Hörprobe

QualityLand

Live und ungekürzt. Dunkle Edition. Laufzeit ca. 503 Minuten.
Hörbuch CD
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Ihr 14% Rabatt
 
14% Rabatt sichern mit Gutscheincode: LIEBE14
 
"DAS IST DER ALGORITHMUS, WO MAN MIT MUSS!"
Der neue Roman von Marc-Uwe Kling
Hörbuch CD

17,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
QualityLand als Hörbuch CD

Produktdetails

Titel: QualityLand
Autor/en: Marc-Uwe Kling

ISBN: 3957130948
EAN: 9783957130945
Live und ungekürzt. Dunkle Edition.
Laufzeit ca. 503 Minuten.
Vorgelesen von Marc-Uwe Kling
Hörbuch Hamburg

22. September 2017 - CD

Beschreibung

Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen - denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?
Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet. Visionär, hintergründig - und so komisch wie die Känguru-Trilogie.

Die dunkle und die helle Edition unterscheiden sich einzig durch die Empfehlungen, Nachrichten und Werbung, die sich zwischen den einzelnen Kapiteln befinden und jeweils ein anderes Weltbild zeichnen. Die Kapitel selbst sind in beiden Editionen identisch. Das Hörbuch enthält einen Link, der zu den Unterbrechungen der jeweils anderen Ausgabe führt.

Portrait

Marc-Uwe Kling singt Lieder und schreibt Geschichten. Er ist zweimaliger Deutscher Poetry-Slam-Meister (2006, 2007) und gewann zahlreiche Preise für seine Bühnenprogramme. Für die Känguru-Geschichten wurde er 2010 mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet, 2012 erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis und 2013 den Deutschen Hörbuchpreis. Mit seiner Band Die Gesellschaft macht er Reformhauspunk. Marc-Uwe Kling lebt in Berlin-Kreuzberg.
 

