Semiotik / Semiotics. 3. Teilband

Ein Handbuch zu den zeichentheoretischen Grundlagen von Natur und Kultur /A Handbook on the Sign-Theoretic…
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die pdf-fähig sind z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Die Reihe HANDBÜCHER ZUR SPRACH- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT erschließt einen Wissensbereich, der sowohl die allgemeine Linguistik und die speziellen, philologisch orientierten Sprachwissenschaften als auch diejenigen Wissenschaftsgebiete umfasst,

weiterlesen
eBook pdf

630,00 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Semiotik / Semiotics. 3. Teilband als eBook pdf

Produktdetails

Titel: Semiotik / Semiotics. 3. Teilband

ISBN: 9783110194159
EAN: 9783110194159
Format:  PDF ohne DRM
Ein Handbuch zu den zeichentheoretischen Grundlagen von Natur und Kultur /A Handbook on the Sign-Theoretic Foundations of Nature and Culture.
Sprache: Englisch.
Dateigröße in MByte: 108.
Herausgegeben von Roland Posner, Klaus Robering, Thomas A. Sebeok
Gruyter, Walter de GmbH

14. Juli 2008 - pdf eBook - 1020 Seiten

Beschreibung

Die Reihe HANDBÜCHER ZUR SPRACH- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT erschließt einen Wissensbereich, der sowohl die allgemeine Linguistik und die speziellen, philologisch orientierten Sprachwissenschaften als auch diejenigen Wissenschaftsgebiete umfasst, die sich in den letzten Jahrzehnten aus der immer umfangreicher werdenden Forschung über die vielfältigen Erscheinungen des kommunikativen Handelns entwickelt haben.

In der klassischen Disziplin der Sprachwissenschaft erscheint eine Zusammenfassung des Wissensstandes notwendig, um der im Wechsel der Theorien rasch voranschreitenden Forschung eine Bezugsbasis zu geben; in den neuen Wissenschaften können die Handbücher dem Forscher Übersicht geben und Orientierung verschaffen.

Um diese Ziele zu erreichen, wird in der Handbuchreihe, was

  • die Vollständigkeit in der Darstellung,
  • die Explizitheit in der Begründung,
  • die Verlässlichkeit in der Dokumentation von Daten und Ergebnissen und
  • die Aktualität im Methodischen
angeht, eine Stufe der Verwirklichung angestrebt, die mit den besten Handbuchkonzeptionen anderer Wissenschaftszweige vergleichbar ist. Alle Herausgeber, die der Reihe und diejenigen der einzelnen Bände, wie auch alle Autoren, die in den Handbüchern ein Thema bearbeiten, tragen dazu bei, dieses Ziel zu verwirklichen. Veröffentlichungssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch.

Wenngleich als Hauptzweck der Handbuchreihe die angemessene Darstellung des derzeitigen Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Ausschnitten der Sprach- und Kommunikationswissenschaft zu gelten hat, so wird doch bei der Abgrenzung der wissenschaftlichen Bereiche, die jeweils in einem Handbuchband erschlossen werden sollen, keine starre Systematik vorausgesetzt. Die Reihe ist offen; die geschichtliche Entwicklung kann berücksichtigt werden. Diese Konzeption sowie die Notwendigkeit, dass zur gründlichen Vorbereitung jedes Bandes genügend Zeit zur Verfügung steht, führen dazu, dass die ganze Reihe in loser Erscheinungsfolge ihrer Bände vervollständigt werden kann. Jeder Band ist ein in sich abgeschlossenes Werk.

Die Reihenfolge der Handbuchbände stellt keine Gewichtung der Bereiche dar, sondern hat sich durch die Art der Organisation ergeben: der Herausgeber der Reihe bemüht sich, eine Kollegin oder einen Kollegen für die Herausgabe eines Handbuchbandes zu gewinnen. Hat diese/r zugesagt, so ist sie/er in der Wahl der Mitherausgeber und bei der Einladung der Autoren vollkommen frei. Die Herausgeber eines Bandes planen einen Band inhaltlich unabhängig und werden dabei lediglich an bestimmte Prinzipien für den Aufbau und die Abfassung gebunden; nur wo es um die Abgrenzung zu anderen Bänden geht, ist der Reihenherausgeber inhaltlich beteiligt. Dabei wird davon ausgegangen, dass mit dieser Organisationsform der Hauptzweck dieser Handbuchreihe, nämlich die angemessene Darstellung des derzeitigen Problem- und Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Teilbereichen, am besten verwirklicht werden kann.

