Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
product
product
product
cover

Gemeinsam schlau statt über Schule meckern

So begleiten Eltern ihre Kinder erfolgreich durch die Schulzeit. Mit 100 Spielen und Ideen. Stärkt die Eltern-Lehrende-Kind-Beziehung. Von Familien getestet.

(35 Bewertungen)15
200 Lesepunkte
Taschenbuch
20,00 €inkl. Mwst.
Zustellung: Di, 23.07. - Do, 25.07.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Empfehlen


Meckern adé gemeinsam Schule gestalten: In diesem Mitmachbuch erfahren Eltern, was Kinder ab 6 Jahren zum erfolgreichen Lernen brauchen und wie sie durch wertschätzende Kommunikation eine gute Beziehung zur Schule aufbauen können. Denn wenn Eltern und Lehrende miteinander entspannt agieren, schaffen sie die ideale Grundlage für das Groß- und Schlauwerden unserer Kinder und haben auch noch Spaß dabei. Mit kreativen Übungen zum Ausfüllen und fast 100 Spielen und Ideen, die Eltern gemeinsam mit Lehrenden und Kindern umsetzen können.


Getestet von einer der größten Eltern-Communitys
tollabea.de.

Meckern adé - gemeinsam Schule gestalten: In diesem Mitmachbuch erfahren Eltern, was Kinder ab 6 Jahren zum erfolgreichen Lernen brauchen - und wie sie durch wertschätzende Kommunikation eine gute Beziehung zur Schule aufbauen können. Denn wenn Eltern und Lehrende miteinander entspannt agieren, schaffen sie die ideale Grundlage für das Groß- und Schlauwerden unserer Kinder - und haben auch noch Spaß dabei. Mit kreativen Übungen zum Ausfüllen und fast 100 Spielen und Ideen, die Eltern gemeinsam mit Lehrenden und Kindern umsetzen können.Getestet von einer der größten Eltern-Communitys tollabea.de.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
16. Mai 2022
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
351
Altersempfehlung
ab 6 Jahre
Reihe
Elternratgeber (Duden)
Autor/Autorin
Béa Beste, Stephanie Jansen
Illustrationen
Béa Beste
Verlag/Hersteller
Produktart
kartoniert
Abbildungen
100 Abb.
Gewicht
582 g
Größe (L/B/H)
202/147/27 mm
Sonstiges
mit 2 Klappen (vorn und hinten)
ISBN
9783411756568

Portrait

Béa Beste

Béa Beste,


Jahrgang 1968, Autorin und Bloggerin, seit 14 Jahren Bildungsunternehmerin und Mitgründerin der Privatschulkette

Phorms Education

. Ihr Blog

tollabea.de

zählt zu den reichweitenstärksten Familienblogs.


Stephanie Jansen

, Jahrgang 1970, arbeitet seit 20 Jahren als Lehrerin und Schulleiterin und hat zwei Schulen mit aufgebaut. Mit Béa verbindet sie die Liebe zum Lernen und die Frage, was Kinder zum erfolgreichen Lernen brauchen.


Bewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
15
25 Bewertungen von LovelyBooks
Übersicht
5 Sterne
18
4 Sterne
8
3 Sterne
7
2 Sterne
2
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Carmen Vicari am 23.09.2022

