Öffentlichkeitsarbeit im Sport

Zum Berufsbild des Pressesprechers einer Sportorganisation. Dateigröße in MByte: 2.
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die pdf-fähig sind z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Family Sharing
Dieses eBook können Sie mit bis zu 5 Familienmitgliedern über tolino Family Sharing teilen.
Textprobe:
Kapitel 3.3, Berufsrollen der Public Relations:
Historisch aus den Presseabteilungen gewachsen, hat sich das Berufsfeld Public Relations in den vergangenen Jahrzehnten zu einem immer breiteren Arbeitsbereich entwickelt. Die rein journalistis … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
eBook pdf

43,00 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
  • Bewerten
  • Empfehlen
Öffentlichkeitsarbeit im Sport als eBook pdf

Produktdetails

Titel: Öffentlichkeitsarbeit im Sport
Autor/en: Karin Fenz

ISBN: 3836627116
EAN: 9783836627115
Format:  PDF ohne DRM
Zum Berufsbild des Pressesprechers einer Sportorganisation.
Dateigröße in MByte: 2.
Diplomica Verlag

1. Mai 2009 - pdf eBook - 192 Seiten

Beschreibung

PR-Fuzzies, Etikettenschwindler oder Sektglashalter - Das sind nur einige der Bezeichnungen, die sich Public Relations-Experten nachsagen lassen müssen. Während PR-Praktiker mit derart spöttischen Titulierungen zu kämpfen haben, wird ihr Betätigungsfeld zunehmend vielfältiger. Entsprechend existieren an die einhundert Berufsbezeichnungen, von denen Pressesprecher zu den häufigsten zählt. Diese Tätigkeit umfasst mehr als nur das Schreiben von Pressetexten und das Plaudern mit Journalisten, die ihnen darüber hinaus noch teils skeptisch gegenüberstehen. Einen einheitlichen Begriff für PR-Experten sucht man indes vergebens.
Vor dem Hintergrund, dass Kommunikationsberufe mittlerweile vornehmlich weiblich sind, widmet sich Karin Fenz in ihrer Studie dem Sport; und damit ausgerechnet einem weltweit männlich dominierten Terrain. Die bestehenden Normen und Wettkampfregeln des Sports entsprechen jenem der Männlichkeit: Kraft, Stärke und physische Leistungsfähigkeit. Von Männern betriebene Sportarten werden in der Gesellschaft stärker wahrgenommen, als jene von Frauen. Auch im Hintergrund diverser Sportverbände und -klubs ziehen mehrheitlich männliche Funktionäre die Strippen.
Während die PR-Branche nun in den vergangenen zwanzig Jahren einen enormen Zulauf an Frauen verzeichnete, befindet sich die Öffentlichkeitsarbeit von Sportorganisationen fest in Männerhand. So setzen die beiden größten österreichischen Verbände, der Schiverband (ÖSV) und der Fußballbund (ÖFB), traditionell auf männliche Pressesprecher.
Umso überraschender ist daher die Tatsache, dass der in den vergangenen Jahren so erfolgreiche Österreichische Schwimmverband als einziger Dachverband die Öffentlichkeitsarbeit einer Frau und darüber hinaus aktiven Athletin anvertraut hat.
Die Autorin bietet einen zeitgemäßen Überblick betreffend Public Relations; beleuchtet, wie Sport in der "Sportnation" Österreich organisiert ist und geht den Fragen nach, welcher Voraussetzungen es bedarf, PR in einer Sportorganisation zu betreiben und welche Eigenschaften dafür als notwendig vorausgesetzt werden. Nicht zuletzt löst sie in ihrer Studie auf, warum diese spezielle Person für die Öffentlichkeitsarbeit in dem von ihr untersuchten Schwimmverband zuständig ist.

