Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Gesammelte Schriften V als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Gesammelte Schriften V

Dialektik der Aufklärung und Schriften 1940 - 1950. 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Taschenbuch
Die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gemeinsam verfaßte >Dialektik der Aufklärung< ist der wichtigste Text der Kritischen Theorie und zugleich eines der klassischen Werke der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Philosophische Kriti... weiterlesen
Taschenbuch

19,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Gesammelte Schriften V als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Gesammelte Schriften V
Autor/en: Max Horkheimer, Theodor W. Adorno

ISBN: 359627379X
EAN: 9783596273799
Dialektik der Aufklärung und Schriften 1940 - 1950.
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Herausgegeben von Gunzelin Schmidt Noerr
FISCHER Taschenbuch

Januar 1987 - kartoniert - 461 Seiten

Beschreibung

Die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gemeinsam verfaßte >Dialektik der Aufklärung< ist der wichtigste Text der Kritischen Theorie und zugleich eines der klassischen Werke der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Philosophische Kritik, Auseinandersetzung mit dem Faschismus und die Resultate langjähriger empirischer Untersuchungen in den USA verschmelzen hier zu einer Theorie der modernen Massenkultur. Mit äußerster gedanklicher Schärfe beleuchten die Autoren die Kehrweite technischen und sozialen Fortschritts: »Aufklärung« als Herrschaft der Vernunft, als Unterwerfung der Natur unter die menschlichen Zwecke wird über sich selbst aufgeklärt.
Gesammelten Schriften< enthält weiterhin alle Aufsätze und Vorträge, die Horkheimer in den Jahren zwischen 1940 und 1950 publizierte, darunter einige Texte, die hier erstmals in deutscher Sprache erscheinen. Die Schriften >Autoritärer Staat< und >Vernunft und Selbsterhaltung< markieren den Übergang des Horkheimerschen Denkens zu den in der >Dialektik der Aufklärung< vertretenen Positionen. Gemeinsam mit den bereits in Band 12 der >Gesammelten Schriften< veröffentlichten Diskussionsprotokollen sind damit Entstehungsprozeß und Reflexionsfeld der >Dialektik der Aufklärung< erstmals umfassend dokumentiert.

Portrait

Max Horkheimer, geboren 1895 in Zuffenhausen/Stuttgart, wurde 1930 Ordinarius der Sozialphilosophie und Direktor des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt am Main. 1933 emigrierte er und errichtete Zweigstellen des Instituts zunächst in Genf, später an der Ecole Normale Superieure in Paris, schließlich an der Columbia-Universität in New York, wohin ihm seine Frankfurter Mitarbeiter folgten. In der von ihm herausgegebenen "Zeitschrift für Sozialforschung" setzte Horkheimer die Veröffentlichung seiner theoretischen Arbeiten fort. Nach Frankfurt zurückgekehrt, etablierte Horkheimer im Jahre 1950 das Institut für Sozialforschung neu. Von 1951 an war er für zwei Jahre Rektor der Johann Wolfgang Goethe-Universität. Max Horkheimer starb 1973.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der Tod in Venedig und andere Erzählungen
Taschenbuch
von Thomas Mann
Dostojewskijs Entwicklung als Schriftsteller
Taschenbuch
von Horst-Jürgen Ger…
Die schönsten Lebensweisheiten
Taschenbuch
Radetzkymarsch
Taschenbuch
von Joseph Roth
Der Fürst
Taschenbuch
von Niccolò Machiave…
vor

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.