Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Calendar Girl 04 - Ersehnt

Oktober/November/Dezember. 'Ullstein Taschenbuch'. 'Calender Girl Quartal'. 2. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Eine Liebesgeschichte so schön wie Pretty Woman - nur heißer!
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Calendar Girl 04 - Ersehnt als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Calendar Girl 04 - Ersehnt
Autor/en: Audrey Carlan

ISBN: 3548288871
EAN: 9783548288871
Oktober/November/Dezember.
'Ullstein Taschenbuch'. 'Calender Girl Quartal'.
2. Auflage.
Übersetzt von Friederike Ails
Ullstein Taschenbuchvlg.

18. November 2016 - kartoniert - 431 Seiten

Beschreibung

Der vierte Band der Bestseller-Serie Calendar Girl
Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?
Entdecken Sie auch TRINITY von Audrey Carlan - super sexy, wahnsinnig spannend!

Portrait

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl« und »Trinity« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Pressing
Taschenbuch
von Harry Kämmerer
Über das Leben und andere Kleinigkeiten
Taschenbuch
von Peter Ustinov
1.000 Euro für jeden
Taschenbuch
von Götz W. Werner, …
Die Schlaraffenlandkinder
Taschenbuch
von Holger Wyrwa
Keine Zeit zum Abschiednehmen
Taschenbuch
von Beatrix Gerstber…
vor
Bewertungen unserer Kunden
Toller Abschluss der Reihe
von Allie White - 30.01.2017
Inhalt: Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können? Meinung: Die letzten 3 Monate von Mias Jahr haben mir wieder echt gut gefallen. Der Abschluss der Calendar Girl Reihe war somit super gelungen. Alle offenen Fragen wurden geklärt, war mir immer sehr wichtig ist. Der Schreibstil war wie in allen Teilen sehr flüssig, sodass man einfach immer weiter lesen musste. Auch das Cover sieht wieder wunderschön aus. Einen Stern habe ich abgezogen, weil mir die Spannung ein wenig gefehlt hat, wie es in dem Teil davor war, was ich etwas schade fand. Aber alles in Allem ist die Reihe eine absolute Kaufempfehlung. Ein Jahreshighlight von mir.
Schönes Ende
von Jette - 22.01.2017
Endlich ist der letzte Band dieser Reihe um Mia und ihrem Jahr als Call Girl erschienen. Mia kann ihre Schulden vorzeitig zurück bezahlen. Ihr neues Leben, an Westons Seite, kann beginnen. Leider ist nicht mehr alles so wie früher. Wes ist bei seinen letzten Dreharbeiten entführt worden und hat immer noch Probleme mit seinen Wunden und Flashbags. Mia kämpft für Wes und sich. Im November muss sich Wes mit Mias Vergangenheit auseinander setzen, den er trifft auf einige der Männer, die seine Mia im laufe des Jahres gebucht hatten. Wird Wes damit umgehen können? Im Dezember erlebt Mia eine große Überraschung und Wes steht ihr hilfreich zur Seite. Außerdem ist Weihnachten und Mia feiert das Fest mit ihrer neuen Familie. Dieser Band ist nicht viel anders als die Bänder davor. Der einzige Unterschied ist, das Mia jetzt einen Job beim Fernsehen und Wes jetzt fest an ihrer Seite ist. Auch ihre neue große Familie steht ihr zur Seite. Ein völlig neues Gefühl für Mia. Die Autorin versteht es, alle losen Enden zu verbinden. So hat sie auch das letzte Ende, im Dezember, verbunden und alle Geschichten zu Ende erzählt. So bleiben keine Fragen offen, aber genau das stört mich. Es ist auch diesmal wieder alles in Zuckerguss getaucht. Und auch hier finde ich, das ein wenig Zuckerguss toll ist, aber zu viel davon hinterlässt einen klebrigen Geschmack. Audrey Carlan kratzt immer wieder an der Linie von zu klebrig an, aber überschreitet diese diesmal nicht. Sobald Probleme auftauchen, werden sie natürlich sofort positiv gelöst. Das finde ich sehr unglaubwürdig, den es ist im wahren Leben nicht so. Aber das zieht sich durch die ganze Reihe und man hat sich mit der Zeit daran gewöhnt. Obwohl ich schon wieder am meckern bin, finde ich trotzdem, das die Bücher gut geschrieben sind. Die Geschichten haben mich wieder gut unterhalten und lassen sich flüssig lesen. Man konnte schon erahnen, was im Dezember passieren würde. Das hat mich auch gestört. Das Ende ist nett und ich freue mich, das ich durch gehalten habe, den im großen und ganzen lohnt es sich, die Reihe zu lesen.
