Time to Love - Tausche altes Leben gegen neue Liebe als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Time to Love - Tausche altes Leben gegen neue Liebe

Roman. Originaltitel: The Switch.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Berührend, charmant und einfach wunderschön - nach "Love to share" der neue Roman von Shootingstar Beth O'Leary

Zwei Monate Sabbatical: Nach einer katastrophalen Präsentation im Job wird Leena eine Auszeit verordnet. Ausgerechnet Leena, die Tag und Na … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

10,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Time to Love - Tausche altes Leben gegen neue Liebe als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Time to Love - Tausche altes Leben gegen neue Liebe
Autor/en: Beth O'Leary

ISBN: 3453360362
EAN: 9783453360365
Roman.
Originaltitel: The Switch.
Übersetzt von Pauline Kurbasik, Babette Schröder
Diana Taschenbuch

9. Juni 2020 - kartoniert - 446 Seiten

Beschreibung

Berührend, charmant und einfach wunderschön - nach "Love to share" der neue Roman von Shootingstar Beth O'Leary

Zwei Monate Sabbatical: Nach einer katastrophalen Präsentation im Job wird Leena eine Auszeit verordnet. Ausgerechnet Leena, die Tag und Nacht arbeitet, um ihre verstorbene Schwester nicht zu vermissen. Zuflucht findet sie bei ihrer Großmutter Eileen in Yorkshire. Eileen wünscht sich mit Ende 70 eine neue Liebe, nur leider ist die Auswahl an interessanten Kandidaten in ihrem kleinen Dorf begrenzt. Die Lösung: Leena kommt auf dem Land zur Ruhe, und Eileen stürzt sich in die Londoner Dating-Szene ... doch ist es wirklich so einfach, die Leben zu tauschen?

Portrait

Beth O'Leary schrieb ihren ersten Roman »Love to share« auf der täglichen Zugfahrt zu ihrem Job in einem Kinderbuchverlag und landete damit einen internationalen Bestseller. »Time to Love« ist ihr zweites Buch. Heute ist Beth freie Autorin, und wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt, macht sie es sich gerade irgendwo mit einem Buch, einer Tasse Tee und mit mehreren Wollpullovern (bei jedem Wetter) gemütlich. Sie lebt mit ihrem Partner und ihrem Hund auf dem Land nicht weit von London.

Pressestimmen

"Dieser Roman macht gute Laune und sehr viel Spaß!" Heat
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Hedda Freier, Buchhandlung Hugendubel Flensburg
Verlieben geht immer
von Hedda Freier, Buchhandlung Hugendubel Flensburg - Hugendubel Buchhandlung Flensburg Holm - 03.06.2020
Ein sehr unterhaltsamer Roman um 2 Frauen, Oma und Enkelin, die für 2 Monate ihre Leben tauschen. Was ihnen passiert, was sie für Erfahrungen machen und was sich alles verändert, verrät uns Beth O¿Leary in ihrem 2. Roman. Ein großer Lesespaß, der uns zeigt, das man manchmal aus dem Alltagstrott ausbrechen muss um einen neuen Blick auf das Leben zu bekommen und wir erkennen: Es ist nie zu spät ist, sich noch einmal zu verlieben.
Bewertungen unserer Kunden
Hat mich nicht gepackt
von leseratte1310 - 24.07.2020
Es läuft nicht so richtig rund für Leena. Sie hat den Tod ihrer Schwester noch nicht verwunden. Dann läuft eine Präsentation katastrophal, daher soll sie eine Auszeit nehmen. Sie flüchtet zu ihrer Großmutter Eileen nach Yorkshire. Eileen sehn t sich nach einer neuen Liebe, aber in dem kleine Ort Hadleigh scheint es keine geeigneten Kandidaten zu geben. So kommt es, dass Leena und Eileen tauschen. Eileen sucht in London ihr Glück und Leena versucht auf dem Land zu sich zu finden. Der Schreibstil der Autorin lässt sich gut und flüssig lesen, aber die Geschichte selbst hat mich nicht wirklich überzeugt. Wenn das Ende vorauszusehen ist, stört mich das im Allgemeinen nicht, wenn mich die Charaktere überzeugen und die Handlung mich packt. Doch hier war das leider nicht der Fall. Die Personen waren sehr individuell gestaltet. Mit Leena wurde ich anfangs überhaupt nicht warm. Vielleicht lag es an ihrem Alter, dass sie mir nur furchtbar naiv vorkam. Sie hat sich zwar entwickelt und wurde dadurch sympathischer, doch mir fehlte für eine Protagonistin einfach die Tiefe. Ganz anders ist da ihre Großmutter Eileen, die mir mit ihrer unvergleichlichen Art ans Herz gewachsen ist. Sie wirbelte in London einiges durcheinander. Leenas Freund Ethan hat mir von Anfang an nicht gefallen und meine Abneigung wurde immer stärker. Ich habe sowieso nicht verstanden, wie die beiden eine Beziehung haben konnten, denn ich spürte keinerlei Gefühle. Der Handlungsstrang um Eileen war für mich wesentlich interessanter als der von Leena. Die entscheidenden Themen, wie Trauer und Einsamkeit wurden mir zu oberflächlich behandelt. Das Buch ist nett zu lesen, mehr allerdings ist da nicht. Aber das ist ja Ansichtssache.
