Die Akzeptanz des E-Commerce in der Automobilwirtschaft als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Die Akzeptanz des E-Commerce in der Automobilwirtschaft

Ausmaß, Konsequenzen und Determinanten aus Sicht von Neuwagenkäufern. Auflage 2003. Paperback.
Buch (kartoniert)
Jürgen Betz untersucht, wie die Akzeptanz des E-Commerce zu konzeptualisieren ist, wie sie sich auf Kundenzufriedenheit und Kundenbindung auswirkt und inwieweit vorgelagerte Größen das Ausmaß der Akzeptanz erhöhen oder senken.
Buch (kartoniert)

64,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von 3 bis 5 Werktagen
Die Akzeptanz des E-Commerce in der Automobilwirtschaft als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Die Akzeptanz des E-Commerce in der Automobilwirtschaft
Autor/en: Jürgen Betz

ISBN: 3824477734
EAN: 9783824477739
Ausmaß, Konsequenzen und Determinanten aus Sicht von Neuwagenkäufern.
Auflage 2003.
Paperback.
Deutscher Universitätsverlag

30. Juli 2003 - kartoniert - 420 Seiten

Beschreibung

Jürgen Betz untersucht, wie die Akzeptanz des E-Commerce zu konzeptualisieren ist, wie sie sich auf Kundenzufriedenheit und Kundenbindung auswirkt und inwieweit vorgelagerte Größen das Ausmaß der Akzeptanz erhöhen oder senken.

