Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Dritte Walpurgisnacht als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Dritte Walpurgisnacht

Schriften in den suhrkamp taschenbüchern. Erste Abteilung. Zwölf Bände. 'suhrkamp taschenbücher Allgemeine…
Taschenbuch
Mit der Einsicht, daß »Gewalt kein Objekt der Polemik, Irrsinn kein Gegenstand der Satire« sei, hat Karl Kraus sein Schweigen im Anblick des Grauens begründet, das mit Hitlers >Machtergreifung< ins Leben getreten ist. Der Vers... weiterlesen
Taschenbuch

14,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Dritte Walpurgisnacht als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Dritte Walpurgisnacht
Autor/en: Karl Kraus

ISBN: 3518378228
EAN: 9783518378229
Schriften in den suhrkamp taschenbüchern. Erste Abteilung. Zwölf Bände.
'suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe'. 'Schriften'.
Nachdruck.
6 Abbildungen.
Herausgegeben von Christian Wagenknecht
Suhrkamp Verlag AG

30. September 1989 - kartoniert - 389 Seiten

Beschreibung

Mit der Einsicht, daß »Gewalt kein Objekt der Polemik, Irrsinn kein Gegenstand der Satire« sei, hat Karl Kraus sein Schweigen im Anblick des Grauens begründet, das mit Hitlers >Machtergreifung< ins Leben getreten ist. Der Versuch, über dieses »Versagen« Rechenschaft zu geben, sollte im Herbst 1933 auf vierhundert Seiten der »Fackel« erscheinen; aber weil die Schrift unversehens doch zu einer Abrechnung mit dem Nazi-Regime geraten war, deren Publikation Menschenleben hätte gefährden können, ist sie unveröffentlicht geblieben. Heute erscheint die entsetzte Diagnose, die Kraus mit der »Dritten Walpurgisnacht« dem >Dritten Reich< gestellt hat, wie eine Prognose von Stalingrad und Auschwitz - und kann darum auch für eine triftigen Beweis der Möglichkeite gelten, daß Weltkrieg und Holocaust schon den Vorgängen abzulesen waren, die sich in der Schrift aus den ersten Monaten des Regimes angeführt und aufgeschlüsselt finden. Die Neuausgabe des von Karl Kraus im Herbst 1933 aufgegebenen Werks bietet dessen Text in einer gegenüber der Erstausgabe von 1952 neu konstituierten und im einzelnen vielfach korrigierten Gestalt und gibt im Anhang allerlei Hilfen zum genaueren Verständnis dieser (nach den »Letzten Tagen der Menschheit«) umfangreichsten und gewichtigsten Schrift von Karl Kraus.

Portrait

Karl Kraus wurde am 28. April 1874 im nordböhmischen Gitschin / Österreich-Ungarn (heute: Jicín / Tschechien) als Sohn eines jüdischen Papierfabrikanten geboren. In Wien studierte er seit 1877 Jura, Philosophie und Germanistik, schloß das Studium jedoch nicht ab. Schon während der Studienzeit veröffentlichte er literaturkritische Beiträge u.a. in der Zeitschrift Die Gesellschaft. Daneben betätigte er sich als Dramatiker, Lyriker und Vortragskünstler und hatte Kontakt zu Mitgliedern der Gruppe "Jung-Wien", u.a. Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal, von denen er sich aber 1897 in der Satire Die demolierte Literatur distanzierte. 1899 gründete er die Zeitschrift Die Fackel. Sie war zeitlebens die wichtigste Veröffentlichungsplattform für seine kulturkritischen Beiträge. Er starb am 12. Juni 1936 in Wien.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Das erzählerische Werk: Sämtliche Jugendschriften, Romane, Erzählungen, Märchen und Gedichte
Taschenbuch
von Hermann Hesse
Das Ende des Totemismus
Taschenbuch
von Claude Lévi-Stra…
Windstriche
Taschenbuch
von Paul Valéry
Ein gewisser Plume
Taschenbuch
von Henri Michaux
Die Haut der Träume
Taschenbuch
von Raymond Queneau
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.