Postkoloniales Filmschaffen als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Postkoloniales Filmschaffen

Gegenwärtige Filmregisseurinnen des Afrikanischen Kinos der Subsahara. Paperback.
Buch (gebunden)
Afrika als ein einheitliches hegemoniales Konstrukt ist seit langem im Blickfeld der okzidentalen, imperialistisch geprägten Filmindustrie. Jedoch weist es erst seit den 1960er Jahren, den Zeiten der Unabhängigkeiten von europäischen Kolonialmächten, … weiterlesen
Buch (gebunden)

41,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Postkoloniales Filmschaffen als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Postkoloniales Filmschaffen
Autor/en: Doris Posch

ISBN: 363972125X
EAN: 9783639721256
Gegenwärtige Filmregisseurinnen des Afrikanischen Kinos der Subsahara.
Paperback.
AV Akademikerverlag

24. Oktober 2014 - kartoniert - 208 Seiten

Beschreibung

Afrika als ein einheitliches hegemoniales Konstrukt ist seit langem im Blickfeld der okzidentalen, imperialistisch geprägten Filmindustrie. Jedoch weist es erst seit den 1960er Jahren, den Zeiten der Unabhängigkeiten von europäischen Kolonialmächten, ein eigenes, plurales Filmschaffen auf. Schwerpunkt der Arbeit liegt im ersten Teil in der Definition und Entstehungsgeschichte des Afrikanischen Filmschaffens seit seinen Anfängen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Im zweiten Teil wird die gegenwärtige Konzeption der sogenannten "cinémas africains" südlich der Sahara ausgelotet und insbesondere anhand einer Analyse des größten panafrikanischen Filmfestivals, des FESPACO in Burkina Faso, veranschaulicht. Die umfassende Darstellung von Werk sowie Arbeits- und Lebenskonzepten dreier frankophoner Regisseurinnen im dritten Teil der interdisziplinären Forschungsarbeit ermöglicht einen vielschichtigen und bisher noch nicht umrahmten Einblick in das heutige Afrikanische Filmschaffen, eine der vielversprechendsten Postkolonialen Filmlandschaften der Gegenwart.

Portrait

Doris Posch studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaften und Romanistik in Wien, Paris, Montreal und Brüssel. Derzeitiges Promotionsprojekt zu Postkolonialen/Transkulturellen Filmkulturen in World Cinemas der Gegenwart insbesondere Haitis. Kuratorische und wissenschaftliche Projekte u.a. in Antananarivo, Sansibar, São Paulo und Ouagadougou.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.