Im Dorf der Schmetterlinge

Vom Aufbruch in mein bestes Leben - Eine Erzählung | »Nur wer sich selbst kennt, wird auch sein bestes Leben…
Taschenbuch
Kundenbewertung: 15 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2

Die Mitte des Lebens: Wie es gelingt, Krisen und Herausforderungen zu meistern, alte Wege zu verlassen und zu einem neuen Selbstverständnis zu kommen.

Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

11,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Zustellung: Di, 05.07. - Do, 07.07.
  • Bewerten
  • Empfehlen
Im Dorf der Schmetterlinge als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Im Dorf der Schmetterlinge
Autor/en: Michaela Wiebusch

ISBN: 3423351659
EAN: 9783423351652
Vom Aufbruch in mein bestes Leben - Eine Erzählung | »Nur wer sich selbst kennt, wird auch sein bestes Leben finden!« Michaela Wiebusch.
3. Auflage.
Vierfarbig illustriert.
Illustriert von Gisela Goppel
dtv Verlagsgesellschaft

16. März 2022 - kartoniert - 224 Seiten

Beschreibung

Die Nacht, die alles veränderte


Eigentlich geht es Jule gut - wären da nicht die Wechseljahre. Nacht für Nacht liegt sie wach, kämpft mit Hitzewallungen, den Ansprüchen an sich selbst und ihrer Angst vor dem Altern. Nach einem heftigen Streit mit ihrem Mann schläft Jule erschöpft ein und erwacht an einem Bach. Ein Wegweiser verheißt »Mein bestes Leben«  und sie beschließt, diesem Weg zu folgen. In einem Dorf trifft sie auf außergewöhnliche Bewohner, die ihr dabei helfen, mehr über sich selbst herauszufinden. Sie begegnet prächtigen Schmetterlingen und panischen Angsthasen, wird konfrontiert mit ihren Sorgen, Ängsten und Sehnsüchten.
Von da an hat Jule neuen Mut und Schwung. Sie sieht nun vieles anders. Und sie weiß jetzt, wie sie ihr neues Leben angehen muss.


Portrait

Michaela Wiebusch, 1971 geboren, ist Schauspielerin (>Stauffenberg<, >Um Himmels Willen<, >Ostfrieslandkrimis - Ostfriesensünde<), Körpertherapeutin und psychologische Beraterin. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ihr Lebensmotto: Nur wer sich selbst kennt, wird auch sein bestes Leben finden! Mit diesem Buch will sie alle, die an einem Wendepunkt stehen, auf der Reise zu sich selbst begleiten.
 