Gemeinsam den Schulalltag bewältigen

Das Buch ist eine Mischung aus Fachbuch, Lehrbuch, Nachschlagewerk und Mitmachbuch. Es gliedert sich in drei große Teile: Teil 1: Gemeinsam schlau: Eltern, Lehrende & Kinder Teil 2: Gemeinsam machen Teil 3: Anhang Während es im ersten Teil vor allem um Selbstreflektion, Schaubilder und Analysen geht, geht es im zweiten Teil zur Sache mit Denkanstößen, Aufgaben und Spielen. Doch zunächst wird theoretisch das Zusammenspiel zwischen Lehrern Eltern und Kinder betrachtet. Hierzu gibt es neben dem themensortierten Vorgehen, in rosa unterlegten Kästchen kleine Anekdoten der Autorinnen. In blau unterlegten findet sich u.a. Kommentare der Community. Auch rosa unterlegt, jedoch ganzseitig sind Checklisten zu finden. Hinzu kommen viele Schaubilder und ganzseitige, manchmal auch Doppelseitige Zeichnungen, die man ergänzen soll, wie z.B. Wer bin ich und welche Rolle habe ich?, Meine größten Fehler. Theoretisch kann man diese Bilder im Buch bearbeiten und ausfüllen. Es ist dafür genug Platz da und auch die Seiten sind dick genug. Man kann diese Seiten allerdings auch kopieren und immer wieder verwenden oder man skizziert sie sich einfach auf ein Blatt Papier ab. Im Vordergrund steht zunächst die Eltern-Kind-Beziehung. Man sollte sich als Eltern Gedanken machen, was kann und will mein Kind eigentlich, wo liegen seine Stärken und Schwächen und, was ich ganz interessant finde, wie war es bei mir als Elternteil und was übertrage ich (bewusst oder unbewusst) auf mein Kind (Erfahrung, eigene Erziehung, etc.). Danach geht es weiter zur Kind-Lehrende-Beziehung und auch hier sind die Eltern wieder gefragt, schließlich müssen auch die Eltern mit der Schule und dem Lehrkörper kommunizieren. Im zweiten Teil finden sich Aufgaben und Spiele, die in drei Schwierigkeitsgrade unterteilt sind. Gut finde ich, dass hier immer angegeben wird: der Schwierigkeitsgrad, wer mitwirken muss, wie viele Personen benötigt werden. Im Anhang findet man das Register, was ein schnelles Finden von bestimmten Themen erleichtert. Das Buch ist übersichtlich und gut verständlich geschrieben. Anekdoten, Beispiel oder kleine Geschichten und Kommentare lockern den Text nicht nur auf, sondern stellen auch einen Bezug zur praktischen Seite her. Fazit: Das Buch ist für Eltern wie Lehrende gleichermaßen interessant, auch wenn ich es mehr bei der Elternseite angesiedelt sehe. Natürlich ist Zusammenarbeit gefragt, aber alleine die Passagen der Selbstreflektion findet auf Elternseite statt und birgt gewiss so manche Überraschung.
LovelyBooks-BewertungVon Tanzmaus am 23.09.2022
Das Buch ist eine Mischung aus Fachbuch, Lehrbuch, Nachschlagewerk und Mitmachbuch. Es gliedert sich in drei große Teile:Teil 1: Gemeinsam schlau: Eltern, Lehrende & KinderTeil 2: Gemeinsam machenTeil 3: Anhang Während es im ersten Teil vor allem um Selbstreflektion, Schaubilder und Analysen geht, geht es im zweiten Teil zur Sache mit Denkanstößen, Aufgaben und Spielen.Doch zunächst wird theoretisch das Zusammenspiel zwischen Lehrern Eltern und Kinder betrachtet. Hierzu gibt es neben dem themensortierten Vorgehen, in rosa unterlegten Kästchen kleine Anekdoten der Autorinnen. In blau unterlegten findet sich u.a. Kommentare der Community. Auch rosa unterlegt, jedoch ganzseitig sind Checklisten zu finden. Hinzu kommen viele Schaubilder und ganzseitige, manchmal auch Doppelseitige Zeichnungen, die man ergänzen soll, wie z.B. Wer bin ich und welche Rolle habe ich?, Meine größten Fehler.Theoretisch kann man diese Bilder im Buch bearbeiten und ausfüllen. Es ist dafür genug Platz da und auch die Seiten sind dick genug. Man kann diese Seiten allerdings auch kopieren und immer wieder verwenden oder man skizziert sie sich einfach auf ein Blatt Papier ab.Im Vordergrund steht zunächst die Eltern-Kind-Beziehung. Man sollte sich als Eltern Gedanken machen, was kann und will mein Kind eigentlich, wo liegen seine Stärken und Schwächen und, was ich ganz interessant finde, wie war es bei mir als Elternteil und was übertrage ich (bewusst oder unbewusst) auf mein Kind (Erfahrung, eigene Erziehung, etc.).Danach geht es weiter zur Kind-Lehrende-Beziehung und auch hier sind die Eltern wieder gefragt, schließlich müssen auch die Eltern mit der Schule und dem Lehrkörper kommunizieren.Im zweiten Teil finden sich Aufgaben und Spiele, die in drei Schwierigkeitsgrade unterteilt sind. Gut finde ich, dass hier immer angegeben wird: der Schwierigkeitsgrad, wer mitwirken muss, wie viele Personen benötigt werden.Im Anhang findet man das Register, was ein schnelles Finden von bestimmten Themen erleichtert.Das Buch ist übersichtlich und gut verständlich geschrieben. Anekdoten, Beispiel oder kleine Geschichten und Kommentare lockern den Text nicht nur auf, sondern stellen auch einen Bezug zur praktischen Seite her. Fazit:Das Buch ist für Eltern wie Lehrende gleichermaßen interessant, auch wenn ich es mehr bei der Elternseite angesiedelt sehe. Natürlich ist Zusammenarbeit gefragt, aber alleine die Passagen der Selbstreflektion findet auf Elternseite statt und birgt gewiss so manche Überraschung.