Blut. Rausch. Gift. als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Blut. Rausch. Gift.

von Liv Morus
Der 4. Fall für Elisa Gerlach und Henri Wieland. 2. Auflage. Paperback.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Nach einem tödlichen Blutbad in einer Schreinerei steht für das Team um Kriminalhauptkommissar Henri Wieland schnell fest, dass es sich um eine Eifersuchtstat handelt; der Täter ist flüchtig. Kurz darauf ereignet sich ein weiterer Mord: Ausgerechnet … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (kartoniert)

9,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
Blut. Rausch. Gift. als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Blut. Rausch. Gift.
Autor/en: Liv Morus

ISBN: 3749407355
EAN: 9783749407354
Der 4. Fall für Elisa Gerlach und Henri Wieland.
2. Auflage.
Paperback.
Books on Demand

4. März 2020 - kartoniert - 328 Seiten

Beschreibung

Nach einem tödlichen Blutbad in einer Schreinerei steht für das Team um Kriminalhauptkommissar Henri Wieland schnell fest, dass es sich um eine Eifersuchtstat handelt; der Täter ist flüchtig. Kurz darauf ereignet sich ein weiterer Mord: Ausgerechnet in einem der Zelte auf dem Oktoberfest, dem größten Volksfest der Welt, wird ein Pilot vergiftet.
Journalistin Elisa Gerlach kämpft unterdessen um ihren Job bei der Morgenzeitung. Der Chefredakteur wirft ihr Steine in den Weg, nachdem er von ihrer Beziehung mit Henri erfahren hat, und Elisa muss erneut beweisen, dass sie mehr kann als Artikel schreiben ...

