Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
BOT im Bauwesen als Buch
PORTO-
FREI

BOT im Bauwesen

Grundlagen, Risikomanagement, Praxisbeispiele. Auflage 2004. Book.
Buch (gebunden)
Betreibermodelle - Chancen und Risiken sind das Thema des Buches. Das Betreiber- bzw. BOT-Modell zur Finanzierung öffentlicher Infrastruktureinrichtungen ist ein flexibles Deckungskonzept. Vielen Beteiligten sind die Begriffe der Betriebswirtschaft u … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

54,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
BOT im Bauwesen als Buch

Produktdetails

Titel: BOT im Bauwesen
Autor/en: Maria Wolter

ISBN: 3540043942
EAN: 9783540043942
Grundlagen, Risikomanagement, Praxisbeispiele.
Auflage 2004.
Book.
Springer Berlin Heidelberg

17. November 2003 - gebunden - 128 Seiten

Beschreibung

Betreibermodelle - Chancen und Risiken sind das Thema des Buches. Das Betreiber- bzw. BOT-Modell zur Finanzierung öffentlicher Infrastruktureinrichtungen ist ein flexibles Deckungskonzept. Vielen Beteiligten sind die Begriffe der Betriebswirtschaft und ei damit verbundenen Risiken unbekannt. Durch diese Darstellung öffnet sich das Verständnis für Cashflow und den Zusammenhang mit Risikomanagement. Zunächst geht es um grundlegende Zusammenhänge des Modells, eine Begriffsklärung sowie die Darstellung von Charakteristika und Wesensmerkmalen gehören. Mit dem Risikomanagement greift das Buch eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Projektrealisierung auf. Die betriebswirtschaftlichen Grundlagen und die einzelnen Bereiche des Risikomanagements über den gesamten Lebenszyklus von Projekten werden dargestellt. Beispiele aus der Praxis dienen dem besseren Verständnis des komplexen Themas. Das Buch richtet sich an alle Beteiligten bei der Finanzierung von Infrastruktureinrichtungen, die einen Überblick über alle wichtigen Zusammenhänge benötigen, sowohl auf privater als auch auf öffentlicher Seite.

Inhaltsverzeichnis

Einführung.- Das Build-Operate-Transfer- (BOT-)Modell.- 2.1 Begriffliche Einordnung und Abgrenzung.- 2.2 Charakteristika und Wesensmerkmale.- 2.2.1 Off-Balance-Sheet-Finanzierung.- 2.2.2 Cashflow-Related-Lending.- 2.2.3 Haftungsbeschränkung.- 2.2.4 Risk-Sharing.- 2.3 Entwicklung und Anwendung.- 2.4 Die Projektbeteiligten - ihre Interessen und Aufgaben.- 2.4.1 Konzessionsgeber.- 2.4.2 Konzessionsnehmer - Projektgesellschaft.- 2.4.3 Gesellschafter.- 2.4.4 Fremdkapitalgeber..- 2.4.5 Projektnutzer.- 2.4.6 Weitere Beteiligte.- 2.5 Die Projektphasen.- 2.5.1 Entwicklungsphase.- 2.5.2 Erstellungsphase.- 2.5.3 Anlaufphase.- 2.5.4 Betriebsphase.- 2.6 Die Finanzierung des Projektes.- 2.6.1 Eigenkapital.- 2.6.2 Fremdkapital.- 2.6.3 Weitere Finanzierungsquellen.- 2.7 Die Projektverträge.- 2.7.1 Konzessionsvertrag.- 2.7.2 Kreditvertrag.- 2.7.3 Gesellschaftervertrag.- Das Risikomanagement in der Projektlaufzeit.- 3.1 Begriffliche Einordnung.- 3.2 Die wirtschaftliche Projektanalyse.- 3.2.1 Berechnung des Cashflow.- 3.2.2 Ableitung der Fremdfinanzierung.- 3.2.3 Definition der Zielgrößen.- 3.3 Die Risikoidentifikation.- 3.3.1 Typische Risiken von BOT-Projekten.- 3.3.2 Typische Risiken von Infrastrukturprojekten.- 3.4 Die Risikoquantifizierung.- 3.5 Die Risikobewertung.- 3.6 Die Risikoverteilung mittels risikopolitischer Maßnahmen.- 3.6.1 Qualifikation und Reputation.- 3.6.2 Anbindung weiterer Projektbeteiligter.- 3.6.3 Rückgriff auf den Gesellschafter.- 3.6.4 Garantie des Konzessionsgebers.- 3.6.5 Finanzderivate.- 3.7 Die Projektkontrolle.- 3.7.1 Kontrollobjekt und Kontrollgrößen.- 3.7.2 Informationssystem.- 3.7.3 Kontrollsystem.- 3.7.4 Ursachenanalyse.- 3.8 Die Projektsteuerung.- 3.8.1 Umstrukturierungen der Projektgesellschaft..- 3.8.2 Desinvestition.- Das BOT-Modell in der Praxis.- 4.1 Der Eurotunnel.- 4.2 Das Wiltshire-Schulprojekt in Großbritannien.- 4.3 Die DBFO-Straßenprojekte in Großbritannien.- 4.4 Der Flughafen Athen.- 4.5 Die Fehmambeltquerung.- 4.6 Die Wamowquerung in Rostock (F-Modell).- 4.7 Die Travequerung in Lübeck (F-Modell).- 4.8 Das A-Modell.- 4.9 Die Britische Botschaft Berlin.- Bewertung und Einordnung.- 5.1 Die Einordnung der Wesensmerkmale des BOT-Modells.- 5.1.1 Off-Balance-Sheet-Finanzierung.- 5.1.2 Cashflow-Related-Lending.- 5.1.3 Haftungsbeschränkung.- 5.1.4 Risk-Sharing.- 5.1.5 Erweiterung der Wesensmerkmale als Folge der praktischen Bedeutung des BOT-Modells.- 5.2 Die Einordnung der wirtschaftlichen Projektanalyse.- 5.3 Die Einordnung des Risikomanagements.- 5.3.1 Risikoidentifikation, -quantifizierung und -bewertung.- 5.3.2 Risikoverteilung mittels risikopolitischer Maßnahmen.- 5.4 Die Einordnung der Projektkontrolle.- 5.5 Die Einordnung der Projektsteuerung.- Fazit und Ausblick.- Anhang 1: F-Modell.- Anhang 2: A-Modell.- Anhang 3: Mautberechnung der Warnowquerung.- Anhang 4: Cashflow-Analyse.- Anhang 5: Risikozuschlag und Kosten-Nutzen-Aspekt.- Anhang 6: Risikopolitische Maßnahmen.- Anhang 7: Mauthöhe, Akzeptanz und Anschubfinanzierung.- Literatur.- Monographien.- Beitragswerke.- Zeitschriftenbeiträge.- Sonderfalle.- Internet.- Expertengespräche.

Portrait

Frau Dipl.-Ing. Maria Wolter hat sich mit Betreibermodellen und deren Risikomanagement an der FHTW Berlin auseinandergesetzt. In ihrer Tätigkeit konnte sie u.a. Erfahrungen mit B-O-T-Modellen im schlüsselfertigen Hochbau sammeln.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.