Ersehnt
von CanYouSeeMe - 21.01.2017
¿Calendar Girl - Ersehnt` ist der vierte und letzte Teil der Calendar-Girl Reihe von Audrey Carlan. Es ist durchaus wichtig die Monate Januar bis September zu kennen, um die Inhalte des Buches in den richtigen Kontext setzen zu können. Der Sprachstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Dennoch hatte ich zu Beginn einige Probleme ins Buch rein zu kommen, richtig fesseln konnten mich der Sprachstil und auch die Handlung nicht. Die Handlung wird aus der Sicht von Hauptcharakter Mia Saunders, inzwischen ehemaliges Escort-Girl, dargestellt. So ist der Leser vorranging mit ihren Gefühlen und Gedanken konfrontiert und sieht andere Charaktere aus ihrer Perspektive. Da Mia nicht mehr im Escort arbeitet, gibt es kein neues Abenteuer pro Monat. Dennoch geschehen ausreichend neue und unvorhergesehene Dinge, sodass die Spannung nicht verloren geht. Einige Dinge waren für mich allerdings komplett vorhersehbar, in diesem Teil noch stärker als in den vorigen drei Bänden. Das war sehr schade. Die Charaktere sind in ihrer Darstellung die gesamte Buchreihe über mehr oder weniger stabil und entwickeln sich kontinuierlich ein wenig weiter. Man entdeckt von Zeit zu Zeit neue Seiten an bekannten Charakteren, so werden auch diese in ihren Handlungen nicht zu vorhersehbar. Besonders gut haben mir das letzte Kapitel, als Premiere aus der Sicht von Wes geschrieben, und die Übersicht der Personen und ihren weiteren Lebenswegen gefallen. So wurden lose Enden aufgegriffen und schön zu einem Ende gebracht. Insgesamt ist dieser letzte Teil ein rundes und durchaus Ende für die Serie, auch wenn die Spannung und mein persönliches Lesevergnügen von Band zu Band etwas abgenommen haben und ich mir generell mehr von der gesamten Serie erwartet habe.
Audrey Carlan - Calendar Girl, 4, Ersehnt
von Diana Pegasus - 15.01.2017
Um Mia vor Blaine zu beschützen hat Max die Schulden vorgestreckt. Der Oktober sollte deswegen eigentlich ruhiger werden, doch als Wes aus seiner Gefangenschaft zurück kommt, hat er Alpträume und Aggressionsdurchbrüche. Als dann auch noch Gina auftaucht, die Frau mit der Wes eine lockere Affäre hatte, ist Mia am Boden zerstört. Milli hat Mia einen letzten Job besorgt, sie soll in der Show von Dr. Drew Hoffmann eine Sendung übernehmen. Im November werden Wes¿Flashbacks immer schlimmer, obwohl er sich Mühe gibt, die Geschehnisse aufzuarbeiten. Seine Eifersucht nimmt bald überhand. Für die Fernseharbeiten wird Mia von von ihren alten Freunden besucht und es gibt Veränderungen bei der Krankheit ihres Vaters. Im Dezember rückt der große Tag immer näher. Mia und Wes fahren nach Aspen in Colorado um einige Künstler für die TV-Sendung aufzusuchen. Nichts ahnend, dass sie der Weg auch in die Vergangenheit zurück führen wird. "Ersehnt" ist der vierte und letzte Teil aus der Calendar Girl Reihe von Audry Carlan. Für mich persönlich war es der schwächste Band der Reihe, obwohl auch hier tolle Storys, erotische Abenteuer, Herzschmerz und Gefühle im Einklang mit einem locker, humorvollen, spannenden, tempo- und actionreichen sowie fesselnden Schreibstil gepaart sind. Trotzdem gab es in der Story auch langatmige Strecken, die mich gestört haben. Die Handlung ist trotzdem wieder detailreich, überraschend, sinnlich und komplex, aber im Vergleich zu den Vorgängerbänden fehlte mir das gewisse Etwas. Natürlich war es spannend zu sehen, wie Mia und Wes als Paar funktionieren, wie Wes seine traumatischen Erlebnisse verarbeitet, welche Brücken beide niederreißen müssen, damit es ein "Wir" gibt, aber diesmal konnte es mich einfach nicht so berühren. Die Ausschweifungen für die TV Serie waren mir einfach "zu viel". Mia war in diesem Band sympathisch, nicht so unterwürfig, wie in den letzten Bänden. Natürlich will sie das beste für ihre Familie und für Wes, sie versucht immer noch es allen recht zu machen, aber im Verlaufe der Buchreihe ist ihre Figur gewachsen, selbständiger geworden und mir gefällt ihr Werdegang. Wes ist mein Liebling, seit dem ersten Band, und auch wenn er schreckliches durchgemacht hat, hat er nie seinen Charme, seine Dominanz und seine Kraft verloren. Hier ist der Autorin ein Highlight gelungen, er ist facettenreich und glaubhaft. Maddie ist erwachsener geworden, auch ihre Figur gefiel mir besonders gut in diesem Buch. Aber alle Charaktere sind wieder detailreich beschrieben, gut ausgearbeitet, haben sich über die letzten Bücher hinweg gut entwickelt und waren aufeinander abgestimmt, harmonierten miteinander und machten die Story rund. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind detailliert beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Aufgrund der detailliert beschriebenen Erotikszenen und der teilweise etwas arg vulgären Sprechweise kann ich das Buch NICHT für Kinder und Jugendliche empfehlen. Das Cover ist orange, mit dunkellila Blumen und eher dezent gestaltet, und passt zur Reihe. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Hervorheben möchte ich noch, das keine Fragen offen bleiben. Am Ende des Buches bekommt jeder Charakter einen Abschnitt, der erzählt, was aus ihnen geworden ist. Das hat mir besonders gut gefallen. Auch das der Epilog aus Wes¿Sicht erzählt wurde, hat mir sehr gut gefallen. Fazit: Zwar nicht das beste Buch der Reihe, aber dennoch ein schöner finaler Band. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und knappe 4 Sterne.
