Das Lavendelzimmer

Roman. Originalausgabe. Originaltitel: Das Lavendelzimmer. 17. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Ein unwiderstehlicher Roman über die Macht der Bücher, die Liebe und die Magie des südlichen Lichts: "Das Lavendelzimmer" - ein internationaler Bestseller, übersetzt in 30 Sprachen, gefeiert von der Presse wie von Lesern weltweit.
Er weiß genau, welch … weiterlesen
Taschenbuch

9,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Lavendelzimmer als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Das Lavendelzimmer
Autor/en: Nina George

ISBN: 3426509776
EAN: 9783426509777
Roman. Originalausgabe.
Originaltitel: Das Lavendelzimmer.
17. Auflage.
Knaur Taschenbuch

1. April 2014 - kartoniert - 384 Seiten

Beschreibung

Ein unwiderstehlicher Roman über die Macht der Bücher, die Liebe und die Magie des südlichen Lichts: "Das Lavendelzimmer" - ein internationaler Bestseller, übersetzt in 30 Sprachen, gefeiert von der Presse wie von Lesern weltweit.
Er weiß genau, welches Buch welche Krankheit der Seele lindert: Auf seinem Bücherschiff, der "literarischen Apotheke", verkauft der Pariser Buchhändler Jean Perdu Romane wie Medizin fürs Leben. Nur sich selbst weiß er nicht zu heilen, seit jener Nacht vor 21 Jahren, als die schöne Provenzalin Manon ging, während er schlief. Sie ließ nichts zurück außer einem Brief - den Perdu nie zu lesen wagte. Bis zu diesem Sommer. Dem Sommer, der alles verändert und Monsieur Perdu aus der kleinen Rue Montagnard auf eine Reise in die Erinnerung führt, in das Herz der Provence und zurück ins Leben.

Portrait

Die mehrfach ausgezeichnete internationale Bestsellerautorin und freie Journalistin Nina George, geboren 1973 in Bielefeld, schreibt seit 1992 Romane, Sachbücher, Essays, Reportagen, Kurzgeschichten, Blogs und Kolumnen. Ihr Roman Das Lavendelzimmer wurde in 36 Sprachen übersetzt und eroberte weltweit die Charts, so etwa die New York Times-Bestsellerliste in den USA. Mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller Jens J. Kramer, schreibt Nina George als Jean Bagnol Provencethriller. Sie lebt in Berlin und in der Bretagne.




Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Ein wunderbar charmantes Buch" - Peter Hetzel Frühstücksfernsehen (SAT1) 20130903
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Sylvia R.
von Sylvia R. - Hugendubel Buchhandlung Ingolstadt Am Westpark - 30.10.2019
Ein poetischer, lebensphilosophischer Roman über die Liebe und das leben! Zauberhaft!
Bewertungen unserer Kunden
zauberhaft !!!
von Kaffeeelse - 26.04.2018
Ein wunderschöner Roman über das Verlassen werden, der sich in einem eher unscheinbaren Äußeren verbirgt. Hätte ich dieses Buch nicht empfohlen bekommen, ich hätte es mir wahrscheinlich nicht angesehen. Es ist mir dann doch etwas zu niedlich vom Äußeren. Ich weiß, man sollte nicht nach dem äußeren Schein gehen. Aber manchmal kann ich schlecht über meinen Schatten springen. Aber das ist ja eigentlich auch eine Geschmacksfrage. Ein Buchhändler (Monsieur Perdu), der seine Buchhandlung mit dem Namen Die literarische Apotheke auf einem Schiff untergebracht hat und der jedem Besucher seines Ladens ansieht/erfühlt wie es ihm geht, um ihm postwendend das richtige Buch zu überreichen, zur Heilung sozusagen. Was für eine wunderschöne Idee ! Wenn es nur so einfach wäre ! In seinem Wohnhaus zieht eine neue Mieterin ein, die nach langer Zeit von ihrem Mann verlassen wurde und nun vor dem Nichts steht. Durch die Concierge und eine Mitmieterin des Hauses wird er gefragt, ob er nicht einen Tisch für diese Dame zum Verschenken hätte. Dies bringt bei ihm lange verschlossene Gefühle/Empfindungen zu tage. Der Tisch steht nämlich in einem seit 21 Jahren verschlossenem Zimmer, dem Lavendelzimmer. Er wurde vor 21 Jahren von seiner großen Liebe (Manon) verlassen, über Nacht, ohne miteinander geredet zu haben. Sie hatte ihm nur einen Brief auf den Tisch gelegt. Das veränderte Monsieur Perdu nachhaltig, er verschloss das Zimmer und auch sich selbst. Durch die jetzige Situation öffnet er das Zimmer um für die Nachbarin den Tisch zu holen. Diese findet in der Schublade den Brief (er hatte damals nicht die Kraft ihn zu öffnen und zu lesen, verstaute ihn erstmal in der Tischschublade), übergibt ihn Monsieur Perdu und er wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Letztendlich liest er den Brief und macht sich mit seinem Bücherschiff und einigen skurrilen Charakteren auf den Weg von Paris in die Provence (Manons Heimat). Ein Roadtrip in Frankreich, nicht auf der Straße, sondern zu Wasser. Dieses Buch hat mich verzaubert. Es liest sich überaus flüssig und ist in keiner Weise kitschig geschrieben. Sondern eher überaus einfallsreich und sehr humorvoll. Ich habe sehr viel Lachen und Schmunzeln müssen. Der Schreibstil ist einfach, aber wunderschön. Er regt viel zum Nachdenken an. Und immer wieder Verweise auf andere Bücher. Wundervoll !!! Eine Hommage an die Macht der Bücher und des Lesens, an die Liebe und an die Magie des südlichen Lichts!
Lesung in Hannover bei Hugendubel
von Eva Pelz , Buchhandlung Hugendubel - 08.10.2016
Ich freu mich wirklich sehr auf diese interessante Frau in unserer Buchhandlung in Hannover am 28.10.16. Es wird sicher ein ganz besonderer Abend!
Knaur TB.50977 George.Das Lavendelzimme
von Marion - 12.03.2015
Ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die einzelnen Charaktere sind mit soviel Detail beschrieben, dass man sich gerne mit auf den Weg in die Vergangenheit begibt. Eine wunderschöne Geschichte. Absolut zu empfehlen!
Knaur TB.50977 George.Das Lavendelzimme
von A.B. - 22.08.2014
Das Buch fängt gut an. Ich liebe Bücher in denen es um Bücher geht. Jean Perdu betreibt seine 'Bücherapotheke' und kann jedem Menschen das passende Buch zu seinem seelischen Leiden verkaufen. Nur zu seinem eigenen - da findet er kein richtiges Rezept. Vor bald 21 Jahren hat er eine Frau geliebt und ist von ihr über Nacht verlassen worden. Diesen Verlust hat er nach wie vor nicht verwunden. Er hat alles was an ihr gemeinsemes Leben erinnerte verbannt, selbst ihr altes Schlafzimmer mit einem Bücherregal 'zugemauert'. Bis dahin ist die Geschichte schön, stimmig, warm, trotz der Traurig- und Einsamkeit. Doch als sich Jean Perdu mit einem jungen, verzweifelten Schriftsteller auf den Weg macht um die alte Liebe zu sichen, ab da wird es leider sehr langatmig und teilweise auch schnulzig. Alles in allem ganz nett, eine Urlaubslektüre :)
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.