Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1 als eBook pdf
- 39% 4

Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1

Dateigröße in MByte: 3.
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die pdf-fähig sind. z.B. auf dem tolino oder dem Sony Reader - nicht auf dem Kindle.

Das Buch beinhaltet das betriebliche Basiswissen für eine fundierte Unternehmensführung. Das Grundwissen wird ergänzt um Ausführungen zur Wirtschaftspolitik und zum europäischen System der Zentralbanken. Behandelt werden auch die Bilanzansatz- und Be … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Aktionspreis bis 31.10.2020 4

48,99*

inkl. MwSt.
Statt: € 80,91 4
Preis vom Verlag gesenkt
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1 als eBook pdf

Produktdetails

Titel: Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1
Autor/en: Claus Jürgen Diederichs

ISBN: 9783540264484
EAN: 9783540264484
Format:  PDF

Dateigröße in MByte: 3.
Springer-Verlag GmbH

6. Dezember 2005 - pdf eBook

Beschreibung

Das Buch beinhaltet das betriebliche Basiswissen für eine fundierte Unternehmensführung. Das Grundwissen wird ergänzt um Ausführungen zur Wirtschaftspolitik und zum europäischen System der Zentralbanken. Behandelt werden auch die Bilanzansatz- und Bewertungsvorschriften nach International Accounting Standards (IAS) und Basiswissen zur Behandlung von Nachträgen bei Leistungsänderungen und Leistungsstörungen. Die Methoden und Anwendungsbereiche für monetäre Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Nutzen-Kosten-Untersuchungen unter Einbeziehung auch nichtmonetärer Faktoren sowie die Darstellung der Anforderungen an die Unternehmensausrichtung für das Unternehmensrating (nach Basel II) und an die Unternehmensfinanzierung zur Insolvenzvermeidung sind bestimmende Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Aufmerksam werden die Leser auch die neuen Ausführungen über die Auswirkungen von Schwarzarbeit und Korruption lesen.

Für wen ist dieses Buch nützlich? Führungskräfte mit dem Hintergrund einer Ingenieur- oder einer Architekturausbildung und einer juristischen oder betriebswirtschaftlichen Grundbildung, aber auch jene, die sich erst mit diesem Buch in die komplexe Materie im Spannungsfeld zwischen Jura, Betriebswirtschaftslehre, Immobilienwirtschaft und dem vielfältigen Planen und Bauen einarbeiten wollen. Viel Wissenswertes, eine konzentrierte Quelle von wesentlichen bauwirtschaftlichen Zusammenhängen und technischen Darstellungen, für ihre Praxisaufgaben.

