50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche** >>
Hermann Hesse als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Hermann Hesse

von Hugo Ball
Sein Leben und sein Werk. 'suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe'. Neuauflage.
Taschenbuch
Hugo Balls faszinierende Biographie erschien 1927 zu Hermann Hesses 50. Geburtstag, und sie ist bis heute weder überholt noch übertroffen. Denn Hugo Ball war zu sehr selber Künstler, als daß ihm die Problematik Hesses aus seinem eigenen Leben nicht v … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

10,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Hermann Hesse als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Hermann Hesse
Autor/en: Hugo Ball

ISBN: 3518368850
EAN: 9783518368855
Sein Leben und sein Werk.
'suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Neuauflage.
Suhrkamp Verlag AG

1. September 2012 - kartoniert - 208 Seiten

Beschreibung

Hugo Balls faszinierende Biographie erschien 1927 zu Hermann Hesses 50. Geburtstag, und sie ist bis heute weder überholt noch übertroffen. Denn Hugo Ball war zu sehr selber Künstler, als daß ihm die Problematik Hesses aus seinem eigenen Leben nicht vertraut gewesen wäre. Seit 1920 war er mit Hesse bekannt und hat mehrere Jahre zunächst als kritischer Augenzeuge, später als Freund und vertrautester Gesprächspartner in Hesses unmittelbarer Nachbarschaft gelebt.

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 17.05.2006

Beispielhaft: Hugo Balls Hesse-Buch

Unter den großen und kleinen, schmalen und dicken Lebensbeschreibungen gehört Balls "Hesse" zu den schmalen großen. Man sollte dieses Buch allein schon deshalb lesen, um sich die noble Strenge vor dem Objekt der Neugier vorführen zu lassen. Der "Hesse" ist ein Buch ohne hochgespielte privatistische Dramen und ohne intellektuelle Plakate. Statt dessen: Maß und Form, Respekt, Würde, Zurückhaltung und Unerbittlichkeit, Schlichtheit und Kraft.

In den zwanziger Jahren hatten sich Hermann Hesse und Hugo Ball im Tessin kennengelernt, und die beiden sind sich dann zeit ihres beispielhaft unruhigen, exzentrischen Lebens treu geblieben, das für Ball, den Jüngeren, recht kurz werden sollte. Am Morgen des 14. September 1927 starb Ball an Krebs. Er wurde nur 41 Jahre alt. In seinem Nachruf auf den Freund, der am Ende nur noch die Hoffnung hatte, daß ganz Deutschland eines Tages katholisch sein werde, schreibt Hesse: "Du warst uns ein Vorbild. In der Zucht deines Denkens, in der Strenge deines sprachlichen Verantwortungsgefühls, im unablässigen Dienst am Worte, im bewußten Kampf gegen die Neigung der Epoche zur Fahrlässigkeit und Verantwortungslosigkeit im Denken und im Reden, bist du uns manche Jahre ein Beispiel gewesen ..." Der von Bärbel Reetz vor drei Jahren herausgegebene und sehr gut kommentierte Briefwechsel der beiden gibt über deren Zusammensein beseelte Auskunft.

Hesses Verleger Samuel Fischer suchte im Jahr 1926 einen Autor für eine Hesse-Biographie, die zu dessen fünfzigstem Geburtstag im Juli 1927 erscheinen sollte, und zwar in der Reihe "Dichterbiographien", in der schon Biographien über Gerhart Hauptmann, Richard Dehmel, Arthur Schnitzler und Thomas Mann erschienen waren. Samuel Fischer schlug dem solcherart zu ehrenden Geburtstagskind in einem Brief seinen Lektor Oskar Loerke als Autor der Biographie vor. Auf Hugo Ball wäre er allein nicht gekommen. Hesse ergriff die Gelegenheit beim Schopfe und schlug seinen Freund und Nachbarn, den Asketen Ball, vor, der sein Leben lang in argen Geldnöten schwebte. Samuel Fischer war einverstanden und schickte Ball einen Vertrag und eine Vorauszahlung von 450 Mark. Ball hatte vier Monate Zeit.

Der Hesse-Lektor des Suhrkamp Verlags, Volker Michels, hat die Biographie in der schönen Ausgabe der Sämtlichen Schriften herausgegeben und mit einem informativen Nachwort versehen (unsere Abbildung zeigt eine Verlagswerbung). Nachdem Ball sein Manuskript geliefert hatte, schrieb Samuel Fischer an Hesse: "Mit dem Buch von Ball freue ich mich sehr. Sie haben nicht zuviel gesagt: Ball ist eine starke Persönlichkeit, was er sagt, ist auf seinem Boden gewachsen. Es wird die beste biographische Arbeit, die ich in meinen Verlag habe." Nebenher, um die Erde dieser Biographie eines geistigen Menschen als Neurotikers zu riechen, sollte man Balls Essay "Der Künstler und die Zeitkrankheit" lesen.

EBERHARD RATHGEB

Hugo Ball: "Hermann Hesse". Sein Leben und sein Werk. Herausgegeben von Volker Michels. Band 8 der Sämtlichen Werke und Briefe Hugo Balls. Wallstein Verlag, Göttingen 2006. 247 S., geb.

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Das erzählerische Werk: Sämtliche Jugendschriften, Romane, Erzählungen, Märchen und Gedichte
Taschenbuch
von Hermann Hesse
Wiesengrund
Taschenbuch
von Gisela von Wysoc…
Der Pariser Bauer
Taschenbuch
von Louis Aragon
Der Traum Baudelaires
Taschenbuch
von Roberto Calasso
Das Rosa Tiepolos
Taschenbuch
von Roberto Calasso
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.