Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Naturschutz und Nationalsozialismus als Buch
PORTO-
FREI

Naturschutz und Nationalsozialismus

'Geschichte des Natur- und Umweltschutzes'.
Buch (kartoniert)
Vom Reichsnaturschutzgesetz bis zur Landschaftsplanung in den "eroberten Ostgebieten" und dem Reichsautobahnbau, vom Antisemitismus in der Naturschutzbewegung bis zum Umgang mit der NS-Vergangenheit nach 1945 wird hier erstmals umfassend diskutiert, … weiterlesen
Buch

49,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Naturschutz und Nationalsozialismus als Buch

Produktdetails

Titel: Naturschutz und Nationalsozialismus

ISBN: 3593373548
EAN: 9783593373546
'Geschichte des Natur- und Umweltschutzes'.
Herausgegeben von Joachim Radkau, Frank Uekötter
Campus Verlag GmbH

Juni 2003 - kartoniert - 487 Seiten

Beschreibung

Vom Reichsnaturschutzgesetz bis zur Landschaftsplanung in den »eroberten Ostgebieten« und dem Reichsautobahnbau, vom Antisemitismus in der Naturschutzbewegung bis zum Umgang mit der NS-Vergangenheit nach 1945 wird hier erstmals umfassend diskutiert, mit welchem Erbe sich der heutige Natur- und Umweltschutz auseinandersetzen muss. Beiträge u. a. von David Blackbourn, Hansjörg Küster und Bundesumweltminister Jürgen Trittin.

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort, Jürgen Trittin
Zur neuen Schriftenreihe der Stiftung Naturschutzgeschichte, Albert Schmidt
Einleitung, Frank Uekötter
Übergreifende Perspektiven
Naturschutz und Nationalsozialismus - Erblast für den Naturschutz im demokratischen Rechtsstaat?, Jürgen Trittin
Naturschutz und Nationalsozialismus - wo ist das Problem?, Joachim Radkau
Der Staat als Herr über die Natur und ihre Erforscher, Hansjörg Küster
"Die Natur als historisch zu etablieren": Natur, Heimat und Landschaft in der modernen deutschen Geschichte, David Blackbourn
Rechts- und institutionengeschichtliche Aspekte
Die gesetzlichen Regelungen der nationalsozialistischen Reichsregierung für den Tierschutz, den Naturschutz und den Umweltschutz, Edeltraud Klueting
Die Anfänge der Naturschutzgesetzgebung in Deutschland und England 1935/49, Karl Ditt
Organische Raumordnung: Landschaftspflege und die Durchführung des Reichsnaturschutzgesetzes im Rheinland und in Westfalen, Thamas M. Lekan
Ideen und Konzepte
Die Verteidigung organischer Ordnungen: Naturschutz und Antisemitismus zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus,
Friedemann Schmoll
Die "Urlandschaft" und ihr Schutz, Ludwig Fischer
"Lebensgemeinschaft von Volk und Raum": Zur nationalsozialistischen Raum- und Landschaftsplanung in den eroberten Ostgebieten, Klaus Fehn
Wissenschaftliche Ökologie und Naturschutz: Szenen einer Annäherung, Thomas Potthast
Biographische Beiträge
Richard Walther Darré - Naturschützer oder "Rassenzüchter"?, Gesine Gerhard
"Ganz Deutschland sein Garten": Alwin Seifert und die Landschaft des Nationalsozialismus, Thomas Zeller
Lina Hähnle und der Reichsbund für Vogelschutz: Soziale Bewegung im Gleichschritt, Anna-Katharina Wöbse
Zum Umgang mit der NS-Vergangenheit nach 1945
Nach dem Ende der "Tausend Jahre": Landschaftsplanung in der Sowjetischen Besatzungszone und der frühen DDR, Andreas Dix
"Hohe Zeit" und "dicker Strich": Vergangenheitsdeutung und -bewahrung im westdeutschen Naturschutz nach dem Zweiten Weltkrieg,
Jens Ivo Engels
Kontinuum und Bruch: Die Transformation des naturschützerischen Aufgabenverständnisses nach dem Zweiten Weltkrieg,
Stefan Körner
Geistige Heimatpflege - Der "Bund der Thüringer Berg-, Burg- und Waldgemeinden" in Vergangenheit und Gegenwart, Rüdiger Haufe
Natur- und Landschaftsschutz im Dritten Reich: Ein Literaturbericht, Frank Uekötter

Portrait

Joachim Radkau ist Professor für Neuere Geschichte, Frank Uekötter wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Geschichtswissenschaft der Universität Bielefeld.


Pressestimmen

"Insgesamt ein spannendes und für einen wissenschaftlichen Sammelband auch sehr lesbares, unbedingt empfehlenswertes Buch." (Naturschutz heute) "Das Buch bietet Gelegenheit, sich facettenreich und ausführlich über den Naturschutz von 1933 bis in die 1950er-Jahre zu informieren. Die Aufarbeitung der jüngeren Naturschutzvergangenheit kommt so einen großen Schritt weiter. Ein eifriges Studium des Bandes ist unbedingt zu empfehlen." (Natur und Landschaft, 01.09.2003) Der Führer isst Bio-Gemüse "Ein Buch, das differenzierte Antworten auf die Frage gibt: Wie grün waren die Nazis?" (Die Welt, 25.10.2003) Naturschutz und Nationalsozialismus "Ein sehr guter Einblick in den Stand der Forschung." (Bund Magazin, 01.11.2003) Die Erzeugungsschlacht "Der anregende Band verweist auf die Potentiale, aber auch auf die ungelösten Probleme der Umweltgeschichte. Zugleich gibt er aktuellen Fragen historische Tiefenschärfe." (Süddeutsche Zeitung, 20.01.2004)

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Weltnaturschutz
Buch (kartoniert)
von Anna-Katharina W…
Aus den Tagen der Romantik
Buch (kartoniert)
von Ernst Rudorff
Zwischen Heimatschutz und Umweltbewegung
Buch (kartoniert)
von Almut Leh
Natur- und Umweltschutz nach 1945
Buch (kartoniert)
von Hermann Behrens,…
Naturschutz im Aufbruch
Buch (kartoniert)
von Frank Uekötter
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.