Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Belgien Niederlande Luxemburg als Buch
PORTO-
FREI

Belgien Niederlande Luxemburg

Politik - Gesellschaft - Wirtschaft. 'Grundwissen - Länderkunden'. Auflage 1985. Book.
Buch (kartoniert)
Während über die politischen Systeme der anderen Partner in der EG eine Fülle von Literatur in deutscher Sprache vorhanden ist und zudem über diese Länder auch in der Presse und den ande ren Medien häufig berichtet wird, ist dies in Bezug auf die Nie … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

44,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Belgien Niederlande Luxemburg als Buch

Produktdetails

Titel: Belgien Niederlande Luxemburg
Autor/en: Norbert Lepszy, Wichard Woyke

ISBN: 3810003778
EAN: 9783810003775
Politik - Gesellschaft - Wirtschaft.
'Grundwissen - Länderkunden'.
Auflage 1985.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1986 - kartoniert - 228 Seiten

Beschreibung

Während über die politischen Systeme der anderen Partner in der EG eine Fülle von Literatur in deutscher Sprache vorhanden ist und zudem über diese Länder auch in der Presse und den ande ren Medien häufig berichtet wird, ist dies in Bezug auf die Nieder lande, Belgien und Luxemburg nur in sehr eingeschränktem Maße der Fall. Dies ist UlmO erstaunlicher und bedauernswerter, wenn man bedenkt, welche große Bedeutung der BENELUX-Raum ins besondere in wirtschaftlicher Hinsicht für die Bundesrepublik Deutschland hat. Zudem ist das Verhältnis, insbesondere zu un serem niederländischen Nachbarn, immer noch sehr stark von den Erfahrungen der Kriegs-und Besatzungszeit überschattet, die bis heute fortwirken. Für Belgien gilt, wenn auch in geringerem Maße, ähnliches. Trotz der Informationsüberflutung durch die Medien ist immer wieder festzustellen, wie wenig wir voneinander und von den po litischen Systemen der jeweils anderen Länder wissen. Dieses Buch will versuchen, einen Beitrag dazu zu leisten, diese Lücke zu schließen. Daher geht es in erster Linie darum, Basisinforma tionen über die Strukturen und Institutionen des politischen Sy stems, gesellschaftliche und wirtschaftliche Daten und Entwick lungen werden, soweit es in diesem Rahmen möglich ist, mit ein bezogen. Man kann dem hier zugrundegelegten Ansatz sicherlich den Vorwurf machen, er folge dem traditionellen, an Institutio nen orientierten Muster der "Vergleichenden Regierungs,,lehre".