Audrey Carlan - Calendar Girl, 4, Ersehnt
von diana.pillath@freenet.de - 15.01.2017
Audrey Carlan - Calendar Girl, 4, Ersehnt Um Mia vor Blaine zu beschützen hat Max die Schulden vorgestreckt. Der Oktober sollte deswegen eigentlich ruhiger werden, doch als Wes aus seiner Gefangenschaft zurück kommt, hat er Alpträume und Aggressionsdurchbrüche. Als dann auch noch Gina auftaucht, die Frau mit der Wes eine lockere Affäre hatte, ist Mia am Boden zerstört. Milli hat Mia einen letzten Job besorgt, sie soll in der Show von Dr. Drew Hoffmann eine Sendung übernehmen. Im November werden Wes¿Flashbacks immer schlimmer, obwohl er sich Mühe gibt, die Geschehnisse aufzuarbeiten. Seine Eifersucht nimmt bald überhand. Für die Fernseharbeiten wird Mia von von ihren alten Freunden besucht und es gibt Veränderungen bei der Krankheit ihres Vaters. Im Dezember rückt der große Tag immer näher. Mia und Wes fahren nach Aspen in Colorado um einige Künstler für die TV-Sendung aufzusuchen. Nichts ahnend, dass sie der Weg auch in die Vergangenheit zurück führen wird. "Ersehnt" ist der vierte und letzte Teil aus der Calendar Girl Reihe von Audry Carlan. Für mich persönlich war es der schwächste Band der Reihe, obwohl auch hier tolle Storys, erotische Abenteuer, Herzschmerz und Gefühle im Einklang mit einem locker, humorvollen, spannenden, tempo- und actionreichen sowie fesselnden Schreibstil gepaart sind. Trotzdem gab es in der Story auch langatmige Strecken, die mich gestört haben. Die Handlung ist trotzdem wieder detailreich, überraschend, sinnlich und komplex, aber im Vergleich zu den Vorgängerbänden fehlte mir das gewisse Etwas. Natürlich war es spannend zu sehen, wie Mia und Wes als Paar funktionieren, wie Wes seine traumatischen Erlebnisse verarbeitet, welche Brücken beide niederreißen müssen, damit es ein "Wir" gibt, aber diesmal konnte es mich einfach nicht so berühren. Die Ausschweifungen für die TV Serie waren mir einfach "zu viel". Mia war in diesem Band sympathisch, nicht so unterwürfig, wie in den letzten Bänden. Natürlich will sie das beste für ihre Familie und für Wes, sie versucht immer noch es allen recht zu machen, aber im Verlaufe der Buchreihe ist ihre Figur gewachsen, selbständiger geworden und mir gefällt ihr Werdegang. Wes ist mein Liebling, seit dem ersten Band, und auch wenn er schreckliches durchgemacht hat, hat er nie seinen Charme, seine Dominanz und seine Kraft verloren. Hier ist der Autorin ein Highlight gelungen, er ist facettenreich und glaubhaft. Maddie ist erwachsener geworden, auch ihre Figur gefiel mir besonders gut in diesem Buch. Aber alle Charaktere sind wieder detailreich beschrieben, gut ausgearbeitet, haben sich über die letzten Bücher hinweg gut entwickelt und waren aufeinander abgestimmt, harmonierten miteinander und machten die Story rund. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind detailliert beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Aufgrund der detailliert beschriebenen Erotikszenen und der teilweise etwas arg vulgären Sprechweise kann ich das Buch NICHT für Kinder und Jugendliche empfehlen. Das Cover ist orange, mit dunkellila Blumen und eher dezent gestaltet, und passt zur Reihe. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Hervorheben möchte ich noch, das keine Fragen offen bleiben. Am Ende des Buches bekommt jeder Charakter einen Abschnitt, der erzählt, was aus ihnen geworden ist. Das hat mir besonders gut gefallen. Auch das der Epilog aus Wes¿Sicht erzählt wurde, hat mir sehr gut gefallen. Fazit: Zwar nicht das beste Buch der Reihe, aber dennoch ein schöner finaler Band. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und knappe 4 Sterne.
Lesenswerter Abschluß
von Kobold - 07.01.2017
Klappentext: "Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?" Das Cover hat mich schon wie bei den ersten drei Bänden angesprochen und die Farbgebung ist gelungen. Das vierte Buch der Reihe beinhaltet den liebenswerten und in meinen Augen sehr gelungenen Abschluss der Romanreihe rund und die Protagonistin Mia und ihren Freund Wes. Nach den ersten drei Bänden "Verführt", "Berührt" und "Begehrt" umfasst der Aufbau des 4ten Bands "Ersehnt" auch wieder drei Monate, das letzte Quartal des Jahres, den Oktober, den November und den Dezember, die jeweils 10 Kapitel umfassen und wird beendet mit dem Epilog von Weston, genannt Wes. Dieses Buch ist, wie auch die drei vorhergehenden Bücher sehr unterhaltsam zu lesen. Die Protagonistin Mia und auch Wes werden von der Autorin weiter entwickelt und das macht für mich den Reiz dieser Reihe aus. War Mia in meinen Augen im ersten Band noch ein wenig schwierig, hat es die Autorin verstanden, den Charakter sehr gut weiterzuentwickeln, aus Mia ist eine starke und unabhängige Frau geworden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut gelungen und immer wieder präsent. Die Geschichte der beiden ist vom Anfang bis zum Ende sehr emotional, ein wenig dramatisch und sehr gut geschrieben. "Ersehnt" bildet als 4ter Band der Reihe nach meinem Empfinden einen spannenden und deshalb absolut runden Abschluss um die Charaktere und die die beiden verbindende außergewöhnliche Geschichte.