Pressestimmen

'Im Dorf der Schmetterlinge' ist ein einzigartiges Buch, welches Sie in eine märchenhafte Welt entführt, um Ihnen in bildhafter Sprachen einen Weg aufzuzeigen, der Sie zu Ihrem 'besten' Leben führt. Wunderschöne Illustrationen vervollständigen das Buch auf gelungene Art und Weise. buecherplaza.de 20220522
Bewertungen unserer Kunden15
Ein außergewöhnliches Buch zu sich selbst
von Mimi77 - 04.04.2022
Die Protagonistin Jule steckt mitten in den Wechseljahren, die auf physischer und psychischer Ebene bemerkbar sind, und vermisst ihre bereits erwachsene Tochter und die gemeinsame Zeit und Sinnstiftung mit und durch sie, denn in der Partnerschaft fühlt sie eine große Entfremdung und kommt damit nicht zurecht, da sie und ihr Mann Stefan nebeneinanderher leben. Nach einem Streit erwacht sie am Bach eines Dorfes und steht vor der Wahl, welchem Weg sie folgen wird. Hier setzt die individuelle Reise des Lesers an, denn die kleine Helferfigur in Form eines Spechts namens Cupido führt die Protagonistin und einen selbst im wahrsten Sinne des Wortes zu seinen inneren Leidenschaften ( zurück). Wenn man es zulässt, was mir dank des sehr symbolischen, ansprechenden und empathischen Schreibstils der Autorin sehr leicht viel, gerät man nun immer tiefer in das Dorf, das das Innenleben der Protagonistin ausdrückt, und trifft auf innere Glaubenssätze repräsentierende Figuren wie Angsthasen , aber auch auf so wunderbare Ideen, wie einen individuellen Lebensbaum zu besitzen. Die Methoden, sein eigenes Glück zu finden und diesem wiederzubegegnen, sind wunderbar und tiefschichtig. Bereits während des Lesens beschleicht einen ein wunderbares Glücksgefühl, ich danke der auch in TV- Beiträgen über das Buch so wunderbar sympathisch rüberkommenden Autorin für einen Wegweiser ins Innere und dem Erwecken oder Wiedererwecken des eigenen Lebensglücks im inneren Dorf.
Sanfte Therapie zum Lesen
von holdesschaf - 03.04.2022
Jule ist Ende 40, verheiratet mit Stefan, berufstätig, die einzige Tochter ist bereits ausgezogen und studiert im Ausland. Nun wird Jule oft von Panik und Ängsten geplagt, sie leidet unter Schlaflosigkeit, ihr Selbstvertrauen hat stark gelitten. Dauernd macht sie sich Gedanken, ob sie bei der Arbeit neben der jüngeren Kollegin noch bestehen kann, ob ihr Mann sie noch liebt und befürchtet, alles zu verlieren. In einem Traum trifft sie auf den Specht Cupido, der sie vor die Wahl stellt, den einfach Weg zurück in ihr gewohntes Leben zu nehmen oder sich über einen dornigen Weg vorwärts zu arbeiten in ihr bestes Leben. So gelangt sie in ein Dorf, das ihr die Möglichkeit gibt, sich ihren Ängsten zu stellen und ihre Gedanken zu ordnen, so dass sie gestärkt in den Alltag zurückkehren und ihr Leben wieder selbst steuern kann. Die Geschichte hört sich ziemlich fantastisch an und tatsächlich enthält sie Elemente, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen, sondern aus einer Traumwelt. Die Protagonistin hat die Mitte des Lebens überschritten. Durch den Auszug der Tochter zweifelt sie an der Verbindung mit ihrem Mann und steigert sich daher in die Arbeit hinein. Doch auch dort hat sie das Gefühl nicht zu genügen, austauschbar zu sein. Sie hat viele Gedanken, die sicher die meisten von uns schon einmal hatten. Je älter umso mehr vermutlich. Die beiden Autorinnen setzen dort mit ihrem psychologischen Wissen an. Jule muss sich überwinden, den Weg in ihr bestes Leben zu gehen. Einmal im Dorf angekommen muss sie sich Herausforderungen stellen, Ängste abbauen, negative Glaubenssätze in positive verwandeln. Teilweise klingt die Geschichte wie ein Märchen und wirkt auf mich als Leser irgenwie beruhigend. Sie bringt mich auch dazu, nachzudenken. Die ein oder andere Angst von Jule kennt man eben auch selbst und fragt sich, ob man sie vielleicht auch loswerden könnte. Vor allem der Specht, aber auch andere Personen leisten Jule dabei Gesellschaft oder geben Hilfestellung. So wie Jule ihre Ängste abbaut, fühlt man sich beim Lesen auch selbst befreiter. Es ist wie eine sanfte Selbsttherapie, ganz anders, als alles, was ich bisher gelesen habe und perfekt um gedanklichen Ballast abzubauen, sich weniger über die Vergangenheit zu ärgern, sondern die Zukunft zu gestalten, um in das eigene beste Leben zu starten. Hat mir sehr gut gefallen und wird mich noch weiter beschäftigen. Auch die Illustrationen sind wunderschön und tragen zum Wohlfühlen bei. 5 Sterne
