Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover
Band 7

Engel, Blues und Winterfunkeln

(7 Bewertungen)15
50 Lesepunkte
eBook epub
4,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen
Drei Erzengel, ein Kuss im Schnee und Tränen unterm Weihnachtsbaum ...

 

So hat Melli sich ihr Leben nicht vorgestellt. Nach einer finanziell desaströsen Scheidung und der Aufgabe ihres geliebten Beauty-Salons bleibt der Kosmetikerin nur noch ein Schminkköfferchen, mit dem sie zu ihrer verbliebenen Kundschaft tingelt. Da sieht sie sich in der Adventszeit mit dem ungewöhnlichen letzten Wunsch ihrer adligen Stammkundin Alice konfrontiert: Nach deren Tod soll Melli sie glamourös herrichten und die abspenstigen Hinterbliebenen zur Aufbahrung bewegen. Als Lohn winkt ihr ein großzügiges Erbe. Leider hat Melli seit ihrer Kindheit eine Heidenangst vor frisch Verstorbenen. Außerdem sind die drei Nachkommen härter zu knacken als jede Nuss auf einem Weihnachtsteller. Von Alice wollen sie jedenfalls auch post mortem nichts wissen. Dabei hilft es gar nicht, dass Melli sich zu Enkel Gabriel, einem erfolgreichen Arzt, auch noch wahnsinnig hingezogen fühlt. Dass sie einen finanziellen Vorteil hat, wenn sie sein Herz erweicht und ihm die Verstorbene näherbringt, darf er keinesfalls erfahren ...

 

Ein Roman, hinreißend wie frisch gefallener Schnee.

 

Dies ist der siebte Teil der WINTERknistern-Reihe. Alle Romane können unabhängig voneinander gelesen werden. Die WINTERknistern-Reihe: Plätzchen, Tee und Winterwünsche; Misteln, Schnee und Winterwunder; Sterne, Zimt und Winterträume; Muscheln, Gold und Winterglück; Vanille, Punsch und Winterzauber; Mondschein, Flan und Winterherzen; Engel, Blues und Winterfunkeln. Lesen Sie auch die Insel- und Gipfelfarben-Reihe von Stina Jensen.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
22. Oktober 2023
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
356
Dateigröße
0,69 MB
Reihe
Winterknistern, 7
Autor/Autorin
Stina Jensen
Verlag/Hersteller
Kopierschutz
ohne Kopierschutz
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783757967802

Entdecken Sie mehr

Portrait

Stina Jensen

STINA JENSEN liebt die Inseln der Nord- und Ostsee genauso wie die Balearen, und auch Irland und Island rangieren ganz oben auf der Liste ihrer Lieblingsinseln. Allerdings mag sie die Berge fast noch ein bisschen lieber und hat auch dort schon etliche ihrer Geschichten verortet. Die Autorin liebt einfach das Reisen und saugt neue Umgebungen in sich auf wie ein Schwamm - meist kommen dabei wie von selbst die Figuren in ihren Kopf und ringen dort um die Hauptrolle in ihrem nächsten Roman.

Bewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
15
Übersicht
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Kieselelfe23 am 04.11.2023

