Bremen als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Bremen

Literarische Spaziergänge. 'Insel-Taschenbücher'. Mit Pl.
Taschenbuch
Hier gelt ich nichts, und würde gern was gelten, / Denn diese Stadt ist echt, und echt ist selten", befand Joachim Ringelnatz nach einem Besuch in Bremen. Die Freie Hansestadt wurde bereits vor 1000 Jahren als "Rom des Nordens" gepriesen, war Martin … weiterlesen
Taschenbuch

10,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Bremen als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Bremen
Autor/en: Johann-Günther König

ISBN: 3458343210
EAN: 9783458343219
Literarische Spaziergänge.
'Insel-Taschenbücher'.
Mit Pl.
Illustriert von Jutta Golda
Fotos von Jutta Golda
Insel Verlag GmbH

23. Mai 2000 - kartoniert - 261 Seiten

Beschreibung

Hier gelt ich nichts, und würde gern was gelten, / Denn diese Stadt ist echt, und echt ist selten", befand Joachim Ringelnatz nach einem Besuch in Bremen. Die Freie Hansestadt wurde bereits vor 1000 Jahren als "Rom des Nordens" gepriesen, war Martin Luther ebenso ein Begriff wie Goethe. Was Wunder, seit dem Welterfolg des Grimmschen Märchens von den Bremer Stadtmusikanten weiß schließlich jedes Kind, daß Bremen ein lohnendes Reiseziel ist - und sei

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 04.01.2001

Deutschland

"Bremen. Literarische Spaziergänge" von Johann-Günther König. Mit Farbfotos von Jutta Golda. Insel Verlag, Frankfurt 2000. 262 Seiten, einige Fotografien. Broschiert, 19,90 Mark. ISBN 3-458-34321-0

Bremen vergibt alljährlich einen bedeutenden Literaturpreis und kommt in einem weltberühmten Märchen vor, gehört aber ansonsten nicht zu den Orten, die man spontan mit literarischen Ereignissen in Zusammenhang bringt. Das wurmt besonders die Autoren, die im einstigen "Rom des Nordens" (tempora mutantur!) tapfer ausharren, statt in an- oder aufregendere Milieus zu flüchten. Einer von ihnen ist Johann-Günther König, der im Auftrag des 1899 in Bremen gegründeten Insel-Verlags zu "Literarischen Spaziergängen" durch die Hansestadt und das kleinste Bundesland bittet. Sein kurzweiliger Stadtführer zeugt von Eigenschaften, denen auch die einst so erfolgreiche bremische Kaufmannschaft ihren Wohlstand verdankte: Spürsinn und Fleiß. König hat mit akribischer Sorgfalt alles zusammengetragen, was Bremen mit Büchern und Schriftstellern verbindet, sei es historisch, anekdotisch oder auf der Ebene des Zitats. Da darf auch mancher Bremer staunen, der wohl wußte, daß Wilhelm Hauff und Heinrich Heine dortselbst im Ratskeller gezecht haben, dem jedoch bislang entgangen war, daß Robinson Crusoes Vater aus Bremen stammte, daß Simenons Kommissar Maigret einen seiner ersten Auftritte in der Bremer Bahnhofsgegend hatte oder daß Yves Berthos preisgekröntes Werk "Ingrid" von 1976, aus dem Französischen leider noch nicht übersetzt, ein "Roman Bremens im Zweiten Weltkrieg" ist. Am Ende der acht Spaziergänge, deren letzter in den Fast-Vorort Worpswede führt, könnte man unter der Einwirkung einer Flasche Ratskellerwein noch auf die Idee kommen, Bremen sei eine literarische Metropole - und dabei haben die Stadtmusikanten hier doch nur "etwas Besseres als den Tod" gesucht. Der Verfasser ist freilich fair genug, auch Friedrich Engels zu zitieren, der nach seinen Bremer Lehrjahren die vernichtende Feststellung traf: "Eine Teilnahme an der fortlaufenden Literatur des Gesamtvaterlandes findet hier nicht statt." (kmz)

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der abenteuerliche Simplicissimus
Taschenbuch
von Hans Jakob Chris…
Meine Beichte
Taschenbuch
von Leo N. Tolstoi
Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802
Taschenbuch
von Johann Gottfried…
Bilder aus der Toskana
Taschenbuch
von Hermann Hesse
Mein Kochbuch
Taschenbuch
von Christiane Nüssl…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.