Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Stabilität und Transformation politischer Systeme als Buch
PORTO-
FREI

Stabilität und Transformation politischer Systeme

Stand und Perspektiven politikwissenschaftlicher Transformationsforschung. Auflage 1995. Book.
Buch (kartoniert)
Es gehOrt zu den Eigenarten politikwissenschaftlieher Forschung, dan sie mit den Schwerpunkten ihres Erkenntnisinteresses den Entwieldungen der Politik folgt. Mit der Ausweitung des Gegenstandes der Politik bat sieh in den letzten Jahrzehnten aueh ei … weiterlesen
Buch

59,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Stabilität und Transformation politischer Systeme als Buch

Produktdetails

Titel: Stabilität und Transformation politischer Systeme
Autor/en: Eberhard Sandschneider

ISBN: 381001236X
EAN: 9783810012364
Stand und Perspektiven politikwissenschaftlicher Transformationsforschung.
Auflage 1995.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1995 - kartoniert - 204 Seiten

Beschreibung

Es gehOrt zu den Eigenarten politikwissenschaftlieher Forschung, dan sie mit den Schwerpunkten ihres Erkenntnisinteresses den Entwieldungen der Politik folgt. Mit der Ausweitung des Gegenstandes der Politik bat sieh in den letzten Jahrzehnten aueh eine kontinuierliehe Ausweitung der For­ schungsfelder der Politikwissenschaft beobaehten lassen. Diese Feststellung gilt in besonderem Mane fUr den derzeit sehr schnell waehsenden Schwer­ punkt politikwissenschaftlieher Transformationsforschung. In ihm werden sowohl vielfiUtige traditionelle Themenstellungen des Faehes, als aueh seine Vemetzung mit den Fragestellungen seiner Naehbardisziplinen in besonde­ rem Mane deutlieh. Insbesondere dureh die Ereignisse seit 1989 ist die Zahl von Fallstudien zu einzelnen TransformationsflUlen sehr schnell angestiegen. Die Be­ mUhungen om eine methodisch-theoretische Aufarbeitung der vielfiUtigen Herausforderungen, die Systemtransformationen gerade aueh an die Politikwissenschaft stellen, sind hingegen noch deutlieh geringer aosgepdlgt. Die vorliegende Albeit stellt sieh vor diesem Hintergrund der Aufgabe, auf einer methodisch-theoretischen Diskussionsebene naeh Grund­ lagen, Problemen und Perspektiven politikwissenschaftlieher Transforma­ tionsforschung zu fragen. Es ist Dieht ihre Intention, Forschungsergebnisse, wie sie aos Fallstudien hervorgehen, zusammenfassend zu pdlsentieren, sondem neue Wege ldinftiger Forschungstlttigkeit aufzuzeigen. Hierzu bedarf es in Anbetraeht der Komplexitltt gerade der praktischen Trans­ formationsprobleme zunehmend des Blickes Ober den Tellerrand des eigenen Faches.

Inhaltsverzeichnis


1: Stand und Probleme politikwissenschaftlicher Transformationsforschung.
- 1.1 Allgemeine Rahmenbedingungen politikwissenschaftlicher Forschung.
- 1.2 Systemtransformation: Begriff und Spektrum.
- 1.3 Die Grenzen normativer Erklärungsansätze.
- 1.4 Das Spektrum transformationstheoretischer Erklärungsansätze in der Politikwissenschaft.
- 1.4.1 Allgemeiner Überblick.
- 1.4.2 Erklärungsansätze für Transformationsursachen.
- 1.4.3 Erklärungsansätze für Transformationsverläufe und -ergebnisse.
- 1.4.4 Zivilgesellschaftliche Erklärungsversuche.
- 1.4.5 Fazit.
- 1.5 Ein Plädoyer für Interdisziplinarität.
- 1.6 Zwischenbilanz.-
2: Stabilität und Transformation: Elemente einer politikwissenschaftlichen Transformationstheorie.- Vorbemerkung.
- 2.1 Methodische und theoretische Grundlagen.
- 2.1.1 Modell und Vergleich.
- 2.1.2 Systemtheorie als Struktur- und Ordnungstheorie.
- 2.1.3 Staat und System: Zur Überwindung reduktionistischer Dichotomien.
- 2.2 Stabilität und Transformation: Begriffe und Konzepte.
- 2.2.1 Der Stabilitätsbegriff in der Politikwissenschaft.
- 2.2.2 Stabilität als Fließgleichgewicht.
- 2.2.3 Stabilität und Problemlösungskapazität.
- 2.3 Stabilität und Systemvernetzung: Ein erweitertes Systemmodell.
- 2.3.1 Stabilität, Funktionalität und Transformationsanreize.
- 2.3.2 Systemkapazitäten und Stabilisierungsstrategien.
- 2.4 Elemente eines zyklischen Transformationsmodells.
- 2.5 Zusammenfassende Thesen.-
3: Grenzen der Theoriebildung und Perspektiven politikwissenschaftlicher Transformationsforschung.
- 3.1 Grenzen transformationsbezogener Theoriebildung.
- 3.2 Grundlagen interdisziplinärer Ansätze künftiger Transformationsforschung.
- 3.3 Können Politikwissenschaft und Ökonomie voneinander lernen?.
- 3.3.1 Das ökonomische Verhaltensmodell in der Politik.
- 3.3.2 Die Leistungsfähigkeit kombinierter Analyseansätze in der Transformationsforschung.
- 3.4 "Wendezeit" in der Politikwissenschaft?.- Schlußbemerkungen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.