Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
10% Rabatt10 auf Tonieboxen, Figuren & Zubehör
mit dem Code: TONIE10
10% Rabatt10 auf Tonieboxen, Figuren & Zubehör mit dem Gutscheincode: TONIE10
Jetzt einlösen
mehr erfahren
product
product
product
product
product
product
product
cover

Weil ich an dich glaube - Great and Precious Things

Roman | Gefühlvolle Second Chance Romance der Bestsellerautorin von 'Fourth Wing' - mit exklusivem Farbschnitt in limitierter Auflage

(281 Bewertungen)15
230 Lesepunkte
Buch (gebunden)
23,00 €inkl. Mwst.
Zustellung: Mo, 15.07. - Mi, 17.07.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Empfehlen

Als Camden in seine Heimat zurückkehrt, nimmt er sich vor, sich von seiner Jugendliebe Willow fernzuhalten. Doch als Willow sich trotzdem bedingungslos hinter ihn stellt, droht diese bedingungslose Liebe alles zu zerstören.

Wie weit gehst du für diejenigen, die du liebst und die dich am meisten brauchen?

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Sobald die Farbschnitt-Ausgabe ausverkauft ist, liefern wir die Ausgabe ohne Farbschnitt aus.

Ein herzzerreißender Liebesroman der internationalen Bestsellerautorin Rebecca Yarros

Zwei Dinge hat Camden Daniels sich für seine Rückkehr in seine Heimatstadt Alba in Colorado vorgenommen: Er wird seinem kranken Vater die medizinische Behandlung ermöglichen, die dieser sich wünscht. Und er wird seine Kindheitsliebe Willow auf Abstand halten - die Frau, die er schon immer geliebt hat, die er aufgrund der Vergangenheit aber nicht lieben darf.

Willow ist allerdings ganz und gar nicht gewillt, sich von Camden fernzuhalten. Als die beiden sich unwillkürlich nahekommen und Willow sich in aller Öffentlichkeit bedingungslos hinter Camden stellt, könnte das jedoch alles zerstören, was ihnen wichtig ist ...

Dunkle Familiengeheimnisse, ein tragisches Schicksal, Verrat - und zwei Menschen, deren bedingungslose Liebe alles zu zerstören droht

»Eine ergreifende und gekonnt gestaltete 'second chance'-Romanze.« Kirkus Reviews

»Genauso perfekt, umwerfend schön und eindringlich wie all ihre anderen Geschichten. Bringt Taschentücher mit.« Readers Retreat blog

Produktdetails

Erscheinungsdatum
18. April 2024
Sprache
deutsch
Auflage
1. Auflage
Seitenanzahl
496
Autor/Autorin
Rebecca Yarros
Übersetzung
Ilse Rothfuss
Verlag/Hersteller
Originalsprache
englisch
Produktart
gebunden
Gewicht
604 g
Größe (L/B/H)
215/144/43 mm
ISBN
9783423284110

Portrait

Rebecca Yarros

Rebecca Yarros ist die Platz 1 New York Times -, Wall Street Journal -, USA Today - und auch international erfolgreiche Bestsellerautorin von einer Vielzahl von Romanen, darunter Fourth Wing und The Last Letter, die von Publishers Weekly mit mehreren Sternen ausgezeichnet und von Kirkus als bestes Buch des Jahres gekürt wurden. Sie liebt Militärhelden und ist seit über zwanzig Jahren glücklich mit ihrem eigenen verheiratet. Sie ist Mutter von sechs Kindern und überlebt derzeit die Teenagerjahre mit zwei ihrer vier Eishockey spielenden Söhne. Wenn sie nicht gerade schreibt, findet man sie neben dem Eishockeyplatz oder sie spielt heimlich Gitarre, während sie Kaffee schlürft. Sie und ihre Familie leben in Colorado mit ihren sturen englischen Bulldoggen, zwei temperamentvollen Chinchillas und einer Maine-Coon-Katze namens Artemis, die sie alle beherrscht.

