Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Abfallwirtschaft Theorie und Praxis als Buch
PORTO-
FREI

Abfallwirtschaft Theorie und Praxis

Ein Grundriß. Auflage 1990. Book.
Buch (kartoniert)
gebiihrt vor allem Eleonore Parey und Helga Wettem, die das Manuskript mit gro6er Sorgfalt geschrieben und bei der redaktionellen Uberarbeitung verstiindnisvoll mit uns zusammengearbeitet haben.
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Abfallwirtschaft Theorie und Praxis als Buch

Produktdetails

Titel: Abfallwirtschaft Theorie und Praxis
Autor/en: Wulf Damkowski, Günter Elsholz

ISBN: 3810007617
EAN: 9783810007612
Ein Grundriß.
Auflage 1990.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1990 - kartoniert - 344 Seiten

Beschreibung

gebiihrt vor allem Eleonore Parey und Helga Wettem, die das Manuskript mit gro6er Sorgfalt geschrieben und bei der redaktionellen Uberarbeitung verstiindnisvoll mit uns zusammengearbeitet haben.

Inhaltsverzeichnis

1. Begriffssystem und Rechtsgrundlagen.- 1.1 Abfall und Abfallrecht.- 1.1.1 Abfallrecht als Rechtsgebiet.- 1.1.2 Der Abfallbegriff.- 1.2 Abfall Wirtschaft und Abfall wirtschaftsrecht.- 1.2.1 Abfallwirtschaft.- 1.2.2 Abfallwirtschaftsrecht.- 1.2.2.1 Die Abfallvermeidung.- 1.2.2.2 Die Abfallentsorgung.- 1.2.2.2.1 Das Abfallverwertungsgebot.- 1.2.2.2.2 Das Gebot der schadlosen Beseitigung.- 1.2.3 Bewertung der abfallwirtschaftlichen Regelungen des Abfallgesetzes.- 2. Umweltökonomische und -politische Aspekte der Abfallwirtschaft.- 2.1 Abfälle als Kuppelprodukte von Produktions- und Konsumaktivitäten im geschlossenen Ressourcensystem.- 2.2 Abfälle im wechselseitigen Beziehungsgeflecht zwischen Ökosystem und ökonomischem Subsystem.- 2.3 Umweltökonomische Ansätze.- 2.4 Umweltpolitisches Instrumentarium.- 3. Zur Empirie des Abfallaufkommens: Wirtschaftliche Entwicklung und Abfallentstehung.- 3.1 Abfallaufkommen im Konsum-/Haushaltsbereich.- 3.1.1 Zusammenhang von Hausmüllaufkommen und Sozialproduktentwicklung.- 3.1.2 Konsumabfälle der privaten Haushalte und des produzierenden Gewerbes.- 3.1.3 Zusammensetzung und Schadstoffgehalte der Konsumabfalle.- 3.1.3.1 Sinn und Zweck der Frage nach der Abfallzusammensetzung.- 3.1.3.2 Die Wert- und Schadstoffanteile.- 3.1.4 Bestimmungsfaktoren des Konsumfabfallaufkommens.- 3.2 Abfallaufkommen im Produktions-/Sonderabfallbereich.- 3.2.1 Zusammenhang von produktionsspezifischem Abfallaufkommen und Entwicklung der industriellen Nettoproduktion.- 3.2.2 Produktionsabfälle nach Wirtschaftsbereichen.- 3.2.2.1 Produzierendes Gewerbe und Krankenhäuser.- 3.2.2.2 Kleingewerbe, Dienstleistung, Handel, Verkehr und Landwirtschaft.- 3.2.2.3 Kernkraftwerke und andere kerntechnische Einrichtungen.- 3.2.2.4 Zusammenfassende Übersicht.- 3.2.3 Zusammensetzung der Produktionsabfälle nach Abfallhauptgruppen und -arten sowie nach Sonderabfällen.