Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Sprachgeschichte. 4. Teilband als Buch
PORTO-
FREI

Sprachgeschichte. 4. Teilband

Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. 'Handbücher zur Sprach- und…
Buch (gebunden)
Die Reihe HANDBÜCHER ZUR SPRACH- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT erschließt einen Wissensbereich, der sowohl die allgemeine Linguistik und die speziellen, philologisch orientierten Sprachwissenschaften als auch diejenigen Wissenschaftsgebiete umfasst,... weiterlesen
Buch

460,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Sprachgeschichte. 4. Teilband als Buch
Produktdetails
Titel: Sprachgeschichte. 4. Teilband

ISBN: 3110180413
EAN: 9783110180411
Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung.
'Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (HSK)'. 'Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissensch'.
2. vollständig neu bearb. und erweiterte Aufl.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Werner Besch, Anne Betten, Oskar Reichmann
De Gruyter Mouton

16. Januar 2004 - gebunden - 748 Seiten

Beschreibung

Die Reihe HANDBÜCHER ZUR SPRACH- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT erschließt einen Wissensbereich, der sowohl die allgemeine Linguistik und die speziellen, philologisch orientierten Sprachwissenschaften als auch diejenigen Wissenschaftsgebiete umfasst, die sich in den letzten Jahrzehnten aus der immer umfangreicher werdenden Forschung über die vielfältigen Erscheinungen des kommunikativen Handelns entwickelt haben. In der klassischen Disziplin der Sprachwissenschaft erscheint eine Zusammenfassung des Wissensstandes notwendig, um der im Wechsel der Theorien rasch voranschreitenden Forschung eine Bezugsbasis zu geben; in den neuen Wissenschaften können die Handbücher dem Forscher Übersicht geben und Orientierung verschaffen. Um diese Ziele zu erreichen, wird in der Handbuchreihe, was· die Vollständigkeit in der Darstellung,· die Explizitheit in der Begründung,· die Verlässlichkeit in der Dokumentation von Daten und Ergebnissen und· die Aktualität im Methodischenangeht, eine Stufe der Verwirklichung angestrebt, die mit den besten Handbuchkonzeptionen anderer Wissenschaftszweige vergleichbar ist. Alle Herausgeber, die der Reihe und diejenigen der einzelnen Bände, wie auch alle Autoren, die in den Handbüchern ein Thema bearbeiten, tragen dazu bei, dieses Ziel zu verwirklichen. Veröffentlichungssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch. Wenngleich als Hauptzweck der Handbuchreihe die angemessene Darstellung des derzeitigen Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Ausschnitten der Sprach- und Kommunikationswissenschaft zu gelten hat, so wird doch bei der Abgrenzung der wissenschaftlichen Bereiche, die jeweils in einem Handbuchband erschlossen werden sollen, keine starre Systematik vorausgesetzt. Die Reihe ist offen; die geschichtliche Entwicklung kann berücksichtigt werden. Diese Konzeption sowie die Notwendigkeit, dass zur gründlichen Vorbereitung jedes Bandes genügend Zeit zur Verfügung steht, führen dazu, dass die ganze Reihe in loser Erscheinungsfolge ihrer Bände vervollständigt werden kann. Jeder Band ist ein in sich abgeschlossenes Werk. Die Reihenfolge der Handbuchbände stellt keine Gewichtung der Bereiche dar, sondern hat sich durch die Art der Organisation ergeben: der Herausgeber der Reihe bemüht sich, eine Kollegin oder einen Kollegen für die Herausgabe eines Handbuchbandes zu gewinnen. Hat diese/r zugesagt, so ist sie/er in der Wahl der Mitherausgeber und bei der Einladung der Autoren vollkommen frei. Die Herausgeber eines Bandes planen einen Band inhaltlich unabhängig und werden dabei lediglich an bestimmte Prinzipien für den Aufbau und die Abfassung gebunden; nur wo es um die Abgrenzung zu anderen Bänden geht, ist der Reihenherausgeber inhaltlich beteiligt. Dabei wird davon ausgegangen, dass mit dieser Organisationsform der Hauptzweck dieser Handbuchreihe, nämlich die angemessene Darstellung des derzeitigen Problem- und Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Teilbereichen, am besten verwirklicht werden kann. Zum Tode von Herbert Ernst Wiegand Wir trauern um unseren langjährigen Herausgeber Herbert Ernst Wiegand. Die Anfänge der überaus fruchtbaren Zusammenarbeit mit den Verlagen de Gruyter und Niemeyer reichen bis in die 1970er Jahre zurück. Ein Herausgeber wie Herr Prof. Wiegand, der vier Jahrzehnte als Herausgeber und auch als Autor dem Haus sehr verbunden war und der die germanistische Linguistik entscheidend geprägt hat, hinterlässt große Fußstapfen und ein so umfangreiches Werk, dass es unmöglich ist, dieses bis ins Detail zu würdigen. Nicht zuletzt deshalb, weil Herbert Ernst Wiegand enorm produktiv war, und viele seiner Aufsätze bereits einen für Monographien üblichen Umfang erreichten. Allein seine Artikel in den verschiedenen internationalen Zeitschriften, Sammelbänden, Buchreihen und Handbüchern umfassen wohl circa 20.000 Seiten. Auch als Kooperationspartner war Herbert Ernst Wiegand hoch geschätzt