Time to love
von Jennifer Rouget - 15.07.2020
Ich weiß gar nicht, was ich von dem Buch erwartet habe. Anfangs habe ich es sehr oft auf Instagram gesehen und als eine Love Freundin es empfohlen hat, musste ich es einfach lesen! Es geht um Leena und ihre Großmutter Eileen, die für zwei Monate ihren Wohnort mit alle. Verpflichtungen tauschen. Besonders für die hecktische Leena war es sicher anfangs schwer zur Ruhe zu kommen und sich auf ein paar Aufgaben zu konzentrieren (die bei ihrem normalen Arbeitstempo sicher wie Urlaub waren!). Aber wenn ich ehrlich bin, hat mich Eileen überzeugt! Wenn ich in ihrem Alter noch so fit bin und Spaß am Leben habe, habe ich alles erreicht! Man spürt ihre Lebensfreude förmlich durch diese paar Seiten und mit welchem Elan sie allen Herausforderungen in London gestrotzt hat ist einfach unglaublich. Natürlich kommt auch hier die Liebe nicht zu kurz. Und genau deshalb gefällt es mir auch so gut. Die Konstellationen bei allen Charakteren (egal ob Liebe oder Freundschaft) war zwar vorhersehbar, aber so mitreißend geschrieben, dass man das Buch nicht zur Seite legen konnte. Es hat ungeheuren Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und hätte ich die Zeit gehabt, wäre es sicher innerhalb eines Tages gelesen. Daher: klare Kaufempfehlung!
Die Oma nach London, die Enkelin aufs Dorf, Wohnungstausch und mehr
von BigZ - 13.07.2020
Leena ist die jüngste Senior Consultant, die ihre Firma bisher hatte und sie lebt für ihre Arbeit. Seit dem Tod ihrer Schwester bedeutet ihre Arbeit allerdings auch, vor der Trauer davon laufen und das führt eines Tages zu einem Zusammenbruch, mitten in einer wichtigen Präsentation. Ihre Chefin verordnet Leena eine zweimonatige Auszeit, um zur Ruhe zu kommen und ihre persönlichen Dinge wieder in Ordnung zu bringen. Aber was machen mit all der Zeit. Erst einmal besucht Leena ihre Großmutter Eileen in dem Dorf Hamleigh in Yorkshire, in dem auch sie selbst aufgewachsen ist. Als sie durch Zufall erfährt, das ihre Oma gerne wieder einen Mann an ihrer Seite hätte, ihr eigener hat sich vor kurzem mit einer Jüngeren davon gemacht, es hier im Dorf aber kaum akzeptable Kandidaten gibt, kommt sie auf eine verrückte Idee, Wohnungstausch. Leena würde hier vor Ort die Stellung halten, in Vertretung sozusagen und Eileen geht nach London und stürzt sich für eine Weile ins Großstadtleben. Und so machen es die beiden dann auch. Und was sich dann daraus ergibt, für Oma und Enkelin, das ist eine richtig schöne turbulente und absolut unterhaltsame Geschichte mit ganz viel Gefühl und natürlich, so ganz nebenbei, einer ordentlichen Portion Liebe. Mir hat das Buch sehr gefallen. Es geht dabei durchaus auch ernst zu, aber alles in allem ist es doch eine wirklich prima Wohlfühlgeschichte und diese liest sich wie in einem Rutsch. Viel Spaß dabei.