Das Restjahr
von HK1951 - 04.01.2017
"Calendergirl - Ersehnt" befasst sich mit den letzten drei Monaten in Mia¿s Jahr, also Oktober bis Dezember. Klappentext: Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können? Wie auch schon die Vorgängerbände hat mir auch dieser sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr eingängig, man kann quasi so "runterlesen", was sich in meinem Alltag, der oft sehr stressig ist, prima einbauen lässt, da ich dann oftmals ein Buch brauche, bei dem ich nicht großartig mitdenken muss. Da ist diese Reihe perfekt.
von Jacky - 01.01.2017
Inhalt: Mia hat es geschafft! Nach nicht einmal einem Jahr, konnte sie die gesamten Schulden für ihren Vater bezahlen. Mia kann sich jetzt aussuchen, welche Arbeit sie machen möchte und hat auch schon das erste Angebot. Endlich kann sie mit dem Mann zusammen sein denn sie liebt und ihr Leben gemeinsames Leben beginnt. Gerade als das Leben in Malibu perfekt schein, schlägt die Vergangenheit wieder zu. Aufgrund seiner Erlebnisse hat Wes Alpträume und kaum scheint er diese in den Griff zu bekommen, taucht eine Person in Mias Leben auf, die alles durcheinander bringt. Werden Wes und Mia es schaffen, diese neuen Probleme zu überstehen? Meinung: Das Cover gefällt mir schon mal sehr gut, es fügt sich auch gut in die gesamte Reihe ein. Ich muss allerdings zugeben, dass ich die vorherigen Bände nicht gelesen habe. Die Basis der Geschichte ist mir jedoch bekannt. Obwohl ich sozusagen mit dem Ende der Reihe begonnen habe zu lesen, konnte ich dem Geschehen gut folgen. Die verschiedenen Charaktere sind gut dargestellt und der Leser kann schnell ein Gefühl für sie entwickeln. Auch der Schreibstil an sich hat mir sehr gut gefallen. Da ich hauptsächlich Krimis und Thriller lese, muss sich sagen, dass mir in diesem Buch ein bisschen die Spannung gefehlt hat. Einige Dinge waren für mich doch sehr vorhersehbar. An machen Stellen war es mir auch schon zu kitschig und blumig. Denn Wes und Mia haben sich (für mein Empfinden) oft sehr übertrieben ihre Liebe erklärten. Fazit: Ich fand das Buch an sich recht unterhaltend und etwas für leichte Lesestunden. Sehr Anspruchsvoll fand ich es nicht, aber das muss auch nicht immer sein. Vielleicht hat es aber auch damit zu tun, dass ich die vorherigen drei Bände nicht gelesen habe. Auch gehört dieses Buch nicht so ganz zu meinem üblichen Genre, trotzdem hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen.
Das Ende eines aufregenden Jahres...
von Anonym - 31.12.2016
Da ich bereits die ersten drei Bände der Calendar Girl Reihe mit Vergnügen gelesen habe, war ich auf den Abschluss von Mias Abenteuer umso gespannter. Der vierte Band fängt da an, wo der dritte so spannend geendet hatte. Nachdem Mia sich gerade sicher geworden war, mit wem sie sich in ihrer Zukunft sieht, trennt ein harter Schicksalsschlag Mia und Wes für kurze Zeit. Danach ist Wes jedoch nicht mehr derselbe, denn er hat noch immer mit dem Geschehenen zu kämpfen... Gemeinsam mit Mia gelingt es ihm, das Vergangene hinter sich zu lassen und sich stattdessen auf das Jetzt und die Zukunft mit Mia zu konzentrieren. Diese ist natürlich auch wieder äußerst turbulent, denn auch Mia wird mit ihre Vergangenheit konfrontiert... Ich fand es sehr schön, dass nach dem erlebnisreichen Jahr von Mia auch ihr Alltag mit Wes geschildert wird. Das macht die Geschichte authentischer. Auch war es sehr schön, die Charaktere der vorherigen Bände wieder zutreffen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Büchern dieses Genres finde ich die Coiver der gesamten Calendar Girl Reihe sehr gelungen. Alles in allem ein schöner Abschluss eines aufregenden Jahres mit Mia!!!