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit

Ist es wirklich schon der 7. Teil der Winterknistern-Reihe von Stina Jensen? Ja, und ich habe Sie alle gelesen. So langsam geht es schon in eine Art Tradition über, dass ich in der Vorweihnachtszeit ein Winterknistern-Buch lese. Bitte, liebe Stina, schreibe noch ganz viele davon. Jetzt aber zum Inhalt. Melli, die nach der Trennung von Patrick (der übrigens eine größere Rolle in Mondschein, Flan und Winterherzen hatte) Ihren eigenen Beauty-Salon schließen musste, ist nun mit Ihrem Köfferchen eine fliegende Beauty-Queen, die Ihre Kunden zu Hause bzw. auch im Altenheim besucht. Dort wohnt auch Ihre gut betuchte Stammkundin Alice. Diese hat für den Falle Ihres Todes eine letzte Bitte an Melli. Melli soll Sie noch einmal so herrichten, wie zu Lebzeiten, damit sie bei der Aufbahrung gut aussieht. Leider hat Melli seit dem Tod Ihrer Oma ein riesiges Problem mit toten Menschen und lehnt deshalb zunächst ab. Als Alice dann jedoch nur kurze Zeit später wirklich stirbt, grübelt Melli dann doch, ob sie es trotzdem tun möchte und Alice Ihren letzten Wunsch erfüllen soll. Ein Brief von Alice, den Sie von der Heimleitung übergeben bekommt, ändert dann letztendlich Ihre Meinung. Und auch einen zweiten Wunsch, der in dem Brief steht, versucht Melli dann doch zu erfüllen. Sie soll dafür sorgen, dass der Sohn von Alice, den Sie nach der Geburt hergeben musste, und zu dem Sie zu Lebzeiten nie einen richtigen Kontakt aufbauen konnte, zur Aufbahrung und Beerdigung kommt. Aber geht der dritte Wunsch von Alice, das Melli sich wieder mit Ihren Eltern versöhnen soll, nicht zu weit. Da hilft es auch nicht, dass Ihr Alice einen Teil des Erbes hinterlassen will. Wie sich herausstellt hat es Melli, dann aber nicht nur mit einem Herrn Sinner zu tun, sondern gleich mit dreien. Emmanuel, den Sohn von Alice, Gabriel, den Enkel und Raphael, dem Urenkel. Deren Leben wirbelt Melli, ohne es darauf angelegt zu haben, gewaltig durcheinander. Auch wenn das Setting des Romans doch eher ungewöhnlich ist, immerhin dreht es sich doch oft um Tod, Beerdigung und was damit zusammenhängt, kann ich es trotzdem sehr empfehlen das Buch zu lesen. Es ist ein Buch mit Romantik, Dramatik, Spannung, aber auch mit einem gewissen Tiefgang. Und wie von Stina Jensen schon gewohnt ihn einem super Stil geschrieben. Sie schafft es bei mir jedes mal wieder, dass ich nach kurzer Zeit im Roman drin bin und ihn dann am liebsten gar nicht mehr weglegen will. Hier bewahrheitet Sich mal wieder die Weisheit eines unbekannten Verfassers. Ein gutes Buch ist wie eine unendliche Reise. Man möchte das Ende erreichen, um die ganze Geschichte zu kennen, aber gleichzeitig möchte man nicht, dass die Reise endet. Klare Leseempfehlung für dieses Buch und alle anderen von Stina Jensen, falls Ihr diese noch nicht kennt.
Von Isa am 03.11.2023

Winterknistern

Melli musste nach ihrer Scheidung ihren Beauty-Salon aufgeben und geht ihren Beruf nun mit Hausbesuchen nach. Ihre Stammkundin Alice möchte, dass Melli sie nach ihrem Tod schminkt und frisiert, sowie ihre Hinterbliebenen dazu bringt die Aufbahrung zu besuchen. Wird Melli die Wünsche von Alice erfüllen können? Die zahlreichen Protagonisten werden individuell mit ihren Ecken und Kanten skizziert und entwickeln sich weiter. Allerdings konnte mich keine der Personen, mit Ausnahme von Alice und Raffael, wirklich überzeugen, vor allem Vicky fand ich mit ihrer Art unerträglich. Ebenso agierte Melli für mich oftmals nicht ihrem Alter entsprechend. Die Handlung rund um Trauer, Familie, Freunde und Liebe beinhaltet zwar tiefgründige Themen, aber mitnehmen konnte mich auch diese bis auf wenige Szenen nicht und zum Teil spielten mir auch zu viele Zufälle mit. Der flüssige Schreibstil liest sich angenehm. Leider konnte mich dieser Winterknister-Roman nicht überzeugen.