Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Geboren 1964 und 1971 als Buch
PORTO-
FREI

Geboren 1964 und 1971

Neuere Untersuchungen zu Ausbildungs- und Berufschancen in Westdeutschland. 2004. Auflage. Book.
Buch (kartoniert)
Ausbildungs- und Berufschancen im Blickpunkt
A vital resource in a fast-moving field, this updated second edition, with more than 300 illustrations, covers discussion of the latest wireless standards (including cognitive radio) and the newest technolo … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Geboren 1964 und 1971 als Buch

Produktdetails

Titel: Geboren 1964 und 1971
Autor/en: Steffen Hillmert

ISBN: 353114023X
EAN: 9783531140230
Neuere Untersuchungen zu Ausbildungs- und Berufschancen in Westdeutschland.
2004. Auflage.
Book.
Herausgegeben von Karl Ulrich Mayer, Steffen Hillmert
VS Verlag für Sozialwissenschaften

29. September 2004 - kartoniert - 256 Seiten

Beschreibung

Der Sammelband analysiert die Ausbildungs- und Berufschancen von zwei Jahrgängen. Es werden aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Max-Planck-Institut für Bildungsforschung vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort.- 1 Die Geburtsjahrgänge 1964 und 1971: Ein Überblick.- Fragestellungen des Projekts.- Historische Ereignisse und die Lebensverläufe der Geburtskohorten 1964 und 1971.- Die einzelnen Beiträge des Buches.- 2 Berufseinstieg in Krisenzeiten: Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen in den 1980er und 1990er Jahren.- Lebenswege und Lebensentscheidungen im gesellschaftlichen Kontext.- Randbedingungen: Bevölkerungsentwicklung, Bildung und Arbeitsmarkt.- Entwicklungen auf dem westdeutschen Ausbildungsmarkt während der 1980er und 1990er Jahre.- Die Situation der Jahrgänge 1964 und 1971 beim Einstieg ins Erwerbsleben: Ein erstes Fazit.- 3 Ausgrenzungsgefahren trotz Integration - Die Übergangsbiografien von Jugendlichen ohne Schulabschluss.- Analytische Überlegungen zur sozialen Strukturierung von Bildungs(miss)erfolg.- Spezifizierung der Teilstichprobe.- Ihre soziale Herkunft.- Ihre Übergangs- und Ausbildungsbiografien.- Benachteiligungen beim Erwerbseinstieg.- Ausgrenzung trotz Integration ins berufliche Bildungssystem.- 4 Qualifikationsprozesse zwischen Diskontinuität und Karriere: Die Struktur von Mehrfachausbildungen.- Ausbildungsverläufe in der Diskussion.- Ursachen von Mehrfachausbildungen.- Zwischenfazit.- Mehrfachausbildungen: Definition und Quantifizierung.- Empirische Ergebnisse: Die Struktur von Mehrfachausbildungen.- Zusammenfassung und Schlussfolgerungen.- 5 "Wer zu spät kommt ..." Schulausbildung und der Erwerbseinstieg von Ausbildungsabsolventen ausländischer Herkunft in Deutschland.- Veränderte Rahmenbedingungen für Jugendliche ausländischer Herkunft.- Bildungs- und Arbeitsmarktchancen in Abhängigkeit vom Einreisealter.- Schul- und Ausbildungsabschlüsse von Ausländern der Kohorten 1964 und 1971.- Berufseinstiegspositionen und Übergangsmuster.- Zusammenfassung.- 6 Befristete Verträge und Berufseinstieg.- Befristete Verträge - Brücken oder Fallgruben am Arbeitsmarkt?.- Warum stellen Firmen befristet Beschäftigte ein und welche Auswirkungen hat dies für die Arbeitnehmer?.- Welche Berufseinsteiger müssen mit einem unsicheren Beschäftigungsverhältnis starten?.- Auswirkungen eines Berufseinstiegs mit befristetem Vertrag auf den späteren Berufsverlauf.- Schlussfolgerungen.- 7 Chancen West, Chancen Ost - Frauen und Männer des Geburtsjahrgangs 1971 im Vergleich.- 1971 geboren - Ein deutsch-deutscher Vergleich.- Theoretische Perspektiven zur Erklärung von Geschlechterungleichheit in Ausbildung und Beruf.- Leitthesen und Kontext zu Beginn der 1990er Jahre.- Daten und Variablen.- Empirische Ergebnisse.- Geschlechterungleichheit in Ost und West in unterschiedlichem Gewand.- 8 Wege aus Arbeitslosigkeit in ausbildungsadäquate Erwerbstätigkeit - Kann unterwertige Beschäftigung eine Brückenfunktion einnehmen?.- Theoretischer Hintergrund: Die Suchtheorie.- Untersuchungsansatz.- Empirische Ergebnisse.- Schlussfolgerungen.- 9 Der Erwerbseinstieg in Zeiten gesellschaftlichen Wandels - Ost- und westdeutsche Jugendliche auf dem Weg ins Erwerbsleben.- Folgen gesellschaftlichen Wandels für den Erwerbseinstieg.- Daten und Methoden.- Der Erwerbseinstieg im deutsch-deutschen Vergleich.- Einmal gescheitert, immer gescheitert?.- 10 Unordnung und frühes Leid? Bitdungs- und Berufsverläufe in den 1980er und 1990er Jahren.- Überraschende Stabilität und ihr Preis - Der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt in den 1980er und 1990er Jahren.- Der Berufseinstieg gelingt trotz widriger Bedingungen - allerdings mit Umwegen und Verzögerungen.- Auf dem Weg in die 7-Schwellen-Gesellschaft?.- Spät gefreit hat nie gereut? Haushaltsgründung, Partnerschaft und Familienbildung.- Integration mit Handicaps - Berufseinstiege in Ost- und Westdeutschland.- Dauerhafte Geschlechterungleichheiten trotz Gleichstellung im Niveau und Annäherung im Lebensverlaufsmuster.- Marginalisierung durch (Aus-)Bildungsarmut?.- Wider irreführende Zeitdiagnosen: Stabilität im Wandel.- 11 Die Westdeutsche Lebensverlaufsstudie, Kohorten 1964 und 1971: Projekt, Datenerhebung und Edition.- Die Deutsche Lebensverlaufsstudie.- Design und Ablauf des Teilprojekts LV-64/71.- Datenedition.- Verknüpfung mit Daten der Beschäftigtenstatistik.- Charakterisierung der Stichprobe.- Fazit: Möglichkeiten und Grenzen der Datenbasis.- Register.- Die Autorinnen und Autoren.

Portrait

Dr. Steffen Hillmert ist Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Bamberg und Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.
Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer ist Professor für Soziologie an der Yale University und Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Pressestimmen

"[...] die Studie [ist] nicht nur ein wichtiger Rückblick, sondern sie öffnet zugleich eine Perspektive für unerledigte Reformarbeit." Report - Zeitschrift für Weiterbildung, 02/2006
"Das Buch ist ausgesprochen lesenswert [...]. Es sollte an keinem Institut oder Fachbereich, das/der sich mit Fragen des Bildungssystems, des Übertrittes in den Arbeitsmarkt und des Erwerbsverlaufes beschäftigt, in der Lehre fehlen, und es ist schlechthin ein Muss für jeden Arbeitsmarktforscher." Soziologische Revue, 04/2005
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.