Angenehmes Ende der Reihe
von eleisou - 31.12.2016
Ähnlich zu den vorigen Bänden war auch das Cover des vierten und damit abschliessenden Bandes der sanften Erotik Reihe. Der Inhalt unterscheidet sich eigentlich nur in der Tatsache dass Mia diese drei letzten Monate nicht jeden Monat einen anderen Mann kennenlernt und ein neues Abenteuer erlebt, sondern zu ihrem Traummann reist, dem attraktiven Wes nach Malibu. Dort gehen natürlich auch die Liebeszenen weiter, was manchmal etwas zu viel des Guten ist aber bei dem Genre hat man dies schon vor Augen. Jedenfalls habe ich, wobei ich beim ersten Band alles aufgeregt gelesen haben, hier ein paar Stellen überflogen weil mir alles einfach ein wenig zu wiederholt vorkam. Der Schreibstil an sich war jedoch sehr angenehm, wie man es auch aus den Vorbänder gewöhnt ist und das Ende umfasste ein etwas irreales Happy End. Im Grossen und Ganzen nur etwas für Fans solcher Reihen und auch nur wenn man die Vorgänger gelesen hat, ansonsten entstehen Lücken und das Lesen hat da wenig Sinn.
Das Jahr neigt sich dem Ende zu
von bk68165 - 30.12.2016
Mia hat es geschafft. Sie hat die Schulden ihres Vaters abbezahlt. Nun kann sich Mia endlich um ihr Leben kümmern. Und das Leben meint es eigentlich gut mit Mia. Sie ist glücklich mit Wes zusammen und genießt das Leben unter der Sonne in Malibu. Könnte es besser laufen? Aber sowohl Mia als auch Wes tragen Dämonen ihrer Vergangenheit mit sich durch die Welt. Bei Wes sind diese Ereignisse noch taufrisch, bei Mia liegen die traumatischen Ereignisse schon ein Weilchen zurück. Ist ihre Liebe stark genug das zu meistern? Und wie wird Wes mit Mias Vergangenheit umgehen? Immer wieder tauchen ehemalige Kunden auf der Bildfläche auf. Und Wes ist schon ein sehr besitzergreifender Mann. Dies ist der vierte und somit der letzte Teil um Mia, das Mädchen, welches jeden Monat des Jahres an der Seite eines anderen Mannes verbracht hat. Nun zu meiner Meinung zu diesem außergewöhnlichen Buch. Ich habe das Feld somit von hinten aufgerollt und habe einfach mit dem letzten Teil der Reihe angefangen. Es ist mir nicht schwer gefallen in die Geschichte rein zu kommen. Klar, die ein oder andere Hintergrundinformation hat mir schon gefehlt, aber das war kein größeres Problem. Mia ist eine sehr selbstbewusste Frau, die aber auch ihre Probleme aus der Vergangenheit bewältigen muss. Die Geschichte ist auf jeden Fall mal was anderes in diesem Genre. So etwas hat es bisher nicht gegeben. Jeden Monat einen anderen Mann an der Seite? Ich finde Mia alles in allem sehr sympathisch. Witzig und derb ist auf jeden Fall ihr Umgang mit ihrer Freundin Gin und auch bei Wes nimmt Mia öfters kein Blatt vor den Mund. Ich werde auf jeden Fall noch die 3 anderen Teile lesen und vergebe hier vier Sterne!
Das Jahr neigt sich dem Ende zu
von Conny S. - 29.12.2016
Das Jahr neigt sich dem Ende zu "Calendar Girl - ersehnt" ist der vierte und letzte Teil der erotischen Romanreihe von Audrey Carlan. Mia hat es geschafft. Sie konnte ihrem Ex Blaine die Schulden ihres Vaters zurückzahlen und hat ihm damit das Leben gerettet. Nun ist auch sie frei und ungezwungen. Sie zieht daher zu ihrer großen Liebe Wes (ihr erster Kunde als Escort-Girl) nach Malibu, um dort zusammen mit ihm zu leben. Schon bald ist auch von Hochzeit die Rede. Mia muss nun nicht mehr im Escort-Service arbeiten, da ihr ihr Bruder Max (Teil 3 der Buchreihe) das Geld für die restlichen Schulden gegeben hat. So ist sie nun im Monat Oktober in der Show von Dr. Hoffman - einem Promiarzt mit eigener Fernsehsendung. Dort kann sie als das neue, angesagte It-Girl zeigen, dass sie mehr kann, als nur hübsch auszusehen. Da sie beim Publikum sehr gut ankommt, bekommt sie das Angebot ihren Auftritt in der Show auszuweiten. Diese großartige Chance lässt sich Mia nicht entgehen. Dann zieht auch noch Gin, Mias beste Freundin, zu ihr nach Malibu. Was könnte sich Mia noch mehr wünschen. Außer natürlich mit Wes bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch so herrlich romantisch und friedlich ist es nicht immer im Paradies, denn Wes hat mit den psychischen Folgen seiner Entführung (auch Teil 3 der Buchreihe) zu kämpfen. Er braucht Zeit zum Verarbeiten des Passierten. Mia versucht ihm, mit Liebe und (vor allem) mehr Sex dabei zu helfen. Doch ist das genug? Kann er vergessen, was ihm und seinen Freunden angetan wurde? Mias kleine Schwester Maddy ist verlobt. Der Vater der beiden liegt immer noch im Koma. Positiv ist, dass sie nun einen Bruder haben, der seine beiden "neuen" Schwestern über alles liebt. Mit diesem Buch ist der Autorin ein schöner Abschluss gelungen. Nach Teil 3, bei dem mir die ganzen Tragödien (Mias Vater kurz vorm Sterben; Gin wird von Blaine verprügelt; ein steinreicher Bruder und dessen geldgierige Verwandtschaft; die Entführung von Wes) echt zu viel waren, ist es im letzten Teil wieder etwas "ruhiger". Was ich noch sehr schön finde, ist die Auflistung am Ende, was aus den wichtigsten Charakteren des Buches wurde.