Bewertungen unserer Kunden
QualityLand
von ZeilenZauber - 14.04.2019
`*` Meine Meinung `*` Es hat lange gedauert, bis ich mich an dieses Hörbuch getraut habe. Denn dass es sich um keine Dystopie im herkömmlichen Sinne handelt, war mir klar. Also nichts mit Katniss und dem Spotttölpel. Nein, hier handelt es sich um eine Zukunftssatire, die die Gegenwart überzeichnet. Es war schon stellenweise erschreckend, wie nah an der aktuellen Realität Kling schreibt. Spätestens als es um Mailbots ging und eine Figur sinngemäß "wenn in einem Beitrag korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion verwendet werden, ist es ein Bot" schrieb, habe ich vor wildem Nicken fast ein Schleudertrauma erlitten. Ich finde es nämlich täglich erschreckend, wie miserabel Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion zum Beispiel auf Facebook sind. Es gab allerdings auch viele Momente, in denen ich mir ein lautes Auflachen verkneifen musste. Die Überzeichnung der aktuellen Realität besitzt auch ihre humorigen Seiten. Doch manchmal war es auch beängstigend, wohin alles führen könnte. Ein muss man allerdings auf jeden Fall bedenken. Der Leser oder Hörer sollte einen gewissen IQ aufweisen, sonst werden nur maximal 50 % der Pointen und Gags verstanden. Und man sollte mindestens Mitte 30 sein, sonst versteht man viele Anspielungen auf die 80er nicht. Wie zum Beispiel "die judäasche Volksfront". Ich frage mich allerdings, ob Kling nicht seine Schleichwerbung als solche hätte kennzeichnen müssen. Er nennt zum Beispiel den Namen einer Kaffeekette recht oft und da hätte es völlig gereicht, wenn er es allgemein gehalten hätte. Es sei denn, es wäre wie im Film, "Unterstützt durch Produkt-Platzierung", aber auch dann hätte ich es gern gewusst. Dass Marc-Uwe Kling sein eigenes Buch gelesen hat, finde ich klasse, denn er weiß genau, wo welche Stimmung und Emotion gewünscht ist. Und ich muss schreiben, er liest auch klasse. Es gibt ja Autoren, die prima schreiben, aber als Vorleser eher suboptimal sind. Auch die Schreibweise Klings ist locker-flockig und man fliegt nur so durch das Buch. Ich verstand alles auf Anhieb und musste keine Passage zwei Mal hören. QualityLand ist ein Hörbuch, welches zum Nachdenken anregt und die aktuelle Realität mit schwarzem Humor, Ironie und Sarkasmus persifliert. Von mir gibt es klare 5 "Pinke Delphin-Vibrator"-Sterne. Und was es mit dem Delphin-Vibrator auf sich hat, müsst ihr entweder selber lesen oder hören. `*` Klappentext `*` Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen - denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet. Visionär, hintergründig
Kann eine Dystopie lustig sein?
von Arachnophobia - 22.11.2017
Oder: Von einem, der auszog, von seinem Rückgaberecht Gebrauch zu machen. Es war einmal in einer nicht näher bestimmten Zukunft. Deutschland gibt es nicht mehr, nur noch Qualityland. Das Land der Superlative. Bewohnt von den besten Menschen, Entwickler der neuesten Technik, regiert von der größten Koalition. Alles ist vernetzt, verkabelt, online. Smart Homes, Smart Cars, Smart Doors, Smart Drones - alles ist smart! Dennoch wagt es ein Einzelner, sich in den Kampf gegen die Übermacht der großen (Verzeihung: größten) Konzerne zu stürzen. Peter Arbeitsloser, der zwar selbst nichts für seinen Nachnamen kann, aber durch diesen dennoch stigmatisiert ist, lebt ein eher normales, durchschnittliches Leben. Er erhält von "The Shop" ("Der weltweit größte Versandhändler") einen Artikel, den er nicht will. Ein Skandal! In einer Zeit, in der Onlinehändler eher wissen, was der Verbraucher benötigt, als er selbst, ist es quasi unmöglich, dass ein Irrtum vorliegt. Schließlich machen Maschinen keine Fehler. Der Leser respektive Hörer begleitet nun Peter in seinem Alltag bis zu diesem Schlüsselerlebnis und auf seiner dann startenden kleinen Odyssee. Klings wunderbar schräge, zum Teil auch überzogene Ideen und Beschreibungen einer vermeintlich besseren, utopischen Welt waren durchweg plastisch und gut vorstellbar. Viele Dinge wirken zwar übertrieben und