Inhaltsverzeichnis

1;Inhalt / Contents;5 2;XIII. Semiotik und andere interdisziplinäre Wissenschaften / Semiotics and Other Interdisciplinary Approaches;17 2.1;123. The relationship between individual disciplines and interdisciplinary approaches;17 2.1.1;1. A check list for the detection of vocational disciplinarity;18 2.1.2;2. A check list for the detection of epistemological disciplinarity;19 2.1.3;3. Academic disciplines, subdisciplines, metadisciplines and interdisciplinary approaches;29 2.1.4;4. The role of semiotics in the context of contemporaryacademic disciplines;42 2.1.5;5. Selected references;45 2.2;124. Semiotik und Wissenschaftstheorie;51 2.2.1;1. Einführung;51 2.2.2;2. Axiomatisierung, Formalisierung und Rekonstruktion;56 2.2.3;3. Wissenschaftstheorie im Logischen Empirismus;61 2.2.4;4. Der wissenschaftstheoretische Strukturalismus;67 2.2.5;5. Wissenschaftstheorie in den Einzelwissenschaften;80 2.2.6;6. Literatur (in Auswahl);85 2.3;125. Semiotik und Informationstheorie;94 2.3.1;1. Informationstheorie, Kybernetik,;94 2.3.2;2. Der Ansatz der Informationstheorie;97 2.3.3;3. Informationspsychologie;102 2.3.4;4. Informationstheorie und Sprache;105 2.3.5;5. Weitere Anwendungen;108 2.3.6;6. Wissenschaftstheoretische Zusammenhänge;109 2.3.7;7. Literatur (in Auswahl);111 2.4;126. Semiotik und Systemtheorie;113 2.4.1;1. Systeme und Zeichen;113 2.4.2;2. Mengentheoretische Modellierung der Semiose;116 2.4.3;3. Allgemeine Systemtheorie und semiotische Systeme;118 2.4.4;4. Literatur (in Auswahl);118 2.5;127. Semiotik und Synergetik;120 2.5.1;1. Der synergetische Ansatz;120 2.5.2;2. Synergetische Modellierung;121 2.5.3;3. Erklärungslogik;124 2.5.4;4. Anwendungen der Synergetik und ihre interdisziplinären Auswirkungen;126 2.5.5;5. Semiotik und synergetischer Ansatz;126 2.5.6;6. Literatur (in Auswahl);127 2.6;128. Semiotik und Theorie der Entwicklungsprozesse;129 2.6.1;1. Einleitung;129 2.6.2;2. Die Bestimmungsstücke der Semiose unter ontogenetischer Perspektive;130 2.6.3;3. Die Theorie
autopoietischer Systeme;133 2.6.4;4. Zwischenbetrachtung;136 2.6.5;5. Der symbolinteraktionistische Ansatz von George Herbert Mead;137 2.6.6;6. Der kulturhistorische Ansatz von Lev S. Vygotskij;138 2.6.7;7. Einige Prinzipien der Ontogenese von Semiosen;140 2.6.8;8. Ausblick: Der interdisziplinäre Charakter der Untersuchung derOntogenese von Semiosen;145 2.6.9;9. Literatur (in Auswahl);146 2.7;129. Semiotik und Gestalttheorie;149 2.7.1;1. Die Grundzüge der Gestalttheorie;149 2.7.2;2. Die Konstitution der modernen Semiotik und ihre Beziehungen zurGestalttheorie;150 2.7.3;3. Gestaltbegriff und Relationsbegriff bei Peirce;151 2.7.4;4. Prägnanz und Bedeutung;152 2.7.5;5. Gestaltqualitäten und Sprachstruktur;154 2.7.6;René Thoms Theorie derprégnance und saillance;155 2.7.7;7. Literatur (in Auswahl);156 2.8;130. Semiotik und Psychoanalyse;159 2.8.1;1. Psychoanalyse: orale Tradition und psychoanalytischesExperiment;159 2.8.2;2. Konstruktivistische Betrachtungsweise derPsychoanalyse;163 2.8.3;3. Die Funktion des Sprechens im psychoanalytischen Experiment;171 2.8.4;4. Psychoanalyse als Gegenwissenschaft - dieAuflösung des Subjekts;178 2.8.5;5. Literatur (in Auswahl);183 2.9;131. Semiotik und Hermeneutik;187 2.9.1;1. Zur Geschichte;187 2.9.2;2. Systematische Fragen;197 2.9.3;3. Auf dem Weg zu einer Synthese von Semiotik und Hermeneutik:Zeichen