Inhaltsverzeichnis

1;Inhalt;5
2;XVIII. Grundlagen einer literarischen Sprachgeschichte;16
2.1;194. Deutsche Sprachgeschichte und Literaturgeschichte;16
2.2;195. Grundlinien einer literarischen Sprachgeschichte des deutschen;32
2.3;196. Grundlinien einer literarischen Sprachgeschichte in;56
2.4;197. Die sprachliche Leistung und Wirkung der deutschen Klassik;84
2.5;198. Sprachgeschichtliche Tendenzen des literarischen Experiments im;106
2.6;199. Das Sprachproblem der Exilliteratur;124
2.7;200. Entwicklungen und Formen der deutschen Literatursprachenach 1945;131
3;XIX. Das Deutsche im Sprachenkontakt I: Systematische;174
3.1;201. Terminologie und Gegenstand der Sprachkontaktforschung;174
3.2;202. Lateinisch/Deutsch;185
3.3;203. Griechisch/Deutsch;197
3.4;204. Französisch und Provencalisch/Deutsch;206
3.5;205. Italienisch und Rätoromanisch/Deutsch;217
3.6;206. Ungarisch/Deutsch;232
3.7;207. Slawisch/Deutsch (Schwerpunkte);243
3.8;208. Jiddisch/Deutsch;274
3.9;209. Baltisch/Deutsch;283
3.10;210. Skandinavisch/Deutsch;296
3.11;211. Niederländisch/Deutsch;304
3.12;212. Friesisch/Deutsch;314
3.13;213. Britisches Englisch und amerikanisches Englisch/Deutsch;331
4;XX. Das Deutsche im Sprachenkontakt II: Aspekte der Sprachgrenzbildung des Deutschen;345
4.1;214. Geschichte der deutsch-romanischen Sprachgrenze im Westen;345
4.2;215. Geschichte der deutsch-romanischen Sprachgrenze im Süden;361
4.3;216. Geschichte der deutsch-ungarischen und deutsch-slawischen Sprachgrenze im Südosten;379
4.4;217. Geschichte der deutsch-skandinavischen Sprachgrenze;394
4.5;218. Geschichte der deutsch-friesischen und deutsch-niederländischen Sprachgrenze;404
5;XXI. Deutsche Namengeschichte im Überblick;419
5.1;219. Namengeschichte als Bestandteil der deutschen Sprachgeschichte;419
5.2;220. Terminologie, Gegenstand und interdisziplinärer Bezug der Namengeschichte;450
5.3;221. Schichten vordeutscher Namen im deutschen Sprachgebiet;474
5.4;222. Überblick über Geschichte und Typen der deutschen Orts- und Landschaftsnamen;482
5.5;223. Die Flurnamen. Voraussetzungen, Methoden und Ergebnisse sprach- und kulturhistorischer Auswertung;529
5.6;224. Überblick über Geschichte und Typen der deutschen Gewässernamen;544
5.7;225. Überblick über Geschichte und Typen der deutschen Personennamen;549
6;XXII. Register;567
6.1;Sachregister;567
6.2;Verfasserregister;655

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.