sind es auch, aber dennoch lässt sich nicht leugnen, dass sie lediglich eine überspitzte Darstellung der derzeitigen Entwicklung sind. Unsere Häuser und Alltagsgegenstände lassen sich mittlerweile vernetzen, das selbstfahrende Auto ist keine Zukunftsmusik mehr, die ersten Testläufe zur Drohnenbelieferung sind auch durch und wer weiß, wie lange es von personalisierter Werbung zu "Ich weiß, was du brauchst!" ist. Immerhin quatschen uns diese ganzen Gegenstände momentan noch nicht zu. Die Charaktere sind abwechslungsreich gestaltet, wenn auch natürlich etwas klischeehaft - aber genau das passt einfach perfekt zur Story und dem gesamten Setting, das natürlich an Orwells "1984" erinnert, allerdings mit einer großen Prise Humor und einem Schuss Speed gewürzt. Vor allem die nichtmenschlichen Charaktere in Peters temporärer und ständiger Begleitung konnten bei mir für einige Lacher sorgen. Sehr schön werden auch die verschiedensten Stereotypen, die einem in unseren heutigen sozialen Netzwerken ebenfalls begegnen, aufs Korn genommen. Marc-Uwe kling kennt man bisher in erster Linie durch seine Känguru-Trilogie und natürlich drängt sich ein Vergleich geradezu auf. Das zum Teil Schnodderige, das Sarkastische, die Wortspielereien - all das findet sich selbstverständlich auch in "Qualityland". Der Aufbau ist hier allerdings ein klassischer Roman mit einer durchgehend erzählten Storyline im Gegensatz zu den episodenhaften, nur lose zusammenhängenden Känguru-Chroniken. Aber auch in diesem Genre konnte mich der Autor durchweg überzeugen, ohne dass es große Längen und Durststrecken gab. Der immer durchscheinende Humor, wenn auch zum Teil nur in kleineren Spitzfindigkeiten erkennbar, zieht sich durch die gesamte Geschichte und machte es mir schwer, Pausen einzulegen. Zum Schluss bleibt noch meine Eingangsfrage zu beantworten und ja, eine Dystopie voller Humor kann durchaus funktionieren. Sehr gut sogar. Letztendlich also eine absolute Leseempfehlung oder, besser noch: Hört es euch an! Genau wie die Känguru-Chroniken gewinnt das Hörbuch, vom Autor selbst gelesen, durch die verschiedenen Stimmen noch gewaltig an Unterhaltungswert. Und als kleines Schmankerl taucht eben das berühmte Känguru auch noch auf. Zumindest irgendwie ein wenig.
In einer nicht allzu fernen Zukunft
von S.J. - 21.11.2017
Wieder einmal besticht Marc-Uwe Kling durch feinste Satire und gute Unterhaltung, die aber auch zum Nachdenken anregt. Vom Känguru bekannt führt er uns diesmal in eine nicht allzu ferne Welt in der die Technik regiert, denn Computer/ Maschinen machen keine Fehler. Was liegt da näher als auch gleich einen Androiden zum Staatsoberhaupt zu wählen. Der Zeitpunkt der Neuerscheinung hätte nicht besser gewählt sein können, als im Wahlkampf. In einer Welt in der die Algorithmen dich heute schon besser kennt als deine Freunde und wo er über ärztliche Behandlungen bestimmt sind wir von QualityLand gar nicht mehr so weit entfernt. Wie auch schon beim Känguru, auf das man auch hier nicht ganz verzichten muss, bevorzuge ich das Hörbuch da es fantastisch vom Autor selbst gelesen wird.
sozialkritisch
von nane 2408 - 19.11.2017
Dieses Hörbuch ist vom Autor selbst eingelesen worden, wie man es schon von den "Känguru-Chroniken" kennt. Marc-Uwe Kling beschreibt hier eine eher dystopische Welt, die allerdings beängstigend realitätsnah ist. Er setzt sich sozialkritisch mit Themen unserer Zeit auseinander wie z.B. Überwachung, Flüchtlinge und dem Rechtsruck. Sein Hauptthema liegt allerdings in der Digitalisierung der Gesellschaft. So haben die Menschen einen persönlichen digitalen Assistenten, der ihnen das Leben erleichtern soll. So sucht der z.B. die Freunde aus, findet das angeblich richtige Restaurant oder ruft ein selbstfahrendes Taxi. Drohnen bringen Produkte, die man nicht bestellt hat aber angeblich möchte. Das alles hört sich toll an, wenn man sich um nichts mehr kümmern muss, aber es gibt auch Schattenseiten. Ich möchte natürlich auch nicht zu viel verraten, aber dieses Buch ist wirklich hörenswert und bekommt von mir eine absolute Kauf-Empfehlung.
