Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Schattengrau

Die Asylanten.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1
Nur knapp kann Myria, Tochter des meistgesuchten Kriegsverbrechers, dem sicheren Tod entgehen und aus dem kriegsgeschüttelten Königreich Nördin ins friedliche und demokratisch organisierte Arondis fliehen. Doch schnell und brutal muss sie lernen, das… weiterlesen
eBook

4,99*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Schattengrau als eBook

Produktdetails

Titel: Schattengrau
Autor/en: Michael Jäger

EAN: 9783739407838
Format:  EPUB ohne DRM
Die Asylanten.
via tolino media

31. Januar 2018 - epub eBook - 520 Seiten

Beschreibung

Nur knapp kann Myria, Tochter des meistgesuchten Kriegsverbrechers, dem sicheren Tod entgehen und aus dem kriegsgeschüttelten Königreich Nördin ins friedliche und demokratisch organisierte Arondis fliehen. Doch schnell und brutal muss sie lernen, dass der einzige Mensch, dem sie vertrauen kann, sie selbst ist - und sie als heimatlose Frau eine begehrte Beute darstellt. Als sein Landherr ihn des Verrats bezichtigt, flieht auch Lutzker aus Nördin. Im Auftrag der nichtmenschlichenTwyrgarfen diente er als Schattenjäger und erhält zum Dank von ihnen Siedelland an Arondis` Grenze, wo er gemeinsam mit anderen Flüchtlingen eine neue Heimat findet. Aber im vermeintlich sicheren Arondis braut sich ein Sturm zusammen, in dessen Zentrum Myria und Lutzker dem Untergang geweiht scheinen. Als die Lage aussichtslos ist, treffen sie aufeinander und kämpfen gemeinsam. Und sie sind nicht wehrlos, beide besitzen Fähigkeiten, die niemals öffentlich werden dürfen. Mit ihrer Hilfe wagen sie das Unmögliche.

