Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover

Die Herzlichkeit der Vernunft

(16 Bewertungen)15
120 Lesepunkte
Buch (gebunden)
Buch (gebunden)
12,00 €inkl. Mwst.
Zustellung: Sa, 20.07. - Di, 23.07.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Empfehlen
Sokrates oder das Glück der Bescheidenheit, Voltaire oder die Freiheit durch Toleranz, Kleist oder das Wissen um den Menschen, Terror oder die Klugheit des Rechts, Politik oder das Lob der Langsamkeit: Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge unterhalten sich über Grundfragen des Rechts und der Gesellschaft, über Theater und Literatur, über die Gefahren der direkten Demokratie und der sozialen Medien und darüber, was den Menschen im eigentlichen Sinn menschlich macht.

"Die Herzlichkeit der Vernunft" ist ein sehr persönlicher Dialog der beiden Schriftsteller.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
16. Oktober 2017
Sprache
deutsch
Auflage
Originalausgabe
Seitenanzahl
192
Autor/Autorin
Ferdinand Von Schirach, Alexander Kluge
Verlag/Hersteller
Produktart
gebunden
Abbildungen
1 farbige Abbildungen
Gewicht
166 g
Größe (L/B/H)
160/109/20 mm
ISBN
9783630875910

Portrait

Ferdinand Von Schirach

Ferdinand von Schirach, geboren 1964 in München, Jurist, Dramatiker und Schriftsteller. Er lebt in Berlin. Seine letzten Bücher: »Tabu« und das Theaterstück »Terror«.Alexander Kluge, geboren 1932 in Halberstadt, Jurist, Filmemacher und Schriftsteller. Er lebt in München. Seine letzten Bücher: »Kongs große Stunde. Chronik des Zusammenhangs« und - mit Georg Baselitz - »Weltverändernder Zorn. Nachricht von den Gegenfüßlern«.

Pressestimmen

»Eine Unterhaltung mit Geist, Witz und der Leichtigkeit einer Partie Federball.« Stefan Weiss / Der Standard

»Ein Buch, das jedermanns Richtung des Denkens verändern wird.« Andreas Ammer / Bayern 2

»Ein kleines Buch, ein sehr persönliches Buch, aber keineswegs klein in seiner Aussagekraft.« Frederike Schäfer / Kölner Stadt-Anzeiger

»Zwei eloquente Denker haben sich zusammengetan, den Spuren großer Vorbilder zu folgen.« Janina Fleischer / Leipziger Volkszeitung

»Ein anregender Dialog, der zum Weiterdiskutieren einlädt.« Katja Kraft / Münchner Merkur

»Was für ein kluger, vor allem inspirierter wie inspirierender Dialog ereignet sich da zwischen beiden. Immer lesenswert, nie einschüchternd oder eitel.« Lothar Schröder / Rheinische Post

Bewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
15
16 Bewertungen von LovelyBooks
Übersicht
5 Sterne
8
4 Sterne
6
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
LovelyBooks-BewertungVon ewigewelten am 18.05.2018
Ein Traum! Prägnante Gedanken, jeder Satz wäre ein Buch wert. Unbedingt lesen!
LovelyBooks-BewertungVon Caro2929 am 01.01.2018
Grandioses Buch. Unglaublich gute Dialoge zweier Juristen in einvernehmlichen Klang aber auch kritische Betrachtung. Klare Leseempfehlung.