Martyn Pig

Roman. Ausgezeichnet mit 'Die besten 7 Bücher für junge Leser', 10/2004. Nominiert für den Deutschen.…
Taschenbuch
Kevin Brooks erzählt einen Thriller voller atemberaubender Wendungen - Viel mehr als nur ein Krimi!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

9,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Martyn Pig als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Martyn Pig
Autor/en: Kevin Brooks

ISBN: 3423708662
EAN: 9783423708661
Roman. Ausgezeichnet mit 'Die besten 7 Bücher für junge Leser', 10/2004. Nominiert für den Deutschen.
Originaltitel: Martyn Pyg.
Empfohlen von 14 bis 16 Jahren.
Übersetzt von Uwe-Michael Gutzschhahn
dtv Verlagsgesellschaft

1. August 2004 - kartoniert - 288 Seiten

Beschreibung

Kevin Brooks erzählt einen Thriller voller atemberaubender Wendungen - Viel mehr als nur ein Krimi!

Martyn Pig ist 14 Jahre alt und liebt Krimis. Sein Vater ist ein Säufer, den er schon immer gehasst hat. Umbringen wollte er ihn allerdings nie. Dennoch sieht sich Martyn plötzlich mit einem Toten konfrontiert - und spätestens als er erfährt, dass sein Vater Geld geerbt hat, richtig viel Geld, wird ihm klar, dass man ihn für einen Mörder halten wird. Zusammen mit Alex, in die Martyn heimlich verliebt ist, heckt er einen haarsträubenden Plan aus.

Ein radikaler, finsterer Thriller mit einem Knalleffekt am Schluss - und zugleich das sensible Porträt eines Jungen, der mit dem Mut der Verzweiflung sein Leben selbst in die Hand nimmt. Kevin Brooks erzählt einen Thriller voller atemberaubender Wendungen - Viel mehr als nur ein Krimi!

Martyn Pig ist 14 Jahre alt und liebt Krimis. Sein Vater ist ein Säufer, den er schon immer gehasst hat. Umbringen wollte er ihn allerdings nie. Dennoch sieht sich Martyn plötzlich mit einem Toten konfrontiert - und spätestens als er erfährt, dass sein Vater Geld geerbt hat, richtig viel Geld, wird ihm klar, dass man ihn für einen Mörder halten wird. Zusammen mit Alex, in die Martyn heimlich verliebt ist, heckt er einen haarsträubenden Plan aus.

Ein radikaler, finsterer Thriller mit einem Knalleffekt am Schluss - und zugleich das sensible Porträt eines Jungen, der mit dem Mut der Verzweiflung sein Leben selbst in die Hand nimmt. Kevin Brooks erzählt einen Thriller voller atemberaubender Wendungen - Viel mehr als nur ein Krimi!

Martyn Pig ist 14 Jahre alt und liebt Krimis. Sein Vater ist ein Säufer, den er schon immer gehasst hat. Umbringen wollte er ihn allerdings nie. Dennoch sieht sich Martyn plötzlich mit einem Toten konfrontiert - und spätestens als er erfährt, dass sein Vater Geld geerbt hat, richtig viel Geld, wird ihm klar, dass man ihn für einen Mörder halten wird. Zusammen mit Alex, in die Martyn heimlich verliebt ist, heckt er einen haarsträubenden Plan aus.

Ein radikaler, finsterer Thriller mit einem Knalleffekt am Schluss - und zugleich das sensible Porträt eines Jungen, der mit dem Mut der Verzweiflung sein Leben selbst in die Hand nimmt.

Portrait

Kevin Brooks, geboren 1959, wuchs in einem kleinen Ort namens Pinhoe in der Nähe von Exeter/Südengland auf. Nach seinem Studium verdiente er sein Geld lange Zeit mit Gelegenheitsjobs. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans >Martyn Pig< ist er freier Schriftsteller. Für seine Arbeiten wurde er mit renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie der Carnegie Medal für "Bunker Diary". Er schreibt auch Thriller für Erwachsene.

Pressestimmen

"Ein raffiniert-rasanter Plot, der in Atem hält. "
Buchmarkt

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 04.12.2004

In der zweitbesten Welt
Distanz zum inneren Toben: "Martyn Pig" von Kevin Brooks

Irgendwann ist Identität nicht mehr das naive Ja zur vorfindlichen als bester aller möglichen Welten, sondern der Beginn einer Auseinandersetzung mit dem scheinbar Unveränderlichen. Im Fall des vierzehn Jahre alten Martyn Pig bedeutet das die Frage nach der möglichen Zustimmung zu unmöglichen Verhältnissen. Diese Verhältnisse lassen sich hinreichend beschreiben durch ein versifftes Interieur und einen versoffenen Vater, der in Martyns Augen als unfähiger Erziehungsberechtigter immer noch das kleinere Übel verkörpert. Die Alternative wäre nämlich seine Tante Jean mit dem kalten Blick und einem Mund so "schmal und rot wie ein englischer Briefkasten, den ein geistig gestörtes Kind gemalt hat".