Findet Mia endlich ihr Glück?
von Bücherfreundin - 28.12.2016
Calendar Girl - Ersehnt befasst sich mit den letzten 3 Monaten in Mias aufregenden Jahr. Mit Hilfe ihres neu gefundenen Bruders konnte sie endlich ihre Schulden abbezahlen und könnte nun ihre neue Freiheit genießen. Allerdings macht ihr Wes jetzt große Sorgen, denn er leidet selber noch sehr unter den Ereignisse des letzten Monats und braucht immer mehr Mias Hilfe um alles zu überwinden. Auch die beiden letzten beiden Monate bleiben in Mias Leben turbulent und besonders der Dezember bringt noch einmal vieles durcheinander. Was wird das Jahresende für Mia bringen und wird sie schließlich ihr Glück finden können? Die einzelnen Bücher beschreiben jeweils 3 abgeschlossene Monate. Für das Verständnis besonders der Monate Oktober bis Dezember bin ich schon der Meinung, dass man die vorherigen Bände gelesen haben sollte. Man merkt die Veränderungen und Entwicklung, die Mia in den letzten Monate durchgemacht deutlich an, denn nicht nur die Erfahrungen, sondern auch die vielen Menschen, die Mia getroffen hat, haben sie einiges lernen lassen. Man muss auch verzeihen können, denn sonst vergiftet es das eigene Leben. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass viele Bekannte aus den vorherigen Monate wieder mehr oder weniger stark auftauchen und dass es einen kleinen Ausblick gab, was aus all den Personen und ihren Geschichten geworden ist.
Das Jahr neigt sich dem Ende zu
von Conny S. - 23.12.2016
"Calendar Girl - ersehnt" ist der vierte und letzte Teil der erotischen Romanreihe von Audrey Carlan. Mia hat es geschafft. Sie konnte ihrem Ex Blaine die Schulden ihres Vaters zurückzahlen und hat ihm damit das Leben gerettet. Nun ist auch sie frei und ungezwungen. Sie zieht daher zu ihrer großen Liebe Wes (ihr erster Kunde als Escort-Girl) nach Malibu, um dort zusammen mit ihm zu leben. Schon bald ist auch von Hochzeit die Rede. Mia muss nun nicht mehr im Escort-Service arbeiten, da ihr ihr Bruder Max (Teil 3 der Buchreihe) das Geld für die restlichen Schulden gegeben hat. So ist sie nun im Monat Oktober in der Show von Dr. Hoffman - einem Promiarzt mit eigener Fernsehsendung. Dort kann sie als das neue, angesagte It-Girl zeigen, dass sie mehr kann, als nur hübsch auszusehen. Da sie beim Publikum sehr gut ankommt, bekommt sie das Angebot ihren Auftritt in der Show auszuweiten. Diese großartige Chance lässt sich Mia nicht entgehen. Dann zieht auch noch Gin, Mias beste Freundin, zu ihr nach Malibu. Was könnte sich Mia noch mehr wünschen. Außer natürlich mit Wes bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch so herrlich romantisch und friedlich ist es nicht immer im Paradies, denn Wes hat mit den psychischen Folgen seiner Entführung (auch Teil 3 der Buchreihe) zu kämpfen. Er braucht Zeit zum Verarbeiten des Passierten. Mia versucht ihm, mit Liebe und (vor allem) mehr Sex dabei zu helfen. Doch ist das genug? Kann er vergessen, was ihm und seinen Freunden angetan wurde? Mias kleine Schwester Maddy ist verlobt. Der Vater der beiden liegt immer noch im Koma. Positiv ist, dass sie nun einen Bruder haben, der seine beiden "neuen" Schwestern über alles liebt. Mit diesem Buch ist der Autorin ein schöner Abschluss gelungen. Nach Teil 3, bei dem mir die ganzen Tragödien (Mias Vater kurz vorm Sterben; Gin wird von Blaine verprügelt; ein steinreicher Bruder und dessen geldgierige Verwandtschaft; die Entführung von Wes) echt zu viel waren, ist es im letzten Teil wieder etwas "ruhiger". Was ich noch sehr schön finde, ist die Auflistung am Ende, was aus den wichtigsten Charakteren des Buches wurde.