Portrait

Michael Jäger hat Chemieingenieurwesen studiert und lange in diesem Beruf gearbeitet. Sein Interesse galt immer Fantasy und Science-Fiction, aber auch aktuellen gesellschaftlichen Fragen. Beides hat ihn inspiriert, diesen Roman zu schreiben. Er wurde 1953 in Freiburg geboren.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Hoffnung und Mut sind die stärksten Waffen.
von Inge Weis - 10.02.2018
Unglaublich!!! Wieder ein Fantasy-Autor, der mich mit seinem Werk begeistern konnte. In Schattengrau wird man seine Seele verlieren! Eine Fantasystory der etwas anderen Art. Nur knapp kann Myria, Tochter des meistgesuchten Kriegsverbrechers, dem sicheren Tod entgehen und aus dem kriegsgeschüttelten Königreich Nördin ins friedliche und demokratisch organisierte Arondis fliehen. Doch schnell und brutal muss sie lernen, dass der einzige Mensch, dem sie vertrauen kann, sie selbst ist - und sie als heimatlose Frau eine begehrte Beute darstellt. Als sein Landherr ihn des Verrats bezichtigt, flieht auch Lutzker aus Nördin. Im Auftrag der nichtmenschlichen Twyrgarfen diente er als Schattenjäger und erhält zum Dank von ihnen Siedelland an Arondis` Grenze, wo er gemeinsam mit anderen Flüchtlingen eine neue Heimat findet. Aber im vermeintlich sicheren Arondis braut sich ein Sturm zusammen, in dessen Zentrum Myria und Lutzker dem Untergang geweiht scheinen. Als die Lage aussichtslos ist, treffen sie aufeinander und kämpfen gemeinsam. Und sie sind nicht wehrlos, beide besitzen Fähigkeiten, die niemals öffentlich werden dürfen. Mit ihrer Hilfe wagen sie das Unmögliche. Hochkarätige Fantasy mit fesselnden Figuren, einer frischen Story, packender Action und vielen Überraschungen. Ok, Fantasyromane, stehen auf meiner Favoritenliste nicht unbedingt ganz oben und daher habe ich erst gezögert, mich auf diese neue Story einzulassen... Ein echter Fehler denn es gibt schlechte Fantasy, gute, sehr gute und wahrlich außergewöhnliche, alles übertreffende Fantasy. Dieser Kategorie ist Schattengrau - Die Asylanten zuzuordnen. Ein spannendes Fantasy-Spektakel, das mit einer neuen Welt aufwartet, von der man als Leser gar nicht genug bekommen kann, und mit schlagkräftigen Figuren, die kämpfen, klug sind und auch sonst eine Menge zu sagen haben. Unheimlich fesselnd und definitiv keine Weichspüler-Fantasy. Figuren, mit denen man mitfiebert, so, als würde man selbst in dem von Michael Jägers faszinierenden erschaffenen Reich wandeln. Unterhaltsam und mit viel Liebe fürs Detail. Das Buch ist geradezu brilliant und ein Gewinn für jeden Fantasyfan. Lesenswert und für Fantasyfans eine klare Empfehlung!
Komplexe Fantasygeschichte mit etwas viel Gewalt
von coala - 19.02.2018
Schattengrau von Michael Jäger überzeugt durch eine interessante Fantasygeschichte mit bezügen zum aktuellen Weltgeschehen, denn Geflüchtete versuchen sich in der Ferne eine neue Heimat aufzubauen. Dabei spielt der Autor mit einer interessanten Idee um Schatten mit bestimmten Fähigkeiten. Man braucht zu Anfang etwas in die Geschichte reinzukommen. Viele Personen und ein etwas distanzierter Schreibstil erleichtern dies nicht unbedingt. jedoch sind die Karte sowie Namensliste am Ende hilfreich, um den Überblick zu bewahren. Und auch wenn der Schreibstil etwas emotionslos ist, kommt man doch gut mit der Geschichte zurecht und ist nach der ersten Orientierung ziemlich gefesselt, da locker und leicht lesbar. Man kommt mit den Figuren ziemlich schnell zurecht und vor allen Lutzker ist ein Sympathieträger. Nicht alle Entscheidungen der Figuren sind nachvollziehbar, aber dennoch unterhaltsam. Neben einigen tollen Wendungen und politischen Verstrickungen lag mir der Fokus der Geschichte allerdings etwas zu sehr auf der Gewalt. Es ging doch ziemlich rau zu, was an sich kein Problem ist, gewalttätige Beschreibungen sollten die Geschichte jedoch nicht in den Hintergrund treten lassen. Der Autor präsentiert uns ein komplexes Fantasywerk, welches nach einer gewissen Eingewöhnungsphase zu fesseln vermag. Interessante Handlungsverläufe bringen die Geschichte vorwärts, man darf sich allerdings nicht von der gewaltbetonten Erzählweise abschrecken lassen.
Gute Fantasy-story, aber nichts für schwache Nerven!
von Heidi Leifgen - 06.03.2018
Myria, eine der Hauptprotagonisten, muss aus Ihrer Heimat fliehen, da Sie dort in Lebensgefahr schwebt. Ihre Schwester Dorne unterstützt Sie bei Ihrer Flucht. Ein Knecht Ihrer Schwester wird Ihr zu Seite gestellt, entpuppt sich jedoch auch als eine große Gefahr. Letztendlich steht Myria vor der Entscheidung, ob Sie sich versklaven lassen soll oder sich gegen Ihre Feine wehrt. Auf Ihrer Flucht trifft Sie auf Lutzker, der auf der Suche nach seinen entführten Kinder ist. Dabei hilft ihm seine geheime Gabe und auch von den Schatten wird er unterstützt. Es bleibt die Frage, ob Myria es schafft Ihren eigenen Weg zu gehen und wem Sie dabei vertrauen kann. Normalerweise bin ich kein Fantasy-Fan, aber diese Story lässt sich sehr gut lesen. Sie ist zwar durch Gewalt geprägt, aber hat mich im Großen und Ganzen doch gefesselt. Ich habe es auf jeden Fall nicht bereut, diese Geschichte zu lesen.
Eine spannende Geschichte mit zwei tollen Hauptcharakteren
von Feelina666 - 22.02.2018
