Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Schöne Bilder beim Trabrennen als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Schöne Bilder beim Trabrennen

'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Taschenbuch
Mittlerweile unangefochten behauptet sich Gerhard Roth in der Trias der wichtigsten zeitgenössischen Autoren aus Österreich. Aus diesem Dreigespann ist sein Name, neben Handke und Bernhard, nicht mehr wegzudenken. Der Weg dahin ist in diesem Bändchen… weiterlesen
Taschenbuch

4,40*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Schöne Bilder beim Trabrennen als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Schöne Bilder beim Trabrennen
Autor/en: Gerhard Roth

ISBN: 3596254000
EAN: 9783596254002
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
FISCHER Taschenbuch

1. Mai 1982 - kartoniert - 176 Seiten

Beschreibung

Mittlerweile unangefochten behauptet sich Gerhard Roth in der Trias der wichtigsten zeitgenössischen Autoren aus Österreich. Aus diesem Dreigespann ist sein Name, neben Handke und Bernhard, nicht mehr wegzudenken. Der Weg dahin ist in diesem Bändchen nachlesbar. Ein Teil der Beiträge, die ursprünglich für Zeitungen und Zeitschriften geschrieben waren, sind zum ersten Mal versammelt in dem Band 'Menschen - Bilder - Marionetten' erschienen. Die Zeitschrift Literatur und Kritik schrieb seinerzeit zu dieser Dokumentation eines literarischen Werdegangs: "Er mußte das alles durchmachen, um zustande bringen zu können, was er jetzt macht. Der Leser hat also eigentlich ein Sprach- und Stillabor vor sich. Die späteren Resultate sind meist wichtiger, aber hier werden die Komponenten sichtbar, denen die Ergebnisse zu verdanken sind. " Neben seinen größeren Romanen und einigen Theaterstücken hat sich Gerhard Roth auch immer wieder an kleineren Formen versucht. Einige Arbeiten finden sich in diesem Band. Zum Beispiel das große literarische Porträt von Max Frisch.

Besprechung

Mittlerweile unangefochten behauptet sich Gerhard Roth in der Trias der wichtigsten zeitgenössischen Autoren aus Österreich. Aus diesem Dreigespann ist sein Name, neben Handtke und Bernhard, nicht mehr wegzudenken. Der Weg dahin ist in diesem Bändchen nachlesbar. Ein Teil der Beiträge, die ursprünglich für Zeitungen oder Zeitschriften geschrieben waren, sind zum ersten Mal versammelt in dem Band »Menschen-Bilder-Marionetten« erschienen. Die Zeitschrift Literatur und Kritik schrieb seinerzeit zu dieser Dokumentation eines literarischen Werdegangs: »Er mußte das alles durchmachen, um zustande bringen zu können, was er jetzt macht. Der Leser hat also eigentlich ein Sprach- und Stillabor vor sich. Die späteren Resultate sind meist wichtiger, aber hier werden die Komponenten sichtbar, denen die Ergebnisse zu verdanken sind.«

Neben seinen größeren Romanen und einigen Theaterstücken hat sich Gerhard Roth auch immer wieder an kleineren Formen versucht. Einige Arbeiten finden sich in diesem Band. Zum Beispiel das große literarische Porträt von Max Frisch.

Der Autor Gerhard Roth wurde 1942 in Graz geboren. Nach dem Studium der Medizin war er lange Zeit Organisationsleiter im Grazer Rechenzentrum.

Portrait

Gerhard Roth, 1942 in Graz geboren, lebt als freier Schriftsteller in Wien und der Südsteiermark. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen, Essays und Theaterstücke, darunter den 1991 abgeschlossenen siebenbändigen Zyklus >Die Archive des Schweigens<. Anschließend erschienen die Bände des >Orkus<-Zyklus: die Romane >Der See<, >Der Plan<, >Der Berg<, >Der Strom< und >Das Labyrinth<, die literarischen Essays über Wien >Die Stadt< sowie die beiden Erinnerungsbände >Das Alphabet der Zeit< und >Orkus<. Zuletzt erschien der Roman >Grundriss eines Rätsels<.

Leseprobe

Oft stelle ich mir vor, ein Hund zu sein. Ich genieße diese Vorstellung. Nicht nur, daß ich mir einbilde, wie ein Hund zu denken, ich bilde mir auch ein, wie ein Hund auszusehen. Das gibt mir Kraft. Wenn ich jemanden nicht mag, kann ich ihn anbellen; ist er mir angenehm, gebe ich es zu erkennen. Ich gehe meinen Bedürfnissen nach und verstecke sie nicht schamvoll. Oft denke ich mir, wir sollten von den Tieren lernen und sie nachzumachen versuchen. (Bienen, Bussarde, Katzen, Walfische, Seidenraupen). Wir haben uns in uns selbst vernarrt, halten uns tatsächlich, trotz aller Rückschläge, für die höchstentwickelten Wesen. Ich aber finde, daß die Tiere uns überlegen sind. Auch Pflanzen sind uns überlegen und Steine. Auf meinem Tisch habe ich einen Bergkristall liegen, der schon immer im Besitz meiner Familie war. Seit ich weiß, daß in ihm unsichtbare Schwingungen, also Bewegungen herrschen, mag ich keine Grenzen mehr zwischen einer belebten und angeblich unbelebten Natur ziehen. Möglicherweise sprechen die Steine. Zumindest verändern sie ihre Temperatur, geraten ins Kollern, verändern auch nach den Witterungseinflüssen ihr Äußeres. Und erst die Pflanzen und noch mehr die Tiere! Wenn ich mir insgeheim die Frage stelle, ob es eine Wiedergeburt gibt oder nicht, dann kommt es mir vor, daß es als höchste Strafe bestimmt ist, als Mensch wiedergeboren zu werden, während man zuvor Wasser war oder Luft oder ein Vogel. Was wissen wir vom Leben der Luft? Welche unsichtbaren Bilder und Töne sind in ihr verborgen, an die wir nicht im entferntesten denken?

Ich hätte nichts dagegen, zu Luft zu werden oder in eine Pflanze oder ein Tier verwandelt zu werden. Natürlich denke ich an das Schicksal der Hühner und Schweine in den Ställen, aber ich denke auch an die verschiedenen Schicksale von Menschen, an Krie

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der Tod in Venedig und andere Erzählungen
Taschenbuch
von Thomas Mann
Dostojewskijs Entwicklung als Schriftsteller
Taschenbuch
von Horst-Jürgen Ger…
Die schönsten Lebensweisheiten
Taschenbuch
Radetzkymarsch
Taschenbuch
von Joseph Roth
Der Fürst
Taschenbuch
von Niccolò Machiave…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.