Kein krönender Abschluss
von buchina - 20.12.2016
Bei dieser Reihe muss ich sagen, gefällt mir die Gestaltung der einzelnen Cover am besten. Es sieht richtig schön aus, sie alle zusammen im Regal stehen zu haben. Auch der vierte und letzte Teil passt sehr gut zu den vorhergehenden. Inhaltlich hat dieser Roman einen etwas anderen Aufbau. Während bei den drei ersten Teilen jeder Monat einem neuen Mann gewidmet war, gilt dies hier nicht mehr. Die Schulden ihres Vaters sind bezahlt und Mia gibt ihren Escortservice auf. Wie sich seit dem ersten Teil angekündigt hat, geht sie nach Malibu zu ihrem Liebsten. Alles könnte bestens sein und man fragt sich, was auf diesen über 400 Seiten eigentlich noch passieren soll. Wie ich am Ende feststellen musste, es passiert nicht so viel. Mia lebt ihre Sexlust aus, wie auch schon in den vorhergehenden Bänden. Aber da gab es Abwechslung bei den Männern, die machten meiner Meinung das Ganze auch interessant. Hier liebt Mia Wes und Wes himmelt Mia an. Die übrigens perfekt ist, nur mit sich selbst immer noch zu kämpfen hat, weshalb man immer wieder betonen muss, wie toll, witzig und sexy sie ist. Es wurde für mich einfach zu viel. Das Besondere der verschiedenen Männer und ihre charakterlichen und sexuellen Vorlieben gibt es in diesem Teil nicht. Für mich wirkten die Wendungen und auch die Handlung insgesamt sehr konstruiert. Auch wenn die gesamte Romanreihe nicht gerade für ihren Realismus bekannt ist, war dieser besonders unrealistisch. Wirklich schade, denn entweder man wäre bei dem Stil der Vorgängerbände geblieben oder man hätte wirklich mal mehr in die Tiefe gehen können. Aber am Ende kam leider nur ein seichter Erotikroman zustande, der das Besondere der Reihe verloren hat. Er hat sich dennoch schnell weggelesen, da die Autorin schreiben kann. Die Sexszenen, auch wenn immer alles perfekt ist, sind gut beschrieben. Und auch sonst finde ich ihren Schreibstil sehr angenehm zu lesen, nur bei der Handlung und den Charakteren könnte sie noch etwas arbeiten.
Leider nicht so gut wie erhofft
von Lea - 13.12.2016
Ich muss leider sagen, dass der vierte Teil von Calendar Girl meine Erwartungen nicht erfüllt hat. Vieles war nervig und störend. Den ersten Teil fand ich noch sehr gut, dann wird es von Teil zu Teil schlechter. Die Hauptperson Mia kommt einem irgendwann nur noch sexsüchtig vor, ich weiß wirklich nicht wie man immer so schnell auf einen Typ abfahren kann. Weiterhin nervt mich, dass in diesem Buch einfach alle Menschen perfekt und megahübsch und toll sind. Keiner ist auch nur im Ansatz normalaussehend oder gar "nicht hübsch". Alle Männer sind prachtvoll, alle Frauen haben die perfekte Figur. Sorry, aber über so falsche Wahrnehmungsverhältnisse will ich irgendwann nicht mehr lesen. Im vierten Teil muss Mia zudem nicht mehr als Escort-Girl arbeiten, reist also nicht mehr von Monat zu Monat zu jemand anderem, sondern verbringt die ganze Zeit mit Wes. Da finde ich einfach auch den Titel nicht mehr passend, das war ja der Witz und das Spannende an der Geschichte. Ich finde, dass hätte man auch bis zum Ende durchziehen muss. Pluspunkte von dem Buch sind, dass es wie die Vorgängerromane gut und kurzweilig geschrieben ist. Auch Spannung wird noch ein paar Mal reingebracht, es ist also nicht immer sofort vorhersehbar was passiert. Und das Cover ist wie immer ein Hingucker. Die vier Teile nebeneinander sehen einfach toll aus. Nur der Inhalt konnte leider nicht mithalten. Deswegen gebe ich noch zwei Sterne. Mir tut es eigentlich Leid, dass ich nur so wenige Sterne geben kann, gerade weil ich das erste noch so gut fand, aber wie gesagt, es wird einfach von Monat zu Monat nerviger. Am Ende liest man das Buch eigentlich nur noch, weil man dann doch wissen will, wie es ausgeht. Noch etwas Gutes: Am Ende wird von allen wichtigen Personen noch kurz beschrieben, wie es in deren Leben weitergeht. Das finde ich immer einen schönen Abschluss.
Toller Abschluss, geniale Buchreihe!
von Yolanda DAgata - 11.12.2016
Cover: Alle Cover dieser Buchreihe haben den gleichen Stil und das macht einen sehr hohen Wiedererkennungswert. Inhalt und eigene Meinung: Calendar Girl - Erseht von Audrey Carlan ist der vierte und letzte Teil dieser Reihe und die Handlung ist diesmal anders als bei den Teilen zuvor. Es geht nämlich nicht um Mias Hob als Escortdame, denn die Schulden sind bezahlt und beglichen und damit ist sie wieder frei. Dieser Teil handelt von der Beziehung zu Wes. Bei Mia und Wes gibt es gute und schlechte Momente - die Vergangenheit ist nämlich noch nicht vergessen... Aber sie gehen ihren Weg gemeinsam. Die Calendar Girl Reihe gehört zu meinen Lieblingsreihen - tolle, interessante Story, einfach mal was anderes. Verschiedenste Charakter, die alle toll beschrieben wurden. Erzählstil ist durchweg schön flüssig zu lesen. Ich habe den vierten Teil als Buch gelesen sowie als Hörbuch gehört. Ob beim Buch oder Hörbuch, ich konnte es mir gut vorstellen. Schön fand ich bei diesen Büchern auch, das auf einige Personen der vorherigen Bücher eingegangen worden ist [ das rundet die Geschichte nochmal ab. Mia war mir von Anfang an sympathisch und auch wenn es schade ist das diese Reihe nun zu ende ist, hat es insgesamt ein gutes Ende. Ich freue mich schon auf die nächsten Bücher von Audrey Carlan. Die vier Teile erzählen Mias Geschichte voller Abenteuer, Spannung und Leidenschaft. Calendar Girl ist eine tolle Mischung aus Spannung, Romantik, Erotik und ein kleines bisschen Drama. Einfach Genial.
