Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Zonenkinder als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Zonenkinder

'rororo Taschenbücher'. Zahlreiche Abbildungen.
Taschenbuch
"Ein Bericht aus einem Land, fremder als der Mond" (Elke Heidenreich) Jana Hensel war dreizehn, als die Mauer fiel. Von einem Tag auf den anderen war ihre Kindheit zu Ende. Die vertrauten Dinge des DDR-Alltags verschwanden gleichsam über Nacht - plö … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

8,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Zonenkinder als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Zonenkinder
Autor/en: Jana Hensel

ISBN: 3499235323
EAN: 9783499235320
'rororo Taschenbücher'.
Zahlreiche Abbildungen.
Rowohlt Taschenbuch

1. Juni 2004 - kartoniert - 176 Seiten

Beschreibung

"Ein Bericht aus einem Land, fremder als der Mond" (Elke Heidenreich) Jana Hensel war dreizehn, als die Mauer fiel. Von einem Tag auf den anderen war ihre Kindheit zu Ende. Die vertrauten Dinge des DDR-Alltags verschwanden gleichsam über Nacht - plötzlich war überall Westen, die Grenze offen, die Geschichte auch. Eine ganze Generation machte sich daran, das veränderte Land neu zu erkunden. Jana Hensel erzählt von ihrem Leben in der Schwebe zwischen Ost und West. "Jana Hensel hat der ersten gesamtdeutschen Generation schon jetzt ein kleines Denkmal gesetzt - mit sprachlicher Lakonie, Leichtigkeit und einer Transparenz, die leuchtet." (Der Spiegel)

Portrait

Geboren 1976 in Leipzig, Studium in Leipzig, Marseille, Berlin und Paris. Anschließend (1999) Herausgeberin der Leipziger Literaturzeitschrift "Edit", 2000 der Internatanthologie "Null" (zusammen mit Thomas Hettche). Jana Hensel lebt heute in Berlin.

Pressestimmen

Die Autorin Jana Hensel wurde 1976 in Leipzig geboren. Als 1989 die Mauer fiel, war sie fünfzehn. Ihre Situation zu dieser Zeit fasst sie selbst so zusammen: "Die Wende traf uns wie ins Mark. Wir waren gerade zwölf, dreizehn, vierzehn oder fünfzehn Jahre alt. Sie fuhr uns in die Knochen und machte, dass sich alles um uns drehte. Wir waren zu jung, um zu verstehen, war vor sich ging, und zu alt, um wegzusehen, und wurden unserer Kindheitswelt entrissen, bevor wir wussten, dass es so etwas überhaupt gab."

In ihrem autobiografischen Bericht gibt Jana Hensel ihrer Generation eine Stimme und versucht in "Zonenkinder" ihre Kindheit in der DDR zu erinnern, denn diese Welt lebt tatsächlich nur noch in den Köpfen. So gleicht es einer Art Poesiealbum, angereichert mit Notizzetteln, Ausrissen aus Schulheften und Fotografien.
Dort findet sich zum Beispiel Werbung von Tchibo in Leipzig unter dem Motto "Die Revolution geht weiter. Grenzenlos günstige Kaffeepreise." Oder ein Foto von den gängigen "Fünf-Mark-Treter", die "keinen Namen und keine Herkunft hatten und jeder sie kannte, jeder sie trug." Natürlich nicht zu vergleichen mit den begehrten Adidas Schuhen aus dem Westen. Die Lehrer ließen diese Generation im Stich, denn sie mussten sich selbst mühevoll in einer neuen Welt zurechtfinden, in der es völlig andere Lehrpläne, unbekannte Notensysteme und komplett andere Leistungsanforderungen gab. Und die Eltern? Auf sie konnten die jungen Leute, gerade frisch in der Pubertät eingetroffen, auch nicht zählen. "Ihre Erfahrungen schienen nutzlos geworden, nutzlos für uns jedenfalls, sodass wir gut auf sie verzichten konnten."

Jana Hensels Ausführungen wurden von Gleichaltrigen aus dem Osten heftig angegriffen: zu viel Glorienschein. Doch bislang hat diese Erlebnisse noch niemand in solch aufrüttelnder Weise festgehalten. "Weil unsere Kindheit ein Museum ohne Namen ist, fehlen mir die Worte dafür; weil das Haus keine Adresse hat, weiß ich nicht, welchen Weg ich einschlagen soll." Die richtigen Worte hat Jana Hensel durchaus gefunden. Und ein wenig Glanz dürfen Kindheitserinnerungen haben - davon leben sie schließlich.

© Manuela Haselberger

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Nordwärts
Taschenbuch
von Silvia Furtwängl…
Königin der bunten Tüte
Taschenbuch
von Linda Zervakis
Voll ins Gemüse
Taschenbuch
von Vincent Klink
Was mach ich hier eigentlich?
Taschenbuch
von Martina Hill, Ma…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.