50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
Ein einfaches Leben als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Ein einfaches Leben

Roman. Originaltitel: Pachinko.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Ein opulentes Familienepos, profund recherchiert, mit leichter Hand erzählt
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

13,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ein einfaches Leben als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Ein einfaches Leben
Autor/en: Min Jin Lee

ISBN: 3423147504
EAN: 9783423147507
Roman.
Originaltitel: Pachinko.
Übersetzt von Susanne Höbel
dtv Verlagsgesellschaft

21. Februar 2020 - kartoniert - 552 Seiten

Beschreibung

"Eine überwältigende Geschichte über Widerstandsfähigkeit und Mitgefühl." Barack Obama

Sunja und ihre Söhne leben als koreanische Einwanderer in Japan wie Menschen zweiter Klasse. Während Sunja versucht, sich abzufinden, fordern Noa und Mozasu ihr Schicksal heraus. Der eine schafft es an die besten Universitäten des Landes, den anderen zieht es in die Spielhallen der kriminellen Unterwelt der Yakuza.

Ein opulentes Familienepos über Loyalität und die Suche nach der eigenen Identität

Portrait

Min Jin Lee wurde 1968 in Seoul/Südkorea geboren und immigrierte, als sie acht Jahre alt war, mit ihrer Familie in die USA. Sie hat in Yale studiert und vor der Veröffentlichung ihres ersten Romans als Anwältin gearbeitet. >Ein einfaches Leben< stand auf der Shortlist des National Book Award und auf allen Bestsellerlisten der USA. Min Jin Lee lebt in New York.

Pressestimmen

"Min Jin Lee erzählt die fünf Generationen umfassende Familiengeschichte aus einer allwissenden Perspektive, die etwas Bergendes hat und an die grossen bürgerlichen Romane des 19. Jahrhunderts erinnert."
Katharina Borchardt, Neue Zürcher Zeitung 21.02.2019
Bewertungen unserer Kunden
Generationen-Epos über koreanische Immigranten in Japan
von Highlander - 08.05.2020
Mit Harte Jahre von Mario Vargas Llosa und Der weite Weg habe ich vor nicht allzu langer Zeit bereits zwei Bücher gelesen, die einen Einblick in die Geschichte von Ländern (Guatemala bzw. Chile) gewähren, der den gemeinen Mitteleuropäer ganz sicher überraschen wird. Da mir beide Bücher sehr gut gefallen habe, wollte ich mit Ein einfaches Leben nun auch einen Einblick in die japanische respektive koreanische Kultur erhalten. Vorab gesagt, das gelingt! Min Jin Lee schildert über fünf Generationen hinweg das Leben einer koreanischen Familie. Hauptsächlich im 20. Jahrhundert angesiedelt wird die Geschichte einer armen koreanischen Familie erzählt, die nach Japan emigriert, nachdem die junge Sunja sich mit einem Yakuza einlässt, schwanger wird und keine andere Möglichkeit sieht, ihre Ehre zu bewahren als das Land zu verlassen. Neben vielen historischen Details zu den beiden Ländern wird uns ein intensiver Einblick in die koreanische Kultur ermöglicht, wobei besonders die Situation der Immigranten in Japan beleuchtet wird. Diese Gruppe verfügt bis heute nicht über die gleichen Rechte wie die japanischen Bürger, egal, wie lange sie schon in Japan wohnen. Das Epos von Lee ist breit aufgestellt, deckt es doch immerhin 100 Jahre Zeitgeschichte im fernen Asien ab. Und bis auf, wer die Yakuza sind, wusste ich wirklich wenig und bin froh über die neuen, spannenden Informationen zu diesen fremden Ländern. Tatsächlich war ich mir lange unsicher, ob ich das Buch lesen soll und das liegt an dem - meiner Meinung nach - ziemlich irreführenden Klappentext. Darin wird ein ganz anderes Buch geschildert. Immerhin war ich dann sehr positiv überrascht, dass ich ein trotz 552 Seiten kurzweiliges Buch mit spannender Geschichte erwischt habe. Zum Glück konnten mich das Cover und der aufdringlich banale Titel überzeugen. Mir persönlich hat auch Lees Schreibstil hervorragend gefallen. Die gebürtige Koreanerin, die selbst in die USA emigrierte, weiß was sie tut. Sie weiß auch, was es bedeutet Immigrant zu sein und sowohl in Korea als auch im neuen Land nicht wirklich dazuzugehören. Gerade deswegen berührte mich ihre Geschichte sehr und ich habe das authentische Buch gerne gelesen!
Ein interessanter, fesselnder und berührender Pageturner!
von Min Jin Lee - 17.02.2020
Die Witwe Yangjin betreibt Anfang des 20. Jh ein Logierhaus in Südkorea. Sie hat eine Tochter, Sunja und zwei Dienstmädchen. Sunja lernt auf dem Markt Koh Hansun, einen wohlhabenden, aus ärmlichen Verhältnissen stammenden Fischgroßhändler kennen. Er bemüht sich sehr um sie und zwischen den beiden entspinnt sich Freundschaft und Liebe. Sunja wird schließlich, mit 16 Jahren, schwanger; Koh Hansun, der Vater des Kindes, kann sie jedoch nicht heiraten, weil er in Japan bereits eine Ehefrau und Töchter hat. Der 26 jährige und von Geburt an kränkliche Pastor Isak Baek, der auf der Durchreise von Pjöngjang zu seinem Bruder nach Osaka/Japan ist, erleidet im Logierhaus einen Rückfall seiner kürzlich durchgemachten, aber nicht ausgeheilten Tbc und kuriert sie dort mit Hilfe der fürsorglichen Pflege von Yangjin und Sunja aus. Als der gutmütige und großzüge Menschenfreund von Sunjas Notlage erfährt, beschließt er, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Sie nimmt an und das junge Paar reist gemeinsam nach Japan, um in Osaka ein neues Leben zu beginnen. Den interessanten und berührenden Verlauf dieses Lebens lernen wir auf den folgenden Seiten kennen. Der 544 Seiten lange Roman ist gleichzeitig berührende Familien- und interessante Einwanderungsgeschichte. Ich fühlte mich prächtig unterhalten und ich erfuhr viel Neues und Wissenswertes, z. B. über die erbärmlichen Umstände und unmenschlichen Reglements, in denen die koreanische Bevölkerung in Japan und im kolonialisierten Korea leben mussten und z. B. über die Diskriminierung und Unterdrückung der Christen, denen die Japaner vorwarfen, Rebellen zu sein. Die Sprache war flüssig und bildhaft; ich flog regelrecht durch die Seiten. Es gab keine Längen, keine Seite war überflüssig!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.