Glücklicherweise, so muß man wohl sagen, ist dem Ekelvater nur ein kurzer Auftritt mit schnellem Abgang durch einen gewaltsamen Tod im ersten Kapitel von "Martyn Pig" beschieden. Bevor er jedoch über das weitere Schicksal des Verstorbenen verfügen und sein eigenes Leben in die Hand nehmen kann, hat Martyn zwei Dinge zu regeln: Er muß in den Besitz einer für seinen Vater bestimmten Erbschaft von 30000 Pfund kommen, und er muß eventuelle Sorgerechtsansprüche der verhaßten Tante abwehren.

Diese plötzlich einsetzende reale Dringlichkeit überfordert Martyns auf Auszeit programmierten inneren Autopiloten. Wie soll er sich so schnell in der Realität zurechtfinden, die er bisher nur durch konsequentes Ausblenden ertragen konnte? Sieben Kapiteltage Echtzeit auf 288 Seiten "Martyn Pig" zeigen da vor allem eines: Martyn wagt den Neuanfang und bewahrt dabei einen kühlen Kopf. Während sich im Zimmer des Vaters schon der Leichengeruch ausbreitet, putzt Martyn in aller Seelenruhe das Haus, räumt auf, kocht Tee, starrt aus dem Fenster, starrt in die Glotze und sortiert seine Gedanken. Er merkt, daß er Klarheit gewinnen kann. Er reflektiert. Als geübter Krimileser weiß er, daß hier nur der Überblick den Untergang verhindert.

Allerdings unterscheidet sich die stolpernde Anfangsgeschwindigkeit seiner eigenen geistigen Spekulativität vom flotten Problemlösungstempo der um zwei Jahre Lebenserfahrung reicheren, pragmatischen Nachbarin Alex, Martyns heimlicher Liebe, die ihm unerwartet zu Hilfe eilt. Gemeinsam entwickeln sie Pläne zur Beseitigung der Leiche und zur Beschaffung des Geldes. Pläne, die freilich durch das unerwünschte Auftreten von Alex' Freund, dem fiesen Dean, einem Möchtegernrocker mit fahlblondem Pferdeschwänzchen, durchkreuzt werden. Dean will das Geld, sonst verrät er Martyn an die Polizei.

Kevin Brooks hat ein zu Recht preiswürdiges Buch geschrieben, weil es ihm gelingt, die äußerst spannende Handlung mit Martyns inneren Monologen gleichzeitig abzubremsen und anzuheizen. Sie zeigen die Verwirrung des Herzens beim Kampf um die Rückeroberung der zweitbesten aller möglichen Welten durch eine Sprache, die nicht nur wieder gehen lernen, sondern auch fliegen können muß. Das eigentlich Fesselnde ist also weniger der überzeugende und überraschende Kriminalroman als vielmehr dahinter die Geschichte des erwachenden Selbstbewußtseins, der man wie einer Wendeltreppe im Inneren der filmreifen Aktion hinauf oder hinab folgt. Es sind, einfühlsam übersetzt, Wortspiele und Gedankenketten, die den Leser widerstrebend und fasziniert zugleich hinziehen zu der brüchigen, nicht wirklich sympathischen Gestalt des Halbstarken Pig.

Dem jugendlichen Leser bietet Brooks im gekonnten altersgemäßen und doch poetischen Stil ein spielerisches Mittel zur Selbst- und Fremdwahrnehmung und somit die Möglichkeit der Distanz zum Unmittelbaren, zum inneren Toben. Das ist doch einmal ein reizvoller Ausweg aus der Ohnmachtsfalle pubertärer Sprachlosigkeit.

INA LANNERT

Kevin Brooks: "Martyn Pig". Aus dem Englischen übersetzt von Uwe-Michael Gutzschahn. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2004. 288 S., br., 8,50 [Euro]. Ab 14 J.

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein AUDIOZEIT15 gilt bis einschließlich 14.04.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Ihr Gutschein RABATT40 gilt bis einschließlich 11.04.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf das Gravitrax Starterset (EAN: 4005556275908) und "Create Verrückte Weltreise" (EAN: 4005556008056) und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.