Das innere Dorf
von Leavyax - 29.03.2022
Jule ist nicht mehr glücklich mit ihrem Leben. Der Streit mit ihrem Ehemann und die Anspannungen auf ihrer Arbeit sind festgefahren. Sie vermisst ihre Tochter, die weggezogen ist. Eines Nachts erwacht sie an einem Bach und begegnet einem Specht. Dieser begleitet sie, während sie sich auf die Such nach ihrem besten Leben macht. Jule stellt sich ihren negativen Glaubenssätzen und Ängsten. Dabei entdeckt sie sich ganz neu. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm. Sie schreibt sehr bildhaft, weswegen es leicht ist in die Geschichte einzutauchen. Der Beginn des Buches hat sich etwas hingezogen und wurde aber ab der Hälfte dann spannender. Viele der Tipps und Hilfestellungen waren mir bekannt. In der zweiten Hälfte des Buches kamen aber mir unbekannte dazu. Die Autorin vermittelt gute Tipps für schwierige Lebensphasen und ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch vielen Menschen helfen wird. Denn sich selbst schlechte Glaubenssätze und Ängste einzugestehen ist schwierig, aber mithilfe einer Geschichte reflektieren sich viele Menschen.
Intensive Reise zum eigenen Ich
von Everett - 28.03.2022
Eine Frau, die in ihrem Alltag nicht mehr zufrieden ist. Sie wird von Zweifeln, Ängsten und Sorgen geplagt. Sie wird sich selbst nicht mehr gerecht und auch ihre Partnerschaft leidet. In einer Nacht landet sie nach einem Waldspaziergang in ihrem eigenen Dorf und wird von einem Specht begleitet. Dieser stellt sich als ihre innere Stimme dar. Der Leser erfährt zusammen mit Jule nach und nach was es mit dem Specht und dem Dorf auf sich hat. Jule lernt so ihre Ängste auf eine besondere Art und Weise kennen, setzt sich damit auseinander und den Umgang damit. So kann sich Jule ihren Problemen stellen und ihr Leben verbessern, sich von Ängsten be-freien. Mir hat die Erzählung sehr gut gefallen. Einmal vom Schreistil, wodurch der Inhalt sehr gut vermittelt wurde. Die Idee, dass man sich selber in einem Dorf kennen lernt ist ungewöhn-lich, doch das führt einiges gut vor Augen und lässt sich nachvollziehen. Jule kann sich so z.b. mit ihren Familienmitgliedern ganz anders auseinander setzen. Sehr schön. Für mich selber ist Das Dorf der Schmetterlinge ein Buch, welches in einer schwierigen Zeit zu mir kam und zum Nachdenken brachte. Ich werde es auf jeden Fall nochmal lesen.
So eine schöne Gestaltung
von Sweety - 27.03.2022
Eine Frau mit Selbstzweifeln und Ängsten entdeckt sozusagen eine andere Welt. Sie stellt sich den Herausforderungen und findet wieder zu sich selbst. Ich glaube ich habe vorher noch nie ein Buch in den den Händen gehalten das eine schöne Geschichte UND schöne Illustrationen beinhaltet. Ich liebe diese Gestaltung, und habe jedes Bild genossen. Auch die Geschichte ist einfach Zucker. Was hier gezaubert wurde ist wirklich toll. Wenn man selber an einem Wendepunkt steht (egal an welchem) kann dieses Buch tatsächlich hilfreich sein. Ich selber steckte als ich es gelesen habe in etwas fest, und hab durch das Buch neue Perspektiven gewonnen. Ich denke mal das wollte die Autorin vielleicht auch mit diesem Buch erreichen. Es ist ein Buch was man sicherlich auch noch öfter in die Hand nehmen wird. Schon allein wegen den Illustrationen und den letzten Seiten. Dort stehen nämlich die ersten 7 Schritte in den Start in mein bestes Leben. Kann das Buch echt jedem empfehlen der gerade eine schwere Phase durchmacht! Aber auch so bekommt jeder Andere wichtige Tipps fürs Leben lieben.
Eine Reise zu sich selbst auf kreativer Art
von Emely - 20.03.2022