Witzige Unterhaltung mit tiefgründigen Anklängen
von Wisent - 13.11.2017
Von Qualityland gibt es zwei verschiedene Ausgaben, eine helle und eine dunkle. Um diese mögliche Verwirrung gleich zu Beginn aufzuklären: beide Ausgaben unterscheiden sich kaum, lediglich die "Werbung" zwischen den Kapiteln ist unterschiedlich. Es handelt sich aber natürlich nicht um echte Werbung sondern um zum Buch passende, Fantasie- Werbung der in dieser Dystopie fast alles dominierenden Konzerne. Die Werbung der jeweils anderen Ausgabe kann auf der Homepage von Qualityland angesehen werden. In dieser Dystopie zeichnet Marc- Uwe Kling eine futuristische Welt in der Deutschland in Qualityland umbenannt wurde, Konzerne genau wissen was gut für einen ist und natürlich auch was man will und Roboter trotzdem noch am kleckerfreien Servieren von Tassen scheitern. In dieser Welt muss sich Peter Arbeitsloser zurecht finden, der Maschinenverschrotter mit einem Faible für defekte Geräte beginnt zu hinterfragen, ob die allmächtigen Konzerne wirklich wissen was er will. Marc- Uwe Kling liest sein Buch selbst und macht das ganz vortrefflich. Große Teile liest er betont emotionsarm, was super zu seinem passiven und resignierten Hauptcharakter Peter Arbeitsloser passt und der oft vorkommenden Situationskomik viel Raum zur Entfaltung lässt, etwa als Peter einen One-Night-Stand haben möchte und die Dame seiner Wahl (oder besser gesagt: die Dame die das System als gut zu ihm passend ausgesucht hat) ihn erstmal einen Sexvertrag unterschreiben lassen will. Auch die Publikumslacher wirken nicht störend. Kurzum: eine tolle Geschichte, die unserer modernen Welt den Spiegel vorhält, brandaktuell und dabei wirklich witzig. So geht Erzählkunst.
Wir nennen es das Netz, weil wir darin gefangen sind.
von books4ever - 23.10.2017
Das Warten hat ein Ende! Mit "QualityLand" hat Marc-Uwe Kling endlich seinen neuen Roman nach den "Känguru-Chroniken" veröffentlicht. Die Handlung spielt in einer hochtechnisierten Zukunft, in der das gesamte Leben der Menschen von Algorithmen optimiert und vorherbestimmt wird. Zufälle gibt es nicht mehr. Unternehmen wie QualityPartner, schlagen einem den perfekten Partner vor. Der Versandhändler TheShop weiß, was man bewusst oder auch unbewusst haben möchte und liefert es, ohne dass man eine Bestellung tätigen müsste, per Drohne direkt zu einem nach Hause. Alle Entscheidungen werden einem abgenommen, denn die Antwort lautet sowieso immer "o. k.". Nur der Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser hat immer mehr das Gefühl, als wären die Algorithmen gar nicht so unfehlbar, wie alle immer glauben. Sind die Profile, die die Unternehmen von den Menschen angelegt haben, vielleicht doch nicht so perfekt, wie diese ihnen weismachen wollen? Wie auch bereits bei der Känguru-Trilogie wurde das Hörbuch zu "QualityLand" vom Autor selbst eingesprochen. Gekonnt erweckt Marc-Uwe Kling die verschiedenen Charaktere mit seiner Stimme zum Leben und verleiht ihnen dabei unverwechselbare Persönlichkeiten. Es fiel mir unglaublich leicht, der Geschichte zu folgen, und dass, obwohl ich normalerweise kein so großer Fan von Hörbüchern bin. Der Autor hat mich mit seiner packenden und lustigen Vortragsart direkt in seinen Bann gezogen und ich habe ihm (auch über längere Zeit) sehr gerne zugehört. Die Geschichte selbst ist einerseits eine düstere und erschreckende Zukunftsvision, andererseits jedoch gespickt mit vielen wahnwitzigen und urkomischen Szenen, sodass man sich beim Hören immer wieder fragt, ob man jetzt lachen oder doch eher weinen sollte! Die Charaktere, sei es der Maschinenverschrotter Peter, das pinkfarbene QualityPad "Pink" oder auch Micky, ein Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung, sind allesamt einzigartig und wirklich liebenswert gestaltet, sodass ich sie direkt ins Herz geschlossen habe. Insgesamt kann ich sagen, dass mich "QualityLand" restlos begeistern konnte! Da ich bereits ein riesiger Fan der "Känguru-Chroniken" bin, waren meine