Portrait

Liv Morus wuchs im Rheingau auf. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von München, wo auch ihre Krimireihe um Journalistin Elisa Gerlach und Kriminalhauptkommissar Henri Wieland angesiedelt ist. Mehr auf www.livmorus.de.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Wissen. Macht. Angst.
Buch (kartoniert)
von Liv Morus
vor
Bewertungen unserer Kunden
authentischer, spannender Krimi
von labelloprincess - 09.06.2020
Schwarzer Hintergrund mit blutgesprenkelter Schrift und dem Riesenrad - super Cover. Klappentext und Cover machen auf jeden Fall neugierig auf den Inhalt des Buches. Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und flüssig zu lesen, da kam ich gut voran. Ich kenne die vorherigen Teile noch nicht und muss schon zugeben, dass ich ein paar Kapitel brauchte, um mich zu orientieren. Wer ist wer? Wer gehört zu wem? Es gibt ja auch mehr als einen Handlungsstrang, das macht das Buch aber umso spannend. Ich freue mich immer, wenn dann am Ende alles zusammenpasst. Henri sowie sein Team und auch Elisa sind mir sehr sympathisch. Generell ist das Buch für mich sehr authentisch geschrieben, man bekommt mehr als nur die Ermittlung mit, sondern auch ausreichend aus dem Privatleben, so werden die Charaktere für mich auf jeden Fall lebendiger. Die Beschreibungen sind sehr bildhaft, man kann sich alles gut vorstellen und nachvollziehen. Die Handlungen und Gedanken der Ermittler (und auch anderer Personen) waren durchwegs realistisch. Ich habe mit den Charakteren sehr oft mitgefühlt. Der Fall bzw. die Fälle waren sehr spannend beschrieben, dadurch fesselt mich das Buch durchgehend. Die kleinen Hinweise der Autorin (über das ganze Buch verstreut) fand ich wirklich toll, ich habe aufmerksamer gelesen und wurde immer wieder angeregt auf "Tätersuche" zu gehen. Das Ende fand ich sehr schön zu lesen. Es hat bei ein paar Personen für ein Happy End gereicht. Ich vergebe für das spannende Buch 5 von 5 Sterne.
Spannender Wiesnkrimi
von Krimimimi - 15.10.2019
In "Blut. Rausch. Gift." bekommen es Kommissar Henri Wieland und Journalistin Elisa Gerlach gleich mit zwei Fällen zu tun; ein Blutbad in einer Schreinerei und ein Giftmord auf dem Oktoberfest. Sehr gerne habe ich die inzwischen liebgewonnenen Figuren über die Wiesn begleitet, man hat das Gefühl, direkt dabei zu sein und fiebert deshalb umso mehr mit, wenn eine dieser Figuren in Gefahr gerät. Die Krimihandlung ist verschachtelt aufgebaut, manche Charaktere bleiben lange rätselhaft, weshalb ich viele verschiedene Theorien entwickelt habe und am Ende doch überrascht wurde. Die Entwicklung der Rahmenhandlung ist eng mit dem Geschehen verknüpft und nimmt darüber hinaus nicht zu viel Platz ein; für mich genau die richtige Mischung aus spannender Handlung, interessantem Schauplatz und einem Schuss Romantik.
Giftmord auf dem Münchner Wiesn
von claudi-1963 - 02.10.2019
Jedes Glück, das wir genießen, indem wir andern Schmerz bereiten, träufelt einen Tropfen Gift in unsere Seele. (Otto von Leixner) In der Schreinerei Kreitmair in München kommt es zu einem brutalen Blutbad bei dem Marleen Kreitmair und ihr Geselle Konstantin Hain getötet werden. Schnell deutet alles daraufhin, das die Tat aus Eifersucht vom Ehemann Max begangen wurde. Den dieser ist seit der Tat nicht auffindbar und befindet sich sehr wahrscheinlich auf der Flucht. Als kurz danach ein weiterer Todesfall das Team um Henri Wieland erschüttert. Beim Münchner Oktoberfest wird in einem Bierzelt der Pilot Philipp Dreyer vergiftet. Schnell stellt man fest, das Philipp mit dem Gift Coiin getötet wurde. Wer hatte ein Interesse den Piloten zu töten oder galt dieser Anschlag vielleicht seiner Frau Cosima? Derweil erfreut sich Elisa das Henri endlich mit ihr eine Beziehung eingegangen ist, auch wenn sie diese vereinzelt noch geheim halten. Als ihr Chef Andre davon erfährt, kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen. Erneut muss Elisa ihm beweisen, wie gut sie in ihrem Job ist und das er sie als Journalistin braucht. --- Meine Meinung: Der vierte Fall um Kommissar Henri Wieland und Journalistin Elisa Gerlach führt mich diesmal aufs Münchner Oktoberfest oder auch Wiesn genannt. Das dunkle Cover mit dem roten Riesenrad passt dabei nicht nur zu den anderen Büchern, sondern auch sehr gut zum Inhalt dieses Buchs. In dieser Geschichte kommt es zu zwei Verbrechen, die das Team bearbeiten muss. Dabei fand ich besonders den Giftanschlag im Bierzelt auf der Wiesn als eine gelungene Idee. Zum Hintergrund des Gifts ist folgendes zu wissen: Coniin erregt zunächst die motorischen Nerven, die dann später gelähmt werden. Gewonnen wird es aus von der Pflanze Gefleckten Schierling, die es zum Glück heute nicht mehr häufig gibt. Charakteristisch ist der brennende Geschmack. Nach der Einnahme kommt es zu vermehrten Speichelfluss, Schwindel, Atemnot, Eintrübung des Bewusstseins, Sehstörungen, Lähmungen. Bei erhöhter Dosis ist dieses Gift tödlich, ein Mensch benötigt ca. 500 mg und der Tod tritt nach einer halben bis zu 5 Stunden ein. Somit ist Coniin kein schöner Tod, aber welcher Tod durch Gift ist das schon? Für mich war dieses Gift recht neu, mir wurde es erst klar, als ich las, das man damit im 5. und 4. Jh. vor Chr. in Athen viele hingerichtet wurden, bekanntes Opfer war Sokrates. Gute Recherchen, ihr herausragender Aufbau und der unterhaltsame Schreibstil, bei dem mich die Autorin wieder bis zum Schluss verworren hat, hat diesen Krimi wieder sehr interessant gemacht. Gerade das Wechselspiel Privatleben und Ermittlungen ist in den Krimis von Liv Morus maßgebend und empfinde ich als recht angenehm. Besonders