Inhaltsverzeichnis

1 Bedeutung der Akzeptanz der Online-Distribution für die Automobilwirtschaft.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit.- 2 Begriffliche Grundlagen.- 2.1 Neue Medien und Online-Medien.- 2.2 Online-Marketing und Online-Distributionspolitik.- 2.3 Online-Distribution und E-Commerce.- 3 Konzeptionelle Grundlagen.- 3.1 Funktionenorientierte Analyse der Online-Distribution.- 3.1.1 Einzelwirtschaftliche Distributionsfunktionen entlang der Phasen des automobilen Kaufprozesses.- 3.1.2 Möglichkeiten und Grenzen einer Abbildung einzelwirtschaftlicher Distributionsfunktionen durch Online-Medien.- 3.1.2.1 Teilfunktionen in der Informationsphase.- 3.1.2.2 Teilfunktionen in der Anbahnungsphase.- 3.1.2.3 Teilfunktionen in der Transaktionsphase.- 3.1.2.4 Teilfunktionen in der After-Sales-Phase.- 3.2 Institutionenorientierte Analyse der Online-Distribution.- 3.2.1 Kommerzielle Betriebsformen in der Online-Distribution.- 3.2.2 Darstellung konkreter Ausgestaltungen der Betriebsformen in der Online-Distribution durch ausgewählte etablierte und neue Distributionssubjekte.- 3.2.2.2 Automobilhändler.- 3.2.2.3 Neue Wettbewerber.- 3.3 Konsumentenorientierte Analyse der Online-Distribution.- 3.3.1 Beziehungsfeld zwischen der Online-Distribution und den Konsumentenerwartungen bzw. -reaktionen.- 3.3.2 Bestandsaufnahme der bisherigen empirischen Erkenntnisse zur konsumentenorientierten Akzeptanz der Online-Distribution.- 3.3.2.1 Ausmaß der Online-Akzeptanz.- 3.3.2.2 Konsequenzen der Online-Akzeptanz.- 3.3.2.3 Determinanten der Online-Akzeptanz.- 3.4 Zusammenfassung des Kapitels.- 4 Empirische Grundlagen.- 4.1 Datenerhebung und Datenbasis.- 4.1.1 Erhebungskonzeption der Untersuchung.- 4.1.2 Grundgesamtheit und Stichproben der Untersuchung.- 4.2 Datenauswertung.- 4.2.1 Methodische Aspekte im Rahmen der explikativen Analysen.- 4.2.1.1 Auswahl von geeigneten statistischen Methoden für die explikativen Analysen.- 4.2.1.2 Grundzüge der Strukturgleichungsanalyse.- 4.2.1.3 Globale und lokale Kriterien zur Beurteilung der Anpassungsgüte von Strukturgleichungsmodellen.- 4.2.2 Methodische Aspekte im Rahmen der deskriptiven Analysen.- 4.2.2.1 Grundsätzliche Überlegungen zur Operationalisierung von Konstrukten.- 4.2.2.2 Gütekriterien der ersten und zweiten Generation.- 4.2.2.3 Vorgehensweise bei der Operationalisierung von Konstrukten.- 5 Ausmaß der Online-Akzeptanz in der Automobilwirtschaft.- 5.1 Konzeptualisierung eines Modells zur Erfassung des Ausmaßes der Online-Akzeptanz.- 5.1.1 Akzeptanzbegriff.- 5.1.1.1 Akzeptanzverständnis im soziologischen und betriebswirtschaftlichen Kontext.- 5.1.1.2 Akzeptanzbegriff im marketingwissenschaftlichen Kontext.- 5.1.2 Konkretisierung eines Messmodells der Online-Akzeptanz.- 5.1.2.1 Einstellungsorientierte Akzeptanz.- 5.1.2.2 Verhaltensorientierte Akzeptanz.- 5.1.3 Überblick über die zu prüfenden Messmodelle.- 5.2 Operationalisierung der berücksichtigten Dimensionen.- 5.3 Deskriptive Untersuchungsergebnisse.- 5.3.1 Messmodell der einstellungsorientierten Online-Akzeptanz.- 5.3.2 Messmodell der verhaltensorientierten Online-Akzeptanz.- 5.3.3 Messmodell der globalen Online-Akzeptanz.- 5.3.4 Ergänzende deskriptive Analysen.- 5.4 Zusammenfassung des Kapitels.- 6 Konsequenzen der Online-Akzeptanz in der Automobilwirtschaft.- 6.1 Konzeptualisierung eines Modells zur Erfassung ausgewählter Konsequenzen der Online-Akzeptanz.- 6.1.1 Mögliche Konsequenzen der Online-Akzeptanz.- 6.1.1.1 Ökonomische Konsequenzen.- 6.1.1.2 Vorökonomische Konsequenzen.- 6.1.2 Konkretisierung eines Kausalmodells ausgewählter vorökonomischer Konsequenzen der Online-Akzeptanz.- 6.1.2.1 Kundenzufriedenheit.- 6.1.2.2 Kundenbindung.- 6.1.3 Überblick über die zu prüfenden Kausalmodelle.- 6.2 Operationalisierung der berücksichtigten Konstrukte.- 6.3 Explikative Untersuchungsergebnisse.- 6.3.1 Konsequenzen der Nutzungsakzeptanz.- 6.3.2 Konsequenzen der Zufriedenheitsakzeptanz.- 6.3.3 Ergänzende explikative Analysen.- 6.3.3.1 Methodische Vorüberlegungen zur Analyse von Interaktionseffekten.- 6.3.3.2 Ergebnisse der Gruppenanalysen und der moderierten Regressionsanalysen.- 6.4 Zusammenfassung des Kapitels.- 7 Determinanten der Online-Akzeptanz in der Automobilwirtschaft.- 7.1 Konzeptualisierung eines Modells zur Erfassung ausgewählter Determinanten der Online-Akzeptanz.- 7.1.1 Auswahl relevanter Forschungsansätze für die Modellkonzeptualisierung.- 7.1.2 Prüfung des Erkenntnisbeitrags der ausgewählten Forschungsansätze zur Identifikation von Determinanten der Online-Akzeptanz.- 7.1.2.1 Beitrag der Adoptionsforschung.- 7.1.2.1.1 Phasen des Adoptionsprozesses.- 7.1.2.1.2 Innovationsbezogene Bestimmungsgrößen des Adoptionsprozesses.- 7.1.2.1.3 Implikationen der Adoptionsforschung für die Erklärung der Online-Akzeptanz.- 7.1.2.2 Beitrag der Flow-Forschung.- 7.1.2.2.1 Das Flow-Erlebnis als Erklärungskonzept intrinsisch motivierten Verhaltens.- 7.1.2.2.2 Implikationen der Flow-Forschung für die Erklärung der Online-Akzeptanz.- 7.1.3 Konkretisierung eines Kausalmodells ausgewählter Determinanten der Online-Akzeptanz.- 7.1.3.1 Relativer Vorteil.- 7.1.3.2 Flow-Erlebnis.- 7.1.3.3 Nutzungs- und Wechselbarrieren.- 7.1.4 Überblick über die zu prüfenden Kausalmodelle.- 7.2 Operationalisierung der berücksichtigten Konstrukte.- 7.3 Explikative Untersuchungsergebnisse.- 7.3.1 Determinanten der Informationsakzeptanz.- 7.3.2 Determinanten der Anbahnungsakzeptanz.- 7.3.3 Determinanten der Transaktionsakzeptanz.- 7.3.4 Determinanten der After-Sales-Akzeptanz.- 7.4 Zusammenfassung des Kapitels.- 8 Schlussbetrachtung.

Portrait

Dr. Jürgen Betz promovierte bei Prof. Dr. Manfred Krafft am Lehrstuhl für Marketing der WHU Vallendar. Er ist Consultant bei McKinsey&Company,Inc. in Hamburg.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Koordinierter Einsatz von Direktmarketing und Verkaufsaußendienst im B2B-Kontext
Buch (kartoniert)
von Tobias Fredebeul…
Customer Knowledge Management in der Konzeptphase der Neuproduktentwicklung
Buch (kartoniert)
von Florian Böckerma…
Frustration in hierarchischen Kundenbindungsprogrammen
Buch (kartoniert)
von Kirsten Blacha
Einwilligungen im Permission Marketing
Buch (kartoniert)
von Johannes Wissman…
Mehrstufige Eigenmarken
Buch (kartoniert)
von Philipp Noormann
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Ihr Gutschein KALENDER2021 gilt bis einschließlich 27.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.