Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Werbepädagogik in der Grundschule als Buch
PORTO-
FREI

Werbepädagogik in der Grundschule

Eine repräsentative Befragung von Lehrerinnen und Lehrern in Bayern und Brandenburg. Auflage 1997. Book.
Buch (kartoniert)
H. Gerhard BeisenherzlMaria Furtner-Kallmunzer Werbung als Gegenstand und Problemfeld der Grundsehulpadagogik ......................................... 11 1 Werbung - eine neue Herausforderung flir die Grundschule? .......... 11 1.1 Kinder, Werbung u … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Werbepädagogik in der Grundschule als Buch

Produktdetails

Titel: Werbepädagogik in der Grundschule

ISBN: 3810017787
EAN: 9783810017789
Eine repräsentative Befragung von Lehrerinnen und Lehrern in Bayern und Brandenburg.
Auflage 1997.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. Januar 1997 - kartoniert - 276 Seiten

Beschreibung

H. Gerhard BeisenherzlMaria Furtner-Kallmunzer Werbung als Gegenstand und Problemfeld der Grundsehulpadagogik ......................................... 11 1 Werbung - eine neue Herausforderung flir die Grundschule? .......... 11 1.1 Kinder, Werbung und Konsum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 11 . . . . . . . . 1.2 Fragestellungen der Untersuchung im GrundriB .................... 18 2 Ergebnisse der qualitativen Befragung ........................... 21 2.1 Beobachtung von Werbefolgen ................................. 21 2.2 Schulische Praxis der Werbeerziehung ........................... 25 2.3 Kommerzielle Einfltisse auf die Schule. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 . . . . . . . 2.4 Einstellungen zu Werbung und Akzeptanz von Werbeerziehung . . . . .. . . 29 3 Zur quantitativen Auswertung: Methoden und statistische Verfahren .... 32 Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 34 . . . . . . . . . . . . . . . Ulf Lehnig Das Werbe-und Konsumverhalten der Kinder aus der Sieht der Lehrkrafte ................................... 37 1 Beobachtbare Werbe-und Konsumfolgen - zur Fragestellung ......... 37 2 Werbefolgen und Konsumverhalten in der Klasse . . . . . . . . . . . . .. . . 38 . . . 2.1 Abhangigkeit der Beobachtung von Regionaldaten . . . . . . . . . . . .. . . 41 . . . 2.2 Abhangigkeit der Beobachtung von Schulcharakteristika . . . . . . . . .. . . 43 . 3 Gesprache tiber Werbung und Konsumartikel ...................... 46 4 Der EinfluB von Werbung und Konsum auf die Sozi- beziehungen in der Klasse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 48 . . . . . . . . . 4.1 Regional-und schulspezifische Unterschiede in der Sicht der Lehrkrafte .............................................. 51 4.2 Zusammenhange zwischen Beobachtungen und Interpretatio- mustern ................................................... 53 5 Restimee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 54 . . . . . . . . . . . . . Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 56 . . . . . . . . . . . . . . . Christine F eil Werbeerziehung im Unterrieht: Die aktuelle Praxis der Lehrkrafte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 57 . . . . . . . . . . . . . . 1 Werbung in den bayerischen und brandenburgischen Lehrplanen . . . . .. . 57 2 Werbeunterricht - Verbreitungsgrad an den Grundschulen ............ 61 2.1 Aufgewandte Unterrichtszeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 62 . . . . . . . . 2.2 Anlasse flir Werbeunterricht ................................... 63 2.3 Grtinde flir die Nichtbefassung mit Werbung . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 67 . . . . 5 3 Pilcher und inhaltliche Kontexte fUr den Werbeunterricht . . . . . . . . .. . . 70 .