Erwartungen an den neuen Roman von Marc-Uwe Kling entsprechend hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist fast ebenso lustig wie die Känguru-Trilogie und wirft dabei gleichzeitig auch einige ernste Fragen auf: Wie werden unser Land und unsere Gesellschaft in Zukunft aussehen, wenn die Technologisierung und die Digitalisierung immer weiter voranschreiten? Wie viel Macht über unser Leben und unsere Entscheidungen wollen wir den großen Unternehmen und ihren Algorithmen wirklich geben? Es wird Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, nicht dass wir am Ende auch "Peters Problem" haben! ;-) "QualityLand" ist eines meiner Buch- bzw. Hörbuch-Highlights 2017! In QualityLand würde ich dieses Buch jetzt mit 10 von 10 Sternen bewerten, da hier jedoch nur maximal 5 möglich sind, gibt es von mir 5 von 5 Sterne.
Qualityland - witzig, aber erschreckend real
von kabru712 - 20.10.2017
Nachdem ich einen Teil der Känguru-Chroniken gehört habe, war ich sehr gespannt auf dieses Hörbuch. Normalerweise lese ich lieber selber, und dieses war mein erstes komplettes Hörbuch, aber ich war angenehm überrascht. Diese Geschichte wird durch die Stimme erst richtig gut. Gelesen wäre sie, glaube ich, schnell langweilig geworden. Am besten hat mir Peters Geschichte gefallen. Die drei Erzählstränge wurden immer wieder durch Nachrichten, Werbung und Infos unterbrochen. Die waren z.T. zwar recht witzig, aber auf Dauer auch etwas nervig. Einige Ausführungen (z.B. vom "Alten") waren ziemlich in die Länge gezogen, und es war anstrengend ihnen noch zu folgen. Manche Anspielungen waren mir auch einfach zu hoch. Ich habe mich aber trotzdem köstlich amüsiert. Für eine Zukunftssatire fand ich das Buch erschreckend real. In den Ansätzen ist ja im Prinzip schon alles vorhanden.
Zukunftssatire par Excellence. Ein ganz tolles Hörbuch!
von Wedma - 20.10.2017
Eine Zukunftssatire par Excellence, voller Witz, Ironie, Gesellschaftskritik und tollen Gedanken, nach allen Regeln der Kunst gemacht, so authentisch und in sich stimmig! Unbedingt hören! Zugegeben: Dystopien sind nicht gerade das, was ich normalerweise lese/höre, aber über den Tellerrand zu schauen hat sich absolut gelohnt! Qualityland möchte ich nicht mehr missen. Großartig! Eine wahre Bereicherung in jeder Hinsicht. Es hält nicht nur der heutigen Gesellschaft Spiegel vors Gesicht, es regt zum Nachdenken an, das aber auf eine sehr unterhaltsame, hochprofessionelle Art. Bitte mehr davon! Peter Arbeitsloser präsentiert sich zunächst als ein antriebsloser, wenig gebildeter junger Mann, der nicht mal seine Gedanken und Gefühle adäquat zum Ausdruck bringen kann, ganz der Produkt des Systems, in etwa im unteren Segment der Mittelschicht angesiedelt, dem es nicht mehr viel fehlt und er würde im Rating zu einem Nutzlosen absteigen. Im Laufe der Geschichte legt er eine spannende Entwicklung hin und mausert sich zu einem Helden. Nach und nach wird sichtbar: Peter hat das Herz auf dem richtigen Fleck und das ist schon mal sehr viel wert. Auch andere Figuren, insb. seine Gefährten, oft Androiden, KIs und Roboter, die man in diesem bemerkenswerten Roman kennenlernt, erfahren eine Entwicklung und zusammen erreichen sie etwas. Einige menschliche Figuren, die kraft der starken Anpassung ans System immer mehr den Zombies gleichen, sind enspr. "interessant". Es gibt aber auch paar sehr spannende Ausnahmen wie der Alte oder die Kiki. Die gefährlichen Tendenzen des heutigen Lebens, insb. was Aktivitäten im Netz angeht, wurden hier weitergesponnen und dem Leser vor Augen geführt, wie sie sich auf das Arbeitsleben, Beziehungen, Familie, Kinderkriegen, usw. in paar Jahrzehnten ausgewirkt haben werden. Ein Bild der zukünftigen Gesellschaft wurde geschaffen, die sich im Wesentlichen nicht so sehr von der heutigen auch unterscheidet, in der nicht der Mensch mit seinen Ecken und Kanten, seinen Widersprüchen und Eigenheiten von Belang ist, das interessiert niemanden, den finanziell nicht verwertbar. Sein digitales Profil, das im Netz vorhandenes Image mit all den