Inhaltsverzeichnis

Das Königreich Belgien.- 1. Geschichtlicher Überblick.- 2. Das politische System.- 2.1 Allgemeines zur Verfassung.- 2.2 Die Monarchie.- 2.3 Der Staatsrat.- 2.4 Das Justizwesen.- 2.5 Provinzen und Gemeinden.- 2.5.1 Die Gemeinden.- 2.5.2 Die Provinzen.- 2.6 Die Regierung.- 2.7 Das Parlament.- 2.8 Parteien und Wahlen.- 2.8.1 Das Wahlsystem.- 2.8.2 Entwicklung und Struktur des Parteiensystems.- 2.8.3 Die Parteien.- 2.8.3.1 Die Christlich-soziale Partei (CVP / PSC).- 2.8.3.2 Die Sozialistische Partei (PS / BPS).- 2.8.3.3 Die Liberalen: die Partei für Freiheit und Fortschritt (PVV / PRLW).- 2.8.3.4 Die Kommunistische Partei (PCB / CPB).- 2.8.3.5 Die Sprachenparteien.- 2.9 Die Staatsreform: Der Gegensatz zwischen Flamen und Wallonen.- 3. Wirtschaft und Gesellschaft.- 3.1 Die Bevölkerungsstruktur.- 3.2 Die Interessenverbände.- 3.2.1 Die Gewerkschaften.- 3.2.2 Die Arbeitgeberverbände.- 3.3 Die belgischen Arbeitsbeziehungen.- 3.3.1 Die Institutionen.- 3.3.2 Die Entwicklung der Arbeitsbeziehungen nach dem II. Weltkrieg.- 3.4 Die Wirtschaft.- 3.4.1 Grundlagen und Entwicklung nach dem II. Weltkrieg.- 3.4.2 Ausgewählte Wirtschaftsdaten.- 3.5 Die Massenmedien.- 3.5.1 Hörfunk und Fernsehen.- 3.5.2 Die Presse.- 3.6 Das Bildungssystem.- 4. Die Außenpolitik Belgiens.- 4.1 Innenpolitische Rahmenbedingungen der Außenpolitik.- 4.2 Die Suche nach Sicherheit Die Westintegration.- 4.3 Der zweite Pfeiler der Außenpolitik Europa.- 4.4 Von der Kolonialpolitik zur Dritten-WeltPolitik.- Das Königreich der Niederlande.- 1. Geschichtlicher Überblick.- 2. Das politische System.- 2.1 Allgemeines zur Verfassung.- 2.2 Die Monarchie.- 2.3 Der Staatsrat.- 2.4 Das Justizwesen.- 2.5 Provinzen und Gemeinden.- 2.5.1 Die Provinzen.- 2.5.2 Die Gemeinden.- 2.6 Die Regierung.- 2.7 Das Parlament.- 2.8 Parteien und Wahlen.- 2.8.1 Das Wahlsystem.- 2.8.2 Entwicklung und Struktur des Parteiensystems.- 2.8.3 Die Parteien.- 2.8.3.1 Die Anti-revolutionäre Partei (ARP).- 2.8.3.2 Die Christlich-historische Union (CHU).- 2.8.3.3 Die Katholische Volkspartei (KVP).- 2.8.3.4 Der Christlich-demokratische Appell (CDA).- 2.8.3.5 Die Partei der Arbeit (PvdA).- 2.8.3.6 Die Volkspartei für Freiheit und Demokratie (VVD).- 2.8.3.7 Die Demokraten 66 (D 66).- 2.8.3.8 Die Progressiv-radikale Partei (PPR).- 2.8.3.9 Die Pazifistisch-sozialistische Partei (PSP).- 2.8.3.10 Die Kommunistische Partei (CPN).- 2.8.3.11 Sonstige Parteien.- 2.8.4 Die politische Situation nach den Wahlen 1981 und 1982.- 3. Wirtschaft und Gesellschaft.- 3.1 Die Bevölkerungsstruktur.- 3.2 Die Interessenverbände.- 3.2.1 Die Gewerkschaften.- 3.2.2 Die Arbeitgeberverbände.- 3.3 Die niederländischen Arbeitsbeziehungen.- 3.3.1 Die Institutionen.- 3.3.2 Die Entwicklung der niederländischen Arbeitsbeziehungen nach dem II. Weltkrieg.- 3.4 Die niederländische Wirtschaft.- 3.4.1 Grundlagen und Entwicklung seit dem II. Weltkrieg.- 3.4.2 Ausgewählte Wirtschaftsdaten.- 3.5 Die Massenmedien.- 3.5.1 Hörfunk und Fernsehen.- 3.5.2 Die Presse.- 3.6 Das Bildungssystem.- 3.7 Die Religionsgemeinschaften.- 3.8 Die politische Kultur: Von der Versäulung zur ,,Entsäulung .- 4. Die Außenpolitik der Niederlande.- 4.1 Innenpolitische Rahmenbedingungen niederländischer Außenpolitik nach dem II. Weltkrieg.- 4.2 Außenpolitische Ziele und Erfolge der Niederlande nach dem II. Weltkrieg.- Das Großherzogtum Luxemburg.- 1. Geschichtlicher Überblick.- 2. Das politische System.- 2.1 Allgemeines zur Verfassung.- 2.2 Der Großherzog und die Regierung.- 2.3 Die Abgeordnetenkammer.- 2.4 Der Staatsrat.- 2.5 Das Justizwesen.- 2.6 Die Gemeinden.- 2.7 Das Parteiensystem.- 2.7.1 Die Christlich-soziale Volkspartei (CSV / PCS).- 2.7.2 Die Sozialistische Arbeiterpartei Luxemburgs (POSL / LSAP).- 2.7.3 Die Sozialdemokratische Partei (PSD).- 2.7.4 Die Demokratische Partei (PD).- 2.7.5 Die Kommunistische Partei Luxemburgs (PCL).- 3. Wirtschaft und Gesellschaft in Luxemburg.- 3.1 Bevölkerungsstruktur.- 3.2 Industrielle Entwicklung.- 3.3 Die Intere

Portrait

Prof. Dr. Dr. H.c. Wichard Woyke lehrt Politikwissenschaft an der Universität Münster.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.