Eine Geschichte über Liebe und Familie
von Anonym - 05.07.2020
Die Geschichte von Leena und Eileen hat mich verzaubert. Enkelin und Grossmutter tauschen ihr zuhause und entdecken somit das Leben neu. Zu Beginn der Geschichte hatte ich ein wenig Mühe reinzukommen, doch dann hat mich nach etwa 50 Seiten die Geschichte voll gepackt und ich konnte das Buch nicht mehr auf die Seite legen. Die ganze Story ist zwar ein wenig vorhersehbar, aber es wird einem nie langweilig, weil so viel Liebe reingesteckt wurden. Der Schreibstil ist flüssig und das Lesen fällt einem leicht. In der Geschichte fühlt man sich zuhause und es ist eine Wohlfühlgeschichte. Alle Charakter wurden sorgfältig ausgearbeitet und haben Stärken und Schwächen. Auch die Nebencharakter sind in keiner Weise flach oder langweilig. Wenn man das Buch liest, hat man das Gefühl in der Geschichte dabei zu sein. Leena wirkte zwar immer ein wenig stur und naiv auf mich, doch schliesslich habe ich sie auch in mein Herz geschlossen. Was mich auch noch sehr interessiert hätte, wäre die Geschichte der Mutter von Leena, welche zwischen den beiden Generationen steht und selbst kein einfaches Leben hat. Dieser Roman ist ein voller Erfolg und ich kann ihn jedem empfehlen. Das Besondere ist auch, dass die Geschichte über mehrere Generationen hinweg greift und diese miteinander verbindet, somit ist für alle etwas dabei. Auch zeigt dieser Roman, dass es nie zu spät ist, nach seinem Glück zu suchen, oder das Leben neu zu entdecken. Das macht ihn noch viel wertvoller. Die Botschaft ist so wichtig und es wird extrem gut behandelt. In dieser Geschichte geht es um Verlust, Verarbeitung der Gefühle, Neubeginn, Liebe und Familie.
Sehr unterhaltsam
von Sally - 02.07.2020
Danke an das Bloggerportal und die Verlagsgruppe Random House für das Rezensionsexemplar. Time to Love von Beth OLeary | Diana Verlag | 448 S. | ET: 09.06.2020 | 10,99€ Darum gehts: Leena kämpft noch immer mit dem Tod ihrer Schwester. Sie stürzt sich in ihre Arbeit und ist deshalb sehr schokiert, als ihr eine zwei Monatige Zwangspause verdonnert wird. Kurzerhand entschließen sie und ihre Oma, ihr Leben zu tauschen. Leena übernimmt alle Aufgaben ihrer Oma Eileen in einem kleinen Dorf in Yorkshire. Eileen hingegen zieht nach London und sucht mit ihren 79 Jahren nochmals ein spannendes Liebesabenteuer. Keiner von den beiden rechnet damit, dass sich ihr Leben grundlegend verändern wird. Meine Meinung: Time to Love zeigt zwei verschiedene Seiten, eine humorvolle und eine tiefgründige. Time to Love hat mich so oft zum Lachen, ich glaube ich habe mich schon lange nicht mehr so amüsiert bei einem Buch! Die Charaktere waren so unterhaltsam und charmant. Vor allem die älteren Leute in dem ländlichen Dorf. Es war so witzig mit anzusehen wie sich die karriereorientierte Leena im ländlichen Leben und gegen die älteren Menschen behauptet. Aber auch Eileens Abenteuer in London war mehr als unterhaltsam. Sie hat ihren Jugendtraum erfüllt und das Leben in London verändert. Hier kommen wir auch zur etwas tiefgründigeren Seite. Leena, ihre Mutter und ihre Oma mussten alle lernen, mit Carlas Tod umzugehen. Sie hatten alle drei ganz unterschiedliche Ansätze hierfür. Und haben alle wieder zu sich selbst gefunden. Es war sehr interessant, diese Wandlung zu verfolgen. Eileen hat versucht, das Leben der älteren Menschen in London zu verbessern. Es gibt so viele Menschen, die alleine in einer Großstadt leben, keine Verwandte haben und keinen Kontakt zu Nachbarn. Diesen Umstand hat Eileen verändert und so dem Leser etwas die Augen geöffnet für dieses Problem. Auch wenn die Liebesgeschichte etwas vorhersehbar war, so war sie trotzdem sehr schön zu verfolgen. Fazit: Time to Love ist ein sehr unterhaltsames aber auch tiefgründiges Buch. Dieses Buch ist definitiv ein Jahreshighlight! Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne
Schlicht und einfach: gut!