Nachdem sie ihre jüngste Tochter als Pflegekind aufgenommen und dann adoptiert hat, engagiert Rebecca sich leidenschaftlich für Kinder im staatlichen Pflegesystem durch ihre gemeinnützige Organisation One October , die sie 2019 gemeinsam mit ihrem Mann gegründet hat. Mehr über ihre Ziele zur Verbesserung der Lebensumstände von Kindern in Pflegefamilien erfährt man auf www.oneoctober.org.

Bewertungen

Durchschnitt
281 Bewertungen
15
169 Bewertungen von LovelyBooks
Übersicht
5 Sterne
128
4 Sterne
91
3 Sterne
37
2 Sterne
25
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Apollo am 06.07.2024

Liebe

Hinter dem wundervollen Cover mit dem ebenso tollen Farbschnitt verbirgt sich eine tiefgründige sowie auch romantische Liebesgeschichte.Zwischen Camden und Willow deren Liebe hier neu erwacht. Camden kommt aus der Fremde wieder nach hause um Altes hinter sich zu lassen und in seiner Heimat einen Neuanfang zu wagen. Ein nicht einfaches Unterfangen, denn hier beschuldigt man ihn seinen Bruder getötet zu haben. Der Bruder war mit Willow zusammen und deshalb tun Beide sich schwer sich offen vor dem ganzen Umgebung als Paar zu zeigen. Keine leichte Situation für die Beiden, doch sie halten zusammen und bieten de Zweiflern die Stirn. Fazit: Bitter süße Liebesgeschichte mit einer schweren Vergangenheit die aufgearbeitet werden muss. Der Schreibstil fesselnd und überzeugend und die noch lange nachhallt, da alles sehr menschlich ist.
Von nessabo am 05.07.2024

Klassische Romance ohne Überraschungen & mit Klischees, aber gutem Lesefluss

Da ich Fourth Wing und Iron Flame vor diesem Buch gelesen habe, Weil ich an dich glaube ja aber im Original davor rauskam, wundert mich mein Eindruck nicht, dass hier einige Tropes weniger gut bereits verwendet wurden. Bad Guy trifft Good Girl, mit der er früher eng befreundet war und sich dann von ihr abwendete, weil er sie nicht haben konnte. Ich persönlich bin einfach wirklich keine Freundin dieses Tropes. Auch spricht sich Cam in einem Konflikt mit Willows Vater gegen Besitzansprüche aus und dafür, dass sie ihre eigenen Entscheidungen treffen sollte. Dabei spricht er wiederholt davon, dass sie nun seine ist und spricht ihr zumindest am Anfang wiederholt ab, selbst entscheiden zu können, ob sie eine Beziehung mit ihm eingehen möchte oder nicht. Ich muss wirklich sagen, dass ich diesen Handlungsstrang ziemlich platt fand. Und dabei geht es mir nicht darum, dass das Ende vorhersehbar ist. Das ist bei dem Genre völlig in Ordnung. Aber es wirkte eben wie eine x-te Fassung der immer gleichen Erzählung vom bösen Jungen, der sein Mädchen vor einfach allem beschützen möchte. Mir ist bewusst, dass das in der Empyrean-Reihe nicht anders ist. Wahrscheinlich hat für mich der Fantasy-Aspekt den Unterschied gemacht. Was ich wiederum sehr mochte, war die Thematisierung von Alzheimer und dem Recht auf körperliche Selbstbestimmung in Bezug auf lebenserhaltende Maßnahmen. Das hat mich deutlich mehr emotional gebunden und besonders den Gerichtsprozess fand ich unheimlich fesselnd geschrieben. Im Laufe der Handlung wurden mir die Charakteristika und Selbstvorwürfe der Figuren wiederum echt ein wenig zu penetrant wiederholt. Die ganzen Enthüllungen am Ende kamen mir zudem überstürzt vor und schienen nur der Besserstellung eines Charakters zu dienen. Hätte ich persönlich nicht gebraucht. Ich habe das Buch gut und flüssig lesen können, es haben mir jedoch einfach Besonderheiten gefehlt und da gibt es für mich bessere Bücher des Genres. Daher 2,5 Sterne.