Das Buch Schattengrau von Michael Jäger ist eine spannende und fesselnde Geschichte über zwei Menschen die nach Krieg und Flucht versuchen in einem fremden Land sich ein neues Leben aufzubauen. Hierbei erfahren sie zum Teil schwere Zeiten schaffen es aber durch ihren Mut, ihrem Glauben an ein friedliches leben und ihren besonderen Fähigkeiten diese Schicksalsschläge zu überwinden. Das Cover ist sehr ansprechend und hat mich gleich in seinen Bann gezogen, wirkt es doch sehr mystisch und geheimnisvoll. Die beiden Hauptcharaktere sind sehr gut beschrieben und man fiebert mit jeder Seite mit ihnen mit, ob sie ihre Aufgaben, die das Leben ihnen stellt auch meistern können. Der Schreibstil ist gut gewählt und nicht zu schwer jedoch hatte ich am Anfang des Buches so meine Schwierigkeiten, die ganzen fremden, neuen Begriffe zu sortieren und zuzuordnen das erschwerte mir das lesen zunächst doch sehr. Dennoch würde ich dieses Fantasybuch weiterempfehlen, die spannungskurve hält bis zum Ende an und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil...
komplexes Erstlingswerk mit interessanter Grundstory, aber doch sehr gewalttätig
von Diana Pegasus - 16.02.2018
Michael Jäger - Schattengrau, 1, Die Asylanten Myria muss nach einem Angriff auf ihre Familie aus ihrer Heimat fliehen, niemand scheint sie zu unterstützen, bis auf ihre Schwester Dorne. Doch die gut gemeinte Hilfe inform eines Knechtes wird schon bald zu einer tödlichen Gefahr für Myria, die sich entscheiden muss, wie sie nun weiter vorgeht: sich wehren oder versklaven lassen. Myria wächst über sich hinaus und geht einen Weg, den sie für sich selbst nie gewählt hätte und trifft dabei auf Lutzker, der auf der Suche nach seinen Kindern ist. Aus politischen Kalkül wurden sie entführt und als Druckmittel benutzt. Doch Lutzker hat eine geheime Gabe und die Schatten unterstützen ihn. Muss Myria ihren eigenen Weg gehen, um der Verfolgung zu entgehen? Wem kann sie vertrauen? Kann sie überhaupt jemanden vertrauen? Ich lese sehr gerne Fantasy und bin eigentlich auch nicht zimperlich, wenn es um Gewalt oder Mord in diesen Büchern geht, denn schließlich gibt es immer einen Krieg, der gewonnen werden muss. Doch in dieser Story muss ich wirklich sagen, hat mich so manchesmal das Grauen gepackt, denn hier richtet sich die Gewalt u. a. extremst gegen Frauen und Kinder, es wird vergewaltigt, gemordet und jedem kann schnell mal ein Sklavenkragen umgelegt werden. Trotz der sehr interessanten Grundidee konnte mich das Buch nur schwerlich einfangen, da auch der Erzählstil eher distanziert und sachlich ist. Ich konnte mich weder in Myria noch in Lutzker besonders gut hinein versetzen, keine Frage, die Charaktere sind facettenreich und detailliert ausgearbeitet, aber mir fehlt hier die emotionale Nahbarkeit der Figuren, die dadurch nicht wirklich lebendig wirken. Die Welt in der die Story spielt, ist unnahbar, grausam und gewalttätig und trotz der bildhaften und anschaulichen Beschreibungen der Handlungsorte und Schauplätze, wäre das wohl der letzte Ort, an dem sich jemand befinden möchte. Mir gefällt wie plastisch der Autor jene Szenen beschreibt, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Was ebenfalls ein Pluspunkt ist, sind die Karten am Ende des Buches, die noch mal einen genauen Überblick über die Welt in der die Geschicht spielt, gibt. Und wenn wir schon dabei sind, auch die Namensliste mit den wichtigsten Fähigkeiten und Beziehungen war hier sehr vom Vorteil, da es doch eine wahre Figurenfülle in diesem Buch gibt. Myria wirkt auf den ersten Seiten ziemlich zerstört, da sie durch Vergewaltigung und Prügel ihren Kampfgeist verloren hat. Ziemlich schnell muss sie erkennen, dass das Martyrium noch nicht vorbei ist und wird deshalb schnell zur Mörderin. Im Verlaufe des Buches können wir einen Blick hinter die Fassade werfen und sie hat Fähigkeiten, die sie geschickt zu nutzen vermag. Nicht immer sind ihre Gründe und Taten nachvollziehbar, aber das ist nicht schlimm, denn so gibt es jede Menge Überraschungen und eine abwechslungsreiche Story. Lutzker war mir recht schnell sympathisch, er ist rechtschaffen, wenn auch nicht harmlos. Er steht zu seiner Familie und zu seinen Freunden, auch oder gerade weil er sie verteidigen muss. Als seine Kinder entführt werden, begibt er sich auf die Suche, schreckt vor Gewalt und Brutalität nicht zurück. Das hier in diesem Buch die extreme Gewalt die Geschichte dominiert finde ich schade, natürlich gibt es auch geschickte Winkelzügen, politische Machenschaften, aber ich hätte mir gewünscht, dass der Augenmerk etwas mehr auf der Story lag anstatt auf die zahllosen Vergewaltigungen und Tote. Nun es ist wie es ist, es ist eine gute Story, auch wenn mir nicht alles gefallen hat. Durch den lockeren, flüssigen Schreibstil wird die Story schnell zu einem Pageturner, trotz der wenig emotionalen und eher distanzierten Erzählart. Mir gefällt die Idee mit den Schatten, mit den besonderen Fähigkeiten und auch der Strang um Myria ist interessant. Ich denke Fantasyliebhaber werden auf ihre Kosten kommen und sich angenehm unterhalten fühlen, denn die Welt in der die Geschichte spielt ist sehr komplex. Ich denke nicht, dass ich die Fortsetzung lesen werde, aber sollte es jemals ein Hörbuch von dieser Story geben, wäre ich sicherlich dabei. Das Cover ist ein interessanter Blickfang, und auch der Titel spiegelt den Inhalt des Buches wieder. Fazit: komplexes Erstlingswerk mit interessanter Grundstory, aber doch sehr gewalttätig. 2,5 Sterne.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.