Das Cover finde ich einfach so zum hinschmelzen. Der rosa Farbton und die verschiedenen Abbildungen die einen zeigen das die Person im Vordergrund einen neuen Weg einschlägt. Der Klapptext klingt sehr viel versprechend und ich muss sagen ich wurde auch nicht enttäuscht. Die Erzählung ist ein spielerischer Weg der Selbstfindung/-liebe, seiner eigenen Bedürfnissen und Eigenakzeptanz. Ich fand sehr schnell in das Buch und es war eine sehr schöne Leseweise der Erzählung. Der Schreibstil war sehr lebendig und ich habe mich immer in die Situationen gedacht und mit gefühlt über Jules Weg und auch öfters überlegt, ob ich es mir getraut hätte. Es gab viele Denkwürdige Thesen und ich habe auch ein paar Tage noch über das Buch nachgedacht und probiert mein Leben zu reflektieren. Das Buch hat mich ermutigt meine Lebenssituation in den einzelnen Kapiteln/ Abteilen zu überdenken und setzt sehr interessante Impulse. Wo ich ein großes Lob aussprechen möchte, sind die Zeichnungen im Buch die einfach so passen und so niedlich sind.
Alles ist Sache der Perspektive
von Anonym - 18.03.2022
Meine Meinung und Fazit: Wer hat nicht im Leben mal Krisen und hinterfragt so ziemlich alles? Wer liegt nachts oder in den Morgenstunden wach? Genau darum dreht sich das Buch. Wie gestalte bzw. verändere ich mein Leben! Sicherlich hängt einiges vom Umfeld ab, doch ändern kann man es und sich nur selbst. Dazu gehört eine Menge Mut, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Das Buch ist ein kluger Ratgeber und ein toller Wegbegleiter. Hier werde ich immer mal wieder reinschauen. Besondere gelungene finde ich die Zeichnungen, die den Weg von Jule verdeutlichen. Wunderschöne Zeichnungen und immer wieder din Schmetterling, der mich auf dieser Reise begleitet. Eine klare Leseempfehlung und hier noch meine Lieblingsstellen im Buch: Zitat Seite 8: "Ich lernte, dass es immer dem richtigen Zeitpunkt gibt - das Jetzt oder den Augenblick, in den ich zurückkehren und von dem ausgehend ich meine Zukunft selbst neu gestalten kann. Ich habe es in der Hand. Seite 56: "Nein. Sie haben mir gerade gesagt, wie Ihr Leben nicht aussehen soll. Aber ich möchte genau das Gegenteil von Ihnen hören. Sagen Sie mir nicht, was Sie nicht wollen, sondern, was Sie sich wünschen." Mein Dank geht an das Team von lovelybooks.de, den dtv Verlag für das bereitgestellte Rezi-Exemplar und an die Autorin Michaela Wiebusch für diese Reise und Rita Erz für die ins Herz gehenden Zeichnungen.
Tanz ins Glück
von mimitatis_buecherkiste - 17.03.2022
Jule ist Ende vierzig, gestresst, desillusioniert und gefrustet. Im Job hat sie Angst, dass die neue Kollegin sie ersetzen soll, weil sie es nicht mehr packt, und zu Hause gibt es entweder Schweigen oder Streit. Die Nächte schlägt sie sich um die Ohren, fühlt sich alt, verbraucht und ungeliebt. Als sie nach einem weiteren Streit mit ihrem Mann Stefan wieder einmal nicht schlafen kann, geht sie in den Garten und entdeckt dort ihre alte Hängematte, in die sie sich legt. Plötzlich findet sie sich in einem Traum wieder, der zu einer unvergesslichen Reise zu ihr selbst wird. Was für ein wunderbares Buch, was für eine bezaubernde Erzählung. Wie Jule vor die Augen geführt wird, was in ihrem Leben falsch läuft und wie sie gegensteuern kann, fand ich staunenswert und bereichernd. Es gibt tolle Sätze im Buch, die zum nachdenken anregen, die einen Hinweis enthalten oder eine Richtung anzeigen, die man selbst vielleicht aus den Augen verloren hat. Achtsamkeit, Liebe, Neuanfang, aber auch das Älterwerden und viele andere Themen finden hier Platz. Ein Buch zum lesen, aber auch zum verschenken. Ich habe die Erzählung sehr genossen und vergebe fünf Sterne.
Erzählung über das beste Leben, die zum Reflektieren anregt
von hundeliebhaberin - 13.03.2022
Jule ist verheiratet, Mutter, ende vierzig und hat das Gefühl, in einer großen Krise zu stecken. Obwohl auf den ersten Blick eigentlich alles gut ist, plagen sie Selbstzweifel, Zukunftsängste und alltägliche Sorgen, die sie reizbar machen und das Lebensgefühl beschweren. Statt eines Ratgebers präsentiert Michaela Wiebusch mit Im Dorf der Schmetterlinge eine fantasievolle Erzählung, in der sich Jule in einem Dorf voller Schmetterlinge wiederfindet. Dort trifft sie auf ihre Ängste, Sehnsüchte und wird mit anderen Perspektiven konfrontiert, sodass sie an innehält und über die vielfältigen Stationen und Situationen ihres Lebens nachdenkt. Die Dialoge sind recht schlicht und konzentrieren sich auf die wesentlichen Gedanken, sodass die Leser*innen ebenfalls dazu angehalten werden, in sich zu gehen und über das bisherige sowie das kommende Leben zu reflektieren. Mich hat die Lektüre in gewisser Weise an Werke wie Das Café am Rande der Welt erinnert. Essenzielle Gedanken werden in einer angenehmen Erzählung verpackt, ohne den Zeigefinger einzusetzen und stattdessen Raum für eigene Gedanken zu geben. Ich kann mir vorstellen, dass gerade Menschen an einem Wendepunkt - so wie Jule - im Leben sehr viel Freude mit der Lektüre haben!