- 3.2.3.1 Struktur der Produktionsabfälle nach Abfallhauptgruppen und Abfallarten.- 3.2.3.2 Definition, Erfassung und Struktur der Sonderabfälle.- 3.2.4 Bestimmungsfaktoren des Produktions- und Sonderabfallaufkommens unter besonderer Berücksichtigung der Chlorchemie.- 4. Politische Ökonomie des Abfalls sowie Ziele und Strategien der Abfallwirtschaft.- 4.1 Die Abfallvermeidung.- 4.1.1 Vermeidung von Hausmüll in den privaten Haushaltungen.- 4.1.1.1 Organische Haushaltsabfälle.- 4.1.1.2 Verpackungsmaterial.- 4.1.1.3 Altstoffe, insbesondere Altpapier.- 4.1.2 Vermeidung von Konsumabfällen im gewerblichen Sektor.- 4.1.2.1 Gewerblicher Sektor allgemein.- 4.1.2.2 Groß- und Einzelhandel, insbesondere Einwegverpackungen.- 4.1.2.3 Produktionssektor.- 4.1.2.3.1 Vermeidung der Produktion von Einwegverpackungen.- 4.1.2.3.2 Lebensverlängernde Produktplanung und -gestaltung.- 4.1.3 Vermeidung von Produktionsabfall, insbesondere von Sonderabfall.- 4.1.3.1 Produktionsabfälle allgemein.- 4.1.3.2 In den Konsumbereich gelangende Sonderabfälle.- 4.1.3.3 Sonderabfälle im Produktionsbereich.- 4.1.3.4 Sonderabfälle im Krankenhausbereich.- 4.1.4 Vermeidungsmöglichkeiten bei Erdaushub und Straßenaufbruch.- 4.1.5 Vermeidungsmöglichkeiten bei Klärschlamm.- 4.2 Die Abfallverwertung.- 4.2.1 Verwertungsstrategien für Konsumabfalle, insbesondere Hausmüll.- 4.2.1.1 Verwertungsfreundliche Produktgestaltung.- 4.2.1.2 Die Müll-Pyrolyse.- 4.2.1.3 Brennstoff aus Müll (BRAM).- 4.2.1.4 Stofftrennung durch mechanische Abfallaufbereitung.- 4.2.1.5 Getrennte Wert- und Schadstofferfassung.- 4.2.1.5.1 Wertstoffe im Hausmüll.- 4.2.1.5.2 Getrennte Sammlung von Schad- und Wertstoffen.- 4.2.1.5.3 Die verschiedenen Systeme der getrennten Wertstofferfassung.- 4.2.1.5.3.1 Holsysteme.- 4.2.1.5.3.2 Bringsysteme.- 4.2.1.5.4 Stand der getrennten Sammlung in der Praxis.- 4.2.1.5.5 Verwertung und Absatz der gesammelten Wertstoffe.- 4.2.1.5.5.1 Organische Stoffe.- 4.2.1.5.5.2 Altpapier.- 4.2.1.5.5.3 Altglas.- 4.2.1.5.5.4 Altmetalle.- 4.2.1.5.5.5 Kunststoff.- 4.2.1.5.5.6 Textilien.- 4.2.1.5.5.7 Sperrmüll.- 4.2.1.5.6 Gesamtbewertung der getrennten Wert- und Schadstofferfassung.- 4.2.2 Verwertungsstrategien für produktionsspezifische Abfalle, insbesondere Sonderabfalle.- 4.2.2.1 Allgemeine Grundlagen der Verwertung produktionsspezifischer Abfalle.- 4.2.2.2 Ökologische und ökonomische Bedeutung der Verwertung produktionsspezifischer Abfalle.- 4.2.2.3 Verwertungsstrategien im Produktionssektor.- 4.2.2.3.1 Branchenübergreifende Verwertungsmöglichkeiten.- 4.2.2.3.2 Branchenbezogene Verwertungsmöglichkeiten.- 4.2.2.3.3 Unternehmensbezogene Verwertungsmöglichkeiten.- 4.2.2.3.4 Produktionsprozeßbezogene Verwertungsmöglichkeiten.- 4.2.2.3.5 Produktbezogene Verwertungsmöglichkeiten.- 4.2.3 Der Sonderfall: Wiederaufarbeitung in der Atomwirtschaft.- 4.3 Die schadlose Beseitigung von Abfällen.- 4.3.1 Die Abfallverbrennung.- 4.3.1.1 Die Verbrennung von Hausmüll.