Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen als Buch
PORTO-
FREI

Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen

Die Rolle des Hierarchischen Selbstinteresses. Auflage 2004. Book.
Buch (kartoniert)
Das Buch befasst sich mit den Ursachen von Fremdenfeindlichkeit und stellt einen Zusammenhang zur Marktlogik her. Das Verhältnis von Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit erscheint dabei als Paradox, da marktorientierte Werthaltungen offenbar … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen als Buch

Produktdetails

Titel: Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen
Autor/en: Andreas Hadjar

ISBN: 3531141740
EAN: 9783531141749
Die Rolle des Hierarchischen Selbstinteresses.
Auflage 2004.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

24. Februar 2004 - kartoniert - 288 Seiten

Beschreibung

Das Buch befasst sich mit den Ursachen von Fremdenfeindlichkeit und stellt einen Zusammenhang zur Marktlogik her. Das Verhältnis von Ellenbogenmentalität und Fremdenfeindlichkeit erscheint dabei als Paradox, da marktorientierte Werthaltungen offenbar zu einem sozialen Problem führen, das sich gegen die Idee der Chancengleichheit des freien Marktes richtet.

Inhaltsverzeichnis


I. Dominanzideologien und Hierarchisches Seibstinteresse: Exploration.
- 1. Einleitung.
- 1.1 Das soziale Problem: Jugend und Fremdenfeindlichkeit.
- 1.1.1 Forschungsergebnisse zum Ausmaß fremdenfeindlicher Einstellungen.
- 1.1.2 Besonderheiten der Lebensphase Jugend.
- 1.2 Das soziologische Problem: Zentraler Gegenstand und Ziele der Studie.
- 1.3 Der Theorierahmen: Ein Mehrebenen-Modell.
- 1.3.1 Die Logik der Situation.
- 1.3.2 Die Logik der Selektion.
- 1.3.3 Die Logik der Aggregation.
- 1.4 Vorgehensweise und Aufbau der Arbeit.
- 2. Kultur, Ideologie, Werthaltung und Einstellung: Eine Begriffsbestimmung.
- 2.1 Kultur.
- 2.2 Ideologie.
- 2.3 Werthaltung.
- 2.4 Einstellung.
- 3. Die Rolle von Ideologien und Werten in der Gesellschaft.
- 4. Dominanzideologien und die Kultur der marktorientierten Gesellschaft.
- 4.1 Dominanzideologien und kapitalistische Marktlogik: Markt als Ideologie.
- 4.2 Ideengeschichtliche Herleitung von Dominanzideologien.
- 4.2.1 Die Genese des Kapitalismus und seine klassische Form.
- 4.2.2 Die Sicht der Frankfurter Schule auf die fortgeschrittene Industriegesellschaft.
- 4.2.3 Besonderheiten der Entwicklung der marktorientierten Gesellschaft in Deutschland.
- 4.2.4 Die marktorientierte Gesellschaft am Ende des 20. Jahrhunderts.
- 4.2.5 Dominanzideologien zwischen Marktgleichheit und Hierarchie: Eine Systematisierung.
- 4.2.6 Jugend, Markt und Dominanzideologien.
- 5. Das Werthaltungskonstrukt 'Hierarchisches Selbstinteresse'.
- 5.1 Exkurs zur Entstehung des Konzepts des Hierarchischen Selbstinteresses.
- 5.2 Die Dimensionen des Hierarchischen Selbstinteresses.
- 5.2.1 Leistungsorientierung.
- 5.2.2 Machiavellismus.
- 5.2.3 Konkurrenzdenken.
- 5.2.4 Individualismus.
- 5.3 HSI und die Menschenbilder des homo sociologicus und homo oeconomicus.-
II. Die Genese von Fremdenfeindlichkeit: Theoretischer Rahmen..
- 6. Ursachen der Fremdenfeindlichkeit.
- 6.1 Fremdenfeindlichkeit: Auf der Suche nach einem Begriff.
- 6.2 Traditionen der Erforschung des Phänomens der Fremdenfeindlichkeit.
- 6.3 Genuin soziologische Erklärungsfaktoren für Fremdenfeindlichkeit.
- 6.3.1 Die Geschlechtsthese.
- 6.3.2 Die Deprivationsthese.
- 6.3.3 Die Sozialisationsthese.
- 6.3.4 Beurteilung des Erklärungsgehalts.
- 7. Die Kulturthese: Dominanzideologien und Fremdenfeindlichkeit.
- 7.1 Autoritäre Persönlichkeit und Fremdenfeindlichkeit.
- 7.2 Instrumentalisierung und Fremdenfeindlichkeit: Ein individualisierungs- und sozialisationstheoretischer Ansatz.
- 7.3 Systematische mikrosoziologische Modelle.
- 7.3.1 Dominanzorientierung und Rassismus: Die Theorie der sozialen Dominanz.
- 7.3.2 Integration von Dominanzideologien und Fremdenfeindlichkeit in ein mikrosoziologisches Framing-Modell.
- 7.4 Sozialstruktur, Geschlecht, Sozialisation und Werthaltungen des Hierarchischen Selbstinteresses.
- 7.4.1 Geschlecht und HSI.
- 7.4.2 Sozioökonomischer Status und HSI.
- 7.4.3 Sozialisationsmechanismen und HSI.
- 8. Forschungsfragen, Analysemodelle und Hypothesen.-
III. Hierarchisches Selbstinteresse und Fremdenfeindlichkeit: Empirische Untersuchung.
- 9. Forschungsdesign.
- 9.1 Grundgesamtheit, Stichprobenziehung und Methoden.
- 9.2 Stichprobenbeschreibung.
- 9.3 Messinstrumente.
- 9.3.1 Fremdenfeindlichkeit.
- 9.3.2 Hierarchisches Selbstinteresse.
- 9.3.3 Erziehungsstil.
- 9.3.4 Berufsprestige.
- 9.3.5 Geschlecht.
- 10. Untersuchungsergebnisse.
- 10.1 Der Ansatz zur Datenauswertung: Methode der latenten Strukturgleichungsmodelle.
- 10.2 Das Konstrukt 'Hierarchisches Selbstinteresse'.
- 10.2.1 Konfirmatorische Faktorenanalyse.
- 10.2.2 Reliabilitätsanalyse.
- 10.3 Die Rolle von HSI bei der Erklärung von Fremdenfeindlichkeit.
- 10.3.1 Bivariate Zusammenhänge zwischen den Erklärungsvariablen und Fremdenfeindlichkeit.
- 10.3.2 Erklärungsmodell der Fremdenfeindlichkeit ohne Hierarchisches Selbstinteresse (Modell 0-A).
- 10.3.3 Hierarchisches Selbstinteresse als unabhängige Variable (Modell 0-B).
- 10.3.4 Hierarchisches Selbstinteresse als Mediatorvariable (Modell 1).
- 11. Die Rolle des Konstrukts 'Hierarchisches Selbstinteresse' in Soziologie und Gesellschaft.
- 11. Die Rolle des Konstrukts 'Hierarchisches Selbstmteresse' in Soziologie und Gesellschaft.
- 11.1 Zusammenfassung der Ergebnisse.
- 11.2 Diskussion der Ergebnisse.
- 11.3 Ausblick.- Abbildungsverzeichnis.- Tabellenverzeichnis.- Tabellenanhang.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.