Inhaltsverzeichnis

Werbung als Gegenstand und Problemfeld der Grundschulpädagogik.- 1 Werbung - eine neue Herausforderung für die Grundschule?.
- 1.1 Kinder, Werbung und Konsum.
- 1.2 Fragestellungen der Untersuchung im Grundriß.- 2 Ergebnisse der qualitativen Befragung.
- 2.1 Beobachtung von Werbefolgen.
- 2.2 Schulische Praxis der Werbeerziehung.
- 2.3 Kommerzielle Einflüsse auf die Schule.
- 2.4 Einstellungen zu Werbung und Akzeptanz von Werbeerziehung.- 3 Zur quantitativen Auswertung: Methoden und statistische Verfahren.- Literatur.- Das Werbe- und Konsumverhalten der Kinder aus der Sicht der Lehrkräfte.- 1 Beobachtbare Werbe- und Konsumfolgen - zur Fragestellung.- 2 Werbefolgen und Konsumverhalten in der Klasse.
- 2.1 Abhängigkeit der Beobachtung von Regionaldaten.
- 2.2 Abhängigkeit der Beobachtung von Schulcharakteristika.- 3 Gespräche über Werbung und Konsumartikel.- 4 Der Einfluß von Werbung und Konsum auf die Sozialbeziehungen in der Klasse.
- 4.1 Regional- und schulspezifische Unterschiede in der Sicht der Lehrkräfte.
- 4.2 Zusammenhänge zwischen Beobachtungen und Interpretationsmustern.- 5 Resümee.- Literatur.- Werbeerziehung im Unterricht: Die aktuelle Praxis der Lehrkräfte.- 1 Werbung in den bayerischen und brandenburgischen Lehrplänen.- 2 Werbeunterricht - Verbreitungsgrad an den Grundschulen.
- 2.1 Aufgewandte Unterrichtszeit.
- 2.2 Anlässe für Werbeunterricht.
- 2.3 Gründe für die Nichtbefassung mit Werbung.- 3 Fächer und inhaltliche Kontexte für den Werbeunterricht.- 4 Werbeerziehung - Motive und Ziele der Lehrkräfte.- 5 Werbeerziehung - "Wirkung" auf Kinder im Urteil der Lehrkräfte.- 6 Unterrichtsmaterialien: Nutzung, Lücken, Wünsche.
- 6.1 Verwendete Unterrichtsmaterialien.
- 6.2 Bewertung der Unterrichtsmaterialien.
- 6.3 Gewünschte Unterrichtsmaterialien.- 7 Umfang des Werbeunterrichts - Einflußfaktoren.
- 7.1 Der Einfluß von Werbe- und Konsumbeobachtungen.
- 7.2 Der Einfluß von Schul- und Lehrermerkmalen.- 8 Resümee.- Literatur.- Kommerzielle Einflüsse auf die Schule.- 1 Kommerzielle Einflüsse und die bildungspolitische Diskussion.- 2 Angebote außerschulischer Institutionen.
- 2.1 Nutzung der Angebote - Unterstützung durch die Schulleitung.
- 2.2 Themenbereiche der genutzten Angebote.
- 2.3 Thematisierung von Werbung im Kontext der Nutzung.- 3 Kinder, Lehrkräfte und Schulleitung als Zielgruppen der Werbung.
- 3.1 Der Umgang mit Vertretern.
- 3.2 Der Umgang mit Werbematerialien.
- 3.3 Der Umgang mit Werbegeschenken.- 4 Sponsoring der Schule und Fördervereine.
- 4.1 Häufigkeit und Art des Sponsorings.
- 4.2 Höhe der Spenden von Sponsoren, Fördervereinen und Eltern.
- 4.3 Einwerben von Spenden und Umgang mit dem Spender.
- 4.4 Fördervereine und deren Aufgaben.
- 4.5 Einstellungen der Lehrkräfte zu Fördervereinen und Sponsoring.- 5 Resümee.- Literatur.- Werbung und Werbefolgen: Meinungen und Handlungsdispositionen der Lehrerinnen und Lehrer.- 1 Einstellung und Handeln - zur Fragestellung.- 2 Meinungen der Lehrer/innen über Werbung und Werbewirkungen.
- 2.1 Zur besonderen Werbewirkung bei Kindern.
- 2.2 Wirkungen der Werbung auf schulisch relevante kindliche Fähigkeiten.
- 2.3 Sind Kinder besonders werbeanfällig?.
- 2.4 Wie wirkt Werbung allgemein?.- 3 Werbeerziehung und Werberegulierung aus der Sicht der Lehrerinnen und Lehrer.
- 3.1 Pädagogische Ziele und schulischer Kontext einer Werbepädagogik.
- 3.2 Positive Beurteilung der Relevanz von Werbeerziehung.
- 3.3 Werbung, Konsum und pädagogische Intervention.
- 3.4 Die Befürwortung der Regulierung von Werbung für Kinder.- 4 Resümee.- Einstellungsmuster der Lehrkräfte zu Werbung und Werbeunterricht.- 1 Dimensionen der Einstellungsmuster der Lehrkräfte.- 2 Die pädagogischen Zielvorstellungen zur Werbeerziehung.
- 2.1 Abhängigkeit der pädagogischen Zielvorstellungen von einigen Charakteristika der Lehrkräfte.
- 2.2 Abhängigkeit der pädagogischen Zielvorstellungen von Alter und Ausbildung der Lehrkräfte.- 3 Die Hypothesen der Lehrkräfte zur Werbewirkung.
- 3.1 Abhängigkeit der Hypothesen zur Werbewirkung von einigen Charakteristika der Lehrkräfte.
- 3.2 Abhängigkeit der Hypothesen zur Werbewirkung von Alter und Ausbildung der Lehrkräfte.- 4 Vorstellungen der Lehrkräfte über den Einfluß der Werbung auf Kinder.
- 4.1 Abhängigkeit der Vorstellungen über den Einfluß der Werbung auf Kinder von einigen Charakteristika der Lehrkräfte.
- 4.2 Abhängigkeit der Vorstellung über den Einfluß der Werbung auf Kinder von Alter und Ausbildung der Lehrkräfte.- 5 Drei Einstellungstypen zur Werbung: Zwischen Affirmation und Kritik.
- 5.1 Soziodemographische und persönliche Charakteristika der drei Einstellungstypen.
- 5.2 Zum Einfluß des Einstellungstypus auf die Beobachtungen zum Konsum- und Redeverhalten in der Klasse.
- 5.3 Erklärungsansätze zum Konsumverhalten der Kinder in Abhängigkeit vom Einstellungstypus.- 6 Resümee.- Literatur.- Werbeerziehung in der Grundschule: Befragungsergebnisse und pädagogische Konsequenzen.- Stichprobe, Durchführung und Repräsentativität der empirischen Erhebung.- 1 Erhebungsinstrument.- 2 Stichprobenziehung.- 3 Erhebungszeitraum, Durchführung der Erhebung und Rücklaufkontrolle.- 4 Rücklaufquoten.- 5 Repräsentativität der Stichprobe.
- 5.1 Schuldaten.
- 5.2 Regionaldaten.
- 5.3 Lehrerdaten.- 6 Schlußfolgerungen zur Qualität der Stichprobe.- Literatur.- Daten zur Grundgesamtheit der befragten Lehrerinnen und Lehrer.- 1 Soziodemographische Merkmale.- 2 Daten zu Ausbildung und Beruf.- 3 Daten zu den Klassen.- 4 Regionalstatistische Daten.- Tabellen.- Tabellen
1: Grundauszählung zur Befragung der Lehrerinnen und Lehrer.- Tabellen
2: Grundauszählung zur Befragung der Schulleiterinnen und Schulleiter.- Tabellen
3: Faktorenladungen, Mittelwerte und Clusterschwerpunkte.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.