50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
Nachtspiel: Thriller als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Nachtspiel: Thriller

Thriller.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Er spielt gerne, vor allem in der Nacht. Lauf weg, denn sein Spiel ist tödlich!

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf … weiterlesen
Taschenbuch

9,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Nachtspiel: Thriller als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Nachtspiel: Thriller
Autor/en: Catherine Shepherd

ISBN: 3944676092
EAN: 9783944676098
Thriller.
Kafel Verlag

1. November 2017 - kartoniert - 320 Seiten

Beschreibung

Er spielt gerne, vor allem in der Nacht. Lauf weg, denn sein Spiel ist tödlich!

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf rauben. Hartnäckig konzentriert sie sich daher auf die Jagd nach einem Frauenmörder, der sein Opfer zuvor grausam gefoltert und dann achtlos in den Kofferraum eines Kleinwagens gestopft hat. Obwohl sich der ermittelte Täter kurz darauf das Leben nimmt, landet eine weitere Leiche auf Julias Obduktionstisch. Kriminalkommissar Florian Kessler geht von einem neuen Fall aus, doch für Julia sprechen die Spuren eine andere Sprache. Als sie endlich die Handschrift des Mörders entziffert, muss sie erkennen, dass sie längst selbst in der Falle sitzt und dem Spiel eines unberechenbaren Serienkillers ausgeliefert ist ...
Bewertungen unserer Kunden
von dorli - 29.11.2017
Rechtsmedizinerin Julia Schwarz geht Tag für Tag routiniert ihrer Arbeit nach. Nachts jedoch, wird sie immer häufiger von Albträumen geplagt: sie erlebt die letzten Stunden mit ihrem vor 15 Jahren missbrauchten und ermordeten Bruder wieder und wieder. Damit nicht genug, auch tagsüber hört sie immer öfter seine Stimme, sein Weinen. Ein Werk ihrer Fantasie? Ein Zeichen von Überlastung? Oder legt es jemand darauf an, Julia Tag für Tag an das schreckliche Ereignis zu erinnern? Doch warum sollte irgendwer Interesse daran haben, sie derart zu quälen? Julia versucht, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Ein brutaler Mord an einer Polizistin erfordert ihre Aufmerksamkeit. Schon kurze Zeit später gibt nicht nur der Tod des vermeintlichen Täters zusätzliche Rätsel auf, ein weiterer Fall offenbart Spuren, die Julia vermuten lassen, dass ein Serienkiller sein Unwesen treibt "Nachtspiel" ist bereits der zweite Fall für Julia Schwarz und Florian Kessler - für mich war dieser Einsatz der erste, bei dem ich der Rechtmedizinerin und dem Kommissar über die Schultern geschaut habe. Auch ohne Kenntnis des vorhergehenden Bandes war ich schnell mittendrin im Geschehen und hatte schon nach kurzer Zeit das Gefühl, mit den Akteuren gut vertraut zu sein. Catherine Shepherd versteht es mit ihrem angenehm zu lesenden Schreibstil ausgezeichnet, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Der Kriminalfall ist von Anfang an spannend und wird im Verlauf der Handlung immer dramatischer. Geschickt lenkt die Autorin dabei den Blick des Lesers in unterschiedliche Richtungen, so dass man prima über Motive, Zusammenhänge und Täter miträtseln und mitgrübeln kann. Julia droht in einem Strudel aus wiederkehrenden Albträumen, undurchsichtigen Ereignissen und anscheinend zusammenhangslosen Mordfällen zu versinken - besonders gut hat mir hier die Schilderung von Julias Albträumen gefallen. Man kann bestens nachvollziehen, welch enorme Last die Rechtmedizinerin tagtäglich mit sich herumschleppt. Catherine Shepherd erzählt die Geschichte nicht nur aus Sicht der Ermittler, sondern präsentiert das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven, so dass man einen guten Einblick in die Ansichten und Beweggründe der Akteure bekommt. "Nachtspiel" ist eine spannende, in bekannter Shepherd-Manier vielschichtig konstruierte Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.
Nachtspiel
von manu63 - 12.11.2017
