Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der große Unterschied als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Der große Unterschied

Gegen die Spaltung von Menschen in Männer und Frauen. 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'. 'Die Frau in der…
Taschenbuch
"Mein Traum ist der vollständige Mensch, bei dem das biologische Geschlecht eines Tages keine Rolle mehr spielt." (Alice Schwarzer)
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der große Unterschied als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Der große Unterschied
Autor/en: Alice Schwarzer

ISBN: 3596152372
EAN: 9783596152377
Gegen die Spaltung von Menschen in Männer und Frauen.
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'. 'Die Frau in der Gesellschaft'.
Mit Fotos.
FISCHER Taschenbuch

1. Oktober 2002 - kartoniert - 297 Seiten

Beschreibung

25 Jahre nach dem "Kleinen Unterschied" zieht Alice Schwarzer Bilanz und blickt nach vorn. Was hat sich seither getan im Geschlechterkampf? Wie steht es wirklich um die neuen Frauen und Männer? Innerhalb nur einer Generation haben die Frauen mehr erreicht als je zuvor in der Geschichte.
Ein Buch über Frauenpower und Frauenschmerz, Lust und Gewalt, Frauen und Männer. Ein Blick in den Abgrund - und ein Griff nach den Sternen. Werden die Frauen es schaffen, ihren Weg in die Welt weiterzugehen - oder schlägt das Imperium zurück?

Portrait

Alice Schwarzer, geboren 1942, ist Journalistin, Essayistin und eine der bekanntesten Vertreterinnen der neuen deutschen Frauenbewegung. Seit 1977 ist sie Herausgeberin und Verlegerin der Zeitschrift EMMA. Sie hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und wurde für ihr gesellschaftspolitisches Engagement und ihre schriftstellerisch-jounalistische Tätigkeit mehrfach ausgezeichnet. Sie erhielt u.a. den Ludwig-Börne-Preis, das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse und ist Ritter der französischen Ehrenlegion.

Pressestimmen

Alice Schwarzer schlägt wieder zu Jetzt mit "Der große Unterschied" zwischen Frau und Mann. Hart, oft ungerecht, auf jeden Fall ein Buch, über das sich wunderbar streiten lässt. Die Feministin und "Emma"-Chefin gibt es sofort zu: Frauen haben eine Menge erreicht, seit Alice Schwarzer vor 25 Jahren mit dem Buch "Der kleine Unterschied" Aufsehen erregte und zur "Emanze" wurde. Das von Männern bösartig gemeinte und von Alice Schwarzer als Kompliment uminterpretierte Wort ist aus der Mode gekommen. Junge Frauen wollen nicht mehr über Emanzipation reden, sondern ihre Rechte genießen, aber - sagt Alice Schwarzer -. das ist nicht möglich. Weil die Männer immer noch die Macht haben und sie durchsetzen. Mit Gewalt. Darum geht es in diesem Buch: um die Machtmittel der Männer. Laut Schwarzer geht es deshalb um männliche Sexualpolitik, Abtreibung, Missbrauch von kleinen Mädchen, Pornographie als "sexualisierten Frauenhass", Prostitution und Frauenhandel, Frauenmord, Männerjustiz und "Fundamentalismus" als "Faschismus im Namen Gottes". "Der große Unterschied - Gegen die Spaltung von Menschen in Männer und Frauen" fordert die Frauen auf, endlich "sie selbst zu sein", ihre "Existenzberechtigung nicht länger ausschließlich aus dem Geliebtwerden" zu ziehen. Aber: Stecken die Frauen wirklich alle im "Getto der Privatheit"? Lassen sie sich von der Sehnsucht nach Liebe ablenken? Und wenn ja - damit der Karriere in Politik und Wirtschaft? Ist sie tatsächlich das große, allein seligmachende Ziel? Für einige Frauen bestimmt. Dass sie für die Erfüllung dieses Wunsches bezahlen müssen, liegt aber - so glaube ich - nicht an dem "großen Unterschied" zwischen Männermacht und Frauenschwäche, sondern gehört zum normalen Opfer an Privatheit, dass auch Männer bringen müssen, wenn sie an die Spitze kommen wollen. Der Konkurrenzkampf (nicht Mann gegen Frau, sondern Karrierekletterer gegen Karrierekletterer) fordert den ganzen Menschen. Da bleibt für Liebe, Kinder, Familie, Partnerschaft nicht viel Zeit übrig. Das ist der Fehler, den Alice Schwarzer auch in diesem Buch macht. Sie lastet alle Schwierigkeiten des modernen Lebens der Machtgier der Männer an und der Liebessucht der Frauen. Um zu beweisen, wie überflüssig und bekämpfenswert beides ist, sammelt sie hundertundein Beispiel für die Ähnlichkeit beider Geschlechter in Körperbau und Psychologie. Na und? Das wissen Frauen doch längst, dass Männer ihnen allenfalls an Muskelstärke überlegen sind. Muss man darüber ein ganzes Buch voller bösartiger und oft nicht gerechtfertigter Angriffe auf "die" Männer lesen? "Man" muss nicht, aber all jene Frauen, die beim Anblick eines gut aussehenden Mannes schwach werden, für ihn Heimchen am Herd spielen und sich später darüber beklagen, dass er nie das Badezimmer aufräumt, ist "Der große Unterschied" das richtige Buch. Männer können sich darüber schwarz ärgern. Intelligente Frauen brauchen es nur, wenn sie wissen wollen, worüber in Frauen-Männer-Diskussionen zur Zeit gestritten wird. © Anne von Blomberg, www.readme.de

Mehr aus dieser Reihe

zurück
BabySprache - BabyTalk
Taschenbuch
von Sally Ward
Hinter verzauberten Fenstern
Taschenbuch
von Cornelia Funke, …
Die Scanner
Taschenbuch
von Robert Sonntag, …
Drei für immer
Taschenbuch
von Marie-Aude Murai…
Heiße Spur in Dixies Bar
Taschenbuch
von Paul Shipton
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.