Inhaltsverzeichnis

1;Geleitwort zur 2. Auflage;5 2;Geleitwort zur 1. Auflage;7 3;Vorwort zur 2. Auflage;9 4;Vorwort zur 1. Auflage;11 5;Inhaltsverzeichnis;13 6;Abbildungsverzeichnis;17 7;Tabellenverzeichnis;21 8;Abkürzungsverzeichnis;23 9;1 Grundlagen;30 9.1;1.1 Volkswirtschaftliche Grundlagen;30 9.1.1;1.1.1 Markt;31 9.1.2;1.1.2 Nachfrage;31 9.1.3;1.1.3 Angebot;34 9.1.4;1.1.4 Preiselastizitäten;35 9.1.5;1.1.5 Marktformenschema und Preisbildung;38 9.1.6;1.1.6 Marktwirtschaft und Planwirtschaft;42 9.1.7;1.1.7 Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU);44 9.1.8;1.1.8 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung;48 9.1.9;1.1.9 Wirtschaftspolitik und Europäisches System;55 9.1.10;der Zentralbanken;55 9.2;1.2 Betriebswirtschaftliche Grundlagen;72 9.2.1;1.2.1 Ausgewählte Begriffe der Betriebswirtschaftslehre;73 9.2.2;1.2.2 Koordinatensystem der Bauwirtschaftslehre;76 9.2.3;1.2.3 Bauwirtschaftliche Produktionsfaktoren;80 9.2.4;1.2.4 Rechtsformen von Unternehmen;88 9.3;1.3 Arbeits- und Tarifrecht in der Bauwirtschaft;96 9.3.1;1.3.1 Ausgewählte Rechtsgrundlagen des Arbeitsrechtes;98 9.3.2;1.3.2 Betriebsverfassungs- und Mitbestimmungsgesetz;109 9.3.3;1.3.3 Tarifrecht in der Bauwirtschaft;113 9.4;1.4 Unternehmensrechnung;131 9.4.1;1.4.1 Aufbau des betrieblichen Rechnungswesens;132 9.4.2;1.4.2 Jahresabschluss;151 9.4.3;1.4.3 Anhang und Lagebericht;152 9.4.4;1.4.4 Freiwillige Zusatzangaben;154 9.4.5;1.4.5 Bilanzanalyse;157 9.4.6;1.4.6 Rechnungslegung nach International Accounting Standards;165 9.4.7;(IAS);165 9.5;1.5 Baubetriebsrechnung;179 9.5.1;1.5.1 Bauauftragsrechnung (Kalkulation);180 9.5.2;1.5.2 Elemente und Ablauf der Kalkulation;185 9.5.3;1.5.3 Kosten-, Leistungs- und Ergebnisrechnung (KLER);206 9.5.4;1.5.4 Abgrenzungsrechnung als Bindeglied zwischen Unternehmensrechnung und KLER;210 9.5.5;1.5.5 Soll-Ist-Vergleichsrechnung;213 9.5.6;1.5.6 Kennzahlenrechnung;215 9.6;1.6 Nachtragsprophylaxe und Claimmanagement;216 9.6.1;1.6.1 Nachtragsprophylaxe und Nachtragsprüfung des AG;218 9.6.2;1.6.2 Nacht
ragsvorbereitung und -durchsetzung durch den AN;220 9.6.3;1.6.3 Vergütungsänderungen aus Leistungsänderungen und Zusatzleistungen gemäß 2 Nr. 3 ff VOB/B;222 9.6.4;und Zusatzleistungen gemäß 2 Nr. 3 ff VOB/B;222 9.6.5;1.6.4 Schadensersatzanspruch aus Behinderungen;235 9.6.6;( 6 Nr. 6 VOB/B und 642 BGB);235 9.7;1.7 Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Nutzen- Kosten- Untersuchungen;242 9.7.1;1.7.1 Finanzmathematische Grundlagen;244 9.7.2;1.7.2 Wirtschaftlichkeitsberechnungen (WB);259 9.7.3;1.7.3 Nutzen-Kosten-Untersuchungen (NKU);268 9.7.4;1.7.4 Zusammenfassung;279 9.8;1.8 Unternehmensfinanzierung;279 9.8.1;1.8.1 Finanzierungsziele;280 9.8.2;1.8.2 Einflussfaktoren auf die Finanzierungs- und Liquiditäts-situation;281 9.8.3;1.8.3 Finanzierungsformen;282 9.8.4;1.8.4 Finanzplanung und Insolvenzvermeidung;300 9.9;1.9 Schwarzarbeit und Korruption in der Bauwirtschaft Ursachen, Wirkungen und Maßnahmen zur Ein- dämmung;308 9.9.1;1.9.1 Einleitung;308 9.9.2;1.9.2 Schwarzarbeit;308 9.9.3;1.9.3 Korruption;318 10;Literatur;334 11;Sachverzeichnis;348


Portrait

Univ.-Prof. Dr.-Ing. C.J. Diederichs studierte Bauingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen in München (TU), Promotion 1969. Nach praktischer Berufstätigkeit ist er seit 1981 Universitäts-Professor als Leiter des Lehrstuhl für Bauwirtschaft mit den Schwerpunkten Bauwirtschaftslehre, Unternehmensführung, Bau- und Immobilienmanagement, Öffentliches und Privates Baurecht an der Bergischen Universität Wuppertal. 1992 folgte die Gründung des Instituts für Baumanagement (IQ-Bau, www.bau.uni-wuppertal.de). Von 1990 bis 2000 wirkte er zusätzlich als Dozent an der European Business School (ebs) in Oestrich-Winkel und Berlin für Projektentwicklung und Projektsteuerung.


Seit 1980 ö. b. u. v. Sachverständiger für Projektsteuerung, Abrechnung und Honorare im Hoch- und Ingenieurbau, seit 1990 ist Herr Diederichs 1. Vorsitzender des Deutschen Verbandes der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V. (DVP) für die Bereiche Projektentwicklung und Projektmanagement, seit 2002 auch Studiengangleiter des berufsbegleitenden, akkreditierten gebührenbasierten Weiterbildungsstudienganges "Master of Science in Real Estate Management & Construction Project Management" (M.Sc. REM & CPM) an der Bergischen Universität Wuppertal und der Reading University (nahe London).