- 4.3.1.1.1 Kapazitäten.- 4.3.1.1.2 Arbeitsweise und Technologie.- 4.3.1.1.3 Umweltverträglichkeit.- 4.3.1.1.4 Technische Perspektiven.- 4.3.1.2 Die Verbrennung von Produktionsabfall, insbesondere Sonderabfall.- 4.3.1.2.1 Kapazitäten.- 4.3.1.2.2 Arbeitsweise und Technologie.- 4.3.1.2.3 Umweltverträglichkeit.- 4.3.1.2.4 Technische Perspektiven.- 4.3.2 Die Abfalldeponierung.- 4.3.2.1 Die Deponierung von Hausmüll.- 4.3.2.1.1 Kapazitäten.- 4.3.2.1.2 Arbeitsweise und Technologie.- 4.3.2.1.3 Umweltverträglichkeit.- 4.3.2.1.4 Technische Perspektiven.- 4.3.2.2 Die Deponierung von Bauschutt und Baustellenabfallen.- 4.3.2.3 Die Deponierung von Sonderabfall.- 4.3.2.4 Sonderfall: Deponierung von Sonderabfall in der Atomwirtschaft.- 4.3.3 Einbringung von Abfallen auf Hoher See.- 4.4 Die Altlastenproblematik.- 4.4.1 Begriff, Rechtsgrundlagen und Ausmaß des Problems.- 4.4.2 Altlastenerfassung und Abschätzung des Gefahrdungspotentials.- 4.4.3 Typische Gefährdungen aufgrund von Altlasten.- 4.4.4 Die Sanierung von Altlasten.- 4.4.5 Die Finanzierung der Altlastensanierung.- 4.5 Widerstände bei der Durchsetzung abfallwirtschaftlicher Ziele.- 4.5.1 Analyse von Durchsetzungswiderständen als Interessenanalyse.- 4.5.2 Interessendurchsetzung als Prozeß der Machtmobilisierung.- 4.5.3 Konkrete Interessenabschätzung im Prozeß der Durchsetzung abfallwirtschaftlicher Ziele.- 4.5.4 Interessenmacht, Durchsetzungswiderstände und Ansatzpunkte für Durchsetzungsinstrumente.- 5. Instrumente der Abfallwirtschaft.- 5.1 Einleitende Bemerkungen.- 5.1.1 Marktwirtschaft - Abfallwirtschaft - Wirtschaftslenkung.- 5.1.2 Prinzipien und Instrumente.- 5.2 Supranationale Instrumente.- 5.3 Nationale Instrumente auf Bundesebene.- 5.3.1 Pärtizipative und schlicht-hoheitliche Instrumente mit Anreizcharakter.- 5.3.2 Hoheitliche Instrumente mit Eingriffscharakter.- 5.3.2.1 Finanzielle Be- und Entlastungen.- 5.3.2.1.1 Sonderabgaben und Steuern.- 5.3.2.1.2 Umweltlizenzen.- 5.3.2.1.3 Finanzierungsfonds, insbesondere Altlastenfonds.- 5.3.2.2 Rahmenvorgabe durch allgemeine Anmelde- und Prüfpflichten sowie Ge- und Verbote.- 5.3.2.2.1 Allgemeine Prüf- und Anmeldepflichten, insbesondere nach dem Chemikaliengesetz.- 5.3.2.2.2 Allgemeine Gebote und Verbote in Gesetzen und Rechtsverordnungen.- 5.3.2.2.2.1 Abfallgesetz und abfallrechtliche Rechtsverordnungen.- 5.3.2.2.2.2 Bundesimmissionsschutzgesetz.- 5.3.2.2.2.3 Chemikaliengesetz und Gefahrstoffverordnung.- 5.3.2.2.2.4 Atomgesetz.- 5.3.2.2.2.5 Hohe-See-Einbringungsgesetz.- 5.3.2.2.2.6 Haftpflichtrecht.- 5.3.2.2.3 Ge- und Verbote aufgrund von Verwaltungsvorschriften und Regeln der Technik.- 5.3.2.2.3.1 Verwaltungsvorschriften.- 5.3.2.2.3.2 Regeln der Technik.- 5.4 Regionale Instrumente auf Bundesländerebene.- 5.4.1 Pärtizipative und schlicht-hoheitliche Instrumente.- 5.4.2 Hoheitliche Instrumente mit Eingriffscharakter.