von Bücher in meiner Hand - 30.06.2020
Auch der zweite Roman von Beth OLeary hat mit dem Thema Wohnen zu tun. Dieses Mal wird keine Wohnung geteilt, sondern die Wohnung geteilt. Leena tauscht ihr Leben in London mit dem ihrer Grossmutter Eileen in einem kleinen Dorf. Eileen will wieder Liebe in ihrem Leben, doch geeignete Männer sind in ihrem Dorf knapp. London müsste doch sicher mehr Auswahl bieten. Und Leena, die eine zweimonatige Jobpause verschrieben bekomm will raus aus der Stadt, wo sie doch nur ans Arbeiten denkt. Also verschieben die beiden ihren Lebensmittelpunkt für die nächsten zwei Monate. Doch auch in Hamleigh-in-Harksdale geht Leena die Arbeit nicht aus. Sie übernimmt alle Jöblis ihrer Grossmutter. Das wöchentliche Nachbarschaftstreffen, das Organisieren des Maifestes, einmal in der Woche spazieren gehen mit einem Hund, etc. Leena möchte sich selbst beweisen, dass sie diese eigentlich einfachen Dinge bewältigen kann und nimmt dafür einiges auf sich. Ganz langsam muss sie sich eingestehen, dass ihr das Leben hier sogar gefallen könnte - auch wenn ihre Mutter im gleichen Dorf lebt, und sie mit ihr seit dem Tod ihrer Schwester im Streit liegt. Derweil lebt Eileen sich in London ein. Sie teilt die grosse Wohnung mit Leenas Mitbewohnern: eine lesbische Schwangere und ein gutaussehender zuvorkommender junger Mann, der sich mit Nebenjobs über dem Wasser hält. Doch was ist das für ein Haus, bei dem man die Nachbarn nicht kennt und sich nicht mal grüsst? Schnell sorgt Eileen mit ihren Ideen für Abhilfe. Ausserdem hat sie eine Dating-App auf das Smartphone geladen und getraut sich sogar, einige davon zu daten. Beide Ladys haben Abenteuer in ihrem neuen Lebensabschnitt zu bestehen. Die zu verfolgen machte Spass. Denn beide begegnen schrulligen, liebenswerten oder missmutigen Menschen und erweitern dabei ihren Horizont. Die meisten der Charaktere muss man einfach gern haben. Bei anderen wiederum verstand man nicht, was Leena oder Eileen an ihnen fanden, oder wieso sie gewisse Leute nicht mochten. Doch am Ende sehen auch unsere beiden Protas hinter die Fassade jener Leute. Eileen in London hat mir dabei besser gefallen als Leena in Yorkshire. Wie Eileen die Grossstadt aufwirbelte war fantastisch zu lesen, da kam Leena mit ihrer Landentschleunigung kaum dagegen an, auch wenn wir dabei viele witzige Szenen miterleben. Time to Love vermochte es aber nicht mich so stark zu begeistern, wie es Love to Share tat. Vielleicht hatte ich unbewusst zu viele Erwartungen, denn ein klitzekleines bisschen enttäuscht war ich schon, obwohl es erstens ein Wunder wäre, auf solch eine geniale Geschichte wie Love to Share nochmals eine Schippe drauf zu hauen, und zweitens ist auch Time to Love schlicht und einfach gut und bietet alles was ein Roman braucht. Es ist halt einfach nicht Time to Love . Wobei auch Leena und Eileen ihre Zeit zum Lieben bekommen - lasst euch überraschen! Fazit: Schlicht und einfach: ein guter und gelungener Rollentausch! 4 Punkte.