ihre Täter die sie bisher nie als brutal und blutrünstig dargestellt hat. Im Gegenteil man kann sogar sehr oft im Nachhinein ihre Beweggründe der Tat verstehen. Selbst wenn der Fall um die beiden ersten Toten recht offensichtlich war, wurde es hier am Ende noch sehr spannend. Dass man außerdem noch Henris Tochter Anna entführt brachte selbst den sonst eher ruhigen, gelassenen Kommissar an seine Grenzen. Schön hingegen fand ich das Elisa und Henri endlich ein Paar geworden sind, den ich finde die beiden gehören zusammen. Er scheint Elisa endlich zu vertrauen und das sich die beiden lieben habe ich ja schon länger gespürt. Trotzdem er hier in diesem Band noch ab und an unsicher ist, erscheint er Elisa nun zu vertrauen, das sie nicht einfach über ihn hinweg gehörte Ermittlungen in ihren Artikel veröffentlicht. Die Mühen ihre Beziehung vor der Familie und der Arbeit geheim zu halten wird immer schwerer und war hier streckenweise sehr lustig dargestellt. Selbst das Rivalinnenspiel zwischen Jette und Elisa kommt wieder mal nicht zu kurz und wird diesmal wieder extrem. Ich liebe diese bayrische Krimireihe, die stellenweise auch Dialekt aufweist, sehr. Deshalb gebe ich diesem Buch wieder 5 von 5 Sterne für einen gelungenen Krimi und kann die Reihe nur weiterempfehlen.
Fesselnd bis zur letzten Seite
von Bellis-Perennis - 29.09.2019
Dieser Krimi von Liv Morus ist der vierte aus der "Elysium-Reihe". Diesmal kommt die Liebesgeschichte zwischen Henri Wieland und Elisa Gerlach zur Unzeit ans Tageslicht. Denn Henri ist mit zwei Mordfällen ordentlich beschäftigt. Der eine, ein Doppelmord in einer Tischlerei und der andere ein Giftmord mitten auf dem Münchner Oktoberfest. Vor allem der "Wiesn-Mord" hält die Polizei auf Trab. Wem hat der Schierlingsbecher gegolten? Dem Mordopfer oder doch dessen Ehefrau? Ein Einzelfall oder müssen sich die Besucher des Oktoberfest vor vergifteten Bierkrügen fürchten? Elisas Chef, der seine Mitarbeiterin schon seit längerem als seine Beute sieht, ist recht ungehalten, dass Elisa mit Henri zusammen ist, aber trotzdem keine Polizei-Interna ausplaudert. Solche Skrupel kennt Kollegin Jette nicht, die sich eines Maulwurfs im Polizeipräsidium bedient, um an Informationen zu kommen. Letzten Endes können beide Verbrechen durch akribische Polizeiarbeit aufgeklärt werden. Und nicht nur das, sondern die Recherchen von Elisa zum Thema "Schierlingsbecher" fördern noch die Lösung in einem bislang unaufgeklärten, länger zurück liegenden Mordfall zu Tage. Meine Meinung: Ich kenne ja alle drei Vorgänger und deshalb erzeugt dieser Krimi ein Gefühl des "Nach Hause Kommens". Jetzt, wo alle, auch Henris Mutter wissen, dass die beiden ein Paar sind, kann sich die Beziehung stabilisieren und entwickeln. Im Gegensatz zu mancher Polizisten-Ehe, die an den unregelmäßigen Arbeitszeiten der Ermittler scheitert, kann es hier gut gehen, da auch Journalisten eher im "stand by"-Modus leben. Der flüssige und lockere Schreibstil hat mich manchmal schmunzeln lassen. Die Bemühungen von Henri und Elisa, ihre Beziehung vor Henris Mutter geheim zu halten, ist schon stellenweise witzig gewesen, zumal die beiden ja im selben Haus wohnen. De Mischung aus Privatleben und Ermittlung ist gut gelungen. Das Berufsleben beider wird gut dargestellt. Der Krimi selbst enthält einige überraschende Wendungen. Fazit: Eine gut gelungene Fortsetzung dieser Krimi-Reihe, der ich gerne 5 Sterne gebe.
Spannend erzählter Münchenkrimi!
von jam - 04.09.2019
"Ich weiß was ich tue. Der Geruch hat meine Erinnerung zurückgebracht. Es wird zwar noch ein bisschen dauern, (¿) aber ich werde rechtzeitig für meine Rache bereit sein." Prolog In einer Schreinerei werden zwei Personen brutal erstochen - der Täter ist flüchtig. Und als dann auch noch ein Giftmord auf der Wiesn geschieht, drängt die Zeit! Privat kommen sich Henri und Elisa immer näher. Doch als Elisas Chefredakteur von dieser Verbindung erfährt, verlangt er exklusive Vorabinformationen - die Elisa nicht liefern kann und will. Um mehr zu erfahren und ihren Job zu sichern, ermittelt Elisa auf eigene Faust¿ Die Fahndung nach dem Mörder in der Schreinerei gestaltet sich als zäh. Und der vergiftete Pilot hat sich nicht nur Freunde gemacht, seine Witwe muss unangenehme Wahrheiten erfahren. Und die Polizei muss eine Mischung aus Warnung und Beruhigung veröffentlichen, um nicht die Gaudi auf der Wiesn zu gefährden. Bereits zum vierten Mal gelingt es Liv Morus, mich mit ihrer Reihe rund um Elisa und Henri von der ersten bis zur letzten Seite zu packen! Auch auf die Gefahr hin, mich in meinen Rezensionen zu widerholen, ihre Krimis haben einfach die perfekte Mischung für mich! Die Morde sind brutal, aber nicht zu "grausig", die Motive und Täter absolut glaubwürdig - und dennoch schafft es die Autorin immer wieder, mich zum Ende hin zu überraschen! Die Handlung ist so spannend aufgebaut, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Und auch die Rahmenhandlung, Elisas Herausforderungen in der Redaktion, der neue, etwas seltsame Ermittler in Henris Team, geht weiter und macht die Protagonisten noch glaubwürdiger und menschlicher. Aber in einem Ausmaß, dem auch Quereinsteiger leicht folgen können. Und wie immer mein Star der Geschichte - München! Dass wir auch noch über die Wiesn geführt werden, macht das ganze doppelt lesenswert! Zum Fall selbst kann ich nicht viel verraten, ohne zu spoilern¿ Lasst euch nur sagen, auch ihr werdet überrascht sein, wie nah an der Wahrheit ihr dran seid - ohne sie zu erraten!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 31.07.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.