Inhaltsverzeichnis

1;Inhaltsverzeichnis;3 2;Einleitung;5 3;1. Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit;9 3.1;1.1. Historische Entwicklung der Public Relations;9 3.1.1;1.1.1. USA;9 3.1.2;1.1.2. Deutschland;11 3.1.3;1.1.3. Österreich;12 3.2;1.2. Begriffsklärungen;15 3.2.1;1.2.1. Public Relations;15 3.2.2;1.2.2. Abgrenzung von Public Relations zu verwandten Begriffen;18 3.3;1.3. Ziele, Aufgaben und Instrumente der PR;22 3.3.1;1.3.1. Ziele der Öffentlichkeitsarbeit;22 3.3.2;1.3.2. Aufgaben der Public Relations;23 3.3.3;1.3.3. Instrumente der PR;24 3.4;1.4. Zusammenfassung;27 4;2. Sichtweisen und Theorie der PR;29 4.1;2.1. Verständnis aus kommunikationstheoretischerSicht;29 4.1.1;2.1.1. Organisationstheoretische Sicht;29 4.1.2;2.1.2. Gesellschaftstheoretische Sicht;29 4.1.3;2.1.3. Marketingtheoretische Sicht;34 4.2;2.2. Theorieansätze der Public Relations;35 4.2.1;2.2.1. Die Vier Modelle der Public Relations nach Grunig/Hunt;35 4.2.2;2.2.2. Einordnung der Teilöffentlichkeiten;38 4.3;2.3. Berufsrollen der Public Relations;40 4.3.1;2.3.1. PR-Techniker;40 4.3.2;2.3.2. PR-Manager;41 4.4;2.4. Der ideale PR-Praktiker;43 4.4.1;2.4.1. Aus der Sicht von Edith Wienand;43 4.4.2;2.4.2. Nach dem Verständnis Albert Oeckls;45 4.5;2.5. Der reale Praktiker;46 4.6;2.6. Frauen in der PR;47 4.7;2.7. Zusammenfassung;48 5;3. Berufsfeldforschung;50 5.1;3.1. Beruf;50 5.1.1;3.1.1. Kompetenzraster nach Szyszka;51 5.2;3.2. Berufsfeld;52 5.3;3.3. Profession;52 5.3.1;3.3.1. Exkurs: Professionalisierung der Public Relations;53 5.4;3.4. Berufsbild;55 5.5;3.5. Betätigungsfelder und Berufsbezeichnungen in derPublic Relations;56 5.6;3.6. Pressesprecher;60 5.7;3.7. Zusammenfassung;60 6;4. Grundlegendes zum Thema Sport;62 6.1;4.1. Institutioneller Rahmen von Sport in Österreich;63 6.1.1;4.1.1. Staatliche Seite des Sports;66 6.1.2;4.1.2. Nicht-staatliche Seite des Sports;67 6.2;4.2. Wozu PublicRelations im Sport?;69 6.2.1;4.2.1. Aufgaben und Instrumente von Sport-PR;71 6.2.2;4.2.2. Teilöffentlichkeiten einer Sportorganisation
;72 6.2.3;4.2.3. Abgrenzung zu politischen und wirtschaftlichenOrganisationen;73 6.3;4.3. Zusammenfassung;74 7;5. Österreichischer Schwimmverband;76 7.1;5.1. Organisationsstruktur des ÖsterreichischenSchwimmverbandes;76 7.2;5.2. Imageträger des ÖsterreichischenSchwimmverbandes;78 7.3;5.3. Feminisierung der Öffentlichkeitsarbeit inSportorganisationen;78 7.4;5.4. Forschungsfragen;79 7.5;5.5. Zusammenfassung;80 8;6. Empirische Untersuchung Befragen derTeilöffentlichkeiten;81 8.1;6.1. Beschreibung der Untersuchungsmethode;81 8.2;6.2. Untersuchungszeitraum;82 8.3;6.3. Forschungsfragen und Interviewleitfaden;82 8.4;6.4. Darstellung der Untersuchung / Beantwortung derForschungsfragen;85 8.4.1;6.4.1. Selbstbild;85 8.4.2;6.4.2. Fremdbild;89 8.5;6.5. Zusammenfassung der empirischen Ergebnisse;94 9;7. Resümee und Ausblick;95 9.1;7.1. Resümee;95 9.2;7.2. Thesen;97 9.3;7.3. Ausblick;98 10;8. Literaturverzeichnis;99 10.1;8.1. Sekundärliteratur;109 11;9. Anhang;110