Über 35 Jahre Praxiserfahrungen im Projektmanagement und in der Unternehmensführung in der Bauwirtschaft, Aufsichtsratsvorsitzender und -mitglied in Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft weisen ihnals exzellenten Kenner der Materie aus. Zahlreiche Veröffentlichungen in Büchern und Zeitschriften zeugen von reger Auseinandersetzung mit den Themen, u. A. die beiden anerkannten Werke "Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute", "Handbuch für Bauingenieure" (Mithrsg.), beide Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg, 1999, 2001.

Leseprobe

1.3 Arbeits- und Tarifrecht in der Bauwirtschaft (S. 67-68)

Das Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Es wird definiert als das „Sonderrecht der Arbeitnehmer" und umfasst die Gesamtheit aller Rechtsregeln, die sich mit der unselbständigen, abhängigen Arbeit der in einem Unternehmen beschäftigten Personen befassen, die fremdbestimmte Arbeit leisten und dabei an Weisungen hinsichtlich Art, Ausführung, Ort und Zeit der Arbeit gebunden sind (Richardi, 2003).

Das individuelle Arbeitsrecht beinhaltet die rechtliche Regelung der Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, das kollektive Arbeitsrecht dagegen die Beziehungen zwischen den Zusammenschlüssen, d. h. von Arbeitgeber verbänden oder einzelnen Arbeitgebern einerseits sowie Gewerkschaften oder Betriebsräten andererseits. Das Arbeitsrecht ist bisher in viele Einzelgesetze zersplittert, wie z. B. Betriebsverfassungs-, Kündigungsschutz-, Jugendarbeitsschutzgesetz, Arbeitszeitordnung sowie die §§ 61 ff BGB und die §§ 105 ff GewO. Es gibt bisher in der Bundesrepublik Deutschland kein einheitliches und zusammenfassendes Arbeitsgesetzbuch, obwohl in Art. 30 des Einigungsvertrages vom 31.08.1990 (BGBl. II S. 889) gefordert wurde, das Arbeitsvertragsrecht und das öffentlich-rechtliche Arbeitsrecht „möglichst bald einheitlich neu zu kodifizieren". Daher ist das Arbeitsrecht nach wie vor weitgehend Richterrecht. Die Arbeitsgerichte sehen sich zur Schließung von Gesetzeslücken und zur Rechtsfortbildung veranlasst. Arbeitsrecht ist einerseits zwingendes Recht. Andererseits sind abweichende Vereinbarungen möglich, wenn diese den Arbeitnehmer günstiger stellen (Günstigkeitsprinzip).

Ferner gilt für die Rangfolge arbeitsrechtlicher Regelungen der Vorran
g des Kollektivrechts vor dem Individualrecht und nach dem Grundsatz des Art. 31 GG Bundesrecht vor Landesrecht, d. h. folgende Rangreihe:

1. Grundgesetz,
2. Bundesgesetze,
3. Länderverfassungen,
4. Ländergesetze,
5. Tarifverträge,
6. Betriebsvereinbarungen,
7. Arbeitsvertrag.

Dabei ist jedoch das Ordnungsprinzip für das Verhältnis einander ablösender kollektiver Ordnungen zu beachten. Danach gelten der spätere Tarifvertrag oder die spätere Betriebsvereinbarung vor den jeweils früheren, auch wenn die neuen Vereinbarungen zu schlechteren Arbeitsbedingungen für die Arbeitnehmer führen. Insoweit gilt das Günstigkeitsprinzip nicht. Die Unterscheidung in Arbeiter und Angestellte, die bei der Entstehung des Arbeitsrechts eine wesentliche Rolle spielte, hat heute nur noch Bedeutung für das kollektive Arbeitsrecht, vor allem das Betriebsverfassungsrecht und das Recht der Unternehmensmitbestimmung. In § 133 Abs. 2 SGB VI ist beispielhaft aufgezählt, wer zu den Angestellten gehört, u. a.

• Angestellte in leitender Stellung,
• technische Angestellte in Betrieb, Büro und Verwaltung, Werkmeister und andere Angestellte in einer ähnlich gehobenen oder höheren Stellung,
• Büroangestellte,
• Handlungsgehilfen und andere Angestellte für kaufmännische Dienste,
• Bühnenmitglieder und Musiker sowie
• Angestellte in Berufen der Erziehung, des Unterrichts, der Fürsorge, der Kranken- und Wohlfahrtspflege.