und Zeichenverstehen;204 2.9.4;4. Literatur (in Auswahl);232 3;XIV. Semiotik und Einzelwissenschaften / Semiotics and Individual Disciplines;238 3.1;132. The semiotic reconstruction of individual disciplines;238 3.1.1;1. The task of Chapter XIV of this Handbook;238 3.1.2;2. The contents of the articles in Chapter XIV;238 3.1.3;3. Procedures of semiotic reconstruction;239 3.1.4;4. Selected References;241 3.2;133. Semiotische Aspekte der Mathematik;245 3.2.1;1. Einleitung und vorgreifende Übersicht;245 3.2.2;2. Allgemeine Ansichten zur mathematischen Semiose;246 3.2.3;3. Abstrakte Gegenstände, Abbildungen und Strukturen;250 3.2.4;4. Mathe
matische Ausdruckssysteme und ihre Anwendung;257 3.2.5;5. Literatur (in Auswahl);260 3.3;134. Semiotische Aspekte der Physik;263 3.3.1;1. Einleitung;263 3.3.2;2. Determinablen, physikalische Größen;264 3.3.3;3. Der Operationalismus;270 3.3.4;4. Theoretische Terme;275 3.3.5;5. Das Zeigen in der Physik;279 3.3.6;6. Nicht-symbolsprachliche Kommunikation in der Physik;279 3.3.7;7. Zeichen bei Messung und Experiment;280 3.3.8;8. Literatur (in Auswahl);281 3.4;135. Semiotische Aspekte der Chemie;283 3.4.1;1. Zur Sprache der Chemie;283 3.4.2;2. Chemische Erkenntnisprozesse und ihre Beschreibung;283 3.4.3;3. Ordnungssysteme in der Chemie;285 3.4.4;4. Chemische Formeln;286 3.4.5;5. Chemische Namen;290 3.4.6;6. Theoretische Darstellungen von Molekülstrukturen;292 3.4.7;7. Chemische Reaktionen;293 3.4.8;8. Schlußbemerkungen;296 3.4.9;9. Literatur (in Auswahl);296 3.5;136. Semiotische Aspekte der Astronomie und Kosmologie;301 3.5.1;1. Abgrenzung des Gebietes;301 3.5.2;2. Übersicht über Zeichen in der Astronomie;301 3.5.3;3. Die wissenschaftliche Funktion der astronomischen Zeichen;306 3.5.4;4. Theoretische Deutung der astronomischen Zeichen;310 3.5.5;5. Literatur (in Auswahl);311 3.6;137. Semiotic aspects of geography;312 3.6.1;1. Traditions of geographical inquiry;312 3.6.2;2. The sign in pre-modern geography;313 3.6.3;3. The sign in modern geography;314 3.6.4;4. Toward a convergence of geography and semiotics;316 3.6.5;5. Selected references;317 3.7;138. Semiotic aspects of biology: Biosemiotics;319 3.7.1;1. The creation of biology as a discipline;319 3.7.2;2. Life as semiosis: from dyads to triads;323 3.7.3;3. Horizontal and vertical semiosis;326 3.7.4;4. The components of biology;333 3.7.5;5. Biosemiotics: a metascience?;339 3.7.6;6. Selected references;339 3.8;139. Semiotische Aspekte der Neurophysiologie: Neurosemiotik;343 3.8.1;1. Zentrale Fragen der Neurobiologie;343 3.8.2;2. Methoden der Neurobiologie: der Kontakt zum Gehirn alsneurosemiotisches Problem;346 3.8.3;3. Gr
undlagen der neuronalen Signalübertragung;349 3.8.4;4. Höhere kognitive Leistungen als kooperative Phänomene: dasGehirn als Super-Organismus?;362 3.8.5;5. Wichtige Theoreme der Neurosemiotik;363 3.8.6;6. Diskussion;369 3.8.7;7. Literatur (in Auswahl);372 3.9;140. Semiotische Aspekte der Medizin: Medizinsemiotik;374 3.9.1;1. Vorbemerkung;374 3.9.2;2. Zentralbegriffe der Medizin in semiotischer Sicht;375 3.9.3;3. Semiotik der medizinischen Informationsverarbeitung;387 3.9.4;4. Literatur (in Auswahl);393 3.10;141. Semiotic aspects of psychology: Psychosemiotics;398 3.10.1;1. Introduction;398 3.10.2;2. Theoretical underpinnings;403 3.10.3;3. Domains;414 3.10.4;4. Conclusion;425 3.10.5;5. Selected references;428 3.11;143. Semiotische