Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1) als Hörbuch CD
PORTO-
FREI
Hörprobe

Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)

2 CDs, Lesung. Gekürzte Ausgabe. Laufzeit ca. 618 Minuten.
Hörbuch CD
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Ihr 12%-Rabatt auf alle Spielwaren, Hörbücher, Filme, Musik u.v.m
 
12% Rabatt sichern mit Gutscheincode: TOR12
 
Die Krimi-Sensation aus England - der erste Fall des Donnerstagsmordclubs


Man möchte meinen, so eine luxuriöse Seniorenresidenz in der idyllischen Grafschaft Kent sei ein friedlicher Ort. Das dachte auch die fast achtzigjährige Joyce, als sie in Coop … weiterlesen
Hörbuch CD

14,19 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1) als Hörbuch CD

Produktdetails

Titel: Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie 1)
Autor/en: Richard Osman

ISBN: 3957132320
EAN: 9783957132321
2 CDs, Lesung. Gekürzte Ausgabe.
Laufzeit ca. 618 Minuten.
Übersetzt von Sabine Roth Vorgelesen von Johannes Steck, Beate Himmelstoß
Hörbuch Hamburg

3. Mai 2021 - MP3

Beschreibung

Die Krimi-Sensation aus England - der erste Fall des Donnerstagsmordclubs


Man möchte meinen, so eine luxuriöse Seniorenresidenz in der idyllischen Grafschaft Kent sei ein friedlicher Ort. Das dachte auch die fast achtzigjährige Joyce, als sie in Coopers Chase einzog. Bis sie Elizabeth, Ron und Ibrahim kennenlernt oder, anders gesagt, eine ehemalige Geheimagentin, einen ehemaligen Gewerkschaftsführer und einen ehemaligen Psychiater. Sie wird Teil ihres Clubs, der sich immer donnerstags im Puzzlezimmer trifft, um ungelöste Kriminalfälle aufzuklären. Als dann direkt vor ihrer Haustür ein Mord verübt wird, ist der Ermittlungseifer der vier Senioren natürlich geweckt, und selbst der Chefinspektor der lokalen Polizeidienststelle kann nur über ihren Scharfsinn staunen.

»So schlau und lustig. Leider ziemlich gut.« Ian Rankin

»Eine warmherzige, weise und witzige Warnung davor, dass man die Älteren nie unterschätzen darf.« Val McDermid


Portrait

Richard Osman ist ein englischer Fernsehmoderator, Produzent und seit Neuestem auch Autor. Die Idee für seinen Krimi kam ihm, als er eine Verwandte in einer luxuriösen Seniorenresidenz besucht hat und ihm das Schlimmste zugestoßen ist, was einem modernen Menschen widerfahren kann: Er hatte keinen Handyempfang. Wer denkt da nicht sofort an Mord und Totschlag? »Der Donnerstagsmordclub« ist sein bisher erster Roman.

