Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>
Klick ins Buch Künstliche Horizonte als Buch
PORTO-
FREI

Künstliche Horizonte

Alterität in literarischen Repräsentationen Südamerikas. 'Philologische Studien und Quellen'.…
Buch (kartoniert)
Die Autorin beschäftigt sich mit den Repräsentationen fremdkultureller Alterität am Beispiel Südamerikas und deckt in der literaturgeschichtlichen Reichweite exemplarisch die Zeit von der Frühen Neuzeit bis zur aktuellen Phas... weiterlesen
Buch

59,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Künstliche Horizonte als Buch
Produktdetails
Titel: Künstliche Horizonte
Autor/en: Michaela Holdenried

ISBN: 3503061991
EAN: 9783503061990
Alterität in literarischen Repräsentationen Südamerikas.
'Philologische Studien und Quellen'.
Literaturwissenschaftler, Kulturwissenschaftler, Ethnologen, Romanisten, Historiker, Dozenten, Institute, Bibliotheken.
Schmidt, Erich Verlag

18. Dezember 2003 - kartoniert - 352 Seiten

Beschreibung

Die Autorin beschäftigt sich mit den Repräsentationen fremdkultureller Alterität am Beispiel Südamerikas und deckt in der literaturgeschichtlichen Reichweite exemplarisch die Zeit von der Frühen Neuzeit bis zur aktuellen Phase globalisierter Literaturen ab. Die Entdecker- und Seefahrerberichte seit Kolumbus, Hans Staden und Jean de Léry über Wielands exotische Märchen des Fremden, Georg Forsters und Alexander von Humboldts Reiseberichte bis hin zu den modernen Ausgestaltungen der Fremdrepräsentation bei Robert Müller bilden jeweils epochal unterschiedliche Erfahrungsmodelle literarischer Annäherung an das Andere. Dabei werden die Funktionen des Fremden bei der Konstitution kollektiver Identitäten in den jeweiligen Texten untersucht. Die diachron angelegte, "Topographie des Fremden" (Waldenfels) schließt mit den Ausführungen zu Edmond Jabes' Meditationen über das Verschwinden des Fremden.In der Verbindung neuester ethnomethodologischer Ansätze und medienwissenschaftlicher Interpretationen mit textphilologisch gründlichen Analysen, wird das Potential kulturwissenschaftlicher Ansätze entfaltet, ohne diese indessen zu verabsolutieren. Vielmehr werden insbesondere die jüngsten Theorie- und Methodentransfers aus Ethnologie und Anthropologie daraufhin befragt, welchen Beitrag sie tatsächlich zu einer Kulturhermeneutik (nicht nur des Fremden) zu leisten vermögen.

Portrait

Prof. Dr. Michaela Holdenried lehrt Neuere deutsche Literatur und Interkulturelle Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Repräsentationen von Alterität, Reiseliteratur, Identität und Erinnerung sowie Autobiographik.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Das Abenteuer des Gewöhnlichen
Buch (gebunden)
Literarisches Leben
Buch (gebunden)
von Horst Brunner
Denkstile in der deutschen Sprachwissenschaft
Buch (gebunden)
von Christiane Ander…
Stimme und Ort
Buch (gebunden)
von Markus Greulich
Rechtsnovellen
Buch (gebunden)
von Hartmut Bleumer,…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.