Nachtspiel ist der zweite Thriller der Autorin Catherine Sheperd in dem die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz eine der Hauptpersonen ist. Nach mehreren Leichenfunden sieht sich Julia plötzlich im Mittelpunkt der Ereignisse die in der Vergangenheit ihren Anfang nahmen. Der Autorin ist ein dichter und spannungsgeladener Thriller gelungen der auf mehrere Pfaden bis zum furiosen Ende der Geschichte gelangt. Immer wieder habe ich gerätselt wie die Ereignisse zusammen hängen und wer nun der tatsächliche Täter ist. Die Arbeit von Julia wird interessant beschrieben und die Akteure werden gut gezeichnet. Einige wenige Male konnte ich Julias Gedankengängen nicht folgen, aber letztendlich wurde mir klar was sie zu ihrem handeln bewegte. Die einzelnen Charaktere bereichern die Geschichte und passen gut in den gesamten Ablauf der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar, der Handlung konnte ich gut folgen und durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven konnte ich weit in die Gedanken und Motive der Protagonisten eindringen. Insgesamt eine lohnenswerte Lektüre. Nachtlicht kann gelesen werden ohne den ersten Band Mooresschwärze zu kennen, wobei ich jedoch immer empfehlen würde, die Bände in chronologischer Folge zu lesen damit man den vollen Lesegenuss hat.
Dinge, die dich niemals loslassen
von Martin Schult - 08.11.2017
Kim Wiesinger landet als Opfer eines brutalen Mörders auf dem Obduktionstisch von Julia Schwarz. Der sonst als abgeklärte Eislady bekannten Rechtsmedizinerin setzt der Fall erstaunlich stark zu. Zudem werden in der jüngsten Vergangenheit immer wieder Erinnerungen an ein sehr traumatisches Ereignis ihrer Jugend wach-gerufen und lassen sie kaum noch schlafen. Weitere Todesfälle und ihre persönliche Situation scheinen sie zu überfordern und sie wird von ihrem Vorgesetzen freigestellt. Läuft sie Gefahr die Kontrolle über sich zu verlieren? Oder wird sie bewusst von jemandem manipuliert? Nachtspiel ist der zweite Band um die sympathische Rechts-medizinerin mit dem Kommissar Florian Kessler an ihrer Seite. Wie schon im ersten Band konnte mich die Autorin Catherine Shepherd mit ihrer unglaublich temporeichen und flüssig zu lesenden Schreib-weise an das Buch fesseln. Die Charaktere der beiden Hauptpro-tagonisten sind interessant dargestellt und gerade Julia Schwarz mit ihrem traumatischen Ereignis innerhalb ihrer Familie sorgt für zusätzliche Tiefe in der Geschichte. Sowohl die Gefühlswelt als auch die gut nachvollziehbaren Ermittlungsarbeiten werden authentisch erzählt und laden den Leser zum eigenen Mit-Rätseln ein. Die clever konzipierte Geschichte verbunden mit den geschickt eingebauten Sackgassen der Autorin machen es dem Leser aber nicht sehr leicht. Catherine Shepherd spielt mit den Ängsten der Protagonisten und baut so einen enormen Spannungsbogen auf, den sie erst in einem für mich überraschenden, aber auch gut nachvollziehbaren Finale auflöst.  Nachtspiel ist aus meiner Sicht ein rundum gelungener Thriller, den ich Liebhabern der Spannungsliteratur gerne ans Herz lege und folgerichtig mit vollen fünf von fünf Sternen bewerte. Es bleibt zu hoffen, dass es noch einige Fälle für das scheinbar perfekte Paar geben wird und wir sie dabei begleiten dürfen. 
Spannung pur
von leseratte1310 - 06.11.2017
Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler sind noch auf der Jagd nach einem Frauenmörder, als eine junge Polizistin grausam ermordet aufgefunden wird. Schon sehr bald findet sich ein Schuldiger, der sich das Leben nimmt. Doch dann gibt es schon wieder einen Toten. Julia hat aber nicht nur beruflich alle Hände voll zu tun, sie wird auch noch von Albträumen heimgesucht und hört immer wieder die Stimme ihres toten Bruders, der vor vielen Jahren ermordet und dessen Mörder nie gefunden wurde. Nachtspiel von Catherine Shepherd ist der zweite Thriller einer Reihe um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin sehr gut. Die Geschichte ist von Anfang an sehr spannend und komplex. Immer neue Wendungen sorgen