Aspekte der Rechtswissenschaft: Rechtssemiotik;523 3.11.1;1. Aspekte der Rechtswissenschaft;523 3.11.2;2. Rechtszeichen;528 3.11.3;3. Leidensgeschichten vom Rechtszeichen;536 3.11.4;4. Das Justizdispositiv;538 3.11.5;5. Die Ordnung des Rechtsdiskurses;542 3.11.6;6. Die Kanalisierung im Gerichtssaal;551 3.11.7;7. Werkzeuge der Rechtswissenschaft;554 3.11.8;8. Kodierung und Referenz der Rechtszeichen;560 3.11.9;9. Die zeitgenössische Norm als Diskursart;563 3.11.10;10. Der Fall;567 3.11.11;11. Bindung und Blendung;570 3.11.12;12. Literatur (in Auswahl);572 3.12;144. Semiotische Aspekte der Wirtschaftswissenschaften: Wirtschaftssemiotik;580 3.12.1;1. Einleitung;580 3.12.2;2. Zweckverfolgung in Wirtschaftswissenschaft undSemiotik;581 3.12.3;3. Signal, Symbol, symptomatische und konventionelle Bedeutung;583 3.12.4;4. Zeichenphänomene im Gegenstandsbereich derWirtschaftswissenschaften;584 3.12.5;5. Ökonomische Theorie sozialer Institutionen und Sprachtheorie;587 3.12.6;6. Literatur (in Auswahl);592 3.13;145. Semiotic aspects of political science: Political semiotics;595 3.13.1;1. Introduction;595 3.13.2;2. The subject matter of political science: power;595 3.13.3;3. Political science and related disciplines;597 3.13.4;4. Meaning attribution and po
litical motivation;597 3.13.5;5. Political communication;598 3.13.6;6. Political communication research;600 3.13.7;7. Selected references;601 3.14;146. Semiotic aspects of mass media studies: Media semiotics;602 3.14.1;1. History of mass media studies;602 3.14.2;2. The relationship between mass media studies and semiotics;604 3.14.3;3. Areas of integration between semiotics and mass media studies;608 3.14.4;4. Conclusion;611 3.14.5;5. Selected References;611 3.15;147. Semiotische Aspekte der Geschichtswissenschaften: Geschichtssemiotik;613 3.15.1;1. Historische Methoden: Semiose als Handeln;613 3.15.2;2. Interpretation historischer Quellen: Semiose als Strukturieren;620 3.15.3;3. Historiographie und Geschichtstheorie:Semiose als Diskurs;627 3.15.4;4. Literatur (in Auswahl);641 3.16;148. Semiotische Aspekte der Archäologie;653 3.16.1;1. Archäologie als Semiose;653 3.16.2;2. Semiosen als Gegenstand der Archäologie;663 3.16.3;3. Ursache und Wirkung, Prozeß und Resultat;668 3.16.4;4. Literatur (in Auswahl);672 3.17;149. Semiotische Aspekte der Sprachwissenschaft: Sprachsemiotik;675 3.17.1;1. Einleitung;675 3.17.2;2. Ziele und Methoden der Sprachwissenschaft;676 3.17.3;3. Sprachwissenschaft und Semiotik;678 3.17.4;4. Beispiel: semiotische Aspekte der Sprachverwendung;685 3.17.5;5. Literatur (in Auswahl);701 3.18;150. Semiotische Aspekte der Literaturwissenschaft: Literatursemiotik;704 3.18.1;1. Zum Begriff der Literatursemiotik;704 3.18.2;2. Texte als semiotische Objekte: Koexistenz und Kooperation vonZeichensystemen im Text;706 3.18.3;3. Zur Relation von Literaturwissenschaft undLiteratursemiotik;710 3.18.4;4. Textkonstituierung;720 3.18.5;5. Bedeutungsgenerierung und Weltmodellierung;740 3.18.6;6. Probleme der Methodologie: Das Beispiel der Textanalyse/Interpretation;763 3.18.7;7. Transtextuelle Entitäten: Texte in synchronen und diachronenSystemen;767 3.18.8;8. Literatur in Auswahl;771 3.19;151. Semiotische Aspekte der Theaterwissenschaft: Theatersemiotik;779 3.19.1;1