Johannes Steck wurde bekannt durch seine Rolle als Dr. Kreutzer in der ARD-Serie »In aller Freundschaft«. In den letzten Jahren widmete er sich vor allem seiner Sprechertätigkeit im Hörbuch. Er verleiht unterschiedlichsten Charakteren mit der Virtuosität seiner Stimme lebhaften Ausdruck. Bei Hörbuch Hamburg ist er u. a. die Stammbesetzung der Fantasy-Reihen von Markus Heitz und der »Henkerstocher«-Serie von Oliver Pötzsch.
Bewertungen unserer Kunden
entspannender Cosy Crime. Witzig und nett.
von Diana - 13.06.2021
Richard Osman - Der Donnerstagsmordclub Joyce wohnt erst seit kurzem im Coopers Sunshine, ein Seniorenheim in Kent, als sie von der Mitbewohnerin Elizabeth zum Donnerstagsmordclub eingeladen wird. Die Senioren Ibrahim und Ron sowie Elizabeth nehmen sich alte Fälle vor, die von der Polizei noch nicht aufgeklärt werden konnten. Als praktisch ein Mord direkt vor ihrer Haustür passiert, wenden sich die Senioren dem aktuellen Geschehen zu und haben schnell einen Verdächtigen. Doch ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint, ist es dann doch nicht und es kommt noch schlimmer... Ich habe bisher noch kein Buch von Richard Osman gelesen. Der Donnerstagsmordclub hat mich neugierig gemacht, weil ich die Idee einer ermittelnden Seniorengruppe witzig fand. Der Erzählstil ist überwiegend modern, doch die Dialoge passen zu den Senioren, was mir gut gefiel. Insgesamt gab es eine gute Grundspannung, auch das Tempo war dem Rentenalter angepasst, was gut zum Buch passte. Ich persönlich brauche ein wenig mehr Action, ein wenig mehr Tempo, hier wäre es meiner Meinung nicht nötig gewesen die Örtlichkeiten und die Figuren bis ins kleinste Detail auszuarbeiten. Ein bisschen was darf man ruhig der Vorstellungskraft und der eigenen Fantasie überlassen. Es gab eine gute Portion Humor, und ich habe das Buch gern gelesen, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, weitere Bücher der Reihe zu lesen. Die Charaktere wirken lebendig und vielschichtig ausgearbeitet. Tonangebend ist Elizabeth, die bei einem Geheimdienst gearbeitet hat und natürlich die Nase immer vorn hat. Sympathisch? Ja, aber irgendwie auch sehr aufdringlich, zumindest war das mein Eindruck von ihr. Sie hatte so ein bisschen was von Besserwisser . Joyce hat mir dagegen Rätsel aufgegeben, ehrlich gesagt, weiß ich nich warum ein Teil der Geschiche aus ihrer Perspektive erzählt wird. Die Tagebucheinträge waren eigentlich für die Handlung unwichtig und vielleicht hat auch das ein wenig von der Spannung genommen. Nochmal die Story war schön, ich habe mich gut unterhalten gefühlt, und das Tempo passt gut zum Rentner-Mordclub, aber mir fehlte hier irgendwie das gewisse Etwas. Ab und an wurde es etwas zäh und zu detailliert, aber jeder der gerne Cosy Crime liest, wird mit diesem Buch seine Freude haben. Das Hörbuch wird eingelesen von Johannes Steck und Beate Himmelstoß. Beide bieten dem Hörer ein gutes Hörerlebnis, wobei mir Johannes Steck ein bisschen besser gefallen hat, da er die Stimmung der Senioren und der Handlung etwas besser herüberbringen konnte. Dennoch, beide Synchronsprecher haben die Story lebendig werden lassen und das hat mir sehr gut gefallen. Das Cover hat mich nicht angesprochen. Ich denke, wenn ich die Leseprobe vorher nicht gelesen hätte, dann hätte ich das Buch nicht zur Hand genommen. Fazit: entspannender Cosy Crime. Witzig und nett. 3 Sterne.
Eines führt zum andern
von Claudia S. / Kreis HD - 04.06.2021
Joyce fühlt sich in der luxuriösen Seniorenresidenz Coopers Chase etwas fehl am Platz. Sind doch alle anderen gut situiert und hatten tolle Berufe und sie war nur Krankenschwester! Doch schnell wird sie von Elizabeth in den ¿Donnerstagsmordclub¿ aufgenommen. Der trifft sich immer donnerstags im Puzzlezimmer und versucht, alte Mordfälle zu klären. Da geschehen zwei Morde und Elizabeth, Ron und Ibrahim beschließen, mit Joyces Hilfe der örtlichen Polizei unter die Arme zu greifen ¿ Die Figuren sind herrlich schrullig und ausgefallen. Man muss sie alle einfach mögen! Dass das Durchschnittsalter reichlich hoch bemessen ist, macht das Szenario besonders cool und überraschend. Die vielen Wendungen passen sich prima in die Geschichte ein. Ich muss schon sagen ¿ ich würde in dem Alter auch gern eine solche Truppe um mich haben! Da wird es nicht langweilig und von Einsamkeit auch keine Rede. Man muss ein wenig aufpassen, denn insgesamt kommt hier doch eine ganz nette Anzahl an Figuren zusammen. Die scheinen anfangs so gar nichts miteinander gemein zu haben, doch laufen genial gelungen am Ende alle Fäden perfekt zusammen. So skurril viele Szenen sind, so haben sie alle eine Logik inne, die man einfach anerkennen muss. Herrlich witzige Dialoge wechseln sich mit anrührenden Tagebucheinträgen und geschickt eingefädelten Taktikzügen ab. Hier kommt der typische britische Humor voll zum Tragen. Wer ihn mag, wird vom Hörbuch begeistert sein, zumal die beiden Sprecher ihren Job perfekt gemacht haben. Johannes Steck belebt besonders die männlichen Figuren wunderbar. Ich finde nur seine Art, die Ladys zu sprechen, ein bisschen tussig. Renate Himmelstoß liest die Tagebucheinträge von Joyce vor. Sie legt die Ruhe und unterschwellige Müdigkeit einer Achtzigjährigen in ihre Stimme und ihren Tonfall, sodass es sehr authentisch wird. Mich freut hier außerordentlich, dass es weitere Bände geben wird. Zwar bin ich nicht so sicher, wie der Autor die Ideen des ersten Bandes übertreffen möchte, lasse mich aber gern überraschen. Die Geschichte ist kein bisschen langweilig, auch wenn wir hier natürlich einen relativ gemächlichen, gemütlichen Krimi haben, mit englischem Humor und ein echter Cosy Crime. Hochspannung gibt es nicht, aber man bleibt gern interessiert am Ball, denn alle haben es faustdick hinter den Ohren! Man muss sich ein wenig darauf einlassen und sich von der hektischen Welt ¿der jüngeren Generationen¿ lösen, dann trägt einen die Story ganz von allein mitten ins Geschehen. Deshalb gebe ich sehr gern die vollen fünf Sterne.