dafür, dass es bis zum Ende auch spannend bleibt und dass der Leser in Bezug auf den Täter auch im Dunkeln gehalten wird. Zwischendurch erfahren wir auch die Gedanken des Täters, der immer auf der Jagd ist. Julia hat den Tod ihres Bruders nie verwunden, daher wirkt sie sehr distanziert. Doch sie ist engagiert und fähig in ihrem Beruf, aber bei ihren privaten Problemen ist sie ein wenig blind. Wäre sie dabei doch nur so aufmerksam gewesen wie im Job. Florian Kessler ist ein sympathischer und guter Polizist. Immer wieder bezieht er Julia in seine Ermittlungen ein. Langsam kommen die beiden sich auch privat näher. Auch wenn es die ganze Zeit über spannend war, so wird es zum Schluss richtig dramatisch. Es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich kann es nur empfehlen.
Meisterhaft! Spannung und Nervenkitzel par excellence!
von Gina1627 - 05.11.2017
"Nachtspiel" ist der zweite Teil rund um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und einfach nur grandios! Julia Schwarz steht beruflich wie auch privat unter Spannung. Seit geraumer Zeit leidet sie unter Schlafstörungen und Albträumen die sie auszehren und sie versucht dies durch noch mehr Arbeit zu verdrängen. Aktuell treibt gerade ein Frauenmörder sein Unwesen, in dem er seine Opfer grausam foltert und sie anschließend in dem Kofferraum ihrer Autos zurücklässt. Besonders prekär wird es, als es auch noch eine Kollegin trifft. Schnell wird ein vermeintlich Schuldiger gefunden, doch sein Selbstmord weckt Zweifel an ihrem Urteil und sie ermitteln intensiver in eine andere Richtung. Erstmals bemerkt Florian Kessler bei ihrer gemeinsamen Zusammenarbeit die seelische und physische Anspannung bei Julia und sie beichtet ihm ihre nächtlichen Wahrnehmungen. Sind es vielleicht gar keine Albträume? Nimmt Julia die Gefahr, die sich um sie herum aufbaut, gar nicht wahr? Ich habe schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung von "Mooresschwärze" gewartet und wurde direkt wieder durch den beklemmenden und unheimlichen Prolog in das Buch hineingezogen. Catherine Shepherd ist eine Meisterin darin, den Leser schon mit ihren ersten Worten zu fesseln und die ganze Zeit einen unter Spannung zu setzen. Mein Dauerzustand beim Suchten durch das Buch war einfach nur noch der Spruch, oh mein Gott! Spannung, Herzklopfen, Gänsehaut und die Angst um Julia ließen einen nicht mehr los. Die bildhaften Beschreibungen so mancher Szenen schockten und die unerträgliche Ungewissheit, was noch alles passiert, hat mein Lesetempo weiter erhöht. Die ganze Zeit hatte man so viele Fragen im Kopf und die Liste der Verdächtigen wurde immer größer. Raffiniert führt die Autorin den Leser immer wieder in die Irre und lenkt einen durch Einbeziehung des organisierten Verbrechens oder Szenen über die grausamen Vorlieben psychisch kranker Menschen, auf eine falsche Spur. Doch ich liebe es, wie Catherine Shepherd es immer wieder schafft, einen mit der nie vermuteten Auflösung zu überraschen! Der Charakter von Julia Schwarz wurde weiter ausgebaut und ihr Schutzpanzer, den sie wegen einer Familientragödie um sich herumgebaut hat, beginnt langsam zu bröckeln. Dies führte dazu, dass man immer mehr mit ihr mitfieberte und ihre Ängste und Empfindungen auf den Leser gekonnt übertragen wurden. Der Titel des Thrillers wurde hier perfekt gewählt, es war Julias nervenaufreibendes Nachtspiel! Die spürbare Sorge von Florian Kessler und sein persönliches Interesse an ihr machten noch einen weiteren Reiz der Geschichte aus und lässt auf mehr hoffen. Mein Fazit: Ich durfte wieder beste Thrillerunterhaltung genießen und kam als Fan der Bücher von Catherine Shepherd voll auf meine Kosten! Begeisterung pur! Ich kann für "Nachtspiel" nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen und hoffe auf eine Fortsetzung dieser Reihe. Verdient vergebe ich 5 Sterne. Danke für dieses überaus spannende Lesevergnügen!
Fantastischer Thriller mit Suchtpotential
von Equida - 04.11.2017