Wohlfühlbuch
von Lesehase_ - 27.06.2020
Mich spricht das Cover direkt an und der Titel, der auch perfekt zur Geschichte passt, macht neugierig. Es ist das erste Buch, das ich von der Autorin lese, und der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist locker leicht und ließ mich durch die Seiten fliegen. Das Buch ist aus der Sicht von Eileen Cotton und ihrer Enkelin Leena, die mit vollem Namen eigentlich auch Eileen heißt, geschrieben. Beide Protagonisten habe ich direkt ins Herz geschlossen. Leena kämpft immer noch mit dem Tod ihrer Schwester Carla und verschanzt sich in ihrer Arbeit, wodurch sie sich auch überarbeitet, ein Meeting in den Satz setzt und in (verdienten) Urlaub geschickt wird, den sie beschließt bei ihrer Großmutter in Yorkshire verbringen möchte. Mir gefiel von Anfang an die Chemie zwischen Großmutter und Enkelin. Sie haben ein tolles Verhältnis und ähneln sich in vielen Charakterzügen. Es war toll, wie ehrlich die beiden meist miteinander umgehen. Auch die Idee, ihr Leben für zwei Monaten zu tauschen, passt zu ihnen. Man merkt sofort, dass es für beide eine gute Möglichkeit ist: Leena kann in der Kleinstadt abschalten und sich endlich in Ruhe mit ihren Dämonen auseinander setzen, Eileen kann endlich das Großstadt-Feeling erleben, das ihr früher verwehrt geblieben ist. Sie wurde vor Jahren nach einer eher lieblosen Ehe von ihrem Mann verlassen und ist nun auf der Suche nach einer neuen Liebe. Eileen ist einfach eine so klasse Frau, die trotz ihres Alters jung geblieben ist und einfach eine Lebensfreude versprüht. Auch steht sie stets anderen bei, insbesondere ihrer Tochter Marian, die der Tod ihrer Tochter Carla komplett aus der Bahn geworfen hat und etwas mit anderen Tochter Leena zerstritten ist. Vor dem Tausch wechseln Leena und Eileen auch Handy und Co., was sehr amüsant war, weil Leena nur noch mit den Basics klar kommen muss, während ihre Großmutter zunächst mit dem Smartphone überfordert ist. Aber auch Eileens lange Liste über ihre Pflichten und Aufgaben im Dorf, die sie Leena gibt, war toll. Eileens Leben in London mochte ich gerne, besonders wie sie Online-Dating ausprobiert und sich auf eine ungezwungene Affäre einlässt. Liebe und Leidenschaft hat schließlich nichts mit dem Alter zu tun. Gleichzeitig begegnet sie der Schnelligkeit Londons und der Anonymität zwischen den Bewohnern teilweise skeptisch, auch aufgrund ihrer Gewohnheiten. Aber irgendwie mochte ich die Einblicke in das Leben in Yorkshire, die man gemeinsam mit Leena bekommt, noch etwas mehr. Dies liegt daran, dass die Kleinstadt einfach so toll beschrieben wird und die Bewohner einfach herrlich sind. Sie haben sich alle an ihr Leben gewöhnt und stehen Änderungen und somit auch einigen Plänen Leenas sehr skeptisch gegenüber. Doch jeder schrullige Bewohner, vor allem der Nachbar, habe ich ins Herz geschlossen, denn wenn es hart auf hart kommt, stehen sie immer füreinander ein und lassen keinen im Stich. Aber auch die Beziehung zwischen Leena und Marian war sehr interessant, insbesondere weil ich beide Seiten verstanden habe. Insgesamt konnte ich die Handlungen aller Charaktere nachvollziehen. Dieses Buch beinhaltet auch Neuanfänge, Trauerbewältigung und vor allem Selbstfindung. Eileen und Leena lernen bei ihrem Wechsel viel über sich selbst und finden auch zu ihrem jeweiligen früheren Selbst zurück. Besonders schön war der Aspekt der Freundschaft zwischen Jung und Alt. Während sich Leena an Yorkshire und der größtenteils älteren Bevölkerung gewöhnt und sich im Dorfleben integriert, freundet sich Eileen mit Leenas Freunden an und steht diesen mit Rat und Tat zur Seite. Beide bringen jeweils frischen Wind rein, was mir beim Lesen einfach so viel Spaß gemacht hat. Viele Änderungen waren sehr nötig, während die Charaktere auch einsehen, dass sie manchmal das Glück direkt von der Nase haben. Insgesamt regt die Geschichte zum Nachdenken ein und gibt versteckt gute Ratschläge, die jeder in seinem Leben nutzen kann. Doch dabei konnte ich jede Seite genießen, denn die Geschichte wurde nie schwermütig, sondern blieb immer leichtfüßig. Auch wenn es einige traurige Momente, insbesondere in Bezug auf Carlas Tod gab, hätte ich fast immer ein Lächeln im Gesicht und oft musste ich schmunzeln oder sogar lachen. Deshalb habe ich das Buch in kürzester Zeit verschlungen und kann es nur jedem empfehlen. Fazit: 4,5/5¿¿ Ein Buch zum Wohlfühlen mit tollen Charakteren und der nötigen Tiefe
Eine super Idee mit tollen Protagonisten
von Lenisworldofbooks - 26.06.2020
Leena hat eine Präsentation bei ihrem Arbeitgeber in London vermasselt und wird daher gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Sie beschließt zu ihrer Großmutter Eileen zu fahren. Die beiden kommen auf die Idee ihr Leben für ein paar Wochen zu tauschen. Die Idee hinter dem Buch finde ich einfach nur genial. Es war so schön zu sehen, wie die beiden sich in dem jeweiligen Leben des anderen zurecht finden. Total erstaunt hat mich, was sie daraus machen und lernen. Besonders die Entwicklung von beiden konnte mich total überzeugen. Das Buch ist sehr humorvoll und ich kam oft aus dem Lachen gar nicht mehr raus, beispielsweise, als sie auch noch Handys getauscht haben. Doch auch die Emotionen kamen nicht zu kurz. Es wurden sehr wichtige Themen angesprochen. Vor allem ging es um die Trauerbewältigung und wie unterschiedlich sie sein kann. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Den halben Stern Abzug gibt es nur, weil ich finde, dass manche Szenen ein bisschen zu übertrieben waren. Das Buch ist aus der Sicht von Leena und Eileen verfasst. Beide Protagonisten konnten mich sehr von sich überzeugen. Mit beiden konnte ich total mitfühlen. Besonders die Großmutter Eileen fand ich einfach nur den Knaller! Aber auch alle Nebencharaktere konnte ich total in mein Herz schließen. Die Geschichte hatte so viel Wahres und die ernsten Themen fand ich sehr gut verpackt. Eine absolute Leseempfehlung! 4,5/5 Sterne.