An irgendwas stirbt man immer!
von Katrin Egerland - 14.05.2021
An irgendwas stirbt man immer! Ältere Leute die versuchen in einem Mordclub alte Fälle zu lösen klingt vielleicht erstmal nicht spannend - doch dann passiert ein echter Mord fast vor ihren Augen und man kann an einer echten Ermittlung mitmachen (so gut es eben geht) Eigentlich lese/höre ich eher die etwas blutigeren Thriller, doch hatte mich hier die Inhaltsbeschreibung angelacht und daher wollte ich dem eine Chance geben. Und das war gut so. Das Hörbuch ließ sich wirklich gut anhören. Es sind zwei Sprecher involviert, wobei der männliche Part den größeren Teil übernimmt. Die Dame spricht, wenn Joyces Tagebucheinträge vorgelesen werden. Diese sind zudem immer direkt an den Leser/Hörer gerichtet. Mir hat der männliche Part etwas besser gefallen. Ich empfand die Stimme einfach persönlich angenehmer. Der Inhalt ist recht ruhig . Man muss sich darauf einstellen, dass es ein leichter Krimi ist. Doch wenn man das macht kann man zusammen mit Joyce, Elizabeth, Ron und Ibrahim einen wirklich spannenden Fall lösen.
Interessante Charaktere
von Sonjalein1985 - 12.05.2021
Inhalt: Eigentlich führen die Senioren in Coopers Chase, einer luxuriösen Einrichtung, ein geregeltes und friedliches Leben. Das dachte auch die achtzigjährige Joyce, als sie hier einzog. Doch schon bald lernt sie die Mitglieder des Donnerstagsmordclubs kennen und schließt sich ihnen an. Als dann ein Mord in unmittelbarer Nähe geschieht, ist sofort klar, dass die cleveren und rüstigen Senioren ermitteln. Und zwar mit viel Charme und Scharfsinn. Meinung: "Der Donnerstagsmordclub" ist ein gut gemachter Krimi, mit interessanten Charakteren, der jedoch stellenweise etwas langatmig ist. Im Mittelpunkt steht die achtzigjährige Jocye, eine freundliche ehemalige Krankenschwester, die man einfach mögen muss. Neben dem Erzähler des Hörbuches (der einen sehr guten Job macht), darf auch Joyce, durch ihre Tagebucheinträge, als Erzählerin fungieren. Dadurch baut man natürlich gerade zu ihr noch eine engere Verbindung auf, als zu den anderen Charakteren. Die weiteren Mitglieder des Mordclubs sind Ron, Ibrahim und Elizabeth. Ron ist ein ehemaliger Gewerkschaftsführer, leicht ruppig und streitlustig. Er liebt es zu diskutieren und für seine Meinung einzustehen. Ibrahim ist Psychiater, technisch versiert, modern und auch etwas eitel. Und Elizabeth ist eine ehemalige Geheimagentin, sehr klug und sehr speziell. Gerade dadurch ist sie allerdings schnell zu meiner Lieblingsfigur geworden, denn ihre Ideen und Einfälle sind sehr witzig und gut gemacht. Eine weitere wichtige Figur ist die junge Polizistin Donna, die, dank Elizabeth, ebenfalls in dem Mordfall ermitteln darf, und eine Freundschaft zu der älteren Dame aufbaut. Ihr Vorgesetzter, DC Chris Hudson, ist ein freundlicher und gutherziger Polizist, der sowohl für seine junge Kollegin, als auch für den Mordclub stets ein offenes Ohr hat. Die Charaktere sind gut gemacht und auf liebenswerte Weise skurril. Bei der Handlung selbst hätte ich mir jedoch stellenweise etwas mehr Spannung gewünscht. Trotzdem kann die Geschichte gut unterhalten und Krimifans werden hier sicher ihre Freude haben. Fazit: Interessante Charaktere, jedoch stellenweise etwas langatmig.
Hörvergnügen zum Miträtseln
von Julia O. - 08.05.2021
Der Donnerstagsmordclub war von der ersten bis zur letzten Minute ein absolutes Hörvergnügen! Die Sprecher passen hervorragend zum Inhalt, und haben den Titel sogar noch besser gemacht. Auf der einen Seite einfach humorvoll und unterhaltsam, auf der anderen Seite war der Krimi jedoch verwoben und unvorhersehbar, so das ich bis zuletzt fleißig mit gerätselt habe was denn nun wohl passiert sein mag... Lustige Krimis sind oft reiner Klamauk und und man weiß auf Seite 5 schon wer der Mörder ist - ich kann versprechen dass ist bei diesem Titel nicht der Fall! Stattdessen war es für mich die perfekte Balance zwischen mysteriös und witzig. Die Hauptfiguren waren zwar stellenweise schon etwas überspitzt, aber noch in einem Maße das mich schmunzeln ließ, und nicht so sehr dass es stört. Sie sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich habe meine Zeit sehr gerne mit Ihnen verbracht! Und das Ende? Ja, das habe ich definitiv so gar nicht kommen sehen. Retrospektive sehe ich durchaus die kleinen Hinweise, und das macht das ganze nochmal besser. Ich kann den Titel nur wärmstens empfehlen!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TOR12 gilt bis einschließlich 21.06.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 30.06.2021.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.