. Theaterwissenschaft und Semiotik;779 3.19.2;2. Das theatrale Zeichen;780 3.19.3;3. Theatrale Semiosen;782 3.19.4;4. Das Drama und seine Inszenierung;790 3.19.5;5. Historische und kulturwissenschaftlicheFragestellungen derTheaterwissenschaft;791 3.19.6;6. Literatur (in Auswahl);792 3.20;152. Semiotic aspects of musicology: Semiotics of music;795 3.20.1;1. Preliminaries;795 3.20.2;2. The mental sign system;803 3.20.3;3. The performance system;830 3.20.4;4. Physiological, psychic, and spiritual connotations;841 3.20.5;5. Semiotic aspects of the methodology of music research;845 3.20.6;6. Trends in the semiotics of music and their role in musicology;854 3.20.7;7. Selected reference;860 3.21;153. Semiotische Aspekte der Filmwissenschaft: Filmsemiotik;864 3.21.1;1. Orientierung: Filmwissenschaft und Semiotik;864 3.21.2;2. Theorie: Dimensionen filmischer Semiose;873 3.21.3;3. Methoden und andere offene Probleme;878 3.21.4;4. Literatur (in Auswahl);883 3.22;154. Semiotic aspects of art history: Semiotics of the fine arts;888 3.22.1;1. Introductory remarks;888 3.22.2;2. Current trends in the methodology of art history: a semiotic overview;889 3.22.3;3. The semiotic approach to the work of art;895 3.22.4;4. Selected references;902 3.23;155. Semiotische Aspekte der Architekturwissenschaft: Architektursemiotik;910 3.23.1;1. Architektur als Zeichen;910 3.23.2;2. Architektur als Sprache oder Text;923 3.23.3;3. Architektur und Kommunikation: Architektur als Massenmedium;930 3.23.4;4. Architektonische Kodes;932 3.23.5;5. Theorie und Praxis in der Architektursemiotik;934 3.23.6;6. Das Verschwinden der Architektur und die Entkörperung der Zeichen;946 3.23.7;7. Zusammenfassung und Ausblick;950 3.23.8;8. Literatur (in Auswahl);950 3.24;156. Semiotische Aspekte der Ethnologie: Ethnosemiotik;954 3.24.1;1. Ethnologie und Semiotik: Daten und Theorien;954 3.24.2;2. Vermittelnde Annahmen und Methoden;957 3.24.3;3. Semiogramme und ethnologische Arbeiten;961 3.24.4;4. Probleme einer Ethnosem
iotik;965 3.24.5;5. Literatur (in Auswahl);969 3.25;157. Semiotic aspects of pedagogy;972 3.25.1;1. Introduction;972 3.25.2;2. Learning;972 3.25.3;3. Students;977 3.25.4;4. Teaching methods;979 3.25.5;5. Curriculum;981 3.25.6;6. Evaluation;983 3.25.7;7. Educational research;984 3.25.8;8. Conclusion;984 3.25.9;9. Selected references;985 3.26;158. Semiotische Aspekte der Religionswissenschaft: Religionssemiotik;986 3.26.1;1. Einleitung;986 3.26.2;2. Systematische Ansätze;987 3.26.3;3. Zum Verhältnis von Sache und Methode;996 3.26.4;4. Kritik an Kants Religionsphilosophie;1007 3.26.5;5. Darstellungsweisen und Übersetzung;1010 3.26.6;6. Literatur (in Auswahl);1016


Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe (pdf)

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Handbook of Cognitive Linguistics
eBook pdf
Sign Language
eBook pdf
The Semitic Languages
eBook pdf
Linguistic Disorders and Pathologies
eBook pdf
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 30.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter, Wandregale und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

11 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der kostenfreien Lieferung ausgeschlossen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Bestellungen auf Hugendubel.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads, tolino select, das Leseglück-Abo, die eKidz.eu Apps sowie phase6 Apps. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.