Präferenzen ist das, was das System interessiert, denn das ist ein Teil des Systems und damit wird Geld z.B. durch personifizierte Werbung, durch personifizierte Nachrichten, usw. verdient. Wenn das Profil aber falsch ist, hat man wirklich ein Problem. Peter versucht es zu lösen, das gestaltet sich aber schwierig. "Sie nehmen mir die Möglichkeit, mich zu verändern, weil meine Vergangenheit festschreibt, was in Zukunft zur Verfügung steht.", sagt er im Kap.38. Das lässt an mittelalterliche Verhältnisse denken, die nun wieder das Leben der Menschen bestimmen: Der Sohn eines Bauern wurde i.d.R. Bauer, der des Müllers ein Müller usw. Sie hatten kaum Chancen auf eine Veränderung im Sinne vom gesellschaftlichen Aufstieg, denn die Zukunft wurde durch die Herkunft vorgeschrieben, und so ist es auch im Qualityland, dort sorgt das System für solche Verhältnisse. Und den Teufelskreis zu durchbrechen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Das gesamte Kap. 38 ist voll von richtig guten Gedanken, die man sich, wie den Roman insg., nicht entgehen lassen sollte. Gierige Machtstreber, Politik, Lobbyismus insg. sind in dieser Geschichte ebenso gut präsent wie die Wirtschaft oder das, was man in der Zukunft davon erwarten darf, mit direkten Auswirkungen auf die Gesellschaft und ihre ethischen Werte. Alles sehr gekonnt, hochprofessionell und unterhaltsam präsentiert. "`Folgende Frage solltest du dir stellen`, sagt der Alte. Leben wir in einer Diktatur, deren Methoden so sublim sind, dass keiner merkt, dass wir in einer Diktatur leben? Und gleich daran anschließend musst du dir die nächste Frage stellen: Ist es überhaupt eine Diktatur, wenn keiner merkt, dass es eine Diktatur ist? Wenn sich keiner seiner Freiheit beraubt fühlt, und Freiheit ist ja keinesfalls verboten im Qualityland, sie ist höchstens zurzeit nicht lieferbar... Weiß du eigentlich, warum man es das Netz nennt?` `Weil wir darin gefangen sind`, sagt Peter." Kap. 26. DA kann man schauen, wie viel Diktatur und wie viel Freiheit im heutigen Leben vorhanden sind. Marc-Uwe Kling trägt sein Werk hervorragend vor. Bestimmt wäre ich nicht so begeistert gewesen, wenn ich es selbst gelesen hätte, denn seine Art vorzulesen macht das Buch zu einem Hörvergnügen: Situationskomik, Gedankentiefe uvm. kommen so besser zur Geltung. Da es die Aufnahme einer Live Lesung ist, hört man auch das Lachen im Saal, was dem Ganzen auch eine schöne Note verleiht. Ich habe mich für die dunkle Version entschieden und bin sehr zufrieden. Schwarzer Humor kann gut sein und hier ist er schon richtig gut, immer schön auf den Punkt, von toller Qualität, auf hohem Unterhaltungsniveau, so wie ich ihn mir wünsche. Gleich zu Anfang, bei den leckeren Fisazus, bestehend aus Salz, Zucker und Fett in allen beliebten Geschmacksrichtungen, musste ich auflachen und hörte im weiteren Verlauf schmunzelnd zu, v.a. mochte ich gar nicht aufhören, selbst eine Pause zu machen war schon eine Überwindung. Es war so gut! Im gesamten Verlauf nur beste Laune. Fazit: Ein tolles Hörbuch, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Wenn es möglich wäre, hätte ich zehn Sterne vergeben. So gibt es 5 wohl verdiente Sterne und eine klare HÖRempfehlung!
Toller Humor trifft auf mitreißende Story
von bücherbelle - 14.10.2017
"Modelle sind auch nur Meinungen, die sich als Mathematik getarnt haben." (Kapitel 38) Zusammenfassung. Peter Arbeitsloser möchte keinen Delfinvibrator haben, Martin Vorstand hats sowohl im Arbeits- als auch im Privatleben nicht leicht und Toni Parteichef könnte sich mit einer strittigen politischen Entscheidung ziemlich viele Feinde machen - wie all das zusammenhängt in Qualityland, dem besten aller Länder, das erfahren wir in diesem neuen Roman von Marc-Uwe Kling. Cover. Von der Idee, zwei verschiedene Ausgaben des gleichen Buches herauszubringen, war ich ja ziemlich begeistert. Noch mehr, als ich dann erfuhr, dass die Bücher sich auch (geringfügig) im Inhalt unterscheiden - nach allem, was ich gesehen habe, jedoch ausschließlich im Hinblick auf die