Schöner Abschluss
von jiskett - 10.12.2016
Calendar Girl: Ersehnt ist ein sehr gelungener Abschluss der Reihe. Die Autorin beantwortet alle offenen Frage, schließt Handlungsstränge ab und - das wichtigste - gibt Mia das Happy End, das diese sich sehr verdient hat. Ich hätte nicht gedacht, dass sie mir so ans Herz wachsen würde, aber irgendwie ist das doch passiert und deshalb bin ich froh, dass sie ihr Glück gefunden hat. Ihre Beziehung mit Wes ist einfach sehr schön geschrieben, die beiden ergänzen sich gut und es war gut zu sehen, dass sie füreinander da sind und mit ihren Problemen umgehen können. Außerdem mochte ich, dass Mia zu sich selbst gefunden hat und auch beruflich erfolgreich sein kann. In diesem Band gab es durchaus auch erotische/leidenschaftliche Momente, aber wichtiger sind die emotionalen Beziehungen. Mia und Wes kommen sich näher als je zuvor, doch auch ihre Familie und ihre Freunde spielen eine wichtige Rolle, was mir gut gefallen hat. Es war toll, ein paar der Charaktere aus den vorherigen Monaten wieder zu sehen und zu erfahren, was aus ihnen geworden ist. Besonders gut fand ich hier das abschließende Kapitel, in dem die Autorin Einblicke in das weitere Leben der wichtigsten Figuren gibt. Einiges fand ich ein bisschen übertrieben, vor allem die reinen Kinderscharen, aber insgesamt war es einfach nur schön, dass fast alle ihr Glück gefunden haben und ihr Leben so leben können, wie sie es wollten. Gerade der November, aber auch Dezember haben sehr viele emotionale, bewegende Momente und der Epilog aus Wes Sicht ist auf jeden Fall ein kleines Highlight. Man hat aus Mias Sicht mitbekommen, wie sehr er sie liebt, aber es in seinen eigenen Worten zu lesen war ein guter Weg, um die Geschichte zu beenden. Es gab in diesem Band zwar auch ein paar kleine Handlungsstränge, auf die ich hätte verzichten können (wie die Geschichte um ihre Mutter), aber davon abgesehen ist es ein schöner, harmonischer Abschluss für die Reihe.
Krönender Abschluss
von Nimmerklug - 07.12.2016
Vor dem ersten Band an hab ich dem vierten Band Calendar Girl Ersehnt Audrey Carlan entgegengefiebert und wurde nicht enttäuscht [3 Auch der letzte Band der Reihe knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an, sodass man sofort in der Geschichte um Mia drin ist. Sprachlich knüpft Audrey Carlan an die vorherigen Bände an und überzeugt wie gewohnt mit lockerer und leichtgängiger Sprache. Sie schafft es, dass man das innere einer Figur versteht und mit dieser mitfühlt, mitleidet oder sich mitfreut. Man fühlt sich den Charakteren sehr verbunden. Sowohl Mia als auch andere Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Es war schön und traurig zugleich, auch Wes andere - des gebrochenen Mannes - Seite kennenzulernen. Da zeigte die Autorin deutlich, dass jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat und nicht nur die Sonnenseite des Lebens genießen kann. Das schön gestaltete Cover rundet die anderen Cover der Calendar Girl Reihe ab und ergibt ein schönes, einheitliches Bild im Bücherregal. Ich hab mich wunderbar unterhalten gefühlt und kann diese Reihe sehr empfehlen. Ich würde diese jedoch am Stück lesen und nicht zu lange zwischen den einzelnen Bänden pausieren.
Gelungener Abschluss
von Yvonne Rohr - 07.12.2016
Endlich hat Mia die Schulden ihres Vaters begleichen können. Sie muss nicht mehr als Escortgirl arbeiten... Was für ein super tolles Ende der Calendar Girl Reihe. Ich bin total hin und weg. Ich wollte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen. Am liebsten würde ich direkt weiter lesen. Ich habe alle Bände von Calendar Girl regelrecht verschlungen. Mia ist mir total ans Herz gewachsen. Und die meisten anderen Charaktere auch. Ich hab mich mit ihr gefreut , gelacht , geliebt , gelitten. Es gab soviele Höhen und Tiefen. Und zum Glück endlich ihr Happy End. Ich fand es schön das Mias und Wes Liebe von Monat zu Monat immer stärker wurde. Ich kann diese Reihe nur wärmstens empfehlen. Die Bücher haben alles was man braucht.
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.