke, es wäre auch als Filmversion toll. Mich hat das Buch jedenfalls begeistert!