Werbe- und Nachrichtenseiten, die zwischendurch eingestreut sind. Insgesamt hat mir die sorgfältige Aufmachung richtig gut gefallen, vom Einband über das Cover selbst (man beachte das "E" vor dem eigentlichen Titel) bis hin zu dem kurzen Text auf den Buchseiten, die man normalerweise nicht einmal eines Blickes würdigt. Inhalt. Anders als bei der Kängurutrilogie bietet dieses Buch eine durchgehende Story, die mir noch besser gefallen hat als ich erwartet hatte. Sie ist spannend und kreativ, und das Ende fand ich richtiggehend emotional - das war im Vorfeld das, was mir etwas Sorgen bereitet hatte, ob Marc-Uwe Kling es schaffen würde, den Spannungsbogen über einen ganzen Roman zu halten. Nicht, dass ich ihm das nicht zugetraut hätte, es ist nur einfach etwas ganz anderes als die episodenhafte Erzählweise beim Känguru. Ebenfalls sehr überzeugend war natürlich die Sprache und der Humor, es gibt kaum andere Autoren, die mich beim Lesen (oder in diesem Fall beim Zuhören) so zum Lachen bringen wir Marc-Uwe Kling. Der Wortwitz ist großartig, die Anspielungen auf geschichtliche Themen und alle möglichen anderen sorgen dafür, dass man zwischendurch auch mal nachdenken muss, und das Hörbuch bietet noch das unschlagbare Feature, dass es von Kling persönlich gelesen wird. Ich kann mir niemanden vorstellen, der den Charakteren glaubwürdiger Leben einhauchen könnte. Und auch die technologischen Ideen, mit denen die Welt in Qualityland ausgeschmückt wurde, sowie die Konflikte, mit denen man in dieser neuen Welt zu kämpfen hat, sind zum einen unterhaltsam, zum anderen zeugen sie jedoch auch von einer beeindruckend sorgfältigen Auseinandersetzung mit allem, was heute schon geht, was morgen gehen könnte, und wie uns das dann vielleicht verändert. Personen. Vielleicht lag es mit daran, dass Kling seinen eigenen Texten für meinen Geschmack ganz fantastisch Leben einhaucht, aber auf jeden Fall hatte ich in jedem Moment des Hörbuchs das Gefühl, alle Figuren nachvollziehen und vielleicht sogar auf die ein oder andere Weise mögen zu können - mindestens jedoch konnte ich sie dank der lebhaften Beschreibungen praktisch vor mir sehen. Durch ihre Sympathie und ihre Macken tragen sie die eh schon einfallsreiche Geschichte und am Ende hatte ich dann sogar große Gefühle für den ein oder anderen Androiden. Fazit. Mein Freund sagte, und das finde ich sehr treffend: "Was Marc-Uwe Kling beim Känguru schon gut gemacht hat, das ist bei Qualityland noch viel besser geworden." Die Geschichte ist spannend, glaubwürdig und vielleicht eine Spur zu realistisch, entlarvt sie doch heute schon manche Mechanismen, über die man eigentlich gar nicht weiter nachdenken möchte; die Charaktere sind liebevoll entwickelt und haben ihren ganz eigenen Charme; und zuletzt ist der Humor für mich einfach wirklich beinahe unschlagbar.
Erschreckend wahr
von Isaopera - 10.10.2017
Marc-Uwe Kling ist vielen Lesern und Hörern seit den Känguru-Chroniken ein Begriff. Die Hörbücher laufen bei uns noch immer regelmäßig rauf und runter und ich finde Klings Humor sehr klug und niemals deplatziert. Nun hat er sich einem neuen Thema angenommen: der Welt in der Zukunft, eine Art Dystopie einer voll digitalisierten und automatisierten Welt, in der im neu benannten Staat QualityLand vor allem Uniformität gedeiht und Algorithmen das Sagen haben. Und, was soll ich sagen: völlig anders, deutlich ernster als das Känguru, aber immer noch an vielen Stellen sehr unterhaltsam! QualityLand kann mich wirklich 100% überzeugen und ist mir in keiner Sekunde langweilig geworden. Die Charaktere sind super gezeichnet, der trockene Tonfall des Autors gibt sein Übriges dazu und vor allem ist die ganze Thematik (leider) höchst aktuell. Daher ist Vieles, was einem in diesem Roman begegnet, erschreckend wahr und keinesfalls Albernheit. Absolut empfehlenswert! Macht Spaß und Angst zugleich...
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Gutscheinbedingungen
Ihr Gutschein LIEBE14 gilt bis einschließlich 19.02.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.