- 5.4.2.1 Planung durch Bundesländer und Kommunen.- 5.4.2.1.1 Umweltverträglichkeitsprüfung als rechtlich normiertes Planungsverfahren in der Abfallwirtschaft.- 5.4.2.1.2 Die Abfallentsorgungsplanung.- 5.4.2.2 Gebühren für Behälterbereitstellung, Abfalltransport und -behandlung im Rahmen der öffentlichen Abfallbeseitigung.- 5.4.2.3 Weitere hoheitliche Rahmenvorgaben durch Landes- und Kommunalrecht.- 5.4.2.3.1 Vorgaben durch kommunale Satzungen, insbesondere aufgrund von §3 Abs. 2, 3 AbfG.- 5.4.2.3.2 Anschluß- und Benutzungszwang für Sonderabfälle.- 5.4.3 Zur instrumentellen Bedeutung des Umweltstrafrechts.- 5.5 Durchsetzung und Überwachung des Instrumentenvollzuges.- 5.5.1 Umweltschutzvollzugsdefizit und Abfallwirtschaft.- 5.5.2 Die Konkretisierung des Instrumentenvollzuges durch die Rechtsfigur des Verwaltungsaktes.- 5.5.2.1 Definition und praktische Bedeutung des Verwaltungsaktes.- 5.5.2.2 Wichtige Erscheinungsformen und Nebenbestimmungen von Verwaltungsakten.- 5.5.2.3 Bestandskraft von Verwaltungsakten und Rechtsschutz.- 5.5.3 Die Überwachung des Instrumentenvollzuges.- 5.5.3.1 Die Überwachungsinstrumente allgemein und insbesondere im Abfallrecht.- 5.5.3.2 Die Überwachung der Abfallbeförderung, insbesondere das Begleitscheinverfahren.- 5.5.3.2.1 Das Begleitscheinverfahren.- 5.5.3.2.2 Das Gefahrgutrecht.- 5.6 Zusammenfassende Beurteilung des abfallwirtschaftlichen Instrumentariums und Empfehlungen.- 6. Träger und Organisationsformen der Abfallwirtschaft.- 6.1 Entsorgung der Konsumabfalle.- 6.1.1 Entsorgung durch öffentlich-rechtliche Körperschaften.- 6.1.1.1 Öffentliche Träger der Entsorgung: Gemeinden, Kreise und kreisfreie Städte.- 6.1.1.1.1 Regelung eines Anschluß- und Benutzungszwangs durch die zuständigen Entsorgungsträger.- 6.1.1.1.2 Entsorgungskonzept der zuständigen Entsorgungsträger.- 6.1.1.2 Organisationsformen in öffentlicher Trägerschaft.- 6.1.1.2.1 Die Organisation der Entsorgungsaufgaben unmittelbar durch den Entsorgungsträger.- 6.1.1.2.2 Die Organisation der Entsorgungsaufgaben mittelbar durch Beauftragung Dritter.- 6.1.2 Die Entsorgung durch private Träger.- 6.1.3 Abwägung zwischen öffentlichen und privaten Entsorgungsformen.- 6.2 Entsorgung der Produktionsabfälle.- 6.2.1 Von der Entsorgung durch Körperschaften des öffentlichen Rechts ausgeschlossene Abfalle.- 6.2.1.1 Andienungspflicht gegenüber staatlich festgelegten zentralen Trägern der Sonderabfallentsorgung.- 6.2.1.2 Entsorgungspflicht für Sonderabfallbesitzer.- 6.2.1.2.1 Eigenentsorger.- 6.2.1.2.2 Fremdentsorger.- 6.2.1.2.2.1 Anlagen eines öffentlich-rechtlichen Entsorgungsverbandes.- 6.2.1.2.2.2 Anlagen von Gesellschaften in privater Rechtsform mit staatlicher Beteiligung.- 6.2.1.2.2.3 Anlagen privater Unternehmen.- 6.2.2 Entsorgung durch Körperschaften des öffentlichen Rechts.- 6.3 Entsorgung radioaktiver Abfalle.- Stichwortregister.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.