Portrait

Karin Fenz studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Lange Jahre arbeitete sie als Nachrichtenmoderatorin und Reporterin für Radiosender in ihrer Heimatstadt Wien sowie als Sportjournalistin und -kommentatorin für Österreichs erste private TV-Station ATV.

Leseprobe


"Kapitel 3.3, Berufsrollen der Public Relations:
Historisch aus den Presseabteilungen gewachsen, hat sich das Berufsfeld Public Relations in den vergangenen Jahrzehnten zu einem immer breiteren Arbeitsbereich entwickelt. Die rein journalistischen Fähigkeiten reichten plötzlich nicht mehr aus und leiteten in den 1970er Jahren in den USA den Beginn der Rollenforschung ein. Je nach Art der ausgeübten Tätigkeit lassen sich nun die Berufsrollen ‘PR-Techniker’ und ‘PR-Manager’ unterscheiden. Während ein Techniker wie beiläufig als ‘Spezialist für das Verfassen und Produzieren von PR- und Pressematerialien’ bezeichnet wird, greift der Manager auch zu wissenschaftlichen Methoden, ‘analysiert, plant, berät [und] kontrolliert (…)’.
PR-Techniker:
Der Ausdruck ‘PR-Techniker’ bezeichnet den klassischen PR-Praktiker. Nach der von Grunig getroffenen Unterscheidung der vier Modelle der Public Relations zählt er zum handwerklich-technischen Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, der die ersten beiden Modelle der Publicity und der Information umfasst. Klaudia Gründl hat sechs Tätigkeiten der PR-Techniker nach der Häufigkeit ihres Praxiseinsatzes erhoben:
- Schreiben und redigieren von Texten.
- Herstellung und Pflege der Medienkontakte.
- Durchführung von PR-Aktionen.
- Verbreitung von Meldungen.
- Produktion von Druckschriften.
- Herstellen von Fotos und Grafiken.
Bereits aus dieser Liste geht deutlich hervor, dass Presse- und Medienarbeit in Österreich den höchsten Stellenwert in der täglichen PR-Arbeit genießt. Daran soll sich in der vergangenen Dekade nichts geändert haben. Nach der jüngsten Untersuchung der Pressesprecher in Deutschland beansprucht der Kontakt zu den Medien den größten Teil der Arbeitszeit, gefolgt von Internet-Auftr
itt und PR-Aktionen.
Seit den ersten Untersuchungen Ende der 1970er Jahre in den USA ist das Rollenbild des Technikers in der Öffentlichkeitsarbeit vorherrschend. Sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Deutschland wurden geschlechtsspezifische Unterschiede deutlich. Demnach ist es das von Frauen am stärksten besetzte Betätigungsfeld der Public Relations. Gleichzeitig verdienen sie auch bei gleicher Berufsausbildung und Qualifikation wie Männer, weniger als diese. In den USA wurde errechnet, dass die Einkommensdifferenz und damit der Verlust der Frauen im Laufe von rund vierzig Arbeitsjahren zwischen 300.000 und 1,5 Million Dollar beträgt. Dafür wurde der Begriff von ‘The million dollar penalty’ geprägt.
In Österreich allerdings schwammen die Frauen schon früh gegen den Strom. Bereits in den ausgehenden 1990er Jahren zeigte sich in einer Untersuchung ein ausgewogener Anteil von Männern und Frauen unter den PR-Technikern. Gleichsam konnten auch beim Durchschnittsverdienst keine Hinweise auf eine grundsätzliche Schlechterstellung oder Diskriminierung von Frauen gefunden werden.
PR-Manager:
‘Als Public Relations (PR) (…) bezeichnet man das Management der Kommunikationsprozesse von Organisationen mit ihren Bezugsgruppen.’ Die in dieser Definition der ‘Schweizer Public Relations Gesellschaft’ (SPRG) angeführte Management-Funktion findet sich auch schon in früheren Begriffserklärungen. So erfasste etwa Harlow eine ‘distinctive management function’ und auch Grunig/Hunt bezeichnen PR als ‘management of communication’. Innerhalb der vier PR-Modelle ist der PR-Manager Vertreter der professionellen Public Relations, als die Grunig seine beiden Modelle der asymmetrischen und der symmetrischen Kommunikation bezeichnete. Das bedeutet, ihr Kommunikationsverhalten ist ein dialogisches. Auch gilt ihre PR-Eignung als h&
ouml;her als jene von Technikern. (Vgl. Dorer 1994: 17) ‘PR-Manager sind (…) verantwortlich für die Formulierung, Abstimmung und Umsetzung der Kommunikationsstrategie. Ihr Tätigkeitsprofil ist (…) durch planende, steuernde und kontrollierende Tätigkeiten gekennzeichnet’. Nach Gründl lassen sich folgende sechs praktische Tätigkeiten gereiht nach ihrer Häufigkeit dem PR-Manager zuschreiben:
- Planung und Empfehlung von PR-Maßnahmen.
- Organisation von PR-Aktionen.
- Entwicklung von PR-Konzepten.
- kommunikationspolitische Entscheidungen treffen.
- Analyse von Kommunikationsproblemen.
- Erfolgskontrolle.
PR-Manager sind männlich und älter als PR-Techniker. Das zeigt sich in Studien aus den USA, Deutschland und der Schweiz zu diesem Thema. In Österreich allerdings hält sich die Geschlechterverteilung diesbezüglich die Waage. Ein Männerüberhang in der Managerrolle ist nicht zu konstatieren. Rund ein Drittel aller PR-Praktiker war zur Mitte der 1990er Jahre in diesem Bereich tätig, darunter mehrheitlich Männer. Die Annahme der Wissenschaftler ist, dass die Karriereleiter bei Männern besser funktioniert als bei Frauen. Als Hintergrund dient der allgemeine Konsens darüber, dass Frauen von ihrer Anlage her die bessere kommunikative Eignung für den Techniker-Beruf mitbringen. Für Ulrike Röttger bedingt das aber auch das Erreichen der gläsernen Decke. Ein Aufstieg innerhalb des Unternehmens in eine Funktion, die strategische Fähigkeiten verlangt, scheint nicht möglich zu sein.
Romy Fröhlich wiederum spricht in diesem Zusammenhang von einem Stereotyp, das sie als ‘Karrierekiller’ und ‘Freundlichkeitsfalle’ bezeichnet. Langfristig soll die Öffentlichkeitsarbeit eines Managers erfolgreicher sein als jene des Technikers. In der Praxis ist eine Verschmelzun
g beider Rollen feststellbar, jedoch keine Taylorisierung. Mehrheitlich lehnen die PR-Experten in Österreich zudem eine eindeutige Trennung der Berufsrollen ab. Sie bevorzugen die Bezeichnung ‘Kommunikationsarchitekten’.
Zusätzlich hat die Wissenschaft neben diesen beiden klassischen Rollenbildern noch ein weiteres ausgemacht: das Berater-Profil. Dieses ist gekennzeichnet durch Tätigkeiten, wie dem Kommunizieren mit Kunden, dem Bearbeiten von Korrespondenz sowie dem Pflegen von Medienkontakten und ist primär in Agenturen anzutreffen."


Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Ihr Gutschein KALENDER2022 gilt bis einschließlich 31.01.2022. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung mit Zahlung in der Filiale möglich. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.01.2022.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Versandbestellungen nach Hause.