50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
Unter Polit-Desperados als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Unter Polit-Desperados

Wahlkampf in St. Louis. Paperback.
Buch (gebunden)
"Trans-Genre-Literatur", bezeichnet jene Literatursparte, bei der ein traditioneller Rahmen mit einem aktuellen Inhalt gefüllt wird. Was Douglas Adams für den Bereich des Science-Fiction-Romans realisiert hat, inszeniert Klaus Rinner auf dem Feld des … weiterlesen
Buch (gebunden)

7,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von 3 bis 5 Werktagen
Unter Polit-Desperados als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Unter Polit-Desperados
Autor/en: Klaus Rinner

ISBN: 3934429475
EAN: 9783934429475
Wahlkampf in St. Louis.
Paperback.
P. O. D. Print

1. Oktober 2007 - kartoniert - 120 Seiten

Beschreibung

"Trans-Genre-Literatur", bezeichnet jene Literatursparte, bei der ein traditioneller Rahmen mit einem aktuellen Inhalt gefüllt wird. Was Douglas Adams für den Bereich des Science-Fiction-Romans realisiert hat, inszeniert Klaus Rinner auf dem Feld des Westerns.
"Unter Polit-Desperados - Wahlkampf in St. Louis", ist der 4. Band der Harvey-Webster-Serie. Der arbeitslose Satteltramp bietet seine Fertigkeiten im Umgang mit Pferd und Colt auf dem Jahrmarkt der Politik an. Und beim Henker - gerade ist Wahlkampf in St. Louis. Die dominanten Themen Klimabündnis, Mülltrennung, Jung-Lesben-Zentrum, Entschuldigungsforderungen für den Sklavenhandel, Kampf gegen Neoliberalismus einerseits und Beamtenkorruption andererseits gipfeln in Mord und Totschlag. Und Harvey als Deputy-Sheriff mittendrin... Kaltblütige, zynische, ätzende Unterhaltungsbelletristik vom witzigsten!


Inhaltsverzeichnis

1;Inhalt;4 2;Vorwort;6 3;Einleitung: Konsumententrends 2005;14 4;Market of the Real;20 5;Bad Taste;30 6;Ageless Consuming;36 7;Mass Customization;46 8;Life Assistance;54 9;Inszenierungskonsum;62 10;Wellness II;72 11;Homing;84 12;Female Shift;92 13;The Great Outdoors;100 14;Minority Forces;106 15;Feel-Good-Consuming;114 16;Nomadic Markets;124 17;Optimized Shopping;130 18;Downshifting;138 19;High-Touch-Markets;148 20;Total Gaming;158


Portrait

Klaus Rinner ist Rechtsanwalt in Innsbruck und ein passionierter Beobachter der Kultur- und Politszenen in Österreich, Deutschland, Schweiz und Italien. Mit seinem vierten Western ist er ein Vorreiter eines neuen Zweigs der Trans-Genre-Literatur.

Leseprobe

Wellness II - Vom Sich-verwöhnen-lassen zur aktiven Suche nach Balance (S. 71-72)

Balance wird zum großen Trend der kommenden Jahre. Die Basis hiervon ist der Wellness-Trend, allerdings in seiner nächsten Ausbaustufe, als Wellness Plus. Wie schon Wellness selbst wird auch er zu einem breiten Trend in der Mitte der Gesellschaft. Er strebt nach Verbesserung der Lebensqualität durch Konsumhandlungen, die auf Ausgleich und Balance zielen. Neben der klassischen, narzisstisch motivierten Konsum-Wellness, die sich seit Mitte der 90er auf breiter Front durchsetzt, zielt die nächste Stufe von Wellness klar auf den Aufbau aktiver Selbstkompetenz, also der Fähigkeit, in komplexeren Systemen von Beruf, Familie und Freizeit Ausgleichsmechanismen für sich selbst zu finden und eine eigene körperlich-seelische Integrität zu entwickeln.

Wellness ist keine Minderheiten-Angelegenheit. Der Begriff als solcher ist mittlerweile durch alle Instanzen nach unten gewandert und steht in der Breite heute für nicht-exzessive Sportlichkeit kombiniert mit genussorientierter Lebensweise. Ein klassisch hedonistischer Trend voller narzisstischer Elemente. Unter Wellness laufen heute Urlaubsreisen, Hotels, Massagen, Sportstudios. Der Trend ist Ausdruck eines typischen Mittelschichts-Phänomens und in dieser Form auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung.

Auf diesem Nährboden bildet sich nun seit einiger Zeit die nächste qualitative Stufe des Wellness-Themas heraus. Dabei werden die narzisstischen Elemente etwas zurückgefahren zu Gunsten des neuen großen Überbegriffs der Balance. Wenn man so will, ist er eine qualitative und quantitative Steigerung dessen, was man vor zwanzig Jahren Lebensqualität nannte allerdings mit deutlich Ich-orientierterer Betonung. Das heißt aber auch: Der Trend ist subtil. Um den Begriff der Balance in den unterschiedlichen Lebenssituationen mit Leben füllen zu können benötigt man durchaus gewisse kulturelle und kog
nitive Voraussetzungen. Kurz, man muss erst einmal eine Menge Selbstbeobachtung und Wissen über die individuelle Balance mitbringen, um etwas mit Wellness Plus anfangen zu können: Ein Verständnis der eigenen Person als Ganzes.

Wellness Plus entwickelt sich im Herzen der neuen Mittelschichten, die sich zunehmend Sorgen um ihre Lebensqualität machen. Faktoren wie Mobilität, Multi-Rollen-Situationen in Beruf und Familie, Zeitknappheit, Lernanforderungen, Alltagsstress definieren seine Stärke. Hinzu kommen als Treibsätze Wandlungen im Partnerschaftsverhalten und die unterliegenden Rollenwandlungen im Generationenbild. Als Faustregel gilt: Je mehr die Deregulierung in Lebens- und Arbeitswelten voranschreitet, desto stärker entwickelt sich der Wellness-Gedanke als Reflex und Konsequenz. Je höher Frauenbildung, Scheidungsrate und Beziehungsvielfalt, desto stärker werden die narzisstisch-körperlichen Aspekte des Wellness-Trends angeregt. Wellness ist deshalb so stark, weil der Begriff sowohl einen Trend als auch den dazugehörigen Gegen-Trend covert.

Der Begriff ist unglaublich offen und liberal. Wellness-Produkte und Dienstleistungen lassen sich schlichtweg konsumieren: Für den Gebrauch eines Wellness-Joghurts muss man nicht der oberen Mittelschicht angehören. Deshalb kann man in Wellness-Hotels auch ungesundes Essen mit Schnaps und Zigarren zu sich nehmen, ohne darin einen Widerspruch zu finden, schließlich tut man sich etwas Gutes und das ist doch Wellness oder? Man kann am Trend teilnehmen, ohne sich auf seine tieferen Konsequenzen einzulassen. Wiewohl der Wellness-Begriff generationsübergreifend ist, kann er auch einen Ausweg aus dem Dilemma bieten, ältere Konsumenten anzusprechen, die man aber nicht als älter bezeichnen kann und will. Wellness wird somit auch zum Einfallstor zu den Master Consumers, den Konsumenten jenseits der 50. Die Avantgarde des Wellness-Trends lässt sich derzeit in den gutverdienenden, gebildeten Mittelschichten verorten.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.