Nachtspiel ist der zweite Thriller der Autorin Catherine Shepherd um die Pathologin Julia Schwarz.Er erscheint im Kafel Verlag Auch diesmal ermittelt die sympathische Rechtsmedizinerin Julia Schwarz mit Hauptkommissar Florian Kessler. Eine Polizistin,die offensichtlich auf eigene Faust ermittelte wird tot aufgefunden.Der mutmaßliche Mörder begeht Selbstmord.Julia ermittelt jedoch weiter und gerät dabei in Lebensgefahr.... Dies ist ein Buch für den Thriller Fan mit Nerven aus Stahl. Wieder einmal ist es Catherine Shepherd mit ihrem mir schon sehr lieb gewordenen Schreibstil gelungen mich von der ersten Zeile an zu fesseln und in den Bann der Erzählung zu ziehen.Wie schon im Vorgängerbuch Moores Schwärze sind Julia und Florian ein tolles Team.Beide wirken sympathisch,sehr professionell und authentisch.Besonders gut gefallen hat mir der zweite Erzählstrang um Julia und deren Probleme ,den die Autorin gekonnt mit der Story verwoben hat. Meisterhaft führt Catherine Shepherd den Leser auf falsche Fährten und konstruiert einen gordischen Knoten,der nach und nach entwirrt wird,bis hin zu dem für mich unerwarteten Ende.Dieses Buch bietet alles,was das Thriller Herz begehrt. Die Spannung ist schon im Prolog so hoch,dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.Im Verlauf der Story gelingt es der Autorin nicht nur diesen hohen Spannungsbogen zu halten,sie steigert ihn sogar noch,was zur Folge hat,dass der Leser das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Fazit: Spannungsgeladener Hochgenuss mit Gänsehaut Garantie! Warnung: Die Bücher von Catherien Shepherd können süchtig machen! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie die Autorin oder den Kafel Verlag!
Das besondere Zeichen des Mörders
von Langeweile - 30.10.2017
Julia Schwarz arbeitet als Gerichtsmedizinerin und lebt für ihren Beruf. Privat leiden sie und ihre Familie , besonders ihre Mutter, immer noch unter dem Tod ihres Bruders, der vor vielen Jahren ermordet wurde.Die Tat wurde bis heute nicht aufgeklärt. Sie leidet seitdem unter immer wiederkehrenden Albträumen. Gerade hat sie sich von einem solchen Traum erholt, als sie der Anruf ihres Kollegen Florian Kessler erreicht, der sie zu einem Tatort ruft.Eine junge Frau wurde ermordet und weitere Opfer folgen. Für Julia steht ziemlich schnell fest , dass es sich um denselben Täter handelt . Als sie sein besonderes Merkmal erkennt , schwebt sie selber in höchster Gefahr. Meine Meinung: Es ist der zweite Fall für das sympathische Ermittlerpaar , dass sich auch auf privater Ebene langsam näher kommt. Wieder ist es der Autorin gelungen, ein von Beginn an durchgehend spannendes Buch zu schreiben.Das Buch lebt von immer neuen Wendungen und tiefen Einblicken in die Seele des Mörders. Durch die Detailgenauigkeit bei den Beschreibungen der einzelnen Personen wurde mein Kopfkino hervorragend bedient. Fazit: Ich kann das Buch jedem Thrillerleser empfehlen und vergebe fünf verdiente Sterne. Ein besonderes Lob gebührt dem sehr passenden Cover.
Thrillerunterhaltung auf höchstem Niveau
von MissSophi - 28.10.2017
Die ungekrönte Königin des Thrillers hat wieder zugeschlagen. Ihr neuestes Werk Nachtspiel macht schon von der ersten Seite an süchtig und ich konnte das Buch erst wieder aus der Hand legen, als ich wußte, wie alles zusammenhängt. Gekonnt legt Catherine Shepherd die Fährten aus und lässt sie ins Leere laufen. Durch ihre Wortgewalt schafft sie unglaubliche Spannung, die sich von der ersten Seite an, bis zum Ende steigert. Es ist der zweite Band um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, den man auch gut lesen kann, wenn man den ersten Band noch nicht kennt - allerdings beraubt man sich dann einer Entwicklung der Protagonisten. Lieb gewordene Figuren tauchen wieder auf und nehmen ihren Platz in der Handlung ein. Ich gratuliere zu diesem grandiosen Werk und hoffe sehnsüchtig auf eine Fortsetzung. Wer im Thrillergenre gut unterhalten werden möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.