Dein bestes Leben
von Lesehonig - 08.03.2022
Juliane steckt in der Mitte ihres Lebens und in einer Depression. Ihre Tochter ist erwachsen geworden und studiert nun in Kanada. Mit ihrem Mann gibt es seid dem immer mehr Streit und Unverständnis. Juliane ist unzufrieden und unglücklich, sie fühlt sich wertlos, alt und ungeliebt. Sie leidet unter ihren Ängsten und der Schlaflosigkeit. Doch dann hat sie einen wundersamen Traum, der sie ins Dorf der Schmetterlinge führt. Hier trifft sie auf ihre Ängste, ihre Gefühle und die Schatten ihrer Vergangenheit. Die Autorin verpackt Gefühle in treffende Bilder. Alles was die Depression, Krise oder Angststörung ausmacht wird so greifbar und verständlich. Und mit diesen Bildern kann auch verstanden werden, wie das Unterbewusste umprogrammiert werden kann. Ich denke um dieses Buch zu verstehen und seinen Wert schätzen zu können, sollte man entsprechende Lebenserfahrungen gemacht haben. Und für all jene die bereits dunkle Täler durchwandert haben und am Ende wieder Schmetterlinge fliegen sahen, kann dieses Buch nur zu Herzen gehen.
Leichtes Lesevergnügen mit inspirierenden Gedanken
von Anonym - 07.03.2022
Im Dorf der Schmetterlinge, eine Erzählung von Michaela Wiebusch Und Illustrationen von Gisela Goppel Der Klappentext verrät, dass es um Jule geht, die mit sich Ende vierzig ihren Ängsten vor dem Älterwerden stellt. Im Traum findet sie sich an einem Bachlauf mit einem Wegweiser wieder, der in zwei Richtungen zeigt: »Rückweg« und »Mein bestes Leben«. Ihre Wahl führt sie in ein Dorf, das von außergewöhnlichen Menschen und Tieren bewohnt wird. Mein Leseeindruck: Ein Leben wie viele andere, Alltagstress, Frustration, eine in die Jahre gekommene Partnerschaft, Selbstzweifel und dann ein Traum, eine Nacht, die alles verändert. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise die geprägt ist von Begegnungen mit besonderen Menschen und Tieren und dem Hinterfragen des eigenen Lebens. Was will ich und warum bin ich so unglücklich ? Das ist der Ausgangspunkt der Protagonistin Jule. Auf ihrer Traumreise macht sie inspirierende Erfahrungen und begegnet ihrem besten Leben. Was das sein soll, was da auf dem Wegweiser steht ahnt sie nicht und nur zögerlich kann sie sich auf die Entdeckungs- und Abenteuerreise einlassen. Fazit Im Dorf der Schmetterlinge ist ein Buch für alle die Motivation für ihr eigenes Leben suchen, die von Selbstzweifeln verwirrt sind und sich wünschen, es gäbe so einen Wegweiser der sie in ihr eigenes bestes Leben führen könnte. Der Schreibstil war angenehm, das Buch gut zu lesen, die Illustrationen von Gisela Goppel gelungen. Es waren nicht wirklich neue Erkenntnisse, aber viele gute Gedanken, die sicher mancher Leserin weiterhilft, vor allem, wenn sie sich in der Geschichte selbst entdecken kann. Gefallen hat mir die Grundidee, die Reise zu sich selbst als Reise ins Dorf der Schmetterlinge zu verpacken. Wer Lust hat auf eher leichtes Lesevergnügen und neugierig ist auf den Specht namens Cupido oder den Garten der Liebe und bereit sich auf die inspirierenden Begegnungen einzulassen sollte sich aufmachen ins Dorf der Schmetterlinge.
Eine Nacht, die alles verändert
von dreamlady66 - 04.03.2022
Jule, Ende Vierzig, gerät in eine Lebenskrise. Sie plagt sich mit Alltagssorgen und Ängsten. Eines Nachts erwacht sie von einem Traum und sie entdeckt ein Dorf mit Möglichkeiten. So stellt sie sich den Herausforderungen... Die Autorin hat eine Geschichte geschrieben, die bestimmt viele Frauen in der Lebensmitte beschäftigt. Meistens gehen die Kinder schon ihren eigenen Weg und die Lebenshälfte ist erreicht. Was kann nun noch Tolles passieren? Aber, Michaela Wiebusch zeigt deutlich auf, wenn man sich selbst nicht aufgibt, wieviel Potential die zweite Hälfte des Lebens bietet... Alles in allem ein Buch, das zum Nachdenken anregt, Kampfgeister entwickelt und durch Perspektivwechsel viel verändern kann. Der Schreibstil lässt sich gut lesen und die Illustrationen tragen zur Aufmunterung bei, eine gute Wahl. Ich vergebe gerne 5* mit einer Leseempfehlung!
Sehr einfühlsam erzählt
von Anonym - 04.03.2022
"Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Ihre Angst Sie in irgendeiner Weise weiterbringt? Ob sie eine Berechtigung hat? Und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass das, wovor Sie Angst haben, wirklich eintritt?" (Madame zu Jule) In ihrem Buch "Das Dorf der Schmetterlinge", erzählt die Autorin Michaela Wiebusch die Geschichte von Jule - einer Frau voller Selbstzweifel und Angst. Jule ist Ende Vierzig und in den Wechseljahren. Als wäre das nicht schon genug, wird sie obendrein von Selbstzweifeln und diversen Ängsten geplagt. Auch leidet Jule unter der Trennung zu ihrer Tochter Merle, mit der sie ein inniges Verhältnis hat, die jedoch unbedingt nach Kanada auswandern musste. Mit ihrem Mann Stefan streitet sie seitdem ständig und Jule hat Angst für ihn nicht mehr liebenswert zu sein. Und auch in der Firma fühlt sie sich zusehens unter Druck, denn durch die neue junge Kollegin bekommt Jule das Gefühl auch hier nicht mehr zu genügen. Nach einem erneuten Streit mit ihrem Mann und einer weiteren schlaflosen Nacht, die sie mit Grübeleien verbringt, macht Jule einen Spaziergang im Garten und legt sich in die Hängematte. Irgenwann schläft sie erschöpft ein und erwacht in einem wundersamen Wald. Dort trifft sie auf den kleinen Vogel Cupido, der, wie Jule schnell herausfindet, ihre innere Stimme ist. Gemeinsam mit Cupido macht sich Jule auf den Weg in ihr bestes Leben... Dieses Büchlein ist nicht nur wundervoll geschrieben, nein, es ist auch mit tollen Illustrationen geschmückt und über jede Seite flattert ein Schmetterling. Diese wirklich sehr bildhafte Erzählung ist auch ein kleiner Ratgeber, der uns zeigt, wie wichtig es ist sich selbst zu lieben und auf seine innere Stimme zu hören. Es geht um den Umgang mit unseren Ängsten, die wir oftmals viel zu sehr aufbauschen, anstatt unseren inneren Angsthasen zu streicheln und zu beruhigen. Und es geht um unsere Zweifel, die uns meistens nur im Weg stehen. Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen, es war mal etwas anderes und kurzweiliges für zwischendurch. Beim Lesen dieses Büchleins musste ich oft an den Kommunikationspsychologen Friedemann Schulz von Thun und das innere Team denken. Der sagt, dass es wichtig ist sein inneres Team zu kennen, darauf zu hören, was die einzelnen Stimmen sagen und sich mit ihnen auszutauschen.
Schöner Roman
von Jacky - 03.03.2022
Der Schreibstil ist flüssig und liest sich angenehm. Auf den Seiten begleitet den Leser immer mal wieder ein Schmetterling und andere tolle Illustrationen. Das macht das Buch noch schöner und man kann zwischendrin immer mal innehalten beim lesen. Jule wird von vielen Selbstzweifeln getrieben. Sie fühlt sich nicht liebenswert, nicht gut genug für irgendwas oder auch irgendwen. Dadurch wird sie unglücklich und gibt dieses Gefühl auch an ihre Umwelt weiter. Ihre Ehe leidet sehr darunter, das Jule so von Ängsten aufgefressen wird. Im Traum gelangt sie in ihr Inneres in Form eines Dorfes. Dort lernt sie sich verstehen und wodurch ihre Ängste ausgelöst wurden und wie sie diese bezwingen kann. Eine sehr schön erzählte Geschichte, aus der man das ein oder andere mitnehmen kann.
Dorf voller Möglichkeiten
von Fee04 - 01.03.2022
Die Erzählung über den Aufbruch in mein bestes Leben ist wunderbar und verständlich geschrieben. Die Orte, Personen, Tiere und Emotionen sind klar beschrieben und man begibt sich selbst, als Leser, auf die Reise. Die Illustrationen von Gisela Goppel sind wunderschön und passend in das Buch eingearbeitet. Mir gefällt auch sehr gut, dass mich als Leser ein Schmetterling begleitet. Eine klare Empfehlung, dieser wunderschönen, lehrreichen Erzählung, vor allem für Menschen die mit ihrem Leben nicht mehr zufrieden sind, Angst empfinden und Unsicherheit verspüren. Für den Leser der sich bildlich und spielerisch auf den Weg machen möchte. Themen werden angesprochen wie z.B. was will ich wirklich, überwinde ich meine Zweifel, bringt mich meine Angst weiter, Unbeschwertheit, das Paradies auf Erden, lernen den Schmetterling wieder zum Tanzen zu bringen. Der Weg in unsere bestes Leben für zu und durch ein Dorf. Es gibt dort viele verschiedene Stationen, Erlebnisse und Erkenntnisse zu entdecken. Das Museum zeigt uns auf, welchen Dingen wir Beachtung schenken und wie wir die Sicht wieder auf das wesentliche im Leben lenken können. Ein Gleichgewicht ist wichtig, bevor das Museum einbricht. Ich finde dieses Beispiel wunderbar und konnte mich darin entdecken. Wir lenken im Laufe der Jahre unsere Aufmerksamkeit auf unterschiedliche Dinge. Ob deren Wichtigkeit für uns von Vorteil ist, stellt sich oftmals zu spät heraus. Im Glockenturm sind die Angsthasen zu besänftigen und dem Leser wird erklärt, was Angst auslösen kann. Und vor allem was passiert, wenn wir uns in dieser Amgst verlieren. Es gibt viel zu betrachten in dem Dorf u.a.die negativen Glaubenssätze. Mit einer Leichtigkeit werden diese in positive Sätze geändert und der Weg nimmt neue Formen an. Hilfestellungen und Mut lassen Jule in der Erzählung ihre Aufgaben verstehen und erledigen. Sei du selbst die Veränderung fällt mir dazu ein. Ein kleiner Ratgeber als wunderschöne Erzählung verpackt; es macht Spaß das Buch zu lesen und den Weg mitzugehen. Empfehlenswert für alle Menschen die gerne mit Leichtigkeit und Neugierde in die Tiefe gehen und annehmen was kommt um das beste Leben zu leben. Eine wunderschöne Reise in und durch das Dorf.
Was wirklich zählt
von PeWe - 27.02.2022
Im Dorf der Schmetterlinge (2022) ist der erste Roman von Michaela Wiebusch und illustriert von Gisela Goppel. Die Geschichte erzählt von einer Reise zu sich selbst und einem Aufbruch in ein neues Leben. Zum Inhalt: Jule ist Ende vierzig, das einige Kind ist aus dem Haus, in ihrer Ehe ist es kalt und still geworden und auch beruflich fühlt sie sich mehr und mehr abgehängt. Ängste und Zweifel rauben ihr den Schlaf. Doch eines Nachts erwacht sie im Traum in einem Dorf, wo sie sich Herausforderungen stellen, Geheimnisse ergründen und ihren Garten der Liebe in Ordnung bringen muss, um am Ende wieder zu sich selbst zu finden und ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Persönliche Einschätzung: Der Schreibstil ist gefühlvoll, flüssig und angenehm lesbar. Das Geschehen wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Jule beschrieben. So bekommt man einen guten Einblick in ihre Gefühle und Gedanken und kann die Geschichte gut miterleben. Anfangs wird Jules Lebenssituation und Gefühlslage eindrücklich beschrieben und man begleitet sie auf dem Weg in ihre Traumreise, so dass der Einstieg mühelos gelingt. Man fühlt, wie gefangen die Protagonistin in ihrer Gedankenspirale und ihren negativen Gefühlen ist. Mit ausdrucksstarken Bildern und symbolischen Handlungen wird ihre Befreiung aus ihrer festgefahrenen Situation verdeutlicht. Die schönen Illustrationen untermalen die Handlung. Die Geschichte hat mich beeindruckt und wird mir im Gedächtnis bleiben. Hier werden nicht einfach Lebensweisheiten hingeworfen, sondern ich konnte den Prozess der Selbsterkenntnis miterleben und ihn dadurch auch für mich selbst verwenden. Nur mit der letzten Etappe, die mir zu sehr nach außen gerichtet ist, und der Erwähnung von Glauben kann ich nicht viel anfangen. Zwar wird hier als Protagonistin eine Frau Ende vierzig mit bestimmten Problematiken gewählt, aber ihr Weg zur Befreiung und Selbstfindung ist auch auf alle anderen Lebenssituationen anwendbar. Und die tollen Illustrationen haben mir dabei geholfen nochmal innezuhalten und über das Gelesene nachzudenken. Fazit: Eine gefühlvolle Geschichte über eine Frau, die sich aus der negativen Spirale befreit und sich selbst, ihr bestes Leben und damit ihr Glück wiederfindet. Wie ein Ratgeber zum Miterleben!
Emotional geschriebener Lebensratgeber
von Buecherwurm1609 - 24.02.2022
Das Cover und die Illustrationen im Innern des Buches gefallen mir sehr gut. Ich finde, diese machen das Buch zu etwas Besonderem. Die Idee, diesen Lebensratgeber in eine Erzählung zu packen, finde ich sehr gelungen. Die Erzählung ist einfühlsam und verständlich geschrieben. Jule ist eine Frau, welche von Ängsten und Selbstzweifeln geplagt wird. Sie steht alles in Frage. In ihrem Traum wird sie in sieben Schritten zu einem besseren Leben geleitet. So manches mal habe ich mich selbst in Jule wiedererkannt. Es ist so voller Emotionen, negative und positive, geschrieben. Ich habe die Erzählung kurze Zeit sacken lassen und mir überlegt, wie ich meine Rezension schreibe und was mir dabei wichtig ist zu erwähnen. Ich finde es gut geschrieben, aber ich bin mir nicht sicher, ob der Ratgeber mich weitergebracht hat, kann er mir die Hilfestellung geben, die ich mir dabei erhofft habe. Ich finde es alles in allem eigentlich eine schöne Erzählung, die mich aber nicht so aus den Socken zu reissen vermag, wie erhofft.
Wunderschön und heilsam
von schaebelchen - 23.02.2022
Jule ist unglücklich und steht in ihrem Leben an einem Scheideweg. Im Traum gelangt sie in ein Dorf, wo sie sehr intensive Entdeckungen zu sich selbst macht. Das Buch ist schon in der Hand sehr angenehm mit diesem besonderen Cover. Und es ist eine wirklich wunderschöne Geschichte. Wer selbst mit sich hadert, wird sich mit Sicherheit in dieser Geschichte wiederfinden und den Weg von Jule voller Spannung begleiten. Ihre Entdeckungen sind dabei sehr heilsam und können vielleicht sogar hilfreicher sein als manche therapeutische Sitzung. Besonders schön fand ich die Zusammenfassung am Ende.
tolles Buch
von Silvia - 23.02.2022
Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Dieses Buch ist etwas ganz besonderes, man könnte es sogar als einen Schatz bezeichnen. Es ist die Geschichte einer Frau, die nicht mehr glücklich in der Ehe und in der Arbeit ist. Dieses Buch zeigt auf, wie sie wieder glücklich wurde. Schöne Bilder werten das Buch zusätzlich auf. Ich glaube, dass was die Frau erlebt hat, können wir alle erleben wenn wir uns darauf einlassen. Mich hat dieses Buch wahnsinnig fasziniert. Es liest sich leicht und fließend und nimmt einen sofort gefangen. Auch mein Kopfkino sprang gleich an, die Bilder die ich sah waren einfach unglaublich. Holt euch da Buch und lasst euch darauf ein, ihr werdet gefangen sein so wie ich. Eine ganz klare Kauf und Leseempfehlung.
Wie ein Traum dein Leben verändern kann
von schmabbi54 - 22.02.2022
Jule ist Ende vierzig, ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Ihr Job ist sehr anstrengend und sie hat langsam das Gefühl, nichts mehr zu schaffen. Alles scheint den Bach runterzugehen und sie zweifelt immer mehr an sich. Dazu kommen Ängste, die sie nicht bewältigen kann. Als sie nachts mal wieder nicht schlafen kann, geht sie in den Garten und legt sich in die Hängematte. Nach einer Weile findet sie sich in einem Dorf wieder, in dem ihr Personen und Dinge begegnen, die ihr Leben verändern sollen. Auch wenn ich erst ein bisschen durchsteigen musste, erkannte ich doch den Sinn dieses Traums. Vor allem die Grundsätze, die Jule lernte, haben mich nachdenklich gemacht. Obwohl oder gerade weil ich um einiges älter bin als sie, erlebe auch ich die Ängste und erkenne mein schwindendes Selbstvertrauen, weil nichts mehr so geht wie früher. Ich habe das Gefühl, wenn man sich die Grundsätze aus dem Buch bewusst macht, kann man seine Angsthasen in ihre Schranken verweisen. Heute habe ich so einen Tag erlebt. Ich werde das Buch öfters lesen, um mich immer wieder daran zu erinnern. Ich habe wirklich den Eindruck, dass die Ratschläge hilfreich sind und mir das Leben erleichtern können. Von mir aus eine absolute Leseempfehlung.
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein SCHULE15 gilt bis einschließlich 07.08.2022. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung mit Zahlung in der Filiale möglich. Der Gutschein gilt für alle Artikel, die auf Hugendubel.de als "Sonstiger Artikel" geführt werden und die nicht preisgebunden sind, sowie auf ausgewählte Schülerkalender. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

11 Ihr Gutschein TASCHE15 gilt bis einschließlich 03.07.2022 und nur für die Kategorie tolino Zubehör. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.12.2022.

15 Leider können wir die Echtheit der Kundenbewertung aufgrund der großen Zahl an Einzelbewertungen nicht prüfen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.