Wer nicht Angestellter ist, gehört zur Gruppe der Arbeiter.

1.3.1 Ausgewählte Rechtsgrundlagen des Arbeitsrechtes

Grundgesetz und EG-Vertrag Aus dem Grundgesetz (GG) sind die Art. 3 Gleichheit vor dem Gesetz, Art. 9 Vereinigungsfreiheit un
d Art. 12 Berufsfreiheit für das Arbeitsrecht von besonderer Bedeutung. Nach Art. 12 Abs. 1 GG haben alle Deutschen das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Nach Abs. 2 darf niemand zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht. Nach Abs. 3 ist Zwangsarbeit nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.


Pressestimmen

Meinungen zum Buch:

" Das bereits in zweiter Auflage im Springer-Verlag erschienene Lehr- und Praxisbuch von Diederichs bietet für juristische, technische und wirtschaftswissenschaftliche Führungskräfte einen hervorragenden Einblick in die komplexen Aufgabenbereiche, die jeden Tag aufs Neue die Praxis herausfordern. Das Buch zeichnet sich durch eine stringente Gedankenführung und seine Aktualität aus, ist systematisch exakt aufbereitet und besticht durch seine leichte Les- und Handhabbarkeit. Es gibt auf alle relevanten Fragen, die z. B. zum Verständnis von Wirtschaftsabläufen, von tarif- und arbeitsrechtlichen Problemen in der Bauwirtschaft, von Claimmanagement, Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie Finanzierungen vonnöten sind, Antworten und Hilfestellungen. Es werden viele innovative Ansätze vorgestellt, wie z. B. die Insolvenzvermeidung, die nur dann gelingen kann, wenn sich Führungskräfte interdisziplinär und sehr komplex neue Fähigkeiten und Kompetenzen schnell und zuverlässig erarbeiten. Durch das aufwendige und sehr strukturierte Literaturverzeichnis sind weiterführende Hinweise zur Vertiefung einer Problematik leicht zu finden. Auf Band 2 wartet die Szene gespannt. Der Diederichs darf im baubetriebswirtschaftlichen Studium nicht fehlen und hat seinen Platz auch unter Praktikern der Bau- und Immobilienwirtschaft sicher." (RA Dr. Norbert Küper, Hauptgeschäftsführer des AHO)

"...Der Autor spannt ... einen breiten Bogen über alle wesentlichen Bereiche der Bauwirtschaftslehre, in denen ein Baumanager heutzutage über umfassende Grundkenntnisse verfügen sollte.  Bereits im Abschnitt Unternehmensrechnung geht der Autor weit über die einfache Gewinn- und Verlustrechnung hinaus und stellt u.a. internationale Standards zur Rechnungslegung und zur Bilanzierung vor. Damit werden Grundlagen vermittelt, ohne die Ingenieure in Führungspositionen heute nicht mehr erfolgreich sein können. Natürlich fehlt bei Diederichs die Baubetriebsrechnung ebenso wenig wie ein umfassendes Kapitel zur Nachtragsprophylaxe und zum Claimmanagement. Kenntnisse in Baubetriebsrechnung sind Grundvoraussetzungen für betriebliches Handeln von Unternehmen, von Auftraggebern, beratenden Ingenieuren und Architekten. Erfreulich ist, dass Diederichs den Begriff "Wagnis und Gewinn" sehr treffend erläutert, gerade weil Publikationen anderer Autoren in jüngster Zeit den Eindruck vermitteln, "Gewinn" sei nur eine leere Worthülse ohne Wert.

Vorbildlich ausgewogen ist der Abschnitt zu Nachtragsprophylaxe und Claimmanagement. Hier werden alle Seiten beleuchtet. Man findet einerseits Tipps, aber auch strategische Ausrichtungen zur Verhinderung ungebührlicher Nachträge, andererseits präsentiert das Buch auch Tipps und Hinweise dazu, wie berechtigte Nachtragsforderungen begründet und zeitnah abgearbeitet werden können.

In den Abschnitten Wirtschaftlichkeitsberechnung und Unternehmensfinanzierung führt der Autor u.a. in Grundl

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der kostenfreien Lieferung ausgeschlossen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Bestellungen auf Hugendubel.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads, tolino select, das Leseglück-Abo, die eKidz.eu Apps sowie phase6 Apps. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.