Einfach Zucker!
von Annis_Buecherwelt - 26.06.2020
"Time to Love" ist der neue Roman von Beth O¿Leary, der im DIANA-Verlag erschienen ist. Das Buch handelt von Leena und ihrer Oma Eileen, die beschließen, für zwölf Wochen ihr Leben zu tauschen, als Leena eine Zwangspause von ihrem Job verordnet bekommt. Leena zieht für zwölf Wochen in das kleine Örtchen Hamleigh-in-Harksdale, um eine Pause zu bekommen, während ihre Oma ins schnelllebige London zieht und sich dort im Dating ausprobiert. Ein ziemlicher Kontrast - für beide! Meine Meinung: Ich habe so viel Positives über das Buch gehört, dass ich es einfach lesen musste! Das Cover gefällt mir sehr gut, mir gefallen die Orange- und Violetttöne. Auch der Titel des Buches, "Time to Love - Tausche altes Leben gegen neue Liebe", klang sehr vielversprechend und hält auch das, nach dem er klingt: eine humorvolle Geschichte mit genau der richtigen Mischung Liebe und Drama um noch als leichte Sommerlektüre durchgehen zu können! Die Kapitel werden abwechselnd aus Leenas und Eileens Sicht erzählt, wodurch man das Leben beider Frauen mitverfolgen kann. Das ist richtig witzig, da sie ja nach einigen Kapitel sozusagen ihre Leben tauschen und plötzlich Leena die Dinge tun muss, die Eileen vorher erledigt hat und umgekehrt! Vor allem für Eileen ist das Leben in der Großstadt anfangs eine ziemliche Herausforderung, alles ist viel moderner, größer und schneller als in ihrem kleinen Heimatort. Ihre Verwunderung und ihr Verhalten haben mich ziemlich oft an meine eigene Oma denken und schmunzeln lassen! Insgesamt ist der Schreibstil locker und humorvoll, sodass sich das Buch wunderbar leicht lesen lässt. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob mir die Kapitel aus Eileens Sicht wohl gefallen werden, aber sie ist einfach so eine coole und toughe Oma, dass ich Eileen einfach in mein Herz schließen musste und auch ihre Kapitel geliebt habe! Sie ist einfach eine richtig tolle und immer noch wirklich fitte Oma, die eindeutig nicht auf den Mund gefallen ist! Auch Leena, ihre Nichte, ist eine tolle Protagonistin. Ihr Verhalten und Denkmuster hat mich teilweise sehr an mich erinnert, auch wenn ich natürlich noch ein paar Jahre jünger bin als sie. Leena ist sehr verbissen und zielstrebig, gleichzeitig aber auch eine sehr herzliche Persönlichkeit, die man einfach gerne haben muss! Beide Protagonistinnen haben sehr viel Tiefe, was mir sehr gut gefallen hat, weil ich mich dadurch viel besser in sie und ihr Lage hineinversetzen konnte, ihre Probleme nachvollziehen konnte. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass auch die vielen Nebencharaktere alle eine tiefflächige Persönlichkeit bekommen haben! Das ist nicht in vielen Büchern so, aber hier hatte ich den Eindruck, dass auch die Nebencharaktere sehr ausgearbeitet worden sind und ihre eigenen Züge bekommen haben. Insgesamt sind die Charaktere, die Beth O¿Leary hier erschaffen hat, einfach alle wundervoll! Auch das Setting, die Großstadt London, von der man leider nicht zu viel gesehen bekommen hat und insbesondere Hamleigh-in-Harksdale haben mir sehr gut gefallen! Die Atmosphäre, die Beth O¿Leary in beiden Orten aufgebaut hat, war einfach unglaublich passend und vor allem letztere einfach wunderschön und heimelig! Wie gerne würde auch ich in Hamleigh-in-Harksdale leben, die Menschen dort sind einfach wundervoll! Allerdings hat das Buch nicht nur die leichte und lustige Tauschgeschichte der beiden Protagonistinnen als Thema. Beide versuchen durch den Lebenstausch Probleme in ihrem Leben zu lösen, die dem Buch eine gewisse Tiefe verpassen. Beide Frauen haben noch immer einen Verlust zu verarbeiten und müssen teilweise gleich mehrere Beziehungen wieder aufbauen, zwei Themen, die in dem Buch viel Aufmerksamkeit bekommen. Insgesamt bekommt man durch das Buch und die vielen Aktionen, die die beiden Protagonistinnen planen und durchführen einen Einblick in das Leben und die Probleme älterer Menschen, ein Thema, über das ich vorher nie wirklich viel nachgedacht habe. Durch das Buch habe ich gelernt, nicht immer alles für so selbstverständlich zu sehen, meine Freundschaften und Beziehungen mehr wertzuschätzen und aufmerksamer zu sein. Fazit: Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen! Ich habe die beiden Protagonistinnen von Anfang an in mein Herz geschlossen, weil sie einfach beide richtige Herzensmenschen sind, die man mögen muss! Ihre Persönlichkeiten sind einfach toll. Das einzige, was mich an Eileen, und damit auch am gesamten Buch, etwas gestört hat, war, dass es mir teilweise schon fast so vorkam, als sei sie besessen von Sex und wollte viel zu krampfhaft unbedingt nochmal eine neue Beziehung haben. Neben der wunderschönen und lustigen Geschichte über die Abenteuer, die die beiden Frauen erleben, geht es außerdem noch um Trauerverarbeitung, kaputte Beziehungen und ein wenig auch um die Probleme älterer Menschen durch Einsamkeit. Diese Themen wurden fantastisch in die Geschichte eingebaut und haben mich sehr zum Nachdenken anregen können. Mich konnte das Buch deswegen eindeutig überzeugen, ich liebe es einfach! Deswegen gibt es auch eine klare Leseempfehlung: Dieses Buch ist eine tolle Sommerlektüre für jeden, der eine humorvolle Liebesgeschichte sucht, bei der er oder sie nicht mehr aus dem Schmunzeln rauskommt und gleichzeitig vielleicht auch mal das eine oder andere Tränchen wegwischen muss, denn dieses Buch ist gleichzeitig auch wahnsinnig gefühlvoll. Einfach toll!
Dieses Buch ist pures Glück ¿
von liz - 26.06.2020
Ich bin neunundsiebzig Jahre alt. ich habe ein Kind geboren. Ich habe mich an eine Planierraupe gekettet, um einen Wald zu retten. Ich habe Betsy widersprochen, als es um die neuen Parkvorschriften auf der Lower Lane ging. Ich kann dieses Glas mit Spaghetti Soße öffnen. Seite 23 Inhalt: Leena ist ein Arbeitstier, das Tag und Nacht schuftet, um ihre tote Schwester nicht so sehr zu vermissen. Doch als eine wichtige Präsentation absolut schiefgeht, wird ihr eine zwei Monatige Auszeit verordnet. Leena flieht zu ihrer Großmutter Eileen in ein winziges Dorf. Doch auch Eileen ist nicht glücklich, sie ist auf der Suche nach einer neuen Liebe. Die Lösung: die Beiden tauschen für zwei Monate ihr Haus, ihre Handys und ihr Leben. Aber ist das wirklich die Lösung für alles. Meinung: Ich habe mein aktuelles Buch unterbrochen, weil ich Time to Love einfach nicht wieder stehen konnte *-* Und ich liebe es von der ersten Seite an. Die Stimmung ist so wunderschön ruhig und liebevoll, alltäglich und trotzdem besonders. Arme Leena, dass mit der Präsentation ist ja mächtig schief gelaufen. Sie ist ein totales Arbeitstier und bricht beim Gedanken an zwei Monate Urlaub in Panik aus. Ich würde mich dezent überirdisch freuen ^^ Das Dorfleben von Eileen erinnert mich sehr an Gilmore Girls, besonders der Gemeinderat ^^ Ihre Liste mit potentiellen neuen Ehemännern fand ich lustig, aber sie scheint auch sehr einsam zu sein, was mir Leid tut. Und dann ist da noch Leenas Mutter, die den Tod ihrer anderen Tochter nicht verkraftet hat. Ich glaube so langsam, Google hat mich doch nicht vollständig auf das Ganze vorbereitet. Seite 111 Dieses Buch macht einfach glücklich ¿ Gar nicht, weil es irgendwie wahnsinnig lustig ist, sondern so liebevoll. Das Eileen stellt Leenas WG und sogar das ganze Haus auf den Kopf und das im besten Sinne. Gut, es gibt ein paar Klischees und ich würde jetzt schon wetten, wie es ausgeht. Aber ist doch okay, ich finds nicht schlimm (: Ich mag, wie die Perspektive wechselt und das ich trotzdem immer genau weiß wo ich bin und wer wer ist. Es gibt viele schöne Zitate und ich mag die Art der Autorin sehr. Das Eileen sich Hals über Kopf ins Daten stürzt, kann ich nicht so ganz nachvollziehen, auch nicht, dass sie eine zwanglose Affäre der Suche nach etwas Beständigem vorzieht, aber da ist ja jeder anders. Ich fasse sie an den Armen und führe sie in die Abteilung Krimi und Thriller. Bei den Liebesromanen wird sie kaum einen Mann finden. Seite 193 Dieses Buch liest sich so gut und schnell und wunderbar! Ich bin wirklich begeistert und freue mich jeden Tag aufs weiterlesen ¿ Es ist eine so angenehme Grundspannung in dem Buch, weil ich will wissen, ob Eileen ihre Liebe findet und ob Ethan wirklich ein Arsch ist und was mit Betsy los ist, aber ohne dieses drängende Gefühl, was man bei Thriller artigen Sachen hat. Das ist eine sehr angenehme Abwechslung ^-^ Im Grunde ist Arnold wie Shreck: ein mürrischer alter Oger, der vergessen hat, wie man nett zu Menschen ist. Und ich will sein Esel sein. Seite 217 Ich finde es toll, wie sich Humor und Macken mit Ernsthaftigkeit mischen. Ich hoffe, dass Leena und ihre Mutter wieder zueinander finden! Was sie durchmachen ist wirklich schlimm. Und ich liebe, wie toll und besonders die Nebencharaktere sind ¿ Urteil: Definitiv ein Highlight und ein weiteres Lieblingsbuch von Beth O¿Leary, das ich jedem wirklich nur empfehlen kann. Diese Geschichte ist pures Glück ¿
Time to Love
von Gelinde - 26.06.2020
Time to Love, Tausch altes Leben gegen neue Liebe, von Beht O¿Leary Cover: Bunt: aber wenig aussagekräftig. Inhalt: Leena wird von ihrer Chefin zu zwei Monaten Sabbatical verdonnert, da sie sich zu sehr in die Arbeit gestürzt hat und nun ein Burn out droht. Leena will es sich zwar nicht eingestehen, aber der Tod ihrer Schwester macht ihr immer noch zu schaffen. Und da trifft es sich gut, dass ihre Oma Eileen, die 79 Jahre alt ist, noch einmal das Abenteuer sucht. Also machen die beiden einen Tausch. Leena zieht auf Land und übernimmt alle Aufgaben der Oma und diese zieht nach London und mischt hier so einiges auf. Meine Meinung: Erin unglaubliches Abenteuer das hier beide, sowohl Leena als auch Eileen eingehen. Und wir als Leser dürfen es hautnah miterleben. Der Schreibstil ist super flüssig und sehr empathisch, so dass ich mich meist mitten drin in der Geschichte fühle. OK, vieles ist vorhersehbar, und trotzdem ist der Weg zum Happy End einfach unglaublich kurzweilig, verrückt, witzig und voller Abenteuer. Wir sehen was man mit viel Empathie, Geduld und Zielstrebigkeit erreichen kann und dass es sich oft auch lohnt einen zweiten Versuch zu starten um etwas in die Wege zu leiten. Es wird deutlich wie wichtig Freundschaft und gegenseitige Hilfe ist. Ein Punkt ist auch: Im Alter spielt der Sex auch noch eine wichtige Rolle. Autorin: Beth OLeary schrieb ihren ersten Roman »Love to share« auf der täglichen Zugfahrt zu ihrem Job in einem Kinderbuchverlag und landete damit einen internationalen Bestseller. »Time to Love« ist ihr zweites Buch. Heute ist Beth freie Autorin. Sie lebt mit ihrem Partner und ihrem Hund auf dem Land nicht weit von London. Mein Fazit: Ein kurzweiliges Buch zum Abschalten, bei dem am Ende alles